Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wer hat Erfahrung mit Luftkühlern?

Binchy

Aktives Mitglied
Hallo,

Ich wohne in einer Dachgeschoss Wohnung ohne Rolläden und mit normalen Fenstern, keine Kippfenster, nur in der Küche ist ein Kippfenster.

Bei Hitze ist es brüllend heiss. Ich überlege, mir einen Luftkühler zu kaufen, da Ventilatoren nichts bringen. Bei Amazon traue ich den Bewertungen nicht so, da einige positive Bewertungen oft wenige Tage hintereinandergeschrieben wurden. Hat jemand 1 Luftkühler und kann mir 1 Marke empfehlen und was zurKühlung sagen? Ich weiss, dass er nicht so kühlt wie 1 Klimagerät, aber bringt er trotzdem was? Ich rede von einem grösseren Gerät, kein Tischgerät.

Vielen Dank.
 

Anzeige(7)

FarbSpiel

Mitglied
Hatte einen von Amazon, hat ein wenig gekühlt, aber fürs Dachgeschoss trotz Größe nicht annähernd ausreichend gewesen.
Hab mir dann doch ein Klimagerät ( rollbar) fürs Schlafzimmer geholt und kann nun endlich wieder schlafen.
 

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,

Nein es bringt leider nicht sehr viel. Die Luft wird zwar zunächst kühler, jedoch auch feuchter. Sobald die Luftfeuchtigkeit im Raum einen gewissen Wert erreicht hat, entsteht auch keine Verdunstungskälte mehr und statt eines trockenen, heißen Raums hast du eben stattdessen eine Dampfsauna. Zusätzlich können sich im Gerät Schimmelpilze und Keime ansiedeln, die dann munter durch die Luft gepustet werden.

Zahle lieber ein paar Euro mehr und investiere in ein Klimagerät!

LG,
SFX
 

Baffy

Aktives Mitglied
Alle "Propeller" mit Eiswürfeln z.B. oder anderer Quark kann man da gleich wegschmeißen. Diese größeren, beweglichen Kisten können auch in die Tonne. Das Problem hier ist, das du zwar einen Abluftschlauch dranstecken kannst, wo die Wärme über eine Öffnung in der Wohnung irgendwie nach draußen gepustet wird, nur das was man an Luft rausschickt muß auch irgendwie wieder in die Wohnung rein und das ist bei den Temperaturen momentan ja auch nur zu heiß. Effekt gleich Null+ Stromverbrauch. Mal ganz abgesehn vom schlechten Wirkungsgrad dieser Dinger.

Das allerbeste ist eine richtige Klimaanlage mit einem Außen und einem Innenteil. Das geht in Mietbuden meißt nicht. Man braucht die Erlaubnis des Vermieters und außerdem ist das Außengerät nicht gerade das Leiseste und man kann es nur dort anbauen, wo es auch vom Geräusch her niemand stört.
Ich heize und Kühle mein Haus mit 3 dieser Dinger. Geamtleistung max 11 KW. Zum Kühlen wird nur eine verwendet.
 
Zuletzt bearbeitet:

SAK

Mitglied
Hallo,

Ich wohne in einer Dachgeschoss Wohnung ohne Rolläden und mit normalen Fenstern, keine Kippfenster, nur in der Küche ist ein Kippfenster.

Bei Hitze ist es brüllend heiss. Ich überlege, mir einen Luftkühler zu kaufen, da Ventilatoren nichts bringen. Bei Amazon traue ich den Bewertungen nicht so, da einige positive Bewertungen oft wenige Tage hintereinandergeschrieben wurden. Hat jemand 1 Luftkühler und kann mir 1 Marke empfehlen und was zurKühlung sagen? Ich weiss, dass er nicht so kühlt wie 1 Klimagerät, aber bringt er trotzdem was? Ich rede von einem grösseren Gerät, kein Tischgerät.

Vielen Dank.
Luftkühler, die durch Verdunstung kühlen sollen, pusten nur Unmengen an Feuchtigkeit in die Luft. Da macht es keinen Unterschied, ob klein mit 700ml Tank oder groß mit 7L Tank. Soll halt durch Verdunstungskälte funktionieren, ist aber eher ein Luftbefeuchtungsventilator.
 

tomtom1972

Aktives Mitglied
Es gibt auch mobile Klimageräte mit zwei Schläuchen, einen zum Ansaugen von Aussenluft und einen zum Abgeben der erhitzen Luft, dadurch entsteht wesentlich weniger Unterdruck.
Aber mehr als 6- max. 8 Grad kühler wird's trotzdem nicht, und die Lautstärke ist trotz Silentmode, extrem laut, an schlafen ist da kaum zu denken. Kosten so ab 300 - 400 €
 
Zuletzt bearbeitet:

Peter1968

Moderator
Teammitglied
Das allerbeste ist eine richtige Klimaanlage mit einem Außen und einem Innenteil. Das geht in Mietbuden meißt nicht.
Da sagst du es. Es geht halt in einer Mietdachgeschosswohnung nicht daher sind eher Vorschläge angebracht die weiterhelfen.
Ich befürworte den Vorschlag von @FarbSpiel und würde auch ein Klimagerät empfehlen. Luftkühler absolut nicht.

außerdem ist das Außengerät nicht gerade das Leiseste
Hierzu mal kurz, so schlimm sind die gar nicht mehr, ich habe eine Inverter Multisplit Anlage die Außen nicht mal mehr 40 dB(A) erzeugt. Selbst die habe ich hinter die Scheune in Richtung Garten gebaut, die hört niemand (selbst bei Gartenfesten nicht, da die anwesenden Personen immer lauter sind)
 

Jusehr

Sehr aktives Mitglied
Kühle mit Strom zu erzeugen, scheint mir teuer zu sein.

Mein Tipp wären die Hinweise in der Juni Ausgabe von Stiftung Warentest (gerade aktuell). Da geht es auch um solche oder ähnliche Geräte und außerdem um Sonnenschutzfolien.
 

nichtabgeholt

Aktives Mitglied
Wenn das Bad einen Lüfter hat, dann kann man diesen laufen lassen. Zumindest an heißen Tagen. Der Verbrauch dieser Lüfter ist sehr gering.

Man merkt nicht sofort einen Effekt, aber über Fenster- und Türfugen in der gesamten Wohnung wird kühlere Luft nachgezogen. Vor allem nachts.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben