Anzeige(1)

Was sagt ihr dazu?

Hallo
Mein Freund (25) und ich (21) sind seit fast 3 Jahren zusammen. Wir wohnen aber NICHT zusammen, ich bin derzeit aber öfters bei ihm in seiner Wohnung. Er hatte oft keine Zeit für mich und hat mir oft abgesagt, weil er mit Freunden unterwegs war. Er wollte mich da nicht dabei haben. Deshalb haben wir uns oft nur sehr selten gesehen. Dann kam Corona und seitdem bin ich öfter bei ihm.

Jetzt so das Problem: Er macht fast nichts für die Beziehung. Außer, dass er mich abholt, weil ich (noch) kein Auto habe. Fühle mich ansonsten null wertgeschätzt von ihm.
Er hat zurzeit oft frei und/oder HomeOffice. Trotzdem macht er auch nichts in seiner Wohnung. Habe schon in den letzten 3 Jahren oft bei ihm aufgeräumt. Aber in der Zeit wo ich jetzt öfter dort war/bin, merke ich wie mich das stört und ich mich Frage wie es wäre, wenn ich mal mit ihm zusammen wohnen würde. Ich mache irgendwie alles und er gar nichts. Ich decke den Tisch, koche, räume den Tisch ab, spüle (seine Spülmaschine ist seit 1 Jahr kaputt), putze und räume auf. Währenddessen zockt er Playstation. Und auch sonst sitzt er ewig davor und zockt online mit Freunden.
Das wäre alles nicht sooo schlimm, wenn er mir im Gegenzug vielleicht mal wenigstens ETWAS Wertschätzung entgegenbringen würde. Wenigstens ein "Danke mein Schatz".
Aber im Gegenteil:
Vorhin war wieder so eine kleine Situation in der es mir zu viel war: Er hat einen offenen Schrank in seiner Küche und dort hat er in einem Fach seine Spiele. Ich habe gestern 1 (!!!) Päckchen Heidelbeeren auf die Spiele gestellt, weil die anderen Fächer belegt waren. Heute hat er das gesehen und meinte "Was soll das, deine Beeren haben nichts auf meinen Spielen zu suchen." Dann nahm er die Beeren und stellte sie mitten auf die Küchenablage. Er war echt sauer deswegen, echt übertrieben.
Oder was anderes: Ich habe geputzt und er hat sich beschwert, weil ich zu viele Tücher benutzt habe und dass das teuer sei. Oder: Ich habe nach dem Spülen eine Pfanne auf einen Topf gestellt und er wurde richtig sauer und meinte ich solle seine Sachen nicht kaputt machen.
Dabei achtet er null auf sein Zeug und lässt seine Wohnung echt verdrecken. Er würde ja noch nichtmal seinen Teller abräumen nach dem Essen. Auch wenn ich da bin nicht. Also er macht wirklich null und ich gefühlt alles, obwohl ich nicht bei ihm wohne. Wenn ich mal 1 bis 2 Wochen nicht bei ihm bin sieht es echt schlimm aus und ich räume es dann alles weg...
Letztens war ich über 1 Woche nicht bei ihm. Als ich kam waren ganz viele kleine Mücken in seiner Wohnung. Ich glaube es lag daran, weil überall Essensreste rumlagen und der Müll zum Platzen voll war.
Oder wenn er Pakete und Post bekommt reißt er es auf und lässt die Verpackung mitten in der Wohnung liegen. Das gleiche auch, wenn er zwischendurch was zum Snacken holt. Er reißt es auf und lässt es rumliegen. Er wirft nichtmal das in den Gelben Sack, sondern lässt es meistens im Wohnzimmer liegen.

Wir können aktuell nichtmal im Schlafzimmer schlafen, weil sein Bett zugemüllt ist. Ich glaube er hätte erwartet, dass ich das erledige. Weil heute sagte er "Dieses Wochenende werden "wir" mal einen Wohnungsputz machen." Danach setzte er sich an die Playstation und jetzt zockt er gerade.

Also: Ich verstehe, dass er z.B. sein Bad nicht putzt und das von mir "erwartet". Aber ich verstehe nicht, dass er nichtmal seinen Teller wegräumen kann. Oder - wenn ich spüle, weil seine Spülmaschine ja kaputt ist - kurz ein Handtuch nehmen und abtrocknen. Nichtmal das passiert. Er zockt dann einfach und sogar wenn ich fertig bin zockt er weiter. Ich hätte gerne mal einen schönen Abend zusammen. Z.B. so eine Kleinigkeit: Er könnte ja wenigstens einen Film raussuchen und was zu Essen bestellen vielleicht. Ich erwarte ja nichtmal ein teures Restaurant oder so. Aber NICHTS. Würde ich nichts kochen, würde er wahrscheinlich irgendwas fertiges (Schokoladentafel) essen, währenddessen zocken und was ich esse wäre ihm egal.

Er überlegt sich halt nie was und zockt nur. Ich mache seinen Haushalt, er räumt nichtmal seinen Teller weg und das einzige was er mit mir macht ist Serie schauen. Irgendwie tut das weh...

Übertreibe ich? Ist das normal so? Viele sagen ja, dass das alles Frauensache ist. Aber ich wohne ja nicht bei ihm und habe auch einen Job. Ich würde es ok finden, wenn es unsere gemeinsame Wohnung ist. Aber es ist ja seine..... Ist es bei euch auch so? Helfen Männer da einfach nicht?
 

Anzeige(7)

shadesofbeige

Aktives Mitglied
Übertreibe ich? Ist das normal so? Viele sagen ja, dass das alles Frauensache ist. Aber ich wohne ja nicht bei ihm und habe auch einen Job. Ich würde es ok finden, wenn es unsere gemeinsame Wohnung ist. Aber es ist ja seine..... Ist es bei euch auch so? Helfen Männer da einfach nicht?
Du übertreibst nicht. Das ist nicht normal so. Und es ist ganz bestimmt nicht Frauensache vor allem wenn es nicht mal deine wohnung ist. Was du schreibst hätte 1 zu 1 meinen exfreund beschreiben können. Absolut respektloses Verhalten. Ich rate dir zur trennung wenn ein gespräch mit ihm nichts hilft, denn es wird sich nichts ändern (zumindest nicht auf dauer)
 
G

Gelöscht 114884

Gast
Sorry, aber ich sehe da keine Liebe von seiner Seite aus, sondern dass er wohl in dir nur eine Ersatzmutti, Servicekraft oder Kummerkasten sieht. Denn er denkt ja null an deine Bedürfnisse. Wenn ich für jemanden Gefühle habe, dann möchte ich auch, dass es dieser Person gut geht und sich wohl fühlt. Gefühle treiben dann auch einen aus seiner Faulheit heraus - Männer entdecken dann nicht umsonst auf einmal das Spazieren für sich und lassen dann vermehrt das Zocken mit Freunden. ;)

Also auf keinen Fall solltest du mit ihm zusammen ziehen, das wäre dein Untergang. Solltest du die Kraft nicht haben dich zu trennen, würde ich mich zumindest nicht mehr in seiner Wohnung mit ihm treffen... sondern das anfängliche Daten wieder herausfordern. Dass er etwas tun muss, um dich zu sehen und zu bekommen - spätestens dann erkennst du auch seine wahren Gründe, was ihm wirklich wichtig ist und was nicht.
 

Postman

Aktives Mitglied
Warum machst du das denn alles? Indem du aufräumst, während dein Freund Playstation spielt, unterstützt du sein Verhalten, welches dich wiederum stört. Ich würde das so nicht wollen.
Ich fände es auch dann nicht ok, wenn es eine gemeinsame Wohnung wäre. Im Moment lässt du dich ausnutzen, denke ich.
 

_cloudy_

Urgestein
Hallo.

Dein Freund ist hochgradig spielsüchtig.

Er spielt nicht nur viel, sondern so viel, dass ihn nichts anderes mehr interessiert.
Wenn du nicht mehr kommen würdest, wäre ihm das wahrscheinlich auch egal.

Das mit der Wohnung ist schlimm. Pflegt er sich überhaupt noch?

Gegen eine Sucht hast du keine Chance.

Aber so ist das kein Leben. Als junges glückliches Paar solltet ihr euch miteinander beschäftigen, zusammen kochen, essen, Ausflüge planen und machen..

Das ist schrecklich, dass du nur zum putzen dort bist.

Diese Beziehung hat so keine Zukunft, zumindest keine, die man dir wünschen kann.
 

Reibekuchenprinzessin

Aktives Mitglied
Also: Ich verstehe, dass er z.B. sein Bad nicht putzt und das von mir "erwartet".

Also ich versteh das ganz und gar nicht. Wie wurdest du bitte erzogen, dass du denkst das es normal ist die Leibeigene von irgendeinem Partner zu sein?

Hart ausgedrückt kann ich deinen Freund verstehen, der hat auch alles "richtig" gemacht mit dir. Ich als Frau würde mir auch eine kostenlose Bedienste aus dem 18. Jahrhundert wünschen, die mir alles hinterher trägt. Man wäre das traumhaft.

Mal ganz ehrlich, ich würde mir den Spaß nicht gefallen lassen und ihm in seinen Dreck versauern lassen. Schluss muss man da nicht machen, aber ich wäre so konsequent und würde meinen Partner klipp und klar sagen, dass ich seinen Drecksstahl niemehr betreten werde und wenn wir uns treffen, dass nur bei mir passieren wird.

Setz endlich Grenzen und hör auf deinen Freund zu verziehen.
 

Amory

Aktives Mitglied
Übertreibe ich? Ist das normal so? Viele sagen ja, dass das alles Frauensache ist. Aber ich wohne ja nicht bei ihm und habe auch einen Job. Ich würde es ok finden, wenn es unsere gemeinsame Wohnung ist. Aber es ist ja seine..... Ist es bei euch auch so? Helfen Männer da einfach nicht?
Nein, das ist nicht normal. Und wäre auch nicht normal, wenn es auch Deine Wohnung wäre.

Was findest Du an dem Kerl toll? Wieso erniedrigst Du Dich so?

Niemand muss das ertragen... echt nicht!
 
G

Gelöscht 5176

Gast
Hei liebe TE,

ich muss werwiewas absolut Recht geben.
Ich gebe dir ein typisches Verhaltensmuster von mir.

Mein Papiermann war nach meinen Worten eine stinkfaule Socke im Haushalt.
Weißt du warum? Weil er es mir sowieso nicht gut genug gemacht hätte. Ungeduldig wie ich war, habe ich es dann lieber selbst gemacht, ehe ich es ihm "dreimal" erklärt oder so akzeptiert hätte, wie er es für richtig empfunden hätte.
KOMISCH. Nach unserer Trennung zog er zu seiner Lebensgefährtin. Die hatte wohl mehr Geduld mit ihm. Ich wäre fast aus den Latschen gekippt, als er mir am Telefon erzählte, dass er gerade selbstständig einen Kuchen backen würde.

Auch mein späterer Lebensgefährte wurde durch mich ein richtiger Haushaltspascha. Nach 14 Jahren trennten wir uns und er ging zur Exfrau zurück.
Sie beschwerte sich einmal, was ich aus ihrem einst perfekten Hausmann gemacht hätte. Einen Faulpelz, den sie erst mal wieder in die Spur bringen müsste.:D

Ich konnte ihr echt nicht widersprechen. Schuld sind wir Frauen, weil wir ungeduldig sind, uns nichts gut genug ist .......Wir raffen alles an uns, zwischendurch wird es uns dann zuviel , dann jammern und lassen wir mächtig Dampf ab, aber letzten Endes ziehen wir keine Konsequenzen.

Heute bin ich schlauer. Ich habe meinen Haushalt, meinen Job und mein Lebensabschnittsgefährte hat seinen Haushalt/Job.
Besuche ich ihn, bin ich Gast bei ihm - umgedreht genauso.

Hallo, wo bleibt deine Wertstellung bei deinem Freund? Du besuchst ihn, er mutet dir seine versiffte Wohnung zu und dann zockt er auch noch während du seine Bude sauber machst.
Hast du das nötig? Hei du bist jung, ich dachte die Zeiten der Paschas sind längst vorbei.
Den Burner finde ich seine Ansage mit dem gemeinsamen Putzen am Wochenende - der meint wohl deine Putzaktion...
Änderst du ihn jetzt nicht, kannst du die Beziehung in die Tonne treten.
Ich würde ihm sagen:
Ich habe genauso einen Job wie du. Ich spiele künftig nicht mehr deine Putzfrau. Wenn du selbst zu bequem bist, dann musst du dir künftig eine Putzfrau anstellen. Ich möchte meine Freizeit mit dir genießen.
Wenn es dir zu dreckig bei ihm ist, dann weigere dich ihn zu besuchen.
Du wirst schnell merken ob du ihm etwas bedeutest oder nicht.

Ändert er sein Verhalten nicht, hast du nichts verloren, sondern nur gewonnen: Deine Freiheit.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben