Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Warum?

G

Gast

Gast
Warum hat der Mensch so vieles erfunden?
Warum hat der Mensch etwas wie Glauben erfunden?
Etwas wie Gott?
Warum lernt man Kindern Dinge, die sich irgendwann in Luft auflösen?
Warum hat der Mensch sowas wie Liebe erfunden?
Wenn es niemanden gibt der nur einen Menschen liebt, nur ihn will, nur von ihm berührt werden will, keine anderen mehr mit diesem BLick ansieht...
Warum kann man nicht treu sein?
Warum braucht man mehrere? Warum lässt man sich von der Lust und dem Trieb leiten?
Was ist so wichtig? So viel wichtiger als dieser eine Mensch?
Warum können Menschen mehrmals so lieben? Diese Liebe die man "wahre" Liebe nennt.
Ich verstehe diese Welt nicht...
Warum sind Menschen so?
Warum lügen und betrügen sie?
Warum sind sie so ignorant und egoistisch?
Warum zählt nur das Ich?
Warum ist alles andere weniger wichtig?
Warum schauen so wenige Menschen auf andere?
Warum ist es so egal wie es anderen geht?
Warum denken sie wie sie denken?
Woher nehmen sie sich das Recht?
Keiner hat dieses Recht, aber jeder tut es... jeder handelt wie er will, egal was es für andere heißt.
Warum?
Warum ist dieses Leben so?
Warum gibt es Menschen die nie fallen? Menschen die nie mit dieser Wucht gegen die Wand prallen? Menschen die jeden Tag kämpfen müssen?
Warum gibt es so viele Unterschiede? Warum glaubt jeder Mensch urteilen zu können? Von Dingen die er nicht kennt, Dinge die er nicht versteht...
Warum?
Warum scheint die Realität so krank?
Ich kann es nicht mehr sehen... diese Grausamkeit und Kälte...
Es gibt so viel schönes, die Welt... das frische Gras im Frühling, die warmen Sonnenstrahlen im Sommer, die bunten Farben im Herbst, der langsame Schneefall im Winter... die Tiere, die besonderen Ereignisse, die kleinen Besonderheiten...
Warum?
Warum ist alles so?
Warum ist alles so wie es ist?

Ich sehe mich nicht mehr aus.
Fühle mich so leer.
Sitze da und möchte nur noch weinen, kämpfe mit den Tränen weil es keiner sehen soll, weil es keiner versteht.
Denke zurück, was hab ich alles erlebt? Wieviel war schlecht, wieviel gut...
Warum musste ich so viel schlechtes kennen lernen? Warum musste ich alles auf die harte Tour lernen?
Was bringt es mir weiter zu kämpfen, ehrlich zu bleiben und dabei zu lernen, wenn ich das gelernte nie umsetzten kann, weil ich immer nur wieder falle?
Warum kann eigentlich nicht einmal alles gut laufen? Oder wenigstens ok...

Warum tut es so weh wenn man so behandelt wird?
Warum schmerzt es so in der Brust, wenn man merkt dass man diesem Menschen egal ist...
Warum kann mich Gefühle nicht einfach abschalten?
Warum geht man daran so zu Grunde...
Warum sind es so bitterliche Schmerzen... der ganze Körper ist gelähmt, alles tut weh...
Die Tränen fließen und hören nicht mehr auf... suchen sich ihren Weg über die Wangen...
Jeder sieht dich an und sieht dein Lächeln, keiner sieht was sich dahinter versteckt.
Selbst wenn deine Maske brökelt, selbst dann merkt keiner was.

Es ist schon amüsant, wenn dir Menschen ins Gesicht lachen, weil sie glauben du wüsstest nicht was sie hinter deinen Rücken erzählen...
Es ist schon merkwürdig, wie oft man fallen kann und trotzdem lernt man nicht dazu...
Es ist schon ein Witz, wieviele ignorante Menschen auf dieser Welt herum laufen und doch, sind wir alle gleich...

Ich kann nicht mehr...
Ich mag nicht mehr...
Ich will leben, aber nicht so...
Ich will diese Schmerzen nicht mehr spüren...
Seit Jahren quälen sie mich, seit Jahren reißen sie mir ein Loch in mein Herz... jeden Tag tut es schon weh, in der linken Brust, es schmerzt...
Ich merke wie mich die Kräfte verlassen... wie mein Körper schwächer wird...

Ich versuche die Gedanken zu verdrängen... klammere mich an das Gute, klammere mich an diese Hoffnung... alles wird gut. Alles wird irgendwann gut werden...
Ich versuche nicht daran zu denken... kämpfe dagegen an... wehre mich... lenke mich ab... schlage, schreie, weine, lache, spiele, laufe, lese, gehe, male, zähle...
Aber es hilft alles nichts... ich spüre es, in jedem Moment wenn alles Still ist und keiner da ist, wenn ich wieder alleine bin...
Diese bitterlichen Gefühle, die so quälend sind...

Warum ist alles so wie es ist?
Warum kann sind nicht alle Menschen auf andere bedacht? Warum ist nicht der nächste wichtiger als man selbst? Warum gibt es keine Ehrlichkeit, keine Treue, warum geht das nicht?
Ich war nie untreu und werde es nie sein - aber Treue erfahren, habe ich noch nie...
Ich liebe, einen Menschen, ich schenke nur diesem einen Menschen mein Herz und meinen Körper, für mich werden andere fast schon unsichtbar - aber so geliebt, wurde ich noch nie...
Ich lüge nicht, bin immer ehrlich und stehe zu meinen Fehlern wenn mir welche passieren - aber Ehrlichkeit, gewehrte mir man noch nie...

Was bilden sich Menschen ein zu lügen? Dinge zu verheimlichen?
Jeder Mensch hat ein Anrecht darauf, die Wahrheit zu wissen. Selbst zu entscheiden, ob es einen zu interessieren hat!
Wer Fehler macht muss dazu stehen! Wenn ich nicht fähig bin dazu zu stehen, dann sollte ich Scheiße vermeiden!

Manchmal frage ich mich, ob es nicht einfach ist, das Herz zu verschließen und für immer alleine zu sein... sollte nicht schwer sein, wenn man von Kindheit an nichts anderes kennen gelernt hat.

Man wird als "das liebe Mädel" bezeichnet, so hübsch ja... aber dennoch irgendwie nichts Wert.

In der Kindheit wurde ich nur verarscht, erst seit ich erwachsen bin höre ich öfter dass ich hübsch sei. Doch ich glaube es nicht.
Wo? Wo bin ich schön? Ich bin hässlich. Ich hasse mich. Ich hasse mein Aussehen. Ich mag es nicht, dieses Gesicht, diesen Körper... ich weiß dass es ok so ist, aber ich bin nicht hübsch.
Hübsch sind alle anderen... geht es mir einmal gut, kann ich mich einmal halbwegs akzeptieren, brauche ich nur vor die Tür gehen, die erste Frau die mir übern Weg läuft, schüchtert mich ein... die zweite die mir dann diesen Blick zu wirft, zwingt mich in die Knie. Ich hasse es... diese Komplexe...

Da sagt dir ein Mann du seist wunderschön, das beste was ihm je passiert sei, die traumhafteste Frau die er jemals getroffen hat... und doch behandelt er dich wie jeder zu vor, wie eine Puppe, wie ein Häufchen Dreck... dann nimmst du deinen Mut zusammen und sagst es ihm, klärst ihn darüber auf wie du dich fühlst und er überhört es einfach, er ignoriert deine Sätze und geht nicht einmal darauf ein... bestätigt dich nur noch mehr....

Ich will das nicht mehr.
Ich kann nicht mehr.
Es tut so unglaublich weh... alles.
Ich ertrage es nicht mehr.

Warum ist diese Welt so kalt?
War ich so naiv?
Hat mich meine Kindheit so dumm gemacht?
Ich habe nie Liebe erfahren, Geborgenheit erst spät von einem Mann gelernt... habe mich als kleines Kind in die Traumwelt geflüchtet. Von diesem einen Mann geträumt, der mich nimmt wie ich bin, der nur mich liebt, der mich mag eben weil ich bin wie ich bin, der es genau so richtig findet... war das mein Fehler? Dass ich mich in diese Hoffnung geflüchtet habe?
Versteh ich es deshalb nicht?
Versteh ich diese Welt nicht, weil ich anders denke?

Aber was soll ich machen?
Ich kann es nicht mehr ändern...
Ich denke nunmal wie ich denke, ich weigere mich auf so ein Niveau runter zu begeben... ich will nicht lügen, ich will nicht betrügen, ich will nicht ignorant sein...
Aber wie soll ich dann weiter machen? Wie soll ich diese Kraft aufbringen, wenn mich alles runter zieht.

Und jetzt, jetzt wo ich hier gejammert habe... fühle ich mich schwach und elend. Jammere hier obwohl es so vielen Menschen auf dieser Welt schlechter geht... obwohl ich genau weiß, dass kaum einer hier mich verstehen wird... was hilft schon jammern, nichts. Selbstmitleid zerstört einen nur mehr.

Was soll ich sagen... vielleicht wollte ich einfach mal alles von der Seele schreiben...
 

Anzeige(7)

M

marcHSG

Gast
Es ist wahr, was du schreibst. So sind die Menschen. Auch ich frage mich oft warum alles so ist, wie es gerade ist. Warum alles so gekommen ist... Und was wird in der Zukunft sein?
Gerade jetzt wo das Jahr dem Ende entgegen geht, bin ich sehr nachdenklich, noch nachdenklicher und wehmütiger als sonst. Aber letztenendes kommt es immer nur auf dich selbst an. Du musst mit der Person leben können, die du bist! Du kannst selbst ein guter Mensch sein. Du kannst niemandem etwas aufzwingen, aber du selbst kannst das tun, was du für richtig hältst. Man kann vieles nicht ändern. Auch mir passt vieles nicht... Dinge die mich manchmal echt fertig machen. Es gibt Fragen, auf die gibt es keine Antworten. Aber eins steht fest, ich werde niemals aufgeben!
 

Sissy73

Sehr aktives Mitglied
Warum hat der Mensch so vieles erfunden?
Warum hat der Mensch etwas wie Glauben erfunden?
Etwas wie Gott?
Warum lernt man Kindern Dinge, die sich irgendwann in Luft auflösen?
Warum hat der Mensch sowas wie Liebe erfunden?
Wenn es niemanden gibt der nur einen Menschen liebt, nur ihn will, nur von ihm berührt werden will, keine anderen mehr mit diesem BLick ansieht...
Warum kann man nicht treu sein?
Warum braucht man mehrere? Warum lässt man sich von der Lust und dem Trieb leiten?
Was ist so wichtig? So viel wichtiger als dieser eine Mensch?
Warum können Menschen mehrmals so lieben? Diese Liebe die man "wahre" Liebe nennt.
Ich verstehe diese Welt nicht...
Warum sind Menschen so?
Warum lügen und betrügen sie?
Warum sind sie so ignorant und egoistisch?
Warum zählt nur das Ich?
Warum ist alles andere weniger wichtig?
Warum schauen so wenige Menschen auf andere?
Warum ist es so egal wie es anderen geht?
Warum denken sie wie sie denken?
Woher nehmen sie sich das Recht?
Keiner hat dieses Recht, aber jeder tut es... jeder handelt wie er will, egal was es für andere heißt.
Warum?
Warum ist dieses Leben so?
Warum gibt es Menschen die nie fallen? Menschen die nie mit dieser Wucht gegen die Wand prallen? Menschen die jeden Tag kämpfen müssen?
Warum gibt es so viele Unterschiede? Warum glaubt jeder Mensch urteilen zu können? Von Dingen die er nicht kennt, Dinge die er nicht versteht...
Warum?
Warum scheint die Realität so krank?
Ich kann es nicht mehr sehen... diese Grausamkeit und Kälte...
Es gibt so viel schönes, die Welt... das frische Gras im Frühling, die warmen Sonnenstrahlen im Sommer, die bunten Farben im Herbst, der langsame Schneefall im Winter... die Tiere, die besonderen Ereignisse, die kleinen Besonderheiten...
Warum?
Warum ist alles so?
Warum ist alles so wie es ist?

Ich sehe mich nicht mehr aus.
Fühle mich so leer.
Sitze da und möchte nur noch weinen, kämpfe mit den Tränen weil es keiner sehen soll, weil es keiner versteht.
Denke zurück, was hab ich alles erlebt? Wieviel war schlecht, wieviel gut...
Warum musste ich so viel schlechtes kennen lernen? Warum musste ich alles auf die harte Tour lernen?
Was bringt es mir weiter zu kämpfen, ehrlich zu bleiben und dabei zu lernen, wenn ich das gelernte nie umsetzten kann, weil ich immer nur wieder falle?
Warum kann eigentlich nicht einmal alles gut laufen? Oder wenigstens ok...

Warum tut es so weh wenn man so behandelt wird?
Warum schmerzt es so in der Brust, wenn man merkt dass man diesem Menschen egal ist...
Warum kann mich Gefühle nicht einfach abschalten?
Warum geht man daran so zu Grunde...
Warum sind es so bitterliche Schmerzen... der ganze Körper ist gelähmt, alles tut weh...
Die Tränen fließen und hören nicht mehr auf... suchen sich ihren Weg über die Wangen...
Jeder sieht dich an und sieht dein Lächeln, keiner sieht was sich dahinter versteckt.
Selbst wenn deine Maske brökelt, selbst dann merkt keiner was.

Es ist schon amüsant, wenn dir Menschen ins Gesicht lachen, weil sie glauben du wüsstest nicht was sie hinter deinen Rücken erzählen...
Es ist schon merkwürdig, wie oft man fallen kann und trotzdem lernt man nicht dazu...
Es ist schon ein Witz, wieviele ignorante Menschen auf dieser Welt herum laufen und doch, sind wir alle gleich...

Ich kann nicht mehr...
Ich mag nicht mehr...
Ich will leben, aber nicht so...
Ich will diese Schmerzen nicht mehr spüren...
Seit Jahren quälen sie mich, seit Jahren reißen sie mir ein Loch in mein Herz... jeden Tag tut es schon weh, in der linken Brust, es schmerzt...
Ich merke wie mich die Kräfte verlassen... wie mein Körper schwächer wird...

Ich versuche die Gedanken zu verdrängen... klammere mich an das Gute, klammere mich an diese Hoffnung... alles wird gut. Alles wird irgendwann gut werden...
Ich versuche nicht daran zu denken... kämpfe dagegen an... wehre mich... lenke mich ab... schlage, schreie, weine, lache, spiele, laufe, lese, gehe, male, zähle...
Aber es hilft alles nichts... ich spüre es, in jedem Moment wenn alles Still ist und keiner da ist, wenn ich wieder alleine bin...
Diese bitterlichen Gefühle, die so quälend sind...

Warum ist alles so wie es ist?
Warum kann sind nicht alle Menschen auf andere bedacht? Warum ist nicht der nächste wichtiger als man selbst? Warum gibt es keine Ehrlichkeit, keine Treue, warum geht das nicht?
Ich war nie untreu und werde es nie sein - aber Treue erfahren, habe ich noch nie...
Ich liebe, einen Menschen, ich schenke nur diesem einen Menschen mein Herz und meinen Körper, für mich werden andere fast schon unsichtbar - aber so geliebt, wurde ich noch nie...
Ich lüge nicht, bin immer ehrlich und stehe zu meinen Fehlern wenn mir welche passieren - aber Ehrlichkeit, gewehrte mir man noch nie...

Was bilden sich Menschen ein zu lügen? Dinge zu verheimlichen?
Jeder Mensch hat ein Anrecht darauf, die Wahrheit zu wissen. Selbst zu entscheiden, ob es einen zu interessieren hat!
Wer Fehler macht muss dazu stehen! Wenn ich nicht fähig bin dazu zu stehen, dann sollte ich Scheiße vermeiden!

Manchmal frage ich mich, ob es nicht einfach ist, das Herz zu verschließen und für immer alleine zu sein... sollte nicht schwer sein, wenn man von Kindheit an nichts anderes kennen gelernt hat.

Man wird als "das liebe Mädel" bezeichnet, so hübsch ja... aber dennoch irgendwie nichts Wert.

In der Kindheit wurde ich nur verarscht, erst seit ich erwachsen bin höre ich öfter dass ich hübsch sei. Doch ich glaube es nicht.
Wo? Wo bin ich schön? Ich bin hässlich. Ich hasse mich. Ich hasse mein Aussehen. Ich mag es nicht, dieses Gesicht, diesen Körper... ich weiß dass es ok so ist, aber ich bin nicht hübsch.
Hübsch sind alle anderen... geht es mir einmal gut, kann ich mich einmal halbwegs akzeptieren, brauche ich nur vor die Tür gehen, die erste Frau die mir übern Weg läuft, schüchtert mich ein... die zweite die mir dann diesen Blick zu wirft, zwingt mich in die Knie. Ich hasse es... diese Komplexe...

Da sagt dir ein Mann du seist wunderschön, das beste was ihm je passiert sei, die traumhafteste Frau die er jemals getroffen hat... und doch behandelt er dich wie jeder zu vor, wie eine Puppe, wie ein Häufchen Dreck... dann nimmst du deinen Mut zusammen und sagst es ihm, klärst ihn darüber auf wie du dich fühlst und er überhört es einfach, er ignoriert deine Sätze und geht nicht einmal darauf ein... bestätigt dich nur noch mehr....

Ich will das nicht mehr.
Ich kann nicht mehr.
Es tut so unglaublich weh... alles.
Ich ertrage es nicht mehr.

Warum ist diese Welt so kalt?
War ich so naiv?
Hat mich meine Kindheit so dumm gemacht?
Ich habe nie Liebe erfahren, Geborgenheit erst spät von einem Mann gelernt... habe mich als kleines Kind in die Traumwelt geflüchtet. Von diesem einen Mann geträumt, der mich nimmt wie ich bin, der nur mich liebt, der mich mag eben weil ich bin wie ich bin, der es genau so richtig findet... war das mein Fehler? Dass ich mich in diese Hoffnung geflüchtet habe?
Versteh ich es deshalb nicht?
Versteh ich diese Welt nicht, weil ich anders denke?

Aber was soll ich machen?
Ich kann es nicht mehr ändern...
Ich denke nunmal wie ich denke, ich weigere mich auf so ein Niveau runter zu begeben... ich will nicht lügen, ich will nicht betrügen, ich will nicht ignorant sein...
Aber wie soll ich dann weiter machen? Wie soll ich diese Kraft aufbringen, wenn mich alles runter zieht.

Und jetzt, jetzt wo ich hier gejammert habe... fühle ich mich schwach und elend. Jammere hier obwohl es so vielen Menschen auf dieser Welt schlechter geht... obwohl ich genau weiß, dass kaum einer hier mich verstehen wird... was hilft schon jammern, nichts. Selbstmitleid zerstört einen nur mehr.

Was soll ich sagen... vielleicht wollte ich einfach mal alles von der Seele schreiben...

Hallo gast,

manche dieser Fragen hab ich mir auch schon gestellt.

Warum sind Menschen so? Aber ich versuche auch immer wieder nach Antworten zu suchen....

Warum nur sind sie so?

Warum gibt es Unehrlichkeit?

Vielleicht weil wir oft auch in dem was wir tun uns unsicher sind... uns Dinge schönreden möchten - um nicht der eigenen Wahrheit, die doch so schmerzlich sein kann- ins Gesicht zu blicken.

Warum gibt es soviel Ignoranz?

Vielleicht auch, weil wir oft so sehr mit uns selber beschäftigt.

Warum gibt es soviele, die mit anderen Gefühlen "spielen"?

Vielleicht, weil diese Menschen es nicht anderst gelernt haben-
selber wahre Liebe, echte Treue - nie gelernt haben.

Warum schauen so wenige auf andere?

Ist das wirklich so ?

Wenn ja,
dann haben diese Menschen es nie gelernt, zu erfahren, wie schön es ist-
einem Menschen eine Freude zu bereiten-
sie wissen es einfach nicht, wie gut und wie schön sich das anfühlt.

Warum ist diese Welt so kalt ?

Vielleicht, weil jeder so sehr mit sich beschäftigt ist-
damit, das so sehr zu bedauern und versäumt, seinen Teil für eine wärmere Welt selber auch mit beizutragen.

Warum fühlt sich das alles so traurig und ungut an ?
Weil man so auf sich und seine Emotionen fixiert ist-
und gar nicht merkt, dass es auch Gutes gibt,
das uns widerfährt. Wir aber nur auf Negatives fixiert sind.

Vielleicht sollten wir-
jeder Einzelne,
versuchen, unseren Teil für eine "schönere Welt" beizutragen.

Warum sind wir alle so egoistisch?

Weil Eigenliebe sowas wie ein natürlicher "Selbsterhaltungstrieb" darstellt.

Warum sind die Menschen alle so?
Gegenfrage:
Wer sind "DIE MENSCHEN"-
wir ALLE...
...sind denn wirklich alle so?
Oder haben wir selber versäumt, die Nähe von Menschen zu suchen, die uns wirklich gut tun-
einfach nur deshalb, weil genau manchmal solche Menschen KEINE LOBBY haben.

Warum - Warum ?

Darum?
Weil wir alles Menschen sind - Menschen mit Schwächen...

Du scheinst viel Schlechtes erlebt zu haben-
das tut mir sehr leid.

Doch wenn Du Dich in Deinem Schmerz vergräbst-
dann kannst Du keine Linderung erfahren-
sondern der Schmerz gräbt sich noch viel tiefer....

...sei offen für alles Gute, das sich auch zeigt-
Du aber vielleicht immoment gar nicht wahrnimmst...

Weisst Du,

ich denke auch manchmal,

"warum gerade ich?"
"Warum muss ich immer wieder so ein tiefes Tal durchwandern?"

Vielleicht einfach, weil das uns stärker macht-
mit jedem Mal mehr-

...vielleicht ja auch,
weil wir dadurch auch "lernen" unseren Mitmenschen gegenüber achtsamer zu sein.

Einfach vielleicht auch deshalb,
weil wir -
wenn wir es überwundern haben-
gestärkt hervorgehen können-
wenn wir auch das Gute im scheinbar so Schlechten- sehen können....

Ich weiss es nicht wirklich,

doch es sind und waren nur Erklärungsversuche.

Vergrabe Dich nicht in Deiner Entäuschung,

blicke nach vorne ...

Alles Gute,

lg, Sissy
 

Zebaothling

Sehr aktives Mitglied
Warum hat der Mensch so vieles erfunden?

Das liegt in der Natur des Menschen , Dinge zu erfinden .Er kann nicht anders .


Warum hat der Mensch etwas wie Glauben erfunden?

Der mensch ist so gestrickt , das er Glauben muß , es ist genetisch vorgegeben Annahmen zu machen und sie zu überprüfen , Lernen wäre ohne diese Funktion nicht möglich .


Etwas wie Gott?

Das ist eine persönliche Annahme Deinerseits .


Warum lernt man Kindern Dinge, die sich irgendwann in Luft auflösen?

Das tut man wahrscheinlich , weil man sich keine gedanken darüber macht und es an Verantwortung mangelt .


Warum hat der Mensch sowas wie Liebe erfunden?

Ich denke nicht , daß der mensch die Liebe erfunden hat , sondern , daß die Liebe ein Grundbedürfnis des Menschen ist .


Wenn es niemanden gibt der nur einen Menschen liebt, nur ihn will, nur von ihm berührt werden will, keine anderen mehr mit diesem BLick ansieht...
Warum kann man nicht treu sein?

Weil es dann niemanden gibt , der treu sein will , doch glücklicherweise ist das nicht so und viele treuen Menschen beweisen das .


Warum braucht man mehrere? Warum lässt man sich von der Lust und dem Trieb leiten?

Weil es einfacher ist der Triebsteuerung zu folgen als verantwortungsbewußt auszugrenzen was andere Menschen verletzt , weil es einfacher ist sein Gewissen zu unterdrücken , als sich selbst zu ändern und weil viele Menschen es nie lernen sich so zu verhalten , das sie anderen nicht schaden .


Was ist so wichtig? So viel wichtiger als dieser eine Mensch?

Für mich nur mein Glaube an Gott und der Glaube an mich selbst , die Selbstdisziplin dem anderen einen Menschen gegenüber ein korrekter Partner zu sein


Warum können Menschen mehrmals so lieben? Diese Liebe die man "wahre" Liebe nennt.

Ich bezweifle , das Menschen, die das behaupten es wirklich tun , weil für mich zu dieser Liebe die Treue als fester Bestandteil zählt , genau wie die Verzeihung/ Vergebung


Ich verstehe diese Welt nicht...

Das kann ich nachvollziehen , das Verhalten vieler Menschen, die die Rücksichtslosigkeit zu ihrem Lebenshauptanteil auserkoren haben ist für mich auch recht unverständlich .

Warum sind Menschen so?
Warum lügen und betrügen sie?
Warum sind sie so ignorant und egoistisch?
Warum zählt nur das Ich?
Warum ist alles andere weniger wichtig?
Das ist so weil die Menschen das so wollen und nicht darüber nachdenken , das sie anderen Menschen damit schaden .


Warum schauen so wenige Menschen auf andere?
Warum ist es so egal wie es anderen geht?
Warum denken sie wie sie denken?
Woher nehmen sie sich das Recht?

Sie nehmen sich das Recht aus ihrer Verkehrten Wahrnehmung der Realität und müssen in meinen Augen alle geschult werden , Gleichheitsprinzip.


Keiner hat dieses Recht, aber jeder tut es... jeder handelt wie er will, egal was es für andere heißt.
Warum?

Das ist so weil sie es so wollen , es gibt keine andere Erklärung .


Warum ist dieses Leben so?

Das Leben ist nicht so , das Leben ist das was Du daraus machst , die Gratwanderung zwischen dem eigenen Ich und Deinen Gegenübern .


Warum gibt es Menschen die nie fallen? Menschen die nie mit dieser Wucht gegen die Wand prallen? Menschen die jeden Tag kämpfen müssen?
Warum gibt es so viele Unterschiede? Warum glaubt jeder Mensch urteilen zu können? Von Dingen die er nicht kennt, Dinge die er nicht versteht...
Warum?
Warum scheint die Realität so krank?

Sie scheint nicht nur krank .....

Ich kann es nicht mehr sehen... diese Grausamkeit und Kälte...
Es gibt so viel schönes, die Welt... das frische Gras im Frühling, die warmen Sonnenstrahlen im Sommer, die bunten Farben im Herbst, der langsame Schneefall im Winter... die Tiere, die besonderen Ereignisse, die kleinen Besonderheiten...
Warum?

Schön ist ein subjektives Urteil .


Warum ist alles so?
Warum ist alles so wie es ist?

Ich sehe mich nicht mehr aus.
Fühle mich so leer.

Dann fülle Dich mit den Digen , die Du vetreten kannst , vor Dir selbst und vor anderen , höre auf die Erwartungen , die Du selbst erfüllst von anderen zu verlangen und Du wirst dann nur noch durch Dich selbst enttäuscht , wenn Du überhaupt enttäuscht wirst .


Sitze da und möchte nur noch weinen, kämpfe mit den Tränen weil es keiner sehen soll, weil es keiner versteht.
Denke zurück, was hab ich alles erlebt? Wieviel war schlecht, wieviel gut...
Warum musste ich so viel schlechtes kennen lernen? Warum musste ich alles auf die harte Tour lernen?

Weil Du nicht früh genug die Möglichkeiten hattest , die Dinge selbst in die Hand zu nehmen .Dem ausgeliefert warst , was rücksichtslos war und Dich daran nicht gewöhnt hast nicht gewöhnen konntest , weil auch Du lernst ....


Was bringt es mir weiter zu kämpfen, ehrlich zu bleiben und dabei zu lernen, wenn ich das gelernte nie umsetzten kann, weil ich immer nur wieder falle?

Wenn Du fällst , hast Du die Umsetzung nicht gelernt .
Es bringt Dir zum Beispiel meine Hochachtung , wenn Du ehrlich bleibst .


Warum kann eigentlich nicht einmal alles gut laufen? Oder wenigstens ok...

Warum tut es so weh wenn man so behandelt wird?

Weil man es nicht erwartet so behandelt zu werden .
Warum schmerzt es so in der Brust, wenn man merkt dass man diesem Menschen egal ist...
Warum kann mich Gefühle nicht einfach abschalten?

Kann man , man muß es aber erlernen ....


Warum geht man daran so zu Grunde...

Weil man es nicht erlernt hat ...


Warum sind es so bitterliche Schmerzen... der ganze Körper ist gelähmt, alles tut weh...
Die Tränen fließen und hören nicht mehr auf... suchen sich ihren Weg über die Wangen...
Jeder sieht dich an und sieht dein Lächeln, keiner sieht was sich dahinter versteckt.
Selbst wenn deine Maske brökelt, selbst dann merkt keiner was.

Das glaube ich nicht es liegt doch an Dir , ob Du eine Maske aufsetzt ....keiner zwingt Dich , das zu tun , nur Du selbst , ändere es und scheiß auf die Maske , werde ehrlich , weil Maskenträger sind es nicht .



Es ist schon amüsant, wenn dir Menschen ins Gesicht lachen, weil sie glauben du wüsstest nicht was sie hinter deinen Rücken erzählen...

Es ist noch viel amüsanter , wenn Dir menschen ins Gesicht lachen , die Dich beklaut haben und denken Du wüßtest es nicht , aber sich deshalb beklauen lassen ???


Es ist schon merkwürdig, wie oft man fallen kann und trotzdem lernt man nicht dazu...
Es ist schon ein Witz, wieviele ignorante Menschen auf dieser Welt herum laufen und doch, sind wir alle gleich...

Nö sind wir nicht , denn ich lerne jedesmal dazu , wenn ich falle und mitlerweile hält sich das Fallen in Grenzen...es wird ertragbar und teilweise sogar lebenswert ...weil man die Situation selbst bestimmt , man wird seines Glückes Schmied .



Ich kann nicht mehr...
Ich mag nicht mehr...
Ich will leben, aber nicht so...

Dann ändere es !!!


Ich will diese Schmerzen nicht mehr spüren...
Seit Jahren quälen sie mich, seit Jahren reißen sie mir ein Loch in mein Herz... jeden Tag tut es schon weh, in der linken Brust, es schmerzt...
Ich merke wie mich die Kräfte verlassen... wie mein Körper schwächer wird...

Warum läßt Du die Zermürbung zu , was hast Du von diesem Märtyrium ?



Ich versuche die Gedanken zu verdrängen... klammere mich an das Gute, klammere mich an diese Hoffnung... alles wird gut. Alles wird irgendwann gut werden...

Es wird nur dann gut , wenn Du es gut machst , ansonsten sehe ich da schwarz ....


Ich versuche nicht daran zu denken... kämpfe dagegen an... wehre mich... lenke mich ab... schlage, schreie, weine, lache, spiele, laufe, lese, gehe, male, zähle...
Aber es hilft alles nichts... ich spüre es, in jedem Moment wenn alles Still ist und keiner da ist, wenn ich wieder alleine bin...
Diese bitterlichen Gefühle, die so quälend sind...

Werde die Gefühle los , lerne es , die Dinge zu verarbeiten und nicht zu verdrängen , lerne mit den Gefühlen umzugehen
und lerne , Dich zu akzeptieren , damit Du es ändern kannst .


Warum ist alles so wie es ist?
Warum kann sind nicht alle Menschen auf andere bedacht? Warum ist nicht der nächste wichtiger als man selbst? Warum gibt es keine Ehrlichkeit, keine Treue, warum geht das nicht?

Es geht !


Ich war nie untreu und werde es nie sein - aber Treue erfahren, habe ich noch nie...
Ich liebe, einen Menschen, ich schenke nur diesem einen Menschen mein Herz und meinen Körper, für mich werden andere fast schon unsichtbar - aber so geliebt, wurde ich noch nie...
Ich lüge nicht, bin immer ehrlich und stehe zu meinen Fehlern wenn mir welche passieren - aber Ehrlichkeit, gewehrte mir man noch nie...

Dann such Dir Menschen , die das tun , schmeiße nicht die Perlen vor die Schweine !!!



Was bilden sich Menschen ein zu lügen? Dinge zu verheimlichen?

Ja was bildest Du Dir ein das Recht zu haben eine Maske aufzusetzen ?


Jeder Mensch hat ein Anrecht darauf, die Wahrheit zu wissen. Selbst zu entscheiden, ob es einen zu interessieren hat!

Genau , deshalb zieh die Maske aus .

Wer Fehler macht muss dazu stehen! Wenn ich nicht fähig bin dazu zu stehen, dann sollte ich Scheiße vermeiden!

Das ist ein Irrschluß , wenn Du nicht fähig dazu bist , so wirst Du immer mehr Scheiße produzieren , es gilt die Fähigkeit zu erlernen , dazu gehört der Mut zu sich selbst .



Manchmal frage ich mich, ob es nicht einfach ist, das Herz zu verschließen und für immer alleine zu sein... sollte nicht schwer sein, wenn man von Kindheit an nichts anderes kennen gelernt hat.

Nein das täte Dir genauso weh , öffne Dein herz , aber mit Bedacht , erlerne die Geduld , Dein Herz dann zu öffnen , wenn Du entscheidest das zu tun .



Man wird als "das liebe Mädel" bezeichnet, so hübsch ja... aber dennoch irgendwie nichts Wert.

Wenn ich Dich so lese bist Du jede Menge "wert" , ohne Maske wärst Du noch mehr "wert" für mich .



In der Kindheit wurde ich nur verarscht, erst seit ich erwachsen bin höre ich öfter dass ich hübsch sei. Doch ich glaube es nicht.
Wo? Wo bin ich schön? Ich bin hässlich. Ich hasse mich. Ich hasse mein Aussehen. Ich mag es nicht, dieses Gesicht, diesen Körper... ich weiß dass es ok so ist, aber ich bin nicht hübsch.
Hübsch sind alle anderen... geht es mir einmal gut, kann ich mich einmal halbwegs akzeptieren, brauche ich nur vor die Tür gehen, die erste Frau die mir übern Weg läuft, schüchtert mich ein... die zweite die mir dann diesen Blick zu wirft, zwingt mich in die Knie. Ich hasse es... diese Komplexe...

Das ist tief begründet und hört erst auf, wenn Du bereit bist es selbst zu ändern .



Da sagt dir ein Mann du seist wunderschön, das beste was ihm je passiert sei, die traumhafteste Frau die er jemals getroffen hat... und doch behandelt er dich wie jeder zu vor, wie eine Puppe, wie ein Häufchen Dreck... dann nimmst du deinen Mut zusammen und sagst es ihm, klärst ihn darüber auf wie du dich fühlst und er überhört es einfach, er ignoriert deine Sätze und geht nicht einmal darauf ein... bestätigt dich nur noch mehr....

Ja war wohl der falsche Mann , Menschenkenntnis ist erlernbar ...



Ich will das nicht mehr.
Ich kann nicht mehr.
Es tut so unglaublich weh... alles.
Ich ertrage es nicht mehr.

Warum ist diese Welt so kalt?
War ich so naiv?

Ja

Hat mich meine Kindheit so dumm gemacht?
Nein nicht die Kindheit , aber die Verdrängung macht Dich "dumm" die Maske macht Dich "blind"

Ich habe nie Liebe erfahren, Geborgenheit erst spät von einem Mann gelernt... habe mich als kleines Kind in die Traumwelt geflüchtet. Von diesem einen Mann geträumt, der mich nimmt wie ich bin, der nur mich liebt, der mich mag eben weil ich bin wie ich bin, der es genau so richtig findet... war das mein Fehler? Dass ich mich in diese Hoffnung geflüchtet habe?

Nein kein Fehler , eine gute Entscheidung , doch den Mann hast Du noch nicht gefunden , sonst wärst Du ja glücklich mit ihm in einer Partnerschaft .

Versteh ich es deshalb nicht?
Versteh ich diese Welt nicht, weil ich anders denke?

Nein Du denkst nicht anders , aber Dir fehlt der Mut zu leben was Du willst und die Maske , ja sie macht Dich nicht nur "blind" sondern ist auch nicht sonderlich hübsch ...



Aber was soll ich machen?

Zieh die Maske aus .


Ich kann es nicht mehr ändern...

Doch kannst Du , aber Du mußt es wollen und was noch wichtiger ist , Du mußt es tun .


Ich denke nunmal wie ich denke, ich weigere mich auf so ein Niveau runter zu begeben... ich will nicht lügen, ich will nicht betrügen, ich will nicht ignorant sein...
Aber wie soll ich dann weiter machen? Wie soll ich diese Kraft aufbringen, wenn mich alles runter zieht.

Ja die Kraft , mir gibt die Hoffnung die Kraft , die Ruhe die Stärke und die Harmonie , das Durchhaltevermögen .



Und jetzt, jetzt wo ich hier gejammert habe... fühle ich mich schwach und elend. Jammere hier obwohl es so vielen Menschen auf dieser Welt schlechter geht... obwohl ich genau weiß, dass kaum einer hier mich verstehen wird... was hilft schon jammern, nichts. Selbstmitleid zerstört einen nur mehr.

Gut , das ich weiß , das ich Dich nicht " verstanden " habe , bist Du Dir da ganz sicher ?
Oder wünschst Du Dir es um die Maske aufzubehalten und allen Anforderungen aus dem Weg zu gehen, die Dich träfen , wenn Du sie ausziehst ?
Naja , das Selbstmitleid hielte sich dann in Grenzen , gut die Einsamkeit wäre ein Wegbegleiter , bis Du jemanden triffst , der ähnlich korrekte Ansichten hat , aber man trifft nur jemanden , wenn man viele kennenlernt ....manchmal hat man Glück , manchmal nicht , dann muß auch noch die Chemie stimmen und die Bereitschaft zur Gemeinschaft ....
ich wünsche Dir viel Glück und denke mir ohne Maske geht das besser ...



Was soll ich sagen... vielleicht wollte ich einfach mal alles von der Seele schreiben...
Wenn es dazu führt , das Du die Maske ausziehst , dann hast Du sogar was erreicht ....
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • D (Gast) dfgt
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.
  • @ Chantal.K:
    Hallo?
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum betreten.
  • @ Rocco:
    hi
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.
  • (Gast) dfgt:
    lol
    Zitat Link
  • (Gast) dfgt:
    wie sich hier immer jeder verpasst haha
    Zitat Link
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Chantal.K hat den Raum verlassen.
  • (Gast) dfgt:
    hey
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben