Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wer weiß etwas über den Test 1 im Sachunterricht an niedersächsischen Grundschulen ?

Unser Kleiner hat vor den Herbstferien, d.h. zu Beginn der 4.Klasse einen Test im Sachunterricht machen müssen, der mir für dieses Alter total überzogen scheint. Da waren Fragen drin wie:
benenne alle Bundesländer, die an Niedersachsen grenzen und nenne die dazugehörenden Landeshauptstädte.
Ich selbst hatte Mühe damit und ein 8jähriges Kind soll bespielsweise wissen, dass Erfurt die Landeshauptstadt von Thüringen ist ebenso wie die Landeshauptstädte aller anderen Bundesländer. Es sollte wissen wieviele Einwohner Niedersachsen hat und noch viele andere spezielle Fragen. Ist das üblich ?
 

Anzeige(7)

Sehnsüchtige

Aktives Mitglied
Meine Tochter geht auch in die 4. Klasse einer Grundschule. Die erste Arbeit, die dort geschrieben wurde, handelte von dem Thema Werbung. Jetzt nehmen sie im Unterricht ihre eigene Gemeinde durch. Auch, welche Dörfer bzw. Orte dazugehören, welcher Landkreis es ist, welche Hauptstadt von ihrem Bundesland ist etc. Aber, wie gesagt nur von ihrer eigenen Heimat sozusagen - nur das eigene Bundesland. Wann ihre Gemeinde gegründet wurde, wie, wodurch etc.
 

Sori

Sehr aktives Mitglied
also ich habe in der 4.KLasse (das war so circa 1992) einen SU-Test geschrieben, bei dem ich folgendes wissen musste:

- Name des eigenen Stadtteils, der Stadt, des Kreises, Regierungsbezirks und des Bundeslandes.
- alle zugehörigen Städte des Kreises
- alle Kreise inklusive Kreisstädte des Regierungsbezirkes
- alle Regierungsbezirke des Bundeslandes inklusive der zugehörigen Hauptstädte
- alle 16 Bundesländer inklusive der Hauptstädte.

Erinner ich mich nur dran, weil ich da echt wie der Teufel für gelernt hab ^^.

Ich selbst unterrichte kein SU, hab aber mitbekommen, dass meine Schüler in Schleswig-Holstein auch jede Menge über ihr Bundesland und auch über andere Bundesländer lernen mussten.


Ich finde das eigentlich nicht zu viel verlangt, da der Stoff ja auch im Unterricht vorbereitet wird. Meiner Ansicht nach gehört es auch durchaus zur Allgemeinbildung, die Größe es eigenen Bundeslandes zu kennen und auch die anderen Bundesländer inklusive der Hauptstädte benennen zu können. Spätestens in der 5. KLasse stehts eh aufm Lehrplan (die GS-Lehrpläne sind da ja nur so wischi-waschi)

Ich stelle mir allerdings die Frage, warum Dein Kind in der 4.KLasse erst 8 Jahre alt ist?? Er müsste doch mindestens 9, wenn nicht sogar 10 sein. Oder ist er mit 5 eingeschult worden?
 
Hallo Sori,
ja, ich habe mich verschrieben, der Junge ist 9. Er ist im August in die 4. Klasse gekommen. Die Kinder haben kaum etwas über ihren eigenen Landkreis gelernt. Sie haben zuerst das Land Niedersachsen und Städte wie Wolfsburg etc. kennengelernt. Nun wohnen wir aber im Landkreis Harburg, da ist für die Kinder Wolfsburg ebenso nichtssagend wie Rosenheim oder Freudenstadt. Und nun dieser Test. Es war auch nicht länger anhaltender Unterrichtsstoff. Die Kinder haben an 2 oder 3 Stunden etwas über die Bundesrepublik gelernt und sollten dann in dem Test bereits 12 Fragen zu Niedersachsen beantworten. U.A. wieiele Einwohner in ganz Niedersachsen leben und wo in Niedersachsen die meisten Menschen leben und wieviele das sind. Dann sollten sie sagen wieviele Bundesländer an Niedersachsen angrenzen, wie sie heißen und wir die jeweiligen Landeshauptstädte heißen. Aber es gaIch hätte das für den Unterrichtstoff einer 5. Klasse gehalten, nicht aber für die ersten Wochen einer 4. Klasse. Dementsprechend schlecht ist der Test dann auch ausgefallen. Es hat viele Fünfen und noch mehr Vieren gegeben. So kann man kleinen Kindern die Freude am Lernen auch nehmen, indem man sie Zahlen auswendig lernen lässt. Das ist ja fast wie vor 50 Jahren.
 

Sori

Sehr aktives Mitglied
naja, ich kann schwer beurteilen, wie der Lehrer seinen Unterricht gestaltet. Bin ja nicht dabei.
An sich ist das aber nicht unüblich, ein Thema 2-3 Stunden zu behandeln. Mehr würde ich in einer GS auch nicht für die Bundesrepublik einplanen.

Die Frage ist, ob du was tun kannst und inwieweit das sinnvoll ist.
Theoretisch kannst Du Dich an Deiner Schule informieren, wie das der schuleigene Lehrplan (sofern ihr den schon habt, müsste aber eigentlich) vorsieht. Ob und inwieweit das Thema ist.
Der eigene Landkreis müsste auch schon in Klasse 3 Thema gewesen sein ;)
Naja, dementsprechend könnt ihr Euch dann bei Klassenlehrer und Schulleitung beschweren. Mit etwas Glück wird der Test dann wiederholt oder nicht gewertet.

Oder ihr hakt die Sache als dumm gelaufen ab. Und Dein Sohn lernt schon mal (so hart das ist) den Ernst des Lebens kennen, der ihn nächstes Schuljahr erwarten wird. Da wird so etwas (kurze Vorbereitung, Auswendiglernen, etc) "normal" sein. Manchmal ist Schule eben noch wie vor 50 Jahren. Da kann man sich dann bei den Kultusministerien und den Politikern beschweren, dass in Bildung nicht investiert wird.
Naja, abgesehen davon, sind einige schulische Inhalt halt einfach "stur zu lernen", weils dazu gehört. Und man kann nicht um alles pädagogischen Tamtam machen.

Schule ist schon ein Dilemma
 
G

Gast

Gast
Das ist normal, und wird an bayerischen Grundschulen ähnlich gehandhabt. Die Kinder haben dazu Hefteinträge und müssen das einfach auswendig lernen.
Ich gebe Nachhilfe für Migranten und habe daher Erfahrung in dem Inhalt des Unterrichtsstoffes.

Liebe Grüße

Sita
 

Selah

Aktives Mitglied
Ich finde das ehrlich gesagt nicht schlimm. Warum soll ein Kind in der 4. Klasse so etwas nicht lernen und dann eben auch im Rahmen einer Arbeit abrufen? Ich meine, man kann sicher drüber streiten, ob es nicht sinnvoller wäre, erstmal die eigene Stadt/Kreis zu behandeln bevor eine weiter entfernte dran kommt. Aber prinzipiell finde ich sinnvoll, dass Kinder lernen, welche Bundesländer es gibt ect. Ich stelle ab und an mit Befremden fest, dass mancher Erwachsene nicht in der Lage ist, sich im eigenen Land zu orientieren und z.B. keine Ahnung hat, wo Hessen oder Niedersachsen überhaupt liegen.

Manchmal hab ich den Eindruck, leistungsorientiertes Lernen ist heute nicht mehr "in". In der 1. Klasse gibts keine Zensuren und auch danach gilt scheinbar "Weniger ist Mehr". Ich weiß nicht so richtig, ob das der richtige Weg ist. Ich fänd es irgendwie besser, wenn Eltern ihre Kinder zum Lernen ermutigen und sie unterstützen, anstatt der Schule vorzuwerfen, dass sie zuviel verlangt. Und zum Lernen gehört eben auch mal, dass man mal richtig pauken muss, Zeit investiert ect - und sich am Ende über das Erreichte freut. Wenn man bedenkt, dass in der 5. Klasse der Wechsel aufs Gymnasium oder die Realschule kommt, wo das Pensum logischerweise steigt, kann man doch in der 4. schon mal bisschen in dieser Richtung "vorarbeiten".
 
N

nic79

Gast
Hallo!

Erstmal finde ich die Antwort von Sori richtig gut und interessant, welche Gedanken man sich als Mutter macht!
Das beste Mittel zur Aufklärung ist es immer Kontakt mit dem Lehrer/ der Lehrerin aufzunehmen.

Und dann dürft ihr euch bei der Regierung bedanken, die die Schulzeit auf 12 Jahre reduziert hat. Dadurch sind viele Themen, die zu unserer Zeit erst später dran waren, schon viel eher dran.

Die Schule richtet sich ersteinmal an das niedersächsische Kerncurricullum, aus dem jede Schule ihren eigenen Schulplan macht. Die Themen darin richten sich auch oft an eingeführten Lehrwerken oder besonderen Schulaktionen.

Zusammenfassend ist es total normal, dass das Thema Niedersachsen mit den Details etc. abgefragt wird. Man sollte vor jedem Test das lernen, was vorher auch im Unterricht behandelt wurde. Ach ja, lernen heißt auch auswendig lernen.

Dann noch eine schönen Abend!
 
G

Gast

Gast
Ich unterrichte eine 4. Klasse in Sachunterricht und wir behandeln gerade dieses Thema.
Nach meinen Erfahrungen und meiner Einschätzung ist ein solcher Test nicht zu schwierig.
Christiane
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
H Weiß nicht weiter... Schule 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    chaoskrieger hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben