Anzeige(1)

Verzweifelt und einsam ..

G

Gast

Gast
Hallo
Erst ein mal tut es mir leid das der Text etwas länger wird aber ich möchte mehr Details rein bringen damit ihr mich besser verstehen könnt.
Ich werde bald 21 Jahre alt und meine Freundin hat mich vor 2 Wochen verlassen.
Wir kennen uns seit über 7 Jahren und waren davon 6 Jahre zusammen .
Ich war sehr trainiert und fit durch den ganzen Sport den ich betrieben hatte und war gut in der Schule und dann kame ich auch mit ihr zusammen . Damals war ich noch 15 und sie war meine erste Freundin .
Sie ist ein Wunderschönes Mädchen was mental sehr stark ist und kämpft für das was sie liebt und unheimlich süß .
Ich liebe sie so sehr.
Das erste Jahr waren wir so glücklich aber dann gingen meine Phasen los ..
Am Anfang wo ich 16 war wollte ich nur feiern und hatte oft Bilder mit anderen Mädchen in meinen Armen und das verletzte sie sehr , sie wollte das nicht aber ich tat es trotzdem und Sie ist trotzdem bei mir geblieben .
Mit 18 begannen dann bei mir Phasen wo ich alles hinterfragt hatte , wie das Leben funktioniert , warum sind wir hier und solche Sachen und meine Depressionen fingen an .
Ich war komplett am Ende innerlich und hatte plötzlich keinen Sinn mehr gefunden am Leben .
Ich war nur noch am 'existieren' und nicht am Leben .
Ich nahm zu , verlor an Selbstbewusstsein und die Schule verkackte ich auch .
Meine Freundin ist trotzdem bei mir geblieben und wollte mir helfen . Sie wollte mit mir Sport machen und mich wieder auf die Bahn bringen aber ich war mit meinen Gedanken nicht auf dieser Welt und übersah all die guten Taten die von ihr aus gingen .
Sie machte mir öfter klar das unsere Beziehung schaden zunimmt und wir was dagegen unternehmen müssten .
Ich hatte sie nähmlich völlig vernachlässigt und immer enttäuscht aber es war nicht mein Wille , ich war einfach nicht mit dem Kopf in dieser Welt .
Ich habe mir naturwissenschaftliche Videos angeguckt und Bücher gelesen.
Da waren wir schon 5 Jahre zusammen und sie war mit den Nerven am Ende .
Wir hatten uns nur 2-3 mal im Monat gesehen , nur im Auto geknutscht aber keinen sex weil wir uns das für die Heirat aufbewaren wollten .
Und so ging das dann 1 Jahr .
Irgendwann meinte sie das das nicht ihre Vorstellungen von einer Beziehung sind und dass das falsch ist und sie nicht mehr weiter kann .
Klar war das keine richtige Beziehung aber ich war nicht mal richtig am leben .
Vielleicht hätte ich sie gehen lassen sollen weil ich nicht in der Lage war richtig zu leben in dieser Gesellschaft und ihre Zeit nicht stehlen aber ich liebe sie wirklich so unfassbar sehr das ich nicht ohne sie wollte
Sie hatte dann mit mir Schluss gemacht und gesagt das sie sich sicher ist das es kein zurück mehr gibt und das das besser für uns beide so ist und nach dem ich sie verloren hatte ging es mir erst so gut weil ich wieder etwas im Leben gefunden hatte was ich brauche und was mir Licht gibt und zwar liebe.
Die Liebe zu Familie und Freunden und einem Partner .
Ich machte Sport und aß gesund und suche nach Jobs und passe mich wieder so gut an .
Leider aber zu spät ..
Ich habe mit allen Mitteln versucht sie wieder in mein Leben zurück zu bekommen , Anrufe , treffen usw
Sie hat mich überall geblockt und gelöscht und ist eiskalt zu mir, wie eine fremde Person .
Das blöde ist , bei mir hat es wirklich Klick gemacht und wir beide passen wirklich gut zusammen , unsere Ziele und Vorstellungen sind gleich .
Ich bin jetzt erst wirklich bereit sie glücklich machen zu können aber sie ist zu sehr verletzt wahrscheinlich ..
Ich habe ihr grade gesagt das ich sie los lassen werde und möchte das sie glücklich ist , denn das verdient sie , und sie umarmt .
Aber mir geht es eigentlich so scheisse , ich fühle mich so einsam und vermisse sie so sehr .
Ich war noch nie so , man hat mir den Boden unter den Füßen genommen .
Ich habe ganz ehrlich immer noch die Hoffnung das sie mir die letzte Chance gibt aber andrerseits ist sie so ein Sturkopf und hängt so an ihrer Meinung das aus uns nichts wird und das macht mich fertig ..
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo, lieber Gast,

Deine Freundin scheint für ihr Alter ein reifer Mensch zu sein. Ohne sie zu kennen habe ich den Eindruck, dass sie weiß was sie will, Ziele verfolgt und über ein Wertesystem verfügt. Sie lebt ihre Werte. Sie lebt ihr Leben konsequent. Soweit mein Eindruck zu Deiner Freundin.

Bei Dir sehe ich das alles nicht. Ich bin mir noch nicht einmal im Klaren, ob Deine Einsicht aus dem Verlustgefühl heraus erwächst aber eben nicht auf der Erkenntnis des Guten, der Werte und Ziele, die für Deine Freundin wichtig sind.

Du hast folgende Haltung: „und passe mich wieder so gut an“

Anpassung ist in gewissem Maße wichtig. Aber Anpassung gehört nach meiner Meinung nicht zu den Hauptkriterien eines selbstständigen Menschen. Würdest Du schreiben, dass Du Dich von Menschen gerne abhängig machst, dann wäre Anpassung die genau dafür passende Haltung.

Du schreibst: „Ich habe mit allen Mitteln versucht sie wieder in mein Leben zurück zu bekommen“

Was ist denn an Deinem Leben so attraktiv? Dein Ausdruck „in mein Leben zurückbekommen“ ist für mich ein Hinweis darauf, dass Du vermutlich ihren Lebensstil, ihre Werte und Ziele nicht wirklich teilst. Es mag sein, dass Du ihre Ziele und Werte kennst – aber diese für Dich als richtig erkennen, ist noch was anderes. Und selbst wenn Du ihre Ziele und Werte für Dich annehmen, also adaptieren wirst, bedeutet dies noch nicht, dass das für Dich richtig ist.

Der Mensch kann sich auch zu Zielen und Werten bekennen, die nicht die seinen sind. Beispiel:
A marschiert in einer Protestbewegung gegen rechtsradikale Ideen mit. Aber insgeheim findet er die eine oder andere rechtsradikale Einstellung gar nicht mal so verkehrt.

Deine Freundin befindet sich auf dem Weg A.
Du befindest Dich auf dem Weg B.
Was sollte sie dazu bewegen, ihren Lebensweg von A nach B zu verlassen?

Du schreibst: „wir beide passen wirklich gut zusammen, unsere Ziele und Vorstellungen sind gleich.“

Ist das wirklich so (in allen Bereichen) – oder ist hier der Wunsch Vater des Gedanken?

Ich denke, wenn Du wirklich die gleichen Ziele und Werte vertrittst, solltest Du durch Dein Leben beweisen, dass dies nicht nur eine Theorie ist. Erst durch Dein konsequentes Leben dieser Werte auf das Ziel zu wirst Du Dir (und evt. auch ihr) beweisen, dass es nicht nur eine Theorie ist.

Jungs werden i.d.R. später reif als Mädchen. Fehlverhalten sei Dir verziehen. Jedoch auch wenn Du sie durch eine Lebensänderung auf die Schnelle nicht zurückgewinnen kannst, so bringst Du Dein Leben doch langfristig auf die Reihe und das wird Dir gut tun. Und wer weiß, vielleicht wird sie doch irgendwann dies sehen und ihre Haltung zu Dir ändern. Bis dahin mußt Du mit Deinem Schmerz leben. Ihr hinterherzulaufen wäre genau der falsche Weg. Akzeptiere, was Du nicht ändern kannst.

LG, Nordrheiner
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast

Gast
Vielen Dank für die Antwort !
Ich habe am Anfang der Trennung den Fehler gemacht und mich dumm angestellt .
Habe ihrer besten Freundin gesagt wie verzweifelt ich bin und das ich sie brauche .
Im nach hinein habe ich begriffen das es nichts bringt und ich mich dadurch bei ihr lächerlich mache .
Schließlich hatte Sie sich damals in einen starken und selbstbewussten Jungen verliebt und nicht in den loser der ich die letzte Zeit war .
Wir haben uns kurz getroffen , ich habe ihr gesagt das ich will das sie glücklich sein soll und sie nie wieder belästigen werde und mich voll auf mich konzentrieren werde .
Nicht weil ich sie unbedingt zurück haben will , ich denke mir muss selber erst einmal wieder gut gehen und ich muss wieder mal zu mir finden .
Du hast es richtig erkannt .
Sie ist ein Mädchen das ihre Ziele und Pläne konsequent verfolgt aber all die Jahre von mir nicht los lassen konnte weil sie vertrauen und liebe zu mir hatte .
Vielleicht werde ich später auch ohne sie glücklich und Erfolg haben im Leben , wer weiß aber ich hatte sie echt geliebt und werde es wohl noch lange tun .
Nicht in ihr Aussehen ( von mir aus kann sie auch 120 kg wiegen und schiefe Zähne haben ) sondern wirklich in ihre Persönlichkeit .
Ich werde alles daran setzten Sie zu vergessen aber ich werde wohl immer die leistest Hoffnung in mir haben sie wieder in meinen Armen halten zu können ..
Was ich meinte wo ich geschrieben hatte , wir passen so gut zusammen ist , dass wir eine magische Bindung hatten .
Wir hatten schon Pläne und träume für die Zukunft .
Sie war immer eifersüchtig und wollte nicht das ich mit Mädchen bin .
Natürlich tat ich das auch nicht und wir verstanden uns EIGENTLICH , was auch unzählige andere Sachen angeht , super .
Nur wie schon sagtest ging sie den Weg a und ich den Weg b .
Echt schade das ich eigentlich , auch von mir aus , den selben Weg wie sie gehen wollte und es auch bis zu den ganzen Phasen durch gezogen hatte ( ich hatte z.B. So viel Sport gemacht bis mein Körper wirklich nicht mehr konnte und so viel für die Schule das ich Nachts noch mit Kopfschmerzen gelernt habe und das in jungen Jahren ) dann kam meine verlierphase und ich habe wirklich einiges verloren .
Meine liebe ist von den ganzen Verlusten die schmerzhafteste .
Ich freue mich jetzt echt auf die Zukunft, weil ich niemanden empfehle die kostbare Zeit im Leben die man hat , zu verschwenden .
Ich habe aber immer noch dieses Gefühl das es echt schade ist das ich jetzt wieder zu mir zurückfinde und sie davon nichts bekommen wird aber das Gefühl werde ich bestimmt auch mit der Zeit los ..
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Verzweifelt verliebt Liebe 7
C Verzweifelt in einer Beziehung Liebe 13
D Verzweifelt Liebe 15

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben