Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Wäre das eine berechtigte Abmahnung?

Tamagochi6

Mitglied
Hallo,
Es geht mir in letzter Zeit sehr schlecht. Mein Arzt hat mir vorgeschlagen, dass er mir einen Schein für 3 Wochen AU gibt. Ich habe es bei meinem AG angesprochen und er hat mir vorgeworfen, dass ich mich anstelle und mir wenn schon Urlaub nehmen soll. Ich weiß jetzt nicht so genau was ich machen soll, da mir mit einer Abmahnung gedroht wurde. Wäre es überhaupt gerechtfertigt, inwieweit soll mein AG bewerten können ob eine AU gerechtfertigt ist? Ich weiß gerade nicht was ich machen soll. Ob ich mich einfach durchbeißen soll, oder nochmal nachhaken soll, weil es mir wirklich nicht gut geht. Ich habe schon 1 Woche Urlaub genommen, aber die hat mir in Sachen Gesundheit nicht viel gebracht.

Ich habe schon 2 Abmahnungen erhalten. Einmal weil ich vergessen habe das Fenster zu schließen und einmal, weil ich angeblich während der Arbeitszeit Netflix geguckt hätte (was nicht stimmt)
 

Anzeige(7)

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Du bist kurz vor Ende der Ausbildung.
Es geht dir seelisch schlecht, weil du bei deinen Eltern quasi rausgeflogen bist und nun bei deinem Freund wohnst.
Körperlich bist du doch fit, oder?
Eine AU löst dein Elternproblem nicht, aber beschert dir ein neues: dein Chef will dich offenbar ohnehin zeitnah loswerden. ich würde versuchen, den Abschluss unbedingt zu machen. Auch, wenn es "mir nicht so gut geht". Vor Problemen kann man nicht weglaufen, man sollte sich ihnen stellen.
Abmahnen wird er dich bei Krankschreibung vermutlich nicht können. Aber er wird versuchen, dich anderweitig loszuwerden.
ich würde genau gegensätzlich vorgehen und mein besonderes Interesse zeigen.
Du brauchst Fixpunkte im leben. Wenn nach dem Elternhaus auch der Arbeitsplatz wegbricht, hast du als Bezungspunkt nur noch deinen freund, was große Abhängigkeit erzeugt.
 

Tamagochi6

Mitglied
Du bist kurz vor Ende der Ausbildung.
Es geht dir seelisch schlecht, weil du bei deinen Eltern quasi rausgeflogen bist und nun bei deinem Freund wohnst.
Körperlich bist du doch fit, oder?
Eine AU löst dein Elternproblem nicht, aber beschert dir ein neues: dein Chef will dich offenbar ohnehin zeitnah loswerden. ich würde versuchen, den Abschluss unbedingt zu machen. Auch, wenn es "mir nicht so gut geht". Vor Problemen kann man nicht weglaufen, man sollte sich ihnen stellen.
Abmahnen wird er dich bei Krankschreibung vermutlich nicht können. Aber er wird versuchen, dich anderweitig loszuwerden.
ich würde genau gegensätzlich vorgehen und mein besonderes Interesse zeigen.
Du brauchst Fixpunkte im leben. Wenn nach dem Elternhaus auch der Arbeitsplatz wegbricht, hast du als Bezungspunkt nur noch deinen freund, was große Abhängigkeit erzeugt.
Danke,
Genau, körperlich bin ich fit. Ich leide an Depressionen, die sich durch die derzeitige Situation verschlimmert haben. Ich kann aber auch nicht einschätzen ob es mir mit frei besser oder schlechter gehen würde. Das berufliche leidet vor allem durch meine Antriebslosigkeit und schnelle Erschöpfung stark, das war auch der Hauptgrund weshalb ich meinen Arzt nochmal aufgesucht habe. Meinen Arbeitsplatz darf ich auf keinen Fall verlieren.
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Das wirst du aber, wenn du dich entziehst.
Ich würde weder Urlaub nehmen, noch mich krankschreiben lassen, sondern mein Bestes geben.
Bei mir erledigt sich "Antriebslosigkeit" immer recht schnell, wenn ich an die Rechnungen denke, die so ins Haus flattern.
 

Tamagochi6

Mitglied
Das wirst du aber, wenn du dich entziehst.
Ich würde weder Urlaub nehmen, noch mich krankschreiben lassen, sondern mein Bestes geben.
Bei mir erledigt sich "Antriebslosigkeit" immer recht schnell, wenn ich an die Rechnungen denke, die so ins Haus flattern.
Ich glaube ich muss es weiter versuchen, der Kampf gegen die Depressionen ist furchtbar. Die Antriebslosigkeit ist Krankheitsbedingt, die geht leider nicht durch ein paar Gedanken weg. Ich werde wieder meine Medikamente nehmen und bekomme in 3 Monaten eine Infusion, hoffentlich hilft es.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Alleinerziehende Nachteule

Gast
Hallo Tamagochi6

Hat denn dein Arzt noch andere Hilfe angeboten als einfach nur krankzuschreiben? Die Antriebslosigkeit/Erschöpfung bei Depression verläuft ja immer schubweise. Weisst du, wie lange deine Schübe sind, wie lange der aktuelle schon dauert?
Hilfst du deinem Gehirn/Körper gegen die Erschöpfung? (Vitamine, Mineralstoffe, richtiger Schlaf, feste Rhythmen, etc)
 

Tamagochi6

Mitglied
Hallo Tamagochi6

Hat denn dein Arzt noch andere Hilfe angeboten als einfach nur krankzuschreiben? Die Antriebslosigkeit/Erschöpfung bei Depression verläuft ja immer schubweise. Weisst du, wie lange deine Schübe sind, wie lange der aktuelle schon dauert?
Hilfst du deinem Gehirn/Körper gegen die Erschöpfung? (Vitamine, Mineralstoffe, richtiger Schlaf, feste Rhythmen, etc)
Ich soll ansonsten meine Medikamente nehmen. Ich habe keinen ausreichenden Schlaf, da ich nachts nicht mehr einschlafen kann. Ich bekomme eine Infusion wegen Eisenmangel. Durch Homeoffice und belastende Ereignisse Zuhause, fehlt mir derzeit etwas die Struktur.
Ich kann nicht sagen wie lange es jemals gehen soll. Ich habe Angst, dass bald etwas schlimmes passiert
 

Chichiri

Aktives Mitglied
Unter Umständen wäre eine Abmahnung oder auch eine Kündigung berechtigt. Dem AU-Schein kommt ein sehr hoher Beweiswert zu, d.h. es ist nicht so einfach für den Arbeitgeber, die AU-Bescheinigung anzuzweifeln.

Ich hätte an deiner Stelle gar nicht mit dem Arbeitgeber besprochen... wenn der Arzt dich krank schreibt, dann nimm den Schein und geb es beim Arbeitgeber ab.

Nun hast du aber mit dem Arbeitgeber gesprochen und es hängt meiner Meinung sehr davon ab, wie du das bei deinem Arbeitgeber angesprochen hast. Wenn der AG das Gefühl hat, dass du krank feierst, dann kann er versuchen dich abzumahnen bzw. zu kündigen.

Ich soll ansonsten meine Medikamente nehmen.
Bei einer Krankschreibung gilt: Du darfst alles machen, was die Genesung nicht beeinträchtigt. Das Nicht-Einnehmen der Medikamente verlängert die Krankheit bzw. führt zu keiner Genesung. Meiner Meinung nach wäre auch in diesem Fall eine Abmahnung zulässig.... nur mit dem Beweisen wird es schwierig.
 
A

Alleinerziehende Nachteule

Gast
Okay, dann hast du eine "gute" Basis um dir selbst zu helfen.
Als erstes solltest du darauf achten, deine Vitamine/Mineralienzufuhr drastisch hochzufahren.
Gegen Eisenmangel empfehle ich seit Jahren (wie mein Hausarzt damals mir) büschelweise Petersilie zu futtern. Ist eklig (na ja, zumindest für mich 😅), funktioniert aber. Am besten dazu Vitamin C, sonst wird zu wenig Eisen gebunden.
Vitamintabletten kriegst du in jeder Apotheke oder im Supermarkt, wobei letztere meist eine zu geringe Dosis haben für eine richtige Wirkung.
Achte darauf, dass gewisse Vitamine auch überdosiert werden können mittelfristig (A, z.b).
Als nächstes richtest du dir einen Rhytmus ein: immer um dieselbe Zeit duschen und Zähne putzen. Wenn du nachts nicht shclafen kannst, dann nimm dir Zeit um zu atmen. Einfach nur atmen. Das hilft dem Gehirn.

Versuche zusätzlich, dein Schlafzimmer zu einer analogen Zone zu erklären: kein Handy/Tablet/Laptop im Bett! Das Licht ist Gift für Haut und Gehirn.
Schau, dass du tagsüber Sonnenlicht (direktes) hast. Und wenn es nur zehn Minuten sind, ist wichtig. Faul in der Sonne liegen tut gut.
Zudem, und das wird das Schwierigste sein: Bewegung.
Es müssen keine stundenlangen Wanderungen sein. Aber spazieren gehen. In deinem Tempo. Mit Musik, wenn du magst, oder mit Gesellschaft.

Ich hoffe, du was davon ist hilfreich.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben