Anzeige(1)

Weiß irgendwie nicht weiter

SoL94

Mitglied
Hallo liebes Forum,

ich weiß einfach nicht weiter.
Zur Zeit studiere ich aber bin sehr unzufrieden. Habe kein konkretes Ziel und habe mich damals nur eingeschrieben, damit jeder zufrieden ist, das sich studiere. Wirkliche Motivation habe ich keine mehr und gehe auch kaum mehr zu den Vorlesungen. Lernen ist eine Qual und fühle mich leer und antriebslos. Weiß zwar was mir Spaß macht, aber nicht wie ich es beruflich nützen könnte.

Da ich nach Abitur und einer OP und einem Krebsverdacht Depressionen hatte, habe ich mir etwas in der Nähe gesucht und wohne noch daheim. Die Depressionen habe ich soweit gut in den Griff bekommen und auch in zwei tollen Nebenjobs gearbeitet bzw tue ich bis heute.
Leider komme ich aber nicht weiter, weiß nichts mit mir anzufangen und sitze oft einfach nur den ganzen Tag herum. Fühle mich auch eingeschränkt und oft wie eingesperrt. Das ist nicht das Leben das ich haben möchte. Meine Freunde haben wo anders überall neue Kontakte gefunden und ich nicht. Sehe sie alle 2 Monate. Am Wochenende würde ich mal gerne weggehen, aber alleine habe ich keine Lust. Ansonsten bin ich im Sport und im Studium Außenseiter. Vor allem am Anfang habe ich den Start mit Kontakte knüpfen verpasst, aber mit Depressionen auch nicht leicht. Bin also unglücklich, sehe aber nicht wirklich einen Ausweg...

Dazu kommt noch dass ich einen jüngeren Bruder habe,. Ich bin der etwas ältere Bruder. Er ist super hübsch, super beliebt, weiß was er will, war oft im Ausland, will gleich ausziehen wenn er wieder da ist und hatte schon zwei tolle Freundinnen. Werde auf den Nebenjobs und beim Sport und auf Partys, wenn ich mal auf einer bin, immer nur nach ihm gefragt. Ich komme mir oft wie zweite Wahl vor und mit dem Aussehen und Selbstvertrauen von ihm kann ich nicht mithalten. Früher wurde ich von ihm gemobbt und unser Verhältnis ist nicht gut. Wenn ich ehrlich bin will ich mich auch eher distanzieren und abgrenzen. Will nicht immer in Verbindung gebracht werden und dabei schlechter abschneiden. Von meinen Eltern wurde er meiner Meinung nach auch oft bevorzugt und wenn was war lag die Schuld immer bei mir.

Eine Freundin hatte ich noch nie und ich bin 21. Manchmal lerne ich eine Frau kennen, sie verlieren aber schnell das Interesse. Hätte sehr gerne eine, aber irgendwie passt es nicht und eigentlich will hier jedes Mädchen im Umkreis sowieso meinen Bruder.

Habt ihr vielleicht einen Tipp oder Rat für mich ?
Würde mich sehr freuen.


Liebe Grüße
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
Zwischen den Zeilen klingen in Deinem Post immer wieder die Depressionen durch. Vielleicht reicht ein "im Griff haben" nicht aus und Du musst die ganze Geschichte in einer Therapie aufarbeiten, um mit den Depressionen ganz abzuschließen?
Was meinst Du dazu?

Wenn es Dir schwer fällt, neue Kontakte zu knüpfen, könntest Du Dir einen Verein oder ein Ehrenamt suchen. Dort triffst Du auf Menschen, die durch ein gemeinsames Hobby verbunden sind oder ein gemeinsames Ziel verfolgen. Wenn Du durch das Mitmachen auf sie zugehst, dann rückst Du automatisch in ihre Nähe... und das Kontakthaben ist nicht mehr sooo schwer. Du kannst ja mal schauen, ob es bei euch eine Ortsgruppe von den Johannitern, dem ASB oder dem DRK gibt. Schau einfach mal vorbei und lass Dich beraten, wo Du Dich einbringen könntest.

Welche Tätigkeiten machen Dir denn Spaß? Oder worüber kannst Du Deine Depressionen mal für eine Weile vergessen? Dort solltest Du ansetzen.

Wenn Du einen Ausgleich findest, wirst Du Dich auch allgemein wohler fühlen. :)

Viel Erfolg!
 

SoL94

Mitglied
Morgen,

danke dir für deine Antwort!

Das mit den Depressionen kann schon sein und mache auch schon seit längerem eine Therapie. Ganz weg sind sie noch nicht. Und da das Außenseiter sein und beruflich weiß ich nicht was machen dazu kommt ist es auch nicht so leicht.

Ich spiele Fußball im Verein, wurde aber wegen einer Verletzung zum Außenseiter und mir ist die Lust vergangen.

Reisen, Sport, Spazieren sowas. Mein Kopf ist nur ziemlich voll da ich das mit dem Studium klären will.

Und dazu kommt noch mein jüngerer Bruder. Hübscher, besser, erfolgreicher, Freundin,...was soll ich da machen? Ich war schon immer der ältere Looser sag ich mal.

LG
 

GrünerKater

Aktives Mitglied
Eine Depression kann sehr hartnäckig sein und häufig begreift man erst im Nachhinein, wie schlecht es einem ging. Ich spreche da aus Erfahrung.

Zur Zeit studiere ich aber bin sehr unzufrieden. Habe kein konkretes Ziel und habe mich damals nur eingeschrieben, damit jeder zufrieden ist, das sich studiere. Wirkliche Motivation habe ich keine mehr und gehe auch kaum mehr zu den Vorlesungen. Lernen ist eine Qual und fühle mich leer und antriebslos.
...
Mein Kopf ist nur ziemlich voll da ich das mit dem Studium klären will.
Was gibt's da noch zu klären? Du studierst nicht. Höchstens auf dem Papier. Entweder du machst es richtig oder (und ich glaub, das ist das Richtige) du lässt die Scharade bleiben! Ein abgebrochenes Studium ist keine Schande. Hab ich auch hinter mir. Ist besser als dein Leben lang eine Wissenschaft zu betreiben, die du nicht leiden kannst.
Du hast doch Nebenjobs. Wie wär's, wenn du erstmal arbeitest statt zu studieren? Wenn dir das mehr liegt, ist doch alles wunderbar. Verdienst bisschen Kohle, kannst was auf die Seite legen und dir paar hübsche Sachen oder Reisen gönnen. Was du langfristig machst, musst du weder heute noch morgen entscheiden.

Und dazu kommt noch mein jüngerer Bruder. Hübscher, besser, erfolgreicher, Freundin,...was soll ich da machen? Ich war schon immer der ältere Looser sag ich mal.
Grenz dich ab, entwickle dich und finde deine eigenen Qualitäten!

Du schreibst, du weißt, was dir Spaß macht, aber du kannst es nicht beruflich nutzen. Was ist das denn? Ich habe auch ein recht spezielles Interesse, das ich momentan nur als Hobby auslebe. Aber in vielen Hobbys steckt ein Kern, den man zu Kohle machen kann. Darauf baue ich auch ein Stückweit bei meinem nerdigen Sonderineresse :)

 

SoL94

Mitglied
Danke für deine Antwort.

Ja das mit der Depression stimmt und mir geht es viel besser. Seitdem werde ich nur als komisch wahrgenommen, aber damals war ich halt anders. Ganz weg ist sie noch nicht, aber das möchte ich schaffen.

Das stimmt mit dem Studium. Ernsthaft studiere ich auch nicht. Mein Vater denkt das Fach sei mein Traum, aber es ist es nicht. Bin mir schon sicher, dass ich studieren möchte. Nur ich bin genauso ratlos wie vor dem Abitur was. Meine Interessen kenne ich aber, nur wie man die umsetzen kann weiß ich nicht.
Arbeite in den Jobs schon seit drei Jahren. Es wäre möglich ja, fühle mich aber unter Druck gesetzt weil ich nicht noch mehr Zeit verlieren möchte. Mit meinem NC kann ich das bevorzugte nicht studieren...und wenn ich mal zu BWL wechsel und das studiere? Darauf ließe sich gut aufbauen denke ich. Momentan trete ich mit dem Studium aber auf der Stelle finde ich.
Studium einfach so abbrechen weiß ich nicht ob ich mich das trauen wenn dann zu normaler BWL wechseln macht das Sinn?

Will ich unbedingt! Nur ich fühle mich auch da unter Druck gesetzt, er weiß schon alles und egal wo ich hingehe immer werde ich nach ihm gefragt...ist nicht so leicht.
Das mag sein und gut dass du darauf baust :) Bei mir wäre es Menschen, Psychologie, Fußball, Sport, etwas Wirtschaft, Nachhilfe, Philosophie, Medizin, Natur. Bin eigentlich vielseitig interessiert. Nur ich weiß nicht wie ich das alles umsetzen kann und mein eigenes Ding finden kann...
 

GrünerKater

Aktives Mitglied
Ich lese aus deinem Beitrag heraus, dass du versucht, die Erwartungen anderer zu erfüllen. Der Vater freut sich, weil er denkt, dass dir dein Studium gefällt. Warum weiß er nicht, wie du wirklich dazu stehst? Hast du Angst ihn zu enttäuschen?
Es ist immer noch dein Leben und es geht um deine Zukunft! Da darfst du dir nicht reinreden lassen.

Es wäre möglich ja, fühle mich aber unter Druck gesetzt weil ich nicht noch mehr Zeit verlieren möchte.
Was heißt hier Zeit verlieren? In einem Studium, das dir nicht gefällt und wo du seltenst hingehst, verplemperst du nur Zeit! Stell dir bitte die Frage: Warum machst du das? Wen stellst du damit zufrieden? Du leidest offenbar unter der Situation und du solltest sie ändern. Was du studieren sollst, wird dir hier niemand sagen können.
Ich habe dir meinen Eindruck schon gesagt: Ich halte es für sinnvoll, wenn du dich erstmal von den Hochschulen zurückziehst und dich orientierst. Studieren um des Studierens Willen ist Schwachsinn.

Wegen deines Bruders: Schon mal daran gedacht die Stadt zu wechseln? Viele Leute ziehen ja weg zum studieren. Dort kennt niemand deinen Bruder und du kannst dir lässig ein neues "Image" aufbauen.

Du scheinst ja echt ein sympathischer Kerl zu sein. Mich würde echt interessieren, was du studierst und was dein Wunsch wäre, der angeblich wegen des NC unmöglich ist. (Letzteres dachte ich auch bis vor paar Jahren. Und nun habe ich mein Wunsch-Studium ;) ) Gerne auch per PN, wenn du es nicht öffentlich machen willst :)
 

SoL94

Mitglied
@GrünerKater: Danke für deinen Beitrag! Auch wenn dieser schon lange zurück liegt. Vielleicht liest du es ja trotzdem und du darfst mir auch gerne hier über die Nachrichtenfunkiton schreiben. Oder ich dir.

Keine Ahnung warum, denke nicht, dass ich Angst habe ihn zu enttäuschen. Ich meine es ist eher die Tatsache, dass ich zu wenig Selbstwertgefühl habe und Entscheidungen sehr schwer fallen. Ebenso wie ein Mangel an Selbstverantwortung.
Das alles muss ich irgendwie noch mehr lernen.

Leider ließ ich mir auch die letzten Jahre reinreden...und habe es null gebacken bekommen. Ich weiß einfach nicht an was es liegt...und finde keine Lösung. Auch beruflich nicht.

Ja, ich leide auch momentan wieder, da ich irgendwie immer in Situationen komme, die nicht passen.

Was heißt bei dir Orientierung oder was würdest vorschlagen? Es ist etwas klarer, aber auch die Ausbildung tut mir gar nicht gut und meine Eltern haben null Verständnis. Und obwohl ich es sagen, Ihnen egal dass ich wohl damit nicht zufrieden bin.
Momentan mache ich eine Ausbildung im Büro...aber naja...

Ja kann ich dir schreiben? und danke :)
 

Zebaothling

Sehr aktives Mitglied
Solange das "Bruderproblem" wie schwarze Gewitterwolken über Deinem Leben hängt, liegt es nahe , daß es regnet.

Das hat was mit der Rollenverteilung zu tun, ganz klar, in Deiner Familie.

Du hast die Looser Rolle, völig egal was Du studierst oder nicht studierst, Dein Vater die oberste Kontrollinstanz ist nicht in Kenntnis gesetzt, Dein Bruder, der Beau, der Deiner Meinung nach ganz klar besser ist.

Sieht besser aus , ist besser bedient, immer , wenn Du ihn mit Dir vergleichst, schneidest Du schlechter ab, das ist ja auch ganz klar , weil Du eben der ganz klar weniger bediente bist ???? HÄ ????


Also, wenn Euer Vater oder Eure Mutter oder Eure Euch nahestehende Menschen es nicht geschafft haben, Dir zu erklären, warum es widersinnig ist , so ein Kokurrenzdenken, dann versuche ich das noch einmal.


Ich hab da erstmal so eine These , die ist , die Talente sind anders verteilt.

Jeder Mensch ist in etwas gut , weil der eben die Vorraussetzungen dafür mitbringt, ohne das er etwas dafür tut.

Wenn der Mensch aber nicht findet, worin er gut ist, dann sucht er danach oder zieht sich zurück, so wie Du .

Aber jetzt mal ganz im Ernst was kann Dein Bruder nicht ? Weil einen der alles kann, den gibts im Comic Supermann, der hat aber auch Probleme, besonders dann, wenn der Hulk ihm aufs Maul haut, aber nicht in echt.

Sicherlich gibt es auch etwas wo Du besser bist als Dein Bruder, was Dir besser gelingt, besser von der Hand geht, aber das weißt Du nicht.

Vielleicht hast Du es noch nicht ausprobiert, viellecht hast Du ja den Kopf zu voll mit dem Konkurrenzdenken.

Beispiel Ihr spielt Fußball.

es stellt sich heraus Dein Bruder läuft schneller, hat mehr Puste , trifft besser und dribbelt auch besser.

Nach dem Spiel wird sich überlegt , was man denn morgen macht ....Du hattest eigentlich schon keinen Bock auf Fußball, weil Du eben nicht der körperliche Supermann bist und Dein Bruder haut raus:" Laß uns Basketballspielen".

Na was meisnt Du wohl wer da besser sein wird ?

Dein Wunsch alte Meister auswendiglernen und wissen wer hat was gemalt den traust Du Dich garnicht zu äußern, so wird das was Du machst aber letztendlich durch den Bruder bestimmt.

Auch wenn Du alleine bist , da ist nicht der Gedanke was gefällt mir , was mache ich jetzt, sondern wohlmöglich der nächste Versuch im Abgeschiedenen Dir zu beweisen Du bist schlechter, also stellst Du Dich alleine auf den Fußballplatz und schießt daneben und danach auf den Basketballplatz um daneben zu werfen, weil Du die Rolle übernimmst , Du hast nämlich dieses Konkurrenzdenken.

Das wäre vielleicht erstmal ein guter Schritt , das abstellen. Dann herausfinden , wo Deine Talente liegen. Vielleicht ist es ja die Fähigkeit, ganz emphatisch schriftlich wiederzugeben, was Du fühlst, weil Du ein sehr gutes Sprachgefühl hast und Dein Bruder, würde er es versuchen, mehr sinnlos um den Brei redet.

Vielleicht kannst Du auch besser angeln oder gärtnern oder reiten oder musizieren oder crossfahren oder tauchen oder kochen, oder oder oder

ich meine das so es gibt doch so viel auf der Welt , was Du ausprobieren kannst, unabhängig von Deinem Bruder , sondern weil Du das an Dir orientierst, ganz bewußt , ganz aktiv , dann wirst Du andere Erfahrungen machen, als wenn Du dás, was Du machst, daran orientierst, den Bruder Wettkampftechnisch zu übertreffen.

Wenn das Gewitter also dann verzogen ist, dann erfreust Du Dich am blauen Himmel.
 

SoL94

Mitglied
@Zebaothling: Danke für deine Antwort!

Ja das mag sein, ich finde aber, dass ich immer schlechter dran bin...mir wird im Vergleich nicht mal ein Studium zu getraut, obwohl ich genauso das Abi machte und das im gut Bereich etc...
Ich verstehe nicht, dass ich immer der bin der schlechter dran ist oder schlechter dran sein soll. Es ist objektiv so.

Danke für die Ausführung und klar das stimmt, sollte auch viel mehr auf mich selbst hören.

Ein großes Problem ist auch, dass ich mich irgendwo reingezwängt fühle und ich mich in vielen Lebensbereichen sehr negativ entwickelt habe.
Das passt mir nicht, allerdings fehlt mir auch der konkrete Plan das zum besseren zu verändern. Das frustriert mich total.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Weiß irgendwie nicht mehr weiter Ich 9
M Ich weiß einfach nicht mehr weiter Ich 1
SarahLizzie Zu viel Stress mit meiner Stiefmutter, Ich weiß nicht mehr weiter! Ich 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben