Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wer bin ich?

Conedra

Neues Mitglied
Hallo an alle, ich bin neu hier und bräuchte einen Rat.

Ich bin heute 27 Jahre alt. Erstmal die Vorgeschichte...

Als ich 6 Jahre alt war, bekam meine Muter weitere Kinder, um die ich mich kümmern (windeln, füttern, beschäftigen) mußte. Ich mußte ständig für meine Mutter Einkaufen gehen. Und dabei bin ich leider einmal vom Auto angefahren worden.

Meine Schweser nach mir, hat mich seelisch und körperlich sehr fertig gemacht. Weihnachten war immer am Schlimmsten. Sie sagte dann abends im Bett immer, das meine Geschenke ihr gehören würden usw. Sie hat mich oft verprügelt.
Von meinen Eltern hatten wir auch auf den Po bekommen.

In der Grundschule wurde ich 4 Jahre lang gemobbt. Ich würde stinken usw.

Ich habe kurz vor meinem 18. Geburtstag (2002) erfahren, dass mein Vater nicht mein Erzeuger ist. Ich war sehr geschockt. Das Schlimmste für mich war, dass es die ganze Familie wußte und ich nicht. Sie haben mich alle angelogen. Meinem Erzeuger hatte ich daraufhin einen Brief geschrieben, dass ich gern ein Foto von ihm hätte, da ich nicht weiß, wie er aussieht. Aber ich meinte nur darauf, dass die Zeit gegen ihn sei.

Meine Eltern haben sich 2005 getrennt. Einige Zeit danach hatten wir noch Kontakt zu unserem Vater. Im Jahr 2006 hat mein Vater mir dann einen Tag zu früh zum Geburtstag gratuliert und seitdem nie wieder. Wir haben auch keinen Kontakt mehr, da er eine neue Freundin mit Kindern hat. Für seine eigenen Kinder (4 + ich) hat er kein Interesse mehr.

Meine eigene Mutter zeigt auch kein Interesse an mir. Sie meldet sich nie und fragt auch nicht mal nach, wie es mir geht. Selbst wenn man sich trifft, redet sie kaum ein Wort mit mir.

Meine Mutter erzählte mir mal, dass sie, als sie mit mir schwanger war, am Fenster stand und springen wollte.

Der Rest meiner Familie meldet sich nur, wenn sie was wollen. Und dann nicht mal da fragen sie, wie es einem geht.

Mein Ex-Freund hatte mich gleich zum Anfang unserer Beziehung betrogen. Und die Beziehung (knapp 6 Jahre) war auch nicht grad toll. Ständige Zweifel, Lügen, Tod seines Vater (beim Sterben dabei gewesen).

Mein jetztiger Freund ist toll (1,5 Jahre zusammen). Ich liebe ihn sehr. Ich will ihn heiraten und mit ihm Kinder bekommen. Seine Familie ist super, hat mich toll aufgenommen und ersetzen schon meine Familie.


Ich fühle mich oft allein und nicht wirklich geliebt.

Mein ganz großes Problem ist, dass ich leider öfter ausflippe. Und meistens bei Dingen, die so minimal sind, das es echt albern war, deswegen auszuflippen. Und nur bei meinem Freund flippe ich aus. Bei den anderen nicht. Meine Therapeutin sagte, das es daran liegt, weil wir emotional so eng miteinander sind. Und das es aus der Kindheit kommt. Aber damit vergraul ich ihn ja nur, und das will ich gerade nicht. Bis jetzt habe ich sehr großes Glück, das er bei mir geblieben ist.

Das ist dann wie ein Schalter in meinem Kopf, der sich umstellt und dann bin ich eine andere Person. Normalerweise bin ich eine liebe Person, die sehr umgänglicch ist. Manchmal schmeiße ich dann Sachen (3 Handys :( ) vor Wut an die Wand, die dann leider auch kaputt gehen. Und dann ärgere ich mich nur noch mehr darüber. Meistens streiten wir uns so heftig, das ich ihn nur noch anschreie. Dann will ich immer Schluß machen, will gehen, will alleine sein. Frage mich, was er mit einer mit mir will. Ich sei doch eh blöd, doof, dumm, scheiße, häßlich usw. Er könnte doch was viel tolleres haben als mich. Ich mache mich sogesehen total schlecht.

Wenn ich mich dann wieder beruhigt habe, schäme ich mich in Grund und Boden und hasse mich dann umso mehr. Ich will so nicht sein.

Mein Freund möchte mir helfen, ist aber total hilflos.

Ich hatte eine Verhaltenstherapie gemacht (1,5 Jahre). Da mir immer schlecht war, hatte Herzrasen, Bauchweh, Durchfall, Schwindel. Ich habe mit der Therapie vieles aufarbeiten können und diese Beschwerden sind verschwunden. Gott sei Dank.

Ich möcht auf jeden Fall nächste Woche wieder bei meiner Therapie anrufen und einen Termin machen.

Ich wollte mal hören (lesen), ob jemand auch solche Probleme hat und mir vllt schon ein paar Tipps geben kann.

Ich danke euch jetzt schon.

Liebe Grüße Conedra
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
DSmokeK [Trigger] Freier Fall - Wer bin ich schon? Ich 13
A Wer bin ich und was will ich? Ich 4
Ruby1234 Wer bin ich und wenn ja wieviele? Ich 16

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben