Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Warum ist sie so zu mir?

S

Sebastian1986

Gast
Hallo zusammen,
ich bräuchte mal einen Rat.
Ich bin mit meiner aktuellen Freundin seit 1 1/2 Jahren zusammen und in dieser Zeit gab es viel Streit, einige "Abstände" und auch schon eine Trennung.

Ich habe ein großes Problem mit ihrem Verhalten mir gegenüber.
Kurz zu uns:
Sie: 30 Jahre, 2 Kinder, getrennt im Oktober 2018.
ich: 35 Jahre, 1 Kind, getrennt seit Dezember 2018, geschieden in 2020.

Wir wohnen 50 Km auseinander.
Sie hat ein gutes, für mich zu enges, Verhältnis zu ihrer Familie. Das war auch häufig schon Streitthema. Am Anfang war es ganz schlimm, für ihre Familie wurden Verabredungen mit mir abgesagt. Wir sehen uns in der Regel 2 Abende in der Woche und vielleicht alle 14 Tage mit den Kindern am Wochenende. Mehr Zeiten gibt es nicht.
Um keinen Streit mehr zu haben, haben wir uns auf zwei feste Abende in der Woche festgelegt, damit sie es einfacher hat, zu planen und zu organisieren. Aber selbst daran hält sie sich nur alle 2-3 Wochen und dann wird laufend abgesagt. Sie wäre müde und kaputt von der Arbeit, sie müsse ihren Haushalt machen, sie müsse einkaufen, sie muss auf den Hund aufpassen, den sie sich mit einer ihrer Schwestern erst gekauft hat usw. Usw.
Sie wundert sich, dass ich aufgrund der Vielzahl von Absagen, manchmal auch erst 2-3 Stunden vorher, sauer und enttäuscht bin. Mittlerweile is es soweit gekommen, dass ich meiner Tochter gar nicht mehr sagen kann, wann wir uns alle sehen, weil sie schon zu oft abgesagt hat und meine Tochter damit sehr enttäuscht hat. Meine Tochter liebt diese Frau wie ihre Mama.
Gespräche mit ihr sind dann überhaupt nicht möglich, entweder antwortet sie nicht mehr oder sie geht auch einfach nicht ans Telefon. Ich müsste Verständnis haben dafür, dass es so bei ihr ist.

Ich habe schon auf Treffen freiwillig verzichtet, weil sie müde, kaputt und erschöpft war. Ihr zuliebe habe ich dann gesagt, dass ich nicht komme, damit sie sich ausruhen kann. Das nimmt sie dann auch immer dankend an.

Der Höhepunkt ist jetzt, dass sie von ihrer Schwester einen Kurzurlaub geschenkt bekommt zum Geburtstag. Obwohl ich gesagt habe, dass an dem einen bestimmten Wochenende nicht geht, weil ich Geburtstag habe und ich etwas geplant habe, bucht die Schwester es trotzdem. Ich solle mich nicht so anstellen, am Riemen reißen und wenn man sich unbedingt wiedersehen müsste, bis bald.

Ich habe meiner Freundin gesagt, dass ich aufgrund dieses Verhaltens nicht mehr beim Feiern dabei sein werde, solange sich Ihre Schwester nicht für das Verhalten bei mir entschuldigt. Ergebnis: Die Familie wird zum Kaffee eingeladen, der Partner mit Kind ausgeladen und das obwohl sie weiß, dass ich extra mit meiner Ex Frau die Betreuungstage für ihren Geburtstag getauscht habe.

Im Moment haben wir uns das letzte Mal vor 1 Woche gesehen. In dieser Woche kam null Interesse von ihr, wie es mir, wie es uns geht. Es gab nur kurze und knappe Antworten, den Wunsch mal kurz zu telefonieren könne sie nicht nachkommen, sie sei erschöpft von der Arbeit und das müsste ich verstehen. Zeiten, die möglich gewesen wären uns zu sehen in der letzten Woche, wurden anderweitig verplant, die festen Tage gar nicht mehr angesprochen. Ich hätte am Montag kommen können, hätte aber verstehen müssen, dass sie sehr früh ins Bett muss wegen der Arbeit.
Die Familie wurde besucht, ihre einzige und somit auch ihre beste Freundin durfte kommen, nur ihr Partner nicht.

Mal ist sie total liebevoll, aufmerksam, fürsorglich, möchte Zeit mit mir verbringen und 2 Wochen später komplette Abweisung oder so ein Verhalten wie oben beschrieben.
Warum tut sie so etwas? Was ist der Grund?
Sie will mit mir alt werden sagt sie in den liebevollen Zeiten, sie freut sich auf die gemeinsame Zukunft mit mir, lieben tut sie mich, zumindest schreibt sie es immer. Sagen tut sie es nur dann, wenn ich es gesagt habe.

Ich weiß nicht, wie lange ich den Zustand noch aushalten kann und weiß einfach keinen Rat mehr.

Was ist das? Was soll ich machen?

Ich könnte noch viel mehr beschreiben und erzählen, dass würde aber den Rahmen sprengen.

Ich habe ihr versprochen an den Dingen, die ihr nicht gefallen, zu arbeiten. Habe sie wiederum auch gebeten, an sich bei einigen Dingen zu arbeiten. Nach ihrer Aussage ist es bei mir viel besser geworden, bei ihr sehe ich nur 2 Wochen am Stück einen Erfolg, dann geht's wieder abwärts und wenn das wieder rum ist, sind wieder 2-3 Wochen pures Glück vorhanden. Ein ewiges hin und her.
 

Anzeige(7)

Binchy

Aktives Mitglied
Hallo,

Deine Freundin klingt für mich total gestresst und überarbeitet und auch etwas lustlos, was natürlich durch den Stress kommen kann.

Aber davon abgesehen finde ich ihr Verhalten nicht in Ordnung, es klingt für mich lieblos und ständig absagen geht auch gar nicht, auch wenn sie Familie hat. Wie alt sind die Kinder, leben sie bei ihr oder dem Vater?

Ich würde mir überlegen, ob Dir diese Freundschaft wirklich noch etwas bringt. Es klingt für mich sehr anstrengend und sehr unberechenbar, wenn man ständig rechnen muss, Termine abgesagt zu bekommen. Da kann man wirklich langfristig nichts aufbauen. Natürlich gehen die eigenen Kinder vor, aber es klingt ein bisschen so, dass sie auch Ausreden benutzt, um dich nicht zu sehen.

Kann natürlich sein, dass sie auch genervt ist durch Eure Streits, da sind ja dann wohl beide dran schuld.
Wenn in der recht kurzen Beziehungszeit schon soviel Streit und sogar eine Trennung war, dann ist es möglicherweise wirklich nicht die richtige Partnerin. Vielleicht solltet Ihr Euch mal 1 Monat Auszeit nehmen, mal nachdenken, ob das wirklich weiterhin sinnvoll ist für euch beide.
 

Hamsterrad

Aktives Mitglied
Zu Anfang einer Beziehung hat man Schmetterlinge im Bauch, denkt an den anderen, und, und, und. Es ist die Verliebtseinsphase. Das legt sich nach etwa zwei Jahren, dann sieht man klarer, oft geht es dann auseinander.
Das hört sich bei euch ganz anders an. Wenn man schon zu Anfang nicht wirklich verliebt ist, glaube ich kaum dass es sich noch zu Liebe entwickeln kann. Eine Beziehung soll das Leben bereichern, Bedürfnisse stillen. Ist das bei euch der Fall?

Sie hält nicht zu dir. Dein Geburtstag ist egal. Ich selber mache mir aus meinem Geburtstag nicht viel, aber wenn die Partnerin dann wegfährt wäre das schon ein Affront. Eine beliebige Reise, die man an jedem anderen Tag auch machen kann, dann vorzuziehen geht gar nicht.

"Ich müsste Verständnis haben dafür, dass es so bei ihr ist." Damit positioniert sie sich eindeutig. Und genau so sehe ich das auch. Entweder Du hörst auf dich zu beschweren (weil es sowieso nichts bringt) oder ziehst daraus deine Konsequenzen. Das wäre aus meiner Sicht die sinnvollere Alternative. Mach an deinem Geburtstag was schönes mit deiner Tochter und auch dir jemanden, der zu dir steht.
 

Geißblatt67

Aktives Mitglied
Ich habe ihr versprochen an den Dingen, die ihr nicht gefallen, zu arbeiten. Habe sie wiederum auch gebeten, an sich bei einigen Dingen zu arbeiten
Hallo,
was sind das denn für Dinge, die euch aneinander nicht gefallen?

Man sollte den anderen nicht so sehr verändern wollen, das klappt nicht.
Wenn es um Kleinigkeiten geht, mag es vielleicht noch gehen, aber grundlegende Dinge sind schwierig.

Für mich klingt es so, als hätte deine Freundin gerne pro forma einen Partner, aber verliebt ist sie nicht.

An deiner Stelle würde ich mich ganz ohne Vorwürfe eine Zeit lang ganz zurückziehen und abwarten, was von ihr kommt.

Je mehr du drängst, desto mehr blockt sie ab.
 

miasma

Aktives Mitglied
Wenn jemand nicht verrückt nach dir ist, sich nicht nach deiner Gesellschaft verzehrt... ist das schwer hinzunehmen... aber man kann das nicht erzwingen.
Verstehen kann ich, das sie viel Verantwortung für ihre Kinder trägt und ihre Familie vermutlich immer da war und auch bleiben wird.... solltest du gehen.
Sicherlich mag sie dich sehr aber der Alltag will gemeistert sein und so wie du die Situation schilderst...
machst du ihr nichts leichter... sondern bist eine zusätzlich "Aufgabe"
Es belastet, wenn man ständig schon weiß... "das gibt wieder Ärger, Diskussion".

Wenn du da ernsthaft mehr draus machen willst, trotzdem versuchen magst... auch wenn du weißt sie kommt gut ohne dich klar ( und damit meine ich ... sie braucht keinen Austausch, kein Bedarf die Tageserlebnisse zu teilen etc. )... dann denk drüber nach... die Entfernung zu verkürzen?
Könntest du umziehen, in die Nähe... das nicht jede Begegnung einer ausgiebigen Planung bedarf?

Wo du nach der Arbeit die Kinder und den Hund für ´nen ausgiebigen Spaziergang holen kannst und mit allen 4ren nach zwei Stunden wieder auftauchst wenn sie Zeit hatte den Haushalt zu machen und Essen zu kochen.

Ich beschreibe das nur mal so plakativ.

Sie nimmt dich so zu wenig als Bereicherung war... auch wenn gemeinsame Zeit dann toll ist.
 
S

Sebastian1986

Gast
Familie:
Ich habe nichts gegen ihre Familie. Ich sage ja auch, dass sie dort hinfahren soll, das sie mit ihrer Schwester zum reiten fahren soll und alles was dazu gehört. Sie soll sich auch mit ihrer Freundin treffen, gegen das alles habe ich nichts.
Ich möchte nur, dass sie für unsere Beziehung sich auch die Zeit nimmt, die möglich und vereinbart ist, und unsere Verabredungen dann einhält. Ist der Stress bei der Arbeit noch so hoch, hat sie die Zeit für die Familie, nicht für uns. Wenn ich es anspreche, bin ich der Blöde und muss Verständnis haben.
Sie hat nun zum wiederholten Male den Arbeitsplatz gekündigt. Dieses hat sie im Januar bereits getan, hat sich dann aber bequatschen lassen vom Arbeitgeber. Er versprach ihr, es werde alles besser mit ihren Dienstplänen, Schichten usw., hauptsache sie würde bleiben. Was ist passiert? Es wurde schlimmer als zuvor. Nun hat sie einen neuen Job mit richtig tollen Aussichten.

Zusammenzug:
Der Zusammenzug war bereits oft Thema. Am Anfang hatte sie mir gesagt, dass sie zu mir, mit dem einen Sohn ziehen möchte. Ihr älterer Sohn lebt nicht bei ihr, der lebt bei ihren Eltern.
Als es dann los gehen sollte, die Pläne aufzustellen, zog sie sich zurück und später kam dann heraus, dass sie zu mir ziehen will. Sie hätte ihre Familie dort oben und das ginge nicht.
Ich soll stattdessen das Wechselmodell, welches ich mit meiner ExFrau für unsere Tochter habe, aufgeben, damit ich keine Probleme in der Betreuung meiner Tochter habe, aufgrund der Entfernung, wenn ich zu ihr ziehe. Dieses habe ich abgelehnt, weil meine Tochter für niemanden auf dieser Welt aufgeben werde. Der Plan, sich in der Mitte zu treffen, liegt auf Eis. Ich schaue ganz viel nach passenden Wohnungen, wie besprochen das wir gucken, sie kümmert sich um nichts.

Konflikte:
Sie geht allen Konflikten grundsätzlich aus dem Weg. Egal ob ich es bin, ihre Familie, ihre Arbeit oder oder oder. Sie verleugnet sich, geht nicht ans Telefon, antwortet nicht bis die andere Seite aufgibt. Nur das Problem, ich gebe halt nicht auf. Ich kann Dinge, die geklärt werden müssen, nicht einfach unter den Teppich kehren.

Veränderungen:
Damit es nicht den Rahmen hier sprengt, stichwortartig, was ich verändern sollte:
- weniger Dienstreisen
- mehr zu ihr kommen als sie zu mir
- Verständnis für sie haben
- weniger diskutieren
- mich mehr melden
- nicht so lange brauchen um zu antworten

wirklich an ALLEN Dingen habe ich gearbeitet, weil sie tatsächlich, nach ich mir die Zeit genommen habe und mich selbst reflektiert habe, Recht hatte. Das mit dem antworten und melden.....naja gut,.....ich schaue nicht minütlich auf mein Handy ob mir jemand bei Whatsapp geschrieben hat, aber auch das habe ich, weil sie es gerne wollte, gemacht.

Dinge, an denen sie meiner Meinung nach arbeiten sollte:
- Verabredungen einhalten
- Konflikten nicht aus dem Weg gehen (nicht nur bei uns, in ALLEN Belangen)
- mittlerweile "Interesse" zeigen, was mich angeht.

und was passiert? Nichts.
Ich habe sie mal gefragt, warum sie sich nicht mal erkundigt, warum ich zum Notfall musste.
Ich würde fragen: Was war los? Was ist passiert? Wie war es?
Sie: Da ist ja was los bei dir.
Wenn ich denn mal nachfrage, sagt sie, ich will nur das sie fragt und deswegen würde sie es nicht tun. Entweder ich erzähle es oder eben nicht.

Das alles und dann mit der anderen Art und Weise in Zeiten, in denen es richtig richtig gut, wundervoll und wunderschön ist, macht mich verrückt.

Wir hatten einen Abstand von 1 Monat. Das war die Trennung. Was ist passiert? Sie hatte mich anfangs überall blockiert, war mir tatsächlich am Anfang egal. Wir hatten uns gestritten und mir war es wirklich egal, was sie macht.
Nach 4 Wochen, nichtsahnend sitze ich vor dem Fernseher abends, bekomme ich eine Nachricht:
"Hallo, wie gehts dir?" mit einem Herzen und traurigen Emoji.
Ich würde ihr fehlen, ich fehle ihr an ihrer Seite,.....sie liebt mich usw. usw. usw.

Ich könnte noch so viel mehr schreiben, aber das würde den Rahmen sprengen.

Danke schon einmal für Eure tollen Antworten.
 

Amory

Aktives Mitglied
Es tut mir leid, aber das klingt alles nicht gut.

Ihr werdet Euch vermutlich nicht finden und auch nicht einigen, was Zusammenziehen usw betrifft.

Sie geht nicht wirklich Kompromisse ein und Du bist auf ihrer Prioritätenliste offenbar ziemlich weit unten.

Und dass Du Deine Tochter als oberste Priorität stellst, ist auch verständlich.

Es passt einfach in vielen Punkten was den Alltag betrifft, nicht...
 

Morningstar

Aktives Mitglied
Eine Beziehung erfordert immer Arbeit und Verständnis von beiden Seiten. Das scheint leider bei euch nicht gegeben. Wenn ich einen Partner habe der mir wirklich wichtig ist und den ich liebe, dann müsste meine Familie für den auch mal hinten anstehen.
So wie du es beschreibst ist eure Beziehung einfach viel zu einseitig, die Last liegt da auf deiner Seite, du sollst an dir arbeiten, Verständnis haben und so weiter und sie macht was sie möchte und wenn ihr mal langweilig ist und sie sich grade danach fühlt, dann schreibt sie dich an und sagt dir, dass sie dich liebt.

Gehe mal davon aus, dass du sie nicht ändern kannst (und sie das auch nicht will), ist der aktuelle Zustand einer den du bis zum Rest deines Lebens haben möchtest?
Wenn die Antwort "Ja" ist, dann richte dich auf Dauerstress ein der nicht endet und an dem du sowieso schuld bist (Bist du ja auch, weil deine Antwort "Ja" war!).
Wenn deine Antwort "Nein" ist, dann ziehe die Konsequenzen und erspare dir den Dauerstress.

Bestimmt seid ihr beide tolle Menschen, aber es passt dann einfach nicht.

Hör auf ihr Vorwürfe zu machen (oder dir welche zu machen oder machen zu lassen), entscheide dich.
 

Zitronentorte

Aktives Mitglied
Hallo Sebastian,

genau das gleiche hat eine Freundin von mir gerade erlebt. Beide mit Kindern aus der vorherigen Beziehung. Vor 2 Jahren waren sie zusammen gekommen. Bei IHM immer: keine Zeit für ein Treffen, keine Energie für ein Telefonat, wenn man sich schon nicht treffen kann, ach der der Job ist so stressig, da habe ich das vor, da was anderes. Meldete sich tagelang nicht, dann wieder plötzlich.
Zwischendurch gab es aber immer wieder schöne Momente. Meine Freundin hat sehr darunter gelitten, sich immer weiter Hoffnungen gemacht, dass doch noch alles gut wird. Dann vor ein paar Monaten hat er ihr gesagt, dass er nicht verliebt ist (genau das hatte ja weiter oben auch schon jemand vermutet bei deiner Freundin), er möchte aber erstmal weiter so machen (bis sich was Besseres findet wahrscheinlich). Sie hat es jetzt vor ein paar Wochen beendet, weil es ihr gar nicht gut ging damit. Er: ja, ist wohl besser so, ich hatte dir ja schon gesagt, dass ich nicht verliebt in dich bin. Diese Woche hat er sich wieder gemeldet wegen einem Treffen.. man könne ja befreundet bleiben.

Bitte ziehe nicht wegen ihr um / in ihre Nähe / in die Mitte. Mein Gefühl sagt mir, dass das mit euch leider nicht passt.

Ich wünsche dir, dass du eine Frau findest, die dich richtig liebt!
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • M (Gast) Marcropolis
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben