Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Völlig fertig...

Muli-Mama

Neues Mitglied
Hallo,

ich bin Mila, 42 Jahre alt und Mutter von 5 Kindern. Ich bin völlig fertig. Ich kriege es einfach nicht auf die Reihe meinen Zahlungs-Verpflichtungen nach zu kommen. Ich weiß, es ist bei allen mal mehr oder weniger schwer. Aber ich schiebe und schiebe bis alles zu spät ist.

Mittlerweile wird bald Strom und Gas abgestellt und ich weiß nicht wie es weiter gehen soll.

Ich war 12 Jahre lang verheiratet. Mein Mann hat sich immer aus allem rausgehalten...und alles auf mir abgeladen. Meine 2 Kinder aus 1. Ehe waren ihm immer schon ein Dorn im Auge und es war immer nur ein Kampf. Ich habe mich immer vor die Kinder gestellt...und er hat mich dann mit Worten so fertig gemacht, dass ich nur noch heulte. Es gab auch schöne Zeiten, aber leider konnten diese das seelische Grauen nicht einfacher machen.

Mein Sohn, 16, hat ADS...auch da immer nur Kampf. Der Große, 21, hat nie große Probleme gemaht, nur das er sich genen meinen Mann und vor mich gestellt hat. Für meinen Mann ist er nur arrogant und faul (er macht ein EQJ). Mein kleiner Sohn hat Dyskalkulie...und schon wieder fühl ich mich schuldig.

Ich beziehe nun Hartz IV mit den Kindern...und werde immer Depressiver...

Manchmal denke ich, sie wären besser dran ohne so eine Mutter.

Ich bin auch schon straffällig geworden durch meine finanzielle Situation. Betrug. Bis jetzt noch nicht verurteilt, aber das kommt sicher auch noch.

Ich sehe nicht positives mehr in meinem Leben....bis auf die Kinder. Aber auch die wollen ja eine Mutter haben die sellisch nicht so ein Wrack ist....
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht 32652

Gast
Ich glaube nicht das sie ohne Mutter besser dran sind oder wären,bestimmt nicht.
Wünsche dir hier im HR das du die Hilfe und den Zuspruch bekommst den du brauchst.
Antworte dir später.

Shorn
 

Portion Control

Urgestein
Hallo Muli-Mama,

eine Mutter ist für Kinder unbezahlbar. Dich eingeschlossen.
Auch wenn ich es bestimmt nicht exakt beurteilen kann würde ich sagen, du machst einen guten job. Du hast es mit der Verpflichtung, 5 Kindern gerecht zu werden nicht leicht. Von der finanziellen Situation ganz zu schweigen. Außerdem dann noch die seelischen Belastungen aufgrund deiner beiden Ehen.

Organisiere dich besser! Wohin geht das ganze Geld? Ist der Unterhalt geregelt?
 
M

Monarose

Gast
Hi,

warum kommst du mit dem Geld nicht klar? Welche überflüssigen Ausgaben habt ihr?

Hast du dich schon an das JA gewandt, da du völlig überfordert zu sein scheinst?

Du brauchst jemanden, der dich konkret unterstützt.

Vielleicht würde ein kleiner Job dich von deinen Sorgen ablenken und auch aus der finanziellen Krise helfen.

Und vielleicht brauchst du ein paar professionelle Gespräche, um die gescheiterte Ehe zu verarbeiten.

Wenn du eine drohende Depression vermutest, rede mit deinem Arzt.

Alles Gute

Patch
 

Muli-Mama

Neues Mitglied
Hallo Muli-Mama,

eine Mutter ist für Kinder unbezahlbar. Dich eingeschlossen.
Auch wenn ich es bestimmt nicht exakt beurteilen kann würde ich sagen, du machst einen guten job. Du hast es mit der Verpflichtung, 5 Kindern gerecht zu werden nicht leicht. Von der finanziellen Situation ganz zu schweigen. Außerdem dann noch die seelischen Belastungen aufgrund deiner beiden Ehen.

Organisiere dich besser! Wohin geht das ganze Geld? Ist der Unterhalt geregelt?
Ich zahle Schulden ab, die Ratenhöhe ist wohl zu hoch. Und ich gebe ziemlich viel Geld aus für die Kinder. Anziehsachen und Schulsachen. Unterhalt bekomme ich nur für die beiden großen: 148 € insgesamt. Mein Ex-Ex ist selbstständig...hat nach überprüfung nicht mehr Geld.

Ich bin wirklich total schlecht organisiert. Egal was ich anpacke...ich bringe fast nix zu Ende:(
 

Muli-Mama

Neues Mitglied
Hallo Muli-Mama,

eine Mutter ist für Kinder unbezahlbar. Dich eingeschlossen.
Auch wenn ich es bestimmt nicht exakt beurteilen kann würde ich sagen, du machst einen guten job. Du hast es mit der Verpflichtung, 5 Kindern gerecht zu werden nicht leicht. Von der finanziellen Situation ganz zu schweigen. Außerdem dann noch die seelischen Belastungen aufgrund deiner beiden Ehen.

Organisiere dich besser! Wohin geht das ganze Geld? Ist der Unterhalt geregelt?
Hi,

warum kommst du mit dem Geld nicht klar? Welche überflüssigen Ausgaben habt ihr?

Hast du dich schon an das JA gewandt, da du völlig überfordert zu sein scheinst?

Du brauchst jemanden, der dich konkret unterstützt.

Vielleicht würde ein kleiner Job dich von deinen Sorgen ablenken und auch aus der finanziellen Krise helfen.

Und vielleicht brauchst du ein paar professionelle Gespräche, um die gescheiterte Ehe zu verarbeiten.

Wenn du eine drohende Depression vermutest, rede mit deinem Arzt.

Alles Gute

Patch
Ich hatte einen 400 € Job...aber nachdem die Kinder immer größere Probleme in der Schule bekamen habe ich Ihn aufgegeben. In meiner jetztigen Verfassung wäre jedes "mehr" an Arbeit für mich zuviel. Mit dem JA hatte ich 2 Jahre Kontakt und Unterstützung. Nun wollen sie aber nicht mehr tätig werden, weil mein Sohn(16, ADS) nicht persönlich beim JA vorsprechen will...Zahlt die KK eigentlich einen Psychater/Psychologen???
 

Hexe46

Aktives Mitglied
Hallo Muli-Mama,

erstmal tief durchatmen.
Deine Kinder sind ohne dich niemals besser dran. Eine Mama ist nicht zu ersetzen.
Jetzt mach erst mal ein Schritt nach dem anderen.
Hast du dich schon mit dem Gas- und Stromversorger in Verbindung gesetzt?
Vlt. kannst du ja Ratenzahlung mit denen vereinbaren.
Dann lege dir ein Haushaltsbuch an und schreibe wirklich jeden Cent auf, den du ausgiebst.
Die Caritas oder eine andere Beratungsstelle kann dir evtl. auch mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Trau dich ruhig um Hilfe zu bitten, nur sprechenden Menschen kann geholfen werden.

l.g. Hexe
 
G

Gelöscht 32652

Gast
Gehe zur Bank,zeige ihnen was du im Monat zur Verfügung hast und nehme den Kreditvertrag mit.
Sie werden dir bestimmt kleinere Raten einräumen bevor sie gar nichts mehr bekommen.
So hast du unter dem Strich mehr zum leben für dich und Kids.
 
M

Monarose

Gast
Ja, die Krankenkasse zahlt eine Therapie, wenn du einen Überweisungsschein vom Hausarzt hast und einen Psychologen mit kassenärztlicher Zulassung wählst.
Du kannst auch direkt zu einem Neurologen/Psychiater gehen. Dann reicht die Versichertenkarte.
Warum hast du wegen der Schulschwierigkeiten deiner Kinder den Job aufgegeben?
Um mit ihnen zu lernen?

Du kannst Wertchecks für Bildungsaufwendungen beantragen. Ich würde mich generell bei der Caritas nach Unterstützung umsehen.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben