Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Werde immer dümmer?

L

LittleFuchs

Gast
Was ist nur los mit mir, ich werde immer dümmer? Letztes Schuljahr hatte ich spitze Noten und habe immer logisch überlegt, aber jetzt fühle ich (19) mich nur noch dumm, weil ich auch ständig dumme Sachen mache und das meiste davon nicht einmal absichtlich? Ich habe sowas noch nie bei mir gesehen, auch fühle ich mich oft so und weil andere mich dann auch so sehen, verhalte ich mich meistens auch so. Meine Freundinnen sind auch ein wenig genervt von mir, weil ich mich ständig wie ein Clown aufführe, dumme Dinge sage und dauernd Witze reiße. Keine Ahnung wie ich das erklären soll, aber ich hab nun auch Angst, dass mir andere oder neue Menschen zu nahe kommen, sehen wie dumm ich bin und sich dann wieder von mir abwenden.
Was denkt ihr?
Frage bearbeiten
 

Anzeige(7)

Binchy

Aktives Mitglied
Hallo,

kannst Du das was konkreter schreiben? Was meinst Du mit "dumme Sachen" oder immer dümmer werden genau?

Brauchst Du Aufmerksamkeit oder willst im Mittelpunkt stehen, wenn Du Dich wie ein "Clown" aufführst oder ist das ein bisschen wie unter Zwang, dass Du das machst?

In welchen Situationen ist das denn so, sind das bestimmte Situationen?
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Man wird eigentlich selten dümmer, sondern der Aufgabenstoff wird schwieriger.
Mein Rat: weniger den Gruppenclown machen, mehr üben.
Dann kommst du da schnell wieder raus.
 

Mandrayke

Aktives Mitglied
Man wird eigentlich selten dümmer, sondern der Aufgabenstoff wird schwieriger. Mein Rat: weniger den Gruppenclown machen, mehr üben.
Dann kommst du da schnell wieder raus.
Solche Stammtisch-Parolen helfen herzlich wenig. Wenn jemand nicht kochen kann und zu viel Salz reinmischt, wäre "Misch weniger Salz rein" auch keine Hilfe.

Gewisse Dinge brauchen Unterstützung und Training.

Liebe(r) Thread-Ersteller(in), ich schlage vor, dir einen Neurologen zu suchen. Das sind Ärzte, die sich mit Veränderungen im Gehirn beschäftigen. Die führen regelmäßig supportive Gespräche, stellen Diagnosen und dürfen auch Medizin verschreiben, zb. Antidepressiva oder Medizin gegen Panik (Beides zeigst du in deinem Text).

Außerdem können Sie dich an Verhaltenstherapeuten überweisen, bei denen du dann Übungen machen kannst, um weniger albern/unreif/clownig aufzutreten. Wobei das ja an für sich überhaupt nichts schlechtes sein muss, aber ja, es gibt eben Situationen, da passt es nicht.

Die Therapie soll ja nicht dazu da sein, um dir die Lebensfreude auszupeitschen und dich konform zu machen, sondern um deine Fragen zu beantworten und dir helfen dass du in den richtigen Alltagsmomenten angemessen reagierst. Und der Neurologe hilft dir, dass der Selbsthass nicht schlimmer wird.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben