Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

mrt19

Neues Mitglied
Hallo ich bin m(19) und ich weiß nocht nicht welches problem ich habe.... hab sehr viele hoffentlich kann mir jemand weiter helfen

also zu mir ich bin ein sehr netter freundlicher schüchterner mensch viele menschen mögen ich auch :),ich wollte immer diesen "Guten" Jungen image behalten aber mit der pubertät wurde ich leider sehr.... notgeil haha
hab dann angefangen mit 16 zu daten bis ich mit 16/17 ein älteren mann getroffen hatte (wusste noch nicht ob ich schwul,bi hetero oder sonst was bin ps weiß ich bis heute nicht^^) egal ich habe mich mit dem mann der war so 40~45 jahre alt ich stehe auf ältere männer und wollte jemanden haben der nichts weiter erzählt oder sonst was will mich ja nicht outen, nach dem 3 date hat er dann angefangen mich zu küssen ich war sehr zersteinert wusste nciht was ich tun sollte wollte nur weg,ich konnte auch nicht nein sagen weil ich zu schüchtern war oder noch bin nach dem treffen hab ich den kontakt abgebrochen und habe mich sehr geschämt das ich überhaupt mit dem daten und sowas angefangen habe... nach 2 wochen hab ich dan wieder angefangen bilder zu tauschen handy nummer sonstiges wieder getroffen aber dann kamm mir wieder das erlebnis was ich mit dem kerl hatte und er mich dann einfach geküsst hatte,dann bin ich zu 90% der dates abgehauen erst mit 18 wollte ich es endlich hinter mir haben (das erste mal) aber heimlich nartürlich hab mich dann "entjungfern" lassen fand ich dann nicht so gut weil ich da unten garnichts spüre nur wenn ich es selbst mache,hab dann aus frust mich noch mit 3 weiteren männern für sex getroffen und genau das selbe jetz schääme ich mich dafür das ich all das gemacht habe um zu wissen das es kein spaß macht :/ wenn mich meine freunde fragen ob ich schon das erste mal hatte sage ich immer nein weil ich es sehr schlimm finde wäre das erste mal mit einer frau gewsen wäre es noch ok gewesen aber ich habe mich nur mit männern getroffen... dann habe ich noch ein problem immer wenn ich neben mädchen stehe und sehe das sie gefallen an mir haben versuche ich männlicher zu sein bin eher so schüchtern/süß viele finden das auch aber bei mädchen vergesse ich meine "süße" seite und wenn ich dann männer sehe werde ich dann wieder süß:confused: das irritert mich bin auch verliebt in einem typen aus meiner klasse er hat auch interesse an mir aber das problem ist ich könnte mich nie vor ihm ausziehen geschweige sex haben weil ich das nicht mehr will mit männern,manchmal sehne ich mir das ich "Hetero" wäre oder bin ich das???? und später kinder habe aber anderer seits sehe ich mich mit dem typen aber würde dann alleine sterben ohne nachkommen..... ich bin am durchdrehen was soll ich tun??? ich kämpfe schon seit klein her mit depressionen(keiner weiß davon) ich wurde immer gemobbt wegen meines aussehen(viele sagen ich sehe sehr hübsch aus) was ich nicht so finde) und wegen meines eher unmännlichen verhaltens (das süße und freundliche) ich weiß echt nicht was mein problem ist? warum mich das alles so bedrückt das macht mich fertig weiß jemand was ich tun kann oder was genau mein problem ist? PS bin türke und wurde muslimisch erzogen aber meine eltern sind nicht sehr religös,und ich bin nicht religös wegen den mobben und der schweren zeit.....
bitte helft mir!!!!!!
ich endschuldige mich für meine rechtschreib fehler aber ich bin gerade sehr aufgebracht!! :(
 

Anzeige(7)

mrt19

Neues Mitglied
ich weiß das ich keine probleme habe aber wieso tuhe ich dann so? das kapier ich gar nicht....:confused:
brauche ich aufmerksamkeit oder sowas???
vllt hat es auch damit zu tun das ich nach meinem empfinden nie anerkannt wurde wegen meiner leistungen oder sonst was ich war immer der schuldige wenn was schief lief... vllt hat es damit zu tun
 

E-Type

Mitglied
jetz schääme ich mich dafür das ich all das gemacht habe um zu wissen das es kein spaß macht
Du hast eben Erfahrungen gesammelt. Das ist ja eigentlich nichts, wofür man sich zu schämen bräuchte.
Allerdings glaube ich, die Erfahrungen, die du gesammelt hast, sind nicht wirklich aussagekräftig im Bezug auf die Frage, ob du jetzt schwul oder hetero bist.
Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du nicht wirklich romantische Liebe erfahren... sondern das waren Sex-Dates mit älteren notgeilen Kerlen. Dass du dabei nichts empfunden hast, ist ja kein Wunder.
Ich finde, Sex sollte nicht vor der romantischen Liebe kommen, sondern sollte als Teil einer romantischen Beziehung irgendwann "ganz natürlich" passieren. Gerade in der Schwulenszene ist es aber leider so, dass es wirklich viele gibt, die nur mit dem Schwanz denken, und denen es immer nur um "Das Eine" geht.
Das scheint dir ja nicht so wichtig zu sein. Also halte dich in Zukunft einfach von solchen Leuten fern. Dann hat die Erfahrung, die du gemacht hast, ja etwas Gutes, weil du dadurch nämlich was gelernt hast für dein weiteres Leben.

Ob du jetzt aber schwul bist oder nicht, hat damit rein garnix zu tun!
Man kann auch Sex mit notgeilen alten Männern eklig finden und trotzdem schwul sein.:)
Vielleicht solltest du das alles nicht so überbewerten.
Triff dich mit Menschen, nicht um Sex zu haben, sondern weil du dich in ihrer Nähe wohl fühlst und gerne mit ihnen zusammen bist. Egal ob Männlein oder Weiblein. Mach es nicht am Geschlecht fest, sondern am Charakter.
Zärtlichkeiten und Sex kommen dann von alleine, wenn die Zeit reif ist und beide sich zueinander hingezogen fühlen.

Ich finde, du solltest dich da nicht selbst unter Druck setzen, so nach dem Motto "Ich muss jetzt ganz viel Sex mit Männern (oder Frauen) haben, um herauszufinden, was meine sexuelle Identität ist"
Ich habe den Eindruck, dass dieses Thema in unserer Gesellschaft total überbewertet wird. Die Jungen denken ständig nur an Sex, und die Alten (deine Eltern, etc.) wollen einem einreden, dass Sexualität (und vor allem Homosexualität) etwas dreckiges und schmutziges ist.
Beide Einstellungen sind meiner Meinung nach falsch.
Sex ist weder das Wichtigste auf der Welt, noch ist es etwas, wofür man sich schämen müsste.
Mach einfach das, was dir gut tut, ohne darauf zu achten, was deine Eltern darüber denken oder deine Klassenkameraden oder sonstige Leute. Es ist DEIN Leben und nicht das Leben von irgendjemand anderem.

Du scheinst dich ja von der religiösen Prägung durch dein Elternhaus schon ganz gut distanziert zu haben, wenn du nicht ebenfalls an diesen altmodischen Märchenkram glaubst. Das ist doch schonmal ein gutes Zeichen dafür, dass du ein eigenes Gehirn hast und nicht einfach kritiklos die Meinung anderer übernimmst. Finde ich gut.
Bleib dabei, auf diese Weises durchs Leben zu gehen! Denke selber nach, und benutze dein eigenes Gehirn, und schaffe dir ein eigenes Verständnis dafür, was richtig und was falsch ist, anstatt einfach die Moralvorstellungen der Alten zu übernehmen, oder die Gepflogenheiten der Schwulen-Szene nachzuahmen. Sei individuell. Sei du selbst. Und dann wirst du auch irgendwann einen Menschen finden, den du gerne berühren und küssen möchtest. Und ob dieser Mensch dann weiblich oder männlich ist, sollte dich bis es soweit ist, mal überhaupt nicht interessieren. Das ist nämlich absolut egal. Die Liebe fällt da hin, wo sie eben hinfällt. ;)
 

mrt19

Neues Mitglied
danke für deine Antwort : ) hatte viel zeit über das nachzudenken und es geht mir jetzt viel besser :) hab mich aber jetz in einem Klassenkamerade "verliebt" der ist in meiner nebenklasse wir haben sehr viel augenkontakt mit einander ich weiß das er auf mich steht und ich auf ihn aber das problem ist er ist nicht geoutet so wie ich.... und ich will sein "geheimes" leben nicht zerstören... bei mir ist es eigentlich egal^^ das problem ist ich kann ihm nicht in die augen gucken weil ich mich irgendwie "schäme" und rede kaum mit ihm weil ich schüchtern bin und er ist nie alleine er ist immer mit freunden draußen... ich vermisse ihn wenn ich ihn nicht sehe.... er ist eigentlich meine "Große Liebe" sag ich mal so weil er die erste person ist die mich so mag wie ich bin :D<3 aber das mit dem als ob wir nur freunde wären zerstört mich :/ was kann ich tun? oder soll ich ihn "loslassen"? ich würde mich als bi bezeichnen weil ich auch gefühle für Mädchen/Frauen bekomme aber das ist eine andere Geschcihte^^
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer

    Anzeige (2)

    Oben