Anzeige(1)

Was tun?

S

Shpirt

Gast
Hallo, ich bin 21 Jahre alt und seit 7 Jahren mit meinen Mann zusammen. wir haben uns sehr früh kennen gelernt und mussten uns zwischendrin aber öfter mal trennen weil er kein Deutscher ist und nicht hier bleiben durfte. Als ich 17 war halfen mir meine Eltern ihn zu heiraten, damit wir es mit den ganzen Visa nicht mehr so schwer hatten. Uns fiel es jedes Mal sehr schwer abschied zu nehmen, wir telefonierten über viele Monate täglich.
Seit 4 Jahren sind wir jetzt verheiratet.
Ich kann mich schwach erinnern (habe es wohl verdrängt) dass er mich schon in der Anfangszeit paarmal geschlagen hat. Warum ich die Sache nicht früh schon beendet habe weiß ich im Nachhinein nicht mehr, damals wäre es so einfach gewesen.
Vor einem jahr haben wir noch beschlossen ein Haus zu kaufen, haben wir auch gemacht und sind jetzt grade eingezogen. Es könnte alles so schön sein. Vor einem halben Jahr mitten im Renovierungsstress sind wir in Sommerurlaub gefahren, dort kam es zum ersten Mal seit 3-4 Jahren wieder vor, dass er mich geschlagen/getreten hat. Ich hatte einen riesigen blauen Fleck am Bein und Arm. Ich schob sein Ausraster auf den Stress den wir mit unserem Haus hatten. 2-3 Wochen danach als wir wieder zu Hause waren hat er sich dann entschuldigt. Wahrscheinlich weniger deswegen weil es ihm leid tat sondern eher weil ihm meine schlechte Laune auf den Geist ging.
Das letzte halbe Jahr war mehr oder weniger alles in Ordnung. Ich muss zwar sehr oft an diese Übergriffe denken aber ich komme so einigermaßen damit klar.
Gestern Abend dann, nachdem wir 2 Tage Stress hatten weil ich mich möglicherweise übertriebenerweise darüber aufgeregt hab , dass er im Internet auf Seiten geht die ich nicht gut finde ist er auf einmal wieder total ausgerastet. Er hat mich am Kragen genommen und auf´s bett geschmissen, sich über mich gebeugt und gesagt das er mich umbringt wenn ich nicht “normal” werde. Im Nachhinein frage ich mich immer wieso ich mich nicht mehr wehre. Aber das hat auch kein Sinn, er hat so unendlich viel Kraft und wenn er wütend ist wäre er glaub ich zu allem fähig. Also verhalte ich mich den rest vom Abend ruhig und sage nichts mehr dazu. Wodurch er sich glaub ich nur noch bestätigt fühlt wenn er zum Beispiel sagt “aha, auf einmal so wieder so nett” Dabei bin ich nur so ruhig weil ich Angst habe. Wenn ich genug Kraft hätte würde ich ihm so gerne zeigen wollen wie weh das tut was er mit mir macht. Aber er ist nun mal der Mann.
Ich habe heute und morgen noch Urlaub und er ist arbeiten. Ich bin so froh das er weg ist, ich ertrage ihn momentan nicht mehr mit seiner selbstgerechten Art. Hab noch ca. eine halbe Stunde dann kommt ihr. Heute wird er mir nichts mehr tun, dass weiß ich aus Erfahrung. Er tut die nächsten Wochen einfach nur so als wäre nichts gewesen.
Nicht das ihr denkt es geht bei uns immer so ab, eigentlich ist mein Mann sehr lieb, er arbeitet sehr viel , raucht nicht, trinkt nicht und ist überall total beliebt.
Vielleicht liegt es ja an mir oder es ist normal bzw. akzeptabel das ein Mann einmal im Jahr handgreiflich wird? Würde ihm eine Therapie was bringen? Wahrscheinlich eher nicht wenn er es nicht selbst will bzw. würde ich ihn wahrscheinlich eh nicht dazu bringen.
Da sich meine Eltern so reingehängt haben für uns damals und wir jetzt auch noch Verpflichtungen für unser Haus haben kann ich ihn doch nicht verlassen.
 

Anzeige(7)

B

BlueScreen

Gast
Vielleicht liegt es ja an mir oder es ist normal bzw. akzeptabel das ein Mann einmal im Jahr handgreiflich wird?
Die Frage meinst du doch wohl nicht wirklich ernst oder?
Lies nochmal genau was du da gefragt hast - die Frage kannst du nicht ernst gemeint haben!

Ich denke du weißt genau, was du machen solltest!
Einen Schlussstrich ziehen, ohne wenn und aber!
 

florentina*

Mitglied
hey
so schwer und hart es auch klingen mag..........welch berge von sorgen dann auf dichzukommen, trenne dich und fang neu an.
Dein Leben wird es dir danken!
Er verliert grenzlich die Kontrolle über sich und sein verhalten........ wer weiß wo das hinführt.......
sei dir mehr wert und suche das Weite.......................

gibt es Familie wo du erstmal hingehen könntest?
Würde das für dich überhaupt in Frage kommen?
 

ithink

Aktives Mitglied
Für mich hört sich das hier nicht so an, als wäre da nichts mehr zu machen. Vielmehr scheint es, dass ihr unbedingt an eurem Streitverhalten speziell in Stresssituationen arbeiten solltet. Ich weiss ja nicht was es bedeutet, wenn du sagts ihr hättet zwei Tage Stress gehabt wegen Internetseiten, aber wie sieht das denn dann von deiner Seite aus? Machst du nichts und er geht einfach so an die Decke? Und hat er das mit den Internetseiten, es ist ja nicht schwer vorstellbar, was er da macht, schon immer gemacht? Kannst du denn ansonsten auch noch normal mit ihm reden? Dann denkt doch bitte mal über ein Stressbewältigungstraining, ein Antiagressionstraining oder über eine Paartherapie nach, denn ihr seid ja schon recht lange zusammen und ich habe noch nicht den Eindruck, dass du ihn unbedingt loswerden willst. Ich will damit nichts verharmlosen. Wenn die Schlägerei an Häufigkeit zunimmt ist es auf jeden Fall vorbei, aber es gibt evtl. noch Mittel und Wege, das zu verhindern, nur aussitzen könnt ihr es auf keinen Fall.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Was tun? Gewalt 2
R Was tun? Gewalt 2
F Freundin vergewaltigt, was tun? Gewalt 7

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben