Anzeige(1)

Weich und aufdringlich

Schweiger

Aktives Mitglied
Anscheinend ist es wirklich unattraktiv, wenn Mann weich wird, nachdem eine Frau ihn um den Finger gewickelt hat.

Was kann man dagegen tun?
Wie wird man weniger aufdringlich?
Wie soll Mann das aushalten, nicht um ihre Gunst buhlen zu "dürfen"?
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, Schweiger,

ich denke, dass es für jeden Menschen wichtig ist – wichtig sein sollte – natürlich zu sein und sein Verhalten nicht schauspielerisch zu modifizieren.


Insofern halte ich es nicht für gut, um die Gunst einer Person zu buhlen. Aber vielleicht füllen wir beide den Begriff mit verschiedenem Inhalt.

Es würde helfen Dich zu verstehen, wenn Du näher erläuterst, was Du genau meinst, welche Situation Dir vor Augen schwebt.

LG, Nordrheiner
 

diabolo

Aktives Mitglied
Es ist immer problematisch, wenn man vom Verlauf einer Beziehung auf alle Beziehungen schließt.
Wenn du etwas genauer werden würdest, könnte man dir vielleicht einen Tipp geben.
 

weidebirke

Sehr aktives Mitglied
Erst hat sie Dich um den Finger gewickelt und jetzt ist ihr Deine Zuneigung lästig?

Oder hat sie bereits deutlich "nein" gesagt und war vorher einfach freundlich?

Letzten Endes kann man es drehen, wie man will, wenn jemand nicht will, will er nicht und wenn diese Person das klar äußert, sollte man auf Abstand gehen. Andernfalls wäre das Belästigung.
 
G

Gast

Gast
Aufdringlichkeit ist immer lästig, efal, ob bei Mann oder Frau.

"Weich" ist Definitionssache. Wenn ein Mann aufdringlich ist und bei Abweisung rumheult, Suizid androht oder einen Nervenzusammenbruch fingiert, dann ist er beispielsweise nicht weich. Sondern schwach.

Ich muss sagen, schon das Lesen der Kombi "weich und aufdringlich" erweckt bei mir unangenejme Empfindungen.
 

Schweiger

Aktives Mitglied
Weich im Sinne von:
"hinterherlaufen"
sich abhängig von ihr zeigen
Aufdringlich im Sinne von:
ständige Kontaktaufnahme

Ein deutliches "Nein" habe ich nicht bekommen.
Anscheinend ist meine Zuneigung zu stark extrovertiert (habe ich von einer Freundin bestätigt bekommen, habe sie auch mal angemacht, wurde aber nix draus :D )
Verstellen tue ich mich nicht.
Rumheulen, Suizid oder Nervenzusammenbrüche meinte ich nicht :eek:

Fallbeispiel:
Er stehe in professionellem Kontakt mit ihr und hinterlege dabei seine Handynummer.
Drei Wochen später geht's Richtung Sommerferien und sie schreibt ihn auf WA an.
Läuft alles eigentlich gut, fast tägliche Nachtchats die über eine halbe Stunde dauern.
Gefüllt mit Emoticons, Neckereien und Komplimenten. Alles wird erwidert.
Während des Auslandsurlaubs herrscht kein Kontakt.
Hinterher nur noch kurz angebundene Konversationen und verklemmte Stimmungen beim wiedersehen (wobei man sagen muss, dass Schwester und Freundin anwesend waren)

Ich meine ja nur: Mädchen kann Mann ja eh nicht verstehen....


Ich geh' erstmal ne Runde Schwimmen
 

weltenwanderin

Aktives Mitglied
Weich im Sinne von:
"hinterherlaufen"
sich abhängig von ihr zeigen
Aufdringlich im Sinne von:
ständige Kontaktaufnahme
Beantwortet sich das nicht von selbst? Wie würdest du an ihrer Stelle denn so ein Verhalten empfinden?

Es gibt wenige Methoden die so sicher sind, eine Frau davonzujagen, wie das Hinterherlaufen und aufdringliche Überschüttung von Zuneigung.

Du musst dich ja nicht verstellen, aber du könntest entspannter sein. Warte, bis sie auch mal auf dich zu kommt und von sich aus den Kontakt sucht oder ihre Zuneigung bekundet, dann weißt du auch woran du bist. Dieses Schema, dass man sich da immer abwechselt, hat sich schon so bewährt.
 

Schweiger

Aktives Mitglied
Dann weiß ich ja jetzt was ich lernen muss.... :p
Danke für die Bestätigung!

Letzte Frage: kann man das generell noch retten oder ist es meist nach den ersten Anzeichen vorbei?
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben