Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Weiss nicht wie ich das schaffen soll

angel361

Mitglied
Hallo,
ich hab schon wieder ein Problem. Ich habe momentan das Gefühl, dass alles über mich hereinbricht. Die eine Kollegin hat jetzt gekündigt und ist wahrscheinlich nur noch zwei Wochen da sie auch noch Resturlaub hat Die andere Kollegin hat einen nicht aufschiebbaren Termin und ist auch bald einige Wochen weg. Wir sind gerade noch am Einlernen unserer neuen Computerprogramme und ich tue mich da schon sehr schwer. Ausserdem werden wir durch die neuen Programme noch mehr arbeiten müssen, da jetzt alles doppelt gemacht werden muss. Da möchte ich aber jetzt nicht weiter drauf eingehen, das hatte ich schon in einen anderen Thema geschrieben. Da wir momentan sehr viel Arbeit haben und ich dann Arbeit für 3 Leute machen muss, weiss ich nun echt nicht, wie ich das schaffen soll. Ich weiss genau, wenn es mir zuviel wird, dann bekomme ich wieder Panik und ich dreh durch. Bei uns ist es halt so, dass immer alles eilig und wichtig ist und man auch oft blöd angesprochen wird, wenn man dieses und jenes noch nicht gemacht hat Unseren Chefen interessiert das im Moment wenig, die wollen nur noch ihre Kohle machen solange sie noch da sind und die neue Firma will nur Ihre neuen Programme durchsetzen, denen interessiert auch nicht, wie wir Mitarbeiter das schaffen. Ich will meine Arbeit immer korrekt machen, aber ich habe im Moment Angst, dass ich das nicht mehr packe und mein Kopfkino macht mich jetzt schon verrückt.
Am liebsten wuerde ich jetzt auch aufhören, aber ich bin ja so oder so der A**** durch meine lange vertraglich festgelegte Kündigungsfrist. Aber das ist ein anderes Thema. Ich bin psychisch jetzt schon am Ende.
 

Anzeige(7)

Binchy

Aktives Mitglied
Hallo Angel,

das ist natürlich viel zu viel für eine Person und viele Chefs sehen nicht in erster Linie den Menschen sondern den Profit.

Ich denke, dass Du sehr pflichtbewusst bist und auch bereit, bis zu einer bestimmten Grenze Deine Kollegen zu ersetzen. Ist es der vermehrte Arbeitsaufwand oder eher das Kopfkino, was Dich so stresst?

Hattest Du schon mal einen Burnout? Leidest Du regelmäßig unter Panikattacken? Du schreibst von einer langen Kündigungsfrist. Also brauchst Du dir dann keine Sorgen machen, dass Dir ev. gekündigt würde oder wenn, dass Du dann genug Zeit hättest, was anderes zu suchen?

Natürlich könntest Du Dich jetzt krankschreiben lassen, aber ich habe das Gefühl, dass Du das nicht so gerne willst, sondern eher probieren möchtest, inwieweit Du es dennoch schaffst.

Du könntest mit Deinen Chefs reden und sagen, dass Du nicht für 3 arbeiten kannst bzw. wenn blöde Bemerkungen kommen, Deine Chefs auf Dein erhöhtes Arbeitsvolumen hinweisen - das setzt natürlich ein gewisses Selbstbewusstsein voraus.

Du könntest auch das abarbeiten, was Dir möglich ist, ohne dass Du Dich völlig überfordert fühlt und ohne zuviele Überstunden zu machen und dann den Rest für den nächsten Tag lassen. Du kannst keine 16 Stunden Tage machen. Vielleicht hilft Dir das ja, wenn Du immer im Hinterkopf hast, dass Du Dich jederzeit krankschreiben lassen kannst. Das so als beruhigender Gedanke. Manchmal reicht es uns ja, wenn wir wissen, dass wir eine Hintertür haben, dann können wir manchmal Dinge leichter ertragen.

Eins ist klar; keine Arbeit und kein Chef der Welt ist es wert, dass man sich gesundheitlich ruiniert. Die Grenze, wann das bei Dir soweit ist oder wann es eher Deine mentalen Ängste sind, kennst Du nur. Achte auf Dich, guck, was möglich ist, aber wenn es zuviel ist oder die Chefs blöd kommen, dann wehre Dich.
 

bird on the wire

Aktives Mitglied
Du mußt nicht die Arbeit von 3 machen, sondern nur Deine. Dafür wirst Du bezahlt. Und Du mußt es auch nicht absolut perfekt machen, sondern Du schuldest eine durchschnittliche Arbeitsleistung.

Alles andere ist Selbstausbeutung.

Personalausfälle zu kompensieren, für einen angemessenen Personalschlüssel zu sorgen, ist Sache des Vorgesetzten. Dafür wird er bezahlt. Nimm ihm nicht seine Aufgabe ab, indem Du versucht die Vakanz selbst zu kompensieren.

Manchmal muß was auflaufen und schief gehen, damit Vorgesetzte ihre Verantwortung wahrnehmen.

Ich wünsche Dir Gelassenheit und gute Nerven. Erinnere Dich immer daran, daß ein Arbeitsverhältnis ein Geben und Nehmen ist. Du gibst Deine Arbeitsleistung und bekommst Gehalt. Das sollte in keinem Mißverhältnis stehen. Oder bekommst Du 3 Gehälter?
 

angel361

Mitglied
Nein, ich hatte noch kein Burnout. Aber wenn es zuviel wird bin ich manchmal schon am rotieren. Es war bei uns schon immer so, wenn die eine nicht da ist, dass die andere Ihre Aufträge etc. mit macht. Aber, wie gesagt, jetzt ist die Situation anders. Viel mehr Arbeit und neue Programme, die ich noch nicht beherrsche. Krank machen möchte ich jetzt erstmal nicht. Ich werde diese Woche mal mit unserem Chef sprechen, wenn ich an ihm rankomme, das ist momentan nicht so leicht. Ansonsten kann ich auch nur das machen, was ich schaffe. Habe halt schon etwas Angst davor.
 

angel361

Mitglied
So, hab jetzt wieder eine Bewerbung weggeschickt. Da ich hörte, dass in dieser Firma demnächst einige Damen in Rente gehen und ich ne lange Kündigungsfrist habe, könnte es vielleicht klappen.
Leider bin ich schon wieder etwas niedergeschlagen, da eine Bekannte zu mir meinte, dass sie mich wegen meines Alters nicht nehmen und jüngere bevorzugen. Aber ich sehe weder aus wie ein altes verdatteltes Weib, im Gegenteil, viele schätzen mich jünger und ich muss immerhin auch noch 15 Jahre bis zur Rente arbeiten. Was meint Ihr dazu?
 

Carina20_09

Mitglied
Hallo angel361,
als ich deinen Thread gelesen habe, dachte ich mir, dass es dir genauso geht wie mir. Lies mal meinen Thread (Ausgepowert im Job). Ich mache momentan einen Job für 2. Und ich weiß nicht mehr, wo mir der Kopf steht. Aber die Geschäftsleitung interessiert es NULL. Mir geht es von der Psyche und vom Physischen her nicht gut.
Lass dich nicht entmutigen, wenn eine Bekannte der Meinung bist, das jüngere Bewerber bevorzugt werden. Meine neue Kollegin wurde mit 61 noch eingestellt. Es gibt Arbeitgeber, die auch gerne ältere Bewerber vorziehen. Da ja kein Kinderwunsch und so vorhanden ist. Auch ich wurde mit 51 noch eingestellt.
Liebe Grüße
Carina
 

Teresa_85

Mitglied
Das ist total blöd mit der langen Kündigungsfrist (hatte ich auch schon). Gibt es die Möglichkeit dich an den Betriebsrat zuwenden? Überlastungsanzeige machen (das gibt es glaube ich), krank melden (wenn es gar nicht mehr geht), mit Chef sprechen und sagen du schaffst das nicht. Es muss dann eben alles dem Chef um die Ohren fliegen, bis er es merkt. Jedenfalls würde ich mich nicht kaputt machen lassen. Gesundheit ist das wichtigste und dir dankt das am Ende keiner, wenn du zusammenbrichst.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
X weiss nicht mehr weiter Beruf 1
G Ich weiß einfach nicht weiter ., Beruf 17
V weiß nicht wie es mit mir weitergehen soll... Beruf 2

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben