Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Was motiviert euch?

G

Gast

Gast
Okay das ist schwieriger als ich dachte...Ich hab jetzt 2 ellenlange Texte verfasst und beide wieder gelöscht...Irgendwie komme ich einfach nicht auf den Punkt. ich verscuch es jetzt einfach mal in Kurzform:

Wenn man so stark in ein Mädchen verliebt ist, dass man alles für sie tun würde, man sie unglaubich stark liebt und man weiß dass man sie für sich gewinnen würde, was hält dann trotzdem einen davon ab genau das für sie zu tun? Warum verfällt der Mensch (im Prinzip rede ich von mir, allerdings gibt es wahrscheinlich mehrere von meiner Sorte da draußen die Ähnliches durchleben) in Depressionen, zieht sich zurück, anstatt einfach für seine große Liebe zu kämpfen? Warum gibt man/ich auf wenn es darauf ankommt? Warum kann man nicht einfach den wunderschönen schnulzigen Samstagabend Film selbst leben, das Leben selbst endlich anpacken und voll und ganz nutzen? Wie kann man die Sperre aufbrechen, die einen dazu zwingt sich zurück zu ziehen und am Ende seinen Traum "zu verlieren", wenn eigentlich nicht viel mehr dazu gehört als man selbst zu sein...Es könnte alles wunderbar laufen, doch weil man sich nebenbei Gedanken darüber macht, dass es auch schief laufen könnte, schmeißt man alles hin und verfällt dem tristen 0815-Leben...

Was bringt euch dazu glücklich zu sein, wie treibt ihr euch selbst an? Wie schafft man es sich zu Dingen zu überwinden, vor denen man unverständlicherweise Angst hat?
 

Anzeige(7)

samsa

Mitglied
Ich kenne das ziemlich gut, was du beschreibst. Bin auch unglaublich verliebt in ein Mädchen und würde am liebsten alles für sie tun. Allerdings bleibts meistens nur beim davon träumen. Wenn ich ihr real gegenüberstehen, scheint es so als würden uns Welten trennen und ich bin nichtmal mehr in der Lage sie anzusprechen. Das Schlimme ist, dass ich mich mal eine Weile gut mit ihr verstanden habe, doch als ich erfahren habe, dass sie schon vergeben war und auf schmerzliche Weise ihren Freund kennenlernen musste, habe ich alles aufgegebn und mich zurückgezogen. Ich spreche jetzt gar nciht mehr mit ihr und es tut mir innerlich unglaublich weh...:(
 

mikado92

Aktives Mitglied
Ich hab das gleiche Problem,das ich mich nicht motivieren kann.
Es ist immer die Angst vor einem "Nein" oder ich denke einfach, daß ich nicht gut genug für Sie bin.
Bei mir ists also mangelndes Selbstbewußtsein bzw. Selbstwertgefühl.
Hab mich nun durchgerungen deshalb mal zum Spezialisten zu gehn, aber eh man da einen Termin kriegt hier.

Aber da spielen bei jedem sicherlich verschiedene Faktoren eine Rolle.
Da hat samsa schon recht, innerlich tut sowas unheimlich weh.
 

mephisto

Mitglied
Hallo,

Ich kann die Probleme nur zu gut verstehen. Wir müssen hier aber etwas unterscheiden:
"Verliebtsein" ist keine Liebe. Es ist ein Gefühl, das nach ein paar Wochen verfliegt und dem im besten Fall echte, dauerhafte Liebe folgt. Dass man im Moment des Verliebtseins alles für die Person der Begierde tun würde, liegt schlicht in dem hormonellen Wirrwarr begründet, der zu dieser Zeit herrscht. Klingt sehr trocken und akademisch, ist aber so. Man sollte also nicht zu sehr in romantische Träumerei verfallen, sondern nüchtern bleiben. Man muss gar nicht "alles für die Person tun", nein man sollte es gar nicht. Man kennt sie ja nicht mal richtig.

Grundlegendes Problem ist mangelndes Selbstbewusstsein. Wie wird man damit fertig? Es wird keine große Hilfe sein, aber ich denke, irgendwie muss da jeder seinen eigenen Weg finden. Ich habe viele Diskussionen wie diese gelesen und viele Menschen haben gutgemeinte Tips gegeben, aber in meinen Augen nützt das alles nichts.

Das einzige was ich dir empfehlen kann:
Verfall nicht in romantische Schwärmerei. Sieh die Dinge nüchtern und realistisch, so, wie sie sind. Es ist nicht deine einzige, große Liebe, für die du dich heldenhaft aufopfern musst. Es ist ein Mädchen, das dich interessiert, Punkt.
Denk auch mal an dich selbst. Was willst du? Wie kannst du es erreichen? Versuch Kosten und Nutzen gegeneinander aufzurechnen. Ist es so schwer, dieses Mädchen für dich zu gewinnen? Wenn ja, warum, was sind die Gründe? Kannst du diese Gründe generell überwinden?
Bring ein bisschen Egoismus in dein Leben. Ich kann nur spekulieren, aber ich vermute, du bist auch ansonsten sehr auf andere fixiert. Lern dich als handelnde Person anzuerkennen - in deinem Leben bist du der Chef und niemand sonst, Punkt! Das ist nicht kaltschnäuzig, sondern realistisch. Denn erst mit genügend Selbstachtung kannst du auch andere in der Weise achten, wie sie es verdienen (und das ist dann der Unterschied zur romantischen Schwärmerei).

Was mich antreibt?
Mir ging es vor vielen Jahren genau wie dir. Was den großen Umbruch brachte, weiß ich nicht mehr genau. Es war aber vor allem Bestätigung. Ich habe beobachtet, wie mein Umfeld reagiert, und habe die Mittel und Wege erkannt, wie ich es für mich einvernehmen kann. Ich dachte früher immer, ich wäre viel zu "normal" und "uncool", um bei den Mädels Erfolg haben zu können. Das ist aber Quatsch. Das Zauberwort heißt Selbstbewusstsein. Ab dem Zeitpunkt, an dem ich erkannt habe, dass Selbstbewusstsein das A und O ist, ging alles viel leichter. Dem war allerdings auch eine lange und tiefgehende Beschäftigung mit mir selbst vorausgegangen.

Viele Erfolg,
meph
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
B Was tun, wenn man nie geliebt wird? Liebe 13
S Ich habe mich in Trainierin verguckt,was nun? Liebe 8
A Wie kann ich erkennen was der andere will? Liebe 4

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben