Anzeige(1)

Welche Fernstudium?

G

Gast

Gast
Ich habe bereits ein Ethnologie-Studium erfolgreich abgeschlossen, arbeite aber nur für 1700 Euro/Monat (brutto) im Vertrieb und habe hier keine Chancen auf Weiterentwicklung. Im aktuellen Job lerne ich ja nichts und ich muss nur Kunden ein Produkt verkaufen, das Sie eigentlich nicht brauchen und auch gar nicht haben wollen. Schön freundlich sein, etwas flunkern und bei der Produktbeschreibung sich weit aus dem Fenster legen und so oft anrufen bis der Kunde ja sagt - schon in der Verkaufsabschluss da und man hat den Soll erfüllt. Das ist auf Dauer doch Mist.
Der Studienabschluss hilft mir nicht wirklich weiter, mich stellt leider kein anderer Arbeitgeber ein. Mein Profil ist nunmal nicht gefragt. Damals war ich naiv bei der Studienwahl - das Humboldtsche Bildungsideal usw. Inzwischen habe ich auch erkannt, dass der Arbeitsmarkt den Begriff Markt beinhaltet und sich an Angebot und Nachfrage orientiert. Aber ich möchte mich noch nicht aufgeben und nochmal ein Neuanfang versuchen. Ich habt ein klaren Blick bekommen. Das Gehalt bestimmt den Wert des Einzelnen und nichts anderes. Für mich spielt die Art der Arbeit keine Rolle mehr - mein neues Ziel ist es ein vernünftigen Gehalt zu realisieren. Ich will auch zum oberen oder zumindest gehobenden Teil der Gesellschaft gehören.

Als Instument zur Zielerreichung habe ich ein Fernstudium identifiziert. Nun kommen wir zu den Rahmenbedingungen.
Ich muss noch Bafoeg abstottern und habt natürlich auch gewisse Kosten. Mein Budget für Weiterbildungen liegt bei max. 200 Euro/Monat. Viel ist es nicht, aber ich muss das Beste draus machen. Es gibt ja diverse Anbieter. Welches Fernuni passt zu meinen Budget und bringt mich gleichzeit voran? Ich hätte ja keine richtige Berufserfahrung und dann nur ein Studienabschluss, vorausgesetzt ich bestehe das Fernstudium, wovon ich mal ausgehe. Wie realistisch ist es damit auf den Arbeitsmarkt dann direkt durchzustarten? Lohnt sich der Aufwand? Würdet ihr jemanden, der etwas zu spät geschaltet hat und die Gesetze des Marktes leider erst spät (zu spät?) erkannt hat, eine zweite Chance geben und ihn einstellen? Bei Studienabschluss wäre ich ja auch schon über 30 und ich hätte keine Berufserfahrung. Was würdet ihr studieren? Ich suche etwas, mit dem ich auf den Arbeitsmarkt punkten kann. Was wäre zur Zeit gefragt?
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben