Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was soll ich machen?!

JouJou

Mitglied
Hallo, ich habe mal wieder ein kleines bzw. großes Problem.
Gestern war mein Freund bei mir (ist ja nix außergewöhnliches). Wir sind jetzt seit fast 7 Monaten zusammen. Naja, wir haben uns die ersten 5 Monate sehr sehr selten gesehen, arbeitsbedingt. Jetzt ist er hier und wir haben ständig Streitereien und Meinungsverschiedenheiten. Wir sind beide sehr stur und geraten natürlich dann extrem aneinander. Gestern hat er mir gesagt das er nicht glücklich ist, aber mich bzw. diese Beziehung trotzdem nicht so einfach den Bach herunterlaufen lassen möchte. Ich war völlig geschockt. Wir hatten ein wunderschönes WE und in der Woche (durch die Arbeit, sind wir beide sehr angespannt und abends totmüde - wir wohnen knapp 40 km voneinander entfernt und er will mich dann trotzdem noch besuchen). Finde ich ja irgendwie süß. Aber mir geht dieses ständige aufeinander glucken etwas gegen den Strich, zumal wir ja eh oft diese Streitereien haben. Ich liebe ihn und ich weiß auch das er mich liebt.

Ich toleriere schon ne ganze Menge bei ihm. Er ist ein absoluter Chaot (in Sachen aufräumen und sein Leben vernünftig zu organisieren). Er ist ein paar Jahre jünger als ich. Klar hab ich durch meinen Beruf und meine Lebenseinstellung schon einiges erreicht. Fühle mich auch sehr wohl. Mir fehlt halt einfach der Partner. Mein Ex (mit dem ich auch zusammengewohnt habe) war das totale Gegenteil von ihm. Er hat im Haushalt geholfen, bei meinen Tieren usw. Bei dem jetzigen ist es das reinste Chaos, da mache ich selbst noch bei ihm sauber, wenn wir am WE bei ihm sind. Er schafft es nicht mal in der Woche abzuwaschen o. ä.

Ich bin berufsbedingt immer schick und adrett angezogen und er läuft oft nur in lässiger Jeans oder so rum. Ich nenne ihn oft Schlumpf, weil vorzeigen will er mich, aber ich habe dann den letzten "A****" neben mir oder wie? Ich verletze ihn oft mit meinen Äußerungen das weiß ich, aber ich will nicht immer nur schlucken.

Ich will ihn auch nicht ständig auf irgendwas hinweisen, nur weil er nicht so ist, wie ich ihn will. Wie kann ich ihn so akzeptieren?!

Glücklich bin ich eigentlich schon, wenn wir am WE zusammen sind und einfach die Seele baumeln lassen können, niemand uns stört oder ähnliches.

ER meinte gestern auch wir haben wenig Gemeinsamkeiten. Sehr witzig, wie sollen wir die denn haben, wenn wir uns nur streiten. Oft war ich schon an dem Punkt das einfach zu beenden, aber die Gefühle spielen da einfach eine zu große Rolle.

Sorry, dass es ´jetzt wieder etwas lang geworden ist, aber ich muß mir das einfach mal von der Seele schreiben. Vielleicht kann mir jemand nen Tip geben, wie ich weiter verfahren soll.
 

Anzeige(7)

Susi Sorglos

Aktives Mitglied
Vielleicht solltet ihr Eure Beziehung auf die Situationen beschränken, die für Euch angenehm sind. Du schreibst ja schon, dass die WE schön sind. Dann trefft Euch doch in der Woche nicht mehr oder seltener. Und wenn ihr Euch in der Woche trefft, dann macht was zusammen und sitzt nicht zu Hause.

Susi Sorglos
 

ithink

Aktives Mitglied
Liebe JouJou,

wenn du mal die Tage zusammenzählst, an denen ihr in den sieben Monaten zusammen wart, auf wieviel kommst du da? Schätze, es sind nicht viele, ihr befindet Euch also prinzipiell ganz am Anfang einer Beziehung. Diese Phase ist normalerweise dadurch gekennzeichnet, dass man eigentlich so viel Zeit wie nur eben möglich zusammen verbringen möchte. Dein Partner scheint das ja auch so zu empfinden, bei dir sieht das wohl eher anders aus. Deine Priorität liegt eindeutig im Karrierebereich und Partnerschaft, Liebe etc. haben sich dem unterzuordnen. Selbst in den kurzen Phasen, wo du eigentlich das, was dir ja scheinbar zu fehlen scheint, denn darum hast du dir vermutlich einen solchen Partner gesucht, ausleben könntest, läßt du es zu, dass die Strukturierung, die Optimierung, sprich dein Arbeitscharakter dominant in Erscheinung tritt.

Ich würde wetten, dass er gar keinen Wert darauf legt, dass du seinen Haushalt auf Vordermann bringst, im Gegenteil, es ist ihm sicherlich eher unangenehm und er würde die Zeit sicherlich lieber ganz anders verbringen. Genauso glaube ich, dass er es nicht schlimm fände, wenn du dich einfach auch einmal nicht in Schale wirfst, wenn ihr irgendwo ausgeht, sondern er nur froh ist, wenn ihr was Schönes zusammen unternehmt. Ich denke auch, dass nur DU diejenige bist, die jeden Abend totmüde von der Arbeit kommt, denn er sagt ja ausdrücklich, dass er dich noch gerne sehen möchte.

Das dann Streiterein entstehen ist nur allzu verständlich, denn dein Verhalten ist alles andere als liebevoll. Du kommst mir vielmehr so vor wie jemand der sich ein nettes Schoßhündchen anschafft und sich dann darüber aufregt, wenn es ihm auf den Teppich pinkelt.

Du solltest dich also fragen, was du denn wirklich willst und ob das in Einklang mit dem steht was du brauchst. Es wäre ja durchaus möglich, dass du derartig verkopfert bist, dass du deine seelischen Bedürfnisse des öfteren einfach unter den Tisch kehrst, nur haben solche Dinge die Eigenart, sich auf die eine oder andere Art immer wieder zu melden. Wie wäre es denn, wenn du nach der Arbeit auch einmal seine Liebe annimmst, dich von ihm umsorgen läßt? Wie wäre es denn, wenn ihr Euch die Zeit nehmt, die eine schöne Partnerschaft nun einmal braucht? Was wäre denn so falsch daran?

In der Hoffnung, dass du dich nicht nur angegriffen fühlst, sondern versuchst zu verstehen, was ich dir damit sagen will.

ithink
 

JouJou

Mitglied
@ ithink
ich glaube du hast recht. du triffst den nagel auf den kopf. aber eins will ich dementieren. ein schoßhündchen ist er nicht für mich, ich habe wirklich ernsthafte absichten. nur wie gesagt meine beziehungen vorher waren so geordnet (ich nenne es jetzt einfach mal so).

Gesehen in den 7 Monaten?! Naja, die ersten 5 waren alle zwei Wochenenden. Nicht viel.

ich liebe ihn wirklich sehr und er ist mir sehr wichtig, nur weiß ich oft nicht damit umzugehen.

vieles in meinem leben lief immer nach plan, jetzt durch ihn lerne ich natürlich auch die andere seite kennen. was natürlich schwer ist, für jemanden, wo immer alles glatt lief! lehre, ausbildung, studium, familie, freunde usw.

ich merke selbst das ich zu kopfgesteuert bin und immer zuviel plane. auf der einen seite bewundert er es, weil ich ihm viel helfen kann, aber dann wiederum meine Art, womit ich wohl alles kaputt mache.

Ich hoffe ich finde den richtigen Faden an dem ich ziehen kann um mit ihm zusammen zu bleiben. nur will ich mich natürlich auch nicht verstellen, ich bin ich, so wie er er ist. man muß meiner meinung nach auch kompromißbereit sein und anstatt ihn immer anzumachen, solllte ich es einfach zulassen.

Auch habe ich ein Problem ihn bei mir übernachten zu lassen. Er ist zwar in der Woche bei mir, aber er fährt dann nach Hause. Wenn er bei mir schläft, schlafe ich garnicht, weil er einen total unruhigen, zappeligen schlaf hat, und er unheimlich schnarcht und erzählt. Das stört mich natürlich sehr und ich kann garnicht schlafen.

ich trau mich oft garnicht ihn deswegen anzusprechen. ich sage ihm dann immer nur, er ist doch kürzer bei der Arbeit von sich aus als von mir aus.
 

ithink

Aktives Mitglied
Super, du bist auf dem richtigen Weg. Nein, verstellen wäre Unsinn, Prioritäten switchen ist angesagt. Wenn du mit ihm zusammen bist, ihn sein lassen damit deine Seele sein kann, auf der Arbeit Volldampf wie immer und wenn gelegentlich die Arbeit dann doch mit nach Hause wandert, dann macht das ja auch nicht viel aus, wenn man ansonsten genügend Zeit füreinander hat. Andererseits ist es natürlich auch wichtig, wenn er ein bischen von deiner guten Struktur übernimmt, denn das ist gut für seine Weiterentwicklung.

Was die Schnarcherei angeht, ist das leider echt schwierig. Mit ihm reden ist natürlich auf jeden Fall drin und glaube mir, das wird er dir absolut nicht übel nehmen, die medizinische Seite ist eine andere. Ich bin selbst LEIDER betroffen und meistens wird die Schnarcherei drastisch dadurch eingeschränkt, dass jeglicher Alkoholkonsum strikt zu unterbleiben hat. Wenn das noch nicht hilft, gibt es mittlerweile eine Art Ölessenz, erkundige dich einmal in der Apotheke, die erstaunlicherweise wirklich wirkt. Bei mir reicht glücklicherweise schon die Alkoholabstinenz und die ist nun wirklich kein Problem, denn was gibt es schöneres als mit seiner Lieben / seinem Liebsten im Arm einzuschlafen und auch damit wieder aufzuwachen. :)) Wenn das auch nicht hilft, wie sähe es denn mit einem Klappsofa in einem anderen Zimmer aus? Dann kann man wenigstens solange kuscheln wie möglich und morgens noch einmal kurz unter der Bettdecke verschwinden. Was die Zappelei und ähnliches angeht, würde ich ihm einen kräftigen Melisse, Hopfentee verordnen, sprich richtige Melisse- und Hopfenblätter (->Flohmarkt, Apotheke) besorgen, einen halben Stoffteebeutel, zur Hälfte mit 50/50 Mischung befüllen in große Tasse packen, mit kochendem Wasser übergiessen und 1/4 Std. ziehen lassen. Das ganze mit schön viel Honig servieren und danach dürfte der unruhige Schlaf Geschichte sein.

Make love not war.

ithink
 

JouJou

Mitglied
@ithink
ich werde es versuchen.

Er trinkt kein Alkohol. Und er fühlt sich oft wenn ich ihn "kritisiere" - rasier dich mal oder ähnliches... gleich auf den schlips getreten.
 

ithink

Aktives Mitglied
Das mit dem Schnarchen und Rumzappeln ist ja eigentlich sein Ding. Vielleicht sollte er sich auch in einem Forum beraten lassen ;)

Versuche die Kritelei auf ein Minimum zu beschränken. Wenn du ihn nur noch bei wenigen, absoluten NoGO's ansprichst, lenkt er dann vielleicht bei den anderen von selbst ein. (Ja, ich weiß, klappt nicht immer, habe da auch so meine Erfahrungen)

Jaja, die liebenswerten Chaoten, sei tapfer, solange noch ein gutes Gefühl da ist, lohnt es sich.

LG ithink
 

Yami403

Mitglied
Hallo Jou Jou
Ich wäre auch auf den Schlips getreten bei dem Ausspruch „rasier dich mal“. Ich habe das Glück das wenn es bei mir etwas zu kritisieren gab meine Frau es gut verpackt hat. Bei meinen Händen z.B. war der Ausspruch gefallen „ wie schön wäre es wenn beim streicheln es nicht so kratzen würde“. Sie besorgte mir sogar Scheuerstein und Handcreme. Die benutzte ich ab da auch regelmäßig und sah aber auch den Erfolg. Heute sage ich mir, wenn schon Kritik, dann diplomatisch , versuchs doch auch. :):)
LG Yami403
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
G Was soll ich machen Liebe 41
S Soll ich noch was machen? Schweigen von gegenüber Liebe 10
B Keine Ahnung was ich machen soll Liebe 14

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • (Gast) dftg:
    Chantal.K meinte:
    Aber ich denke jetzt nicht das du deswegen in die Hölle kommst gibst genug Leute die da hinkommen
    haha ok du meinst die haben da kein Platz mehr haha... ne aber danke... ich denke es geht ums eigene kharma.. und das kostet mich jetzt ne mail verdammt.. aber immerhin gibt ne Loesung
    Zitat Link
  • (Gast) dftg:
    ok danke chantal.. schoenen abend noch
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.
  • @ Chantal.K:
    Ich denke Sie würde es nicht übel nehmen ^^
    Zitat Link
  • @ Chantal.K:
    Danke wünsch ich dir auch :)
    Zitat Link
  • (Gast) dftg:
    Chantal.K meinte:
    Ich denke Sie würde es nicht übel nehmen ^^
    ??
    Zitat Link
  • (Gast) dftg:
    achso du meinst würden?? dann versteh ich den Satz ;)
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Gast dftgg hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Gast dfttg hat den Raum betreten.
  • (Gast) dfttg:
    chantal bist du noch da? haette mal noch eine technische Frage
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.
  • @ Chantal.K:
    Ja ^^
    Zitat Link
  • (Gast) dfttg:
    hmm
    Zitat Link
  • (Gast) dfttg:
    fuehl mich nich ernst genommen mit den Haken sry
    Zitat Link
  • (Gast) dfttg:
    na egal ich komm später nochmal wieder...
    Zitat Link
  • @ Chantal.K:
    Welchen Hacken?
    Zitat Link
  • (Gast) dfttg:
    ^^
    Zitat Link
  • @ Chantal.K:
    Da ist doch ein Smiley :)
    Zitat Link
  • (Gast) dfttg:
    ja genau... und ich fuehl mich dann etwas belächelt haha
    Zitat Link
  • @ Chantal.K:
    Nein benutze das gerne deswegen
    Zitat Link
  • @ Chantal.K:
    Wie alt bist du den?
    Zitat Link
  • (Gast) dfttg:
    Chantal.K meinte:
    Nein benutze das gerne deswegen
    ?
    Zitat Link
  • (Gast) dfttg:
    achso
    Zitat Link
  • (Gast) dfttg:
    bin etwas später wieder da..
    Zitat Link
  • @ Chantal.K:
    Ok :) bis später
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben