Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Vertrauen zu ihm ist zerstört :(

kleinstein

Mitglied
Hallo an alle,

ich (18) führe seit ca. 9 Monaten eine Fernbeziehung. Die Beziehung ist wunderschön, mit jedem Treffen scheint es immer noch schöner zu werden...gebe es da nicht ein Problem.
Mein Freund hat fremdgeknutscht. Und ich kann ihm einfach nicht mehr vertrauen.

Es passierte im Januar. Er war auf einer Party und hatte sich ordentlich zugesoffen, weil er Streit mit seinem besten Freund und Stress an der Uni hatte. Zwischendurch hat er mich immer mal wieder angerufen und fröhlich mit mir geplaudert. Auch Tage später haben wir noch fröhlich geplaudert. Es war alles wie immer - doch dann, nach drei Tagen oder so, rief er total aufgelöst an, meinte, er hätte Scheiße gebaut. Er hätte einen Filmriss gehabt und von einer Freundin erfahren, dass er wohl mit einer anderen rumgeknutscht hätte. Er könne sich selbst nicht mehr daran erinnern, hätte es eben erst von der Freundin erfahren und es mir deswegen erst jetzt gesagt.

Er klang dabei aufrichtig, deswegen glaube ich ihm irgendwie, dass er sich nicht ganz dran erinnern konnte. Er war auch ganz verzweifelt, wollte, dass ich ihm verzeihe. Meinte, er sähe in der Beziehung eine Zukunft, deswegen hätte er mir die Wahrheit gesagt. Auch dass glaube ich ihm. Dass er Gefühle für mich hat. Er sagt mir immer noch, dass er in mich verliebt ist, erträgt meine Launen. Als ich zweimal in einem Anfall von Wut und Enttäuschung Schluss gemacht habe, war er am Boden zerstört und hat geweint, hat mich angefleht, den Kontakt zu ihm nicht abzubrechen. Schlussendlich habe ich ihm dann verziehen. Jetzt sind wir wieder zusammen.

Der Vorfall ist jetzt schon ein halbes Jahr her. Aber ich merke jeden Tag, dass ich ihm einfach nicht mehr vertrauen kann. Ich war von Anfang an misstrauisch gegenüber Männern, zweifelte an ihrer Fähigkeit zur Treue. Mit ihm, dachte ich, hätte ich eine Ausnahme gefunden - falsch gedacht.
Und jetzt habe ich immer noch jedes Mal Angst, wenn er Party machen geht. Angst, dass er wieder zu viel trinkt und es wieder passiert. Oder dass er es gar nüchtern macht. Dazu kommt, dass er generell einen großen Sexualtrieb hat (zumindest deutlich höher als meiner). ...Da ist die Gefahr einfach groß, dass ich ihm schon bald nicht mehr genüge :(
Das... das könnte ich einfach kein zweites Mal ertragen. Ich würde daran zerbrechen. Ich habe sowieso ein geringes Selbstwertgefühl und eine schlechte Grundhaltung zu Männern (aufgrund von vergangenen Erfahrungen), und ein zweites Mal würde mich endgültig schaffen.

Um mich selbst zu schützen, sollte ich wohl Schluss machen. Aber die Beziehung ist ansonsten wunderschön, er ist einer der wenigen Männer, mit denen ich bis jetzt klargekommen bin. Ich empfinde mit jedem Mal mehr für ihn... und zugleich weiß ich, dass mein Fall mit jedem dieser Male tiefer sein wird. Denn ich bin mir fast sicher, dass unsere Beziehung wegen einem Seitensprung von ihm irgendwann zu Ende gehen wird. Wenn ich ihm sexuell nicht mehr reiche.

Meint ihr, ich kann ihm glauben, dass so etwas in Zukunft nicht mehr passiert, oder denkt ihr, wenn es einmal passiert, wird es immer wieder passieren? Und ist das ansonsten sehr Schöne in der Beziehung die Gefahr wert, wieder verletzt zu werden? Was sind eure Erfahrungen?

Bitte helft mir :(
 

Anzeige(7)

SweetSacrifice

Mitglied
Hallo kleinstein.. meine Güte... ich kenne dieses Gefühl sehr gut!! Ich habe etwa ähnliches erlebt.. mein Freund und ich waren vor Kurzem insgesamt 3 Tage getrennt voneinander (hatten eine kleine Krise, das ging von meiner Seite aus und er war gekränkt) er hat sich (rein freundschaftlich) mit einem Mädel getroffen, das er schon länger kennt beim Abschied haben sie sich geküsst. Wir haben uns 2 Tage danach wieder zusammengerafft und dann hat er mir erst erzählt, dass er sie geküsst hat (er war zu dem Zeitpunkt nüchtern) und joa ich war stinksauer, konnte das nicht verstehen :( Er war ziemlich geknickt und hat sich die ganze Zeit entschuldigt.. er sagt auch, dass er ein total schlechtes Gewissen hatte.. Kurzum: ich möchte dir sagen, dass ich meinem Freund verziehen habe.. im Prinzip war das ja auch fremdgehen, ich mein wir waren 2 Tage getrennt voneinander.. das ist auch schon Hammer, dass er so etwas dann tut... aber er sagte ja, dass er im nächsten Moment sofort ein schlechtes Gewissen hatte. Ich habe absolut kein Problem mehr damit, weil ich meinem Freund vertraue.. das solltest du auch tun.

ich sehe folgendes: dein Freund hat das total bereut sagst du.. er war aufrichtig.. hat dir die Wahrheit gesagt und es dir sofort erzählt.. das ehrt ihn doch schonmal... ich kann mir vorstellen, dass du einen totalen Hass auf deinen Freund hast, wenn du dir vorstellst wie er sie geküsst hast, wie der Abend wohl verlaufen ist bzw. totale Panik hast, dass er das nochmal tut.. aber weißt du, die Garantie dafür kann dir doch niemand geben.. du musst überlegen ob du damit leben kannst, dass er fremdgeknutscht hat. Und du musst lernen ihm wieder zu vertrauen. Ich finde deshalb solltest du dich nicht von ihm trennen, wenn du sagst, dass die Beziehung sonst total schön ist, sollte so eine "Kleinigkeit" nicht ausschlaggebend für die Zukunft sein.
 

kleinstein

Mitglied
@SweetSacrifice:

Das, was dein Freund getan hat, klingt für mich nach einem impulsiven Ausrutscher. Ihr hattet Stress, und er wollte sich halt irgendwo abreagieren. Sich vielleicht in irgendeiner Form "an dir rächen", weil du ja meinst, die Funkstille ging von dir aus.

Ich würde ihm so gern wieder vertrauen... aber irgendwie glaube ich, dass er es wieder machen wird. In nächster Zeit vielleicht nicht. Aber es wird bestimmt nochmal passieren. Er hat einfach so einen großen Sexualtrieb, den ich leider nicht immer leidenschaftlich erfüllen kann, da ich da weniger stark veranlagt bin. :( dazu kommt, dass er ein sehr extrovertierter Mensch ist, der es auch nicht scheuen würde, ein Mädchen seiner Wahl anzusprechen... und er hatte vor mir noch nie eine Beziehung, sondern nur unzählige One-Night-Stands... besteht überhaupt Hoffnung, dass er bei so einem starken sexuellen Verlangen dauerhaft treu bleiben kann? Mir würde es schon reichen, wenn er es mir sagen würde, wenn ich ihm nicht mehr genüge, bevor was passiert... aber so einen "sauberer Schnitt" gibt es ja leider nur selten :(
 

SweetSacrifice

Mitglied
@SweetSacrifice:

Das, was dein Freund getan hat, klingt für mich nach einem impulsiven Ausrutscher. Ihr hattet Stress, und er wollte sich halt irgendwo abreagieren. Sich vielleicht in irgendeiner Form "an dir rächen", weil du ja meinst, die Funkstille ging von dir aus.
ja denke ich auch^^

Mir würde es schon reichen, wenn er es mir sagen würde, wenn ich ihm nicht mehr genüge, bevor was passiert... aber so einen "sauberer Schnitt" gibt es ja leider nur selten :(
Mal ganz ehrlich: ist es das was du willst? Also dass er dir das sagt? Wenn es so sein sollte.. würdest du das wirklich hören wollen? Sagt er denn etwas von wegen dass ihm der Sex zu wenig ist oder dass er nicht zufrieden ist? Wie kommst du darauf, dass es so sein könnte`?
 

kleinstein

Mitglied
Mal ganz ehrlich: ist es das was du willst? Also dass er dir das sagt? Wenn es so sein sollte.. würdest du das wirklich hören wollen? Sagt er denn etwas von wegen dass ihm der Sex zu wenig ist oder dass er nicht zufrieden ist? Wie kommst du darauf, dass es so sein könnte`?
also, wenn ich bei ihm bin, will er schon so um die 3-4mal am tag. oft mache ich auch mit, aber eigentlich habe ich ein deutlich geringeres bedürfnis nach sex, mir würde 1mal am tag /alle zwei tage vollkommen reichen. naja, und er merkt halt, dass ich oft auch nur halbherzig dabei bin, das stört ihn eben. im moment meint er, das sei kein großes problem... aber wie lange wird er mit diesem unterschiedlichen lustverhältnis klarkommen?
und: ja, eigentlich will ich schon, dass er mir das sagt, weil ich dann versuchen kann mich zu ändern. was ich aber eigentlich meinte, war, dass ich mir wünsche, dass er mir vorher sagt, dass ich ihm nicht mehr reiche, und wir dann schluss machen können, bevor igrnedwas passiert ist. denn wenn die beziehung mit einer affäre enden sollte, werde ich den kontakt zu ihm abbrechen - und das will ich im moment nicht :/
 
G

Gast Stephan

Gast
3-4mal am Tag, sowas kriegen wohl nur Studenten und Schüler hin...meine Güte :D selbst bei 1mal täglich würde ich mich als Mann schon etwas unter Druck gesetzt fühlen, zumindest im Alltag.

Fimriss, soso. Für mich eine der dämlichsten Ausreden. Und so wie du ihn beschreibst, wird es wieder passieren, und es wird irgendwann nicht beim küssen bleiben.

ICH wüsste, was ich täte.
 
M

Monarose

Gast
Das Küssen finde ich nicht so schlimm.
Schlimmer ist der Druck, den du dir machst.
Ob du seinen sexuellen Ansprüchen genügst und so.
Das stelle ich mir sehr belastend vor.
 

kleinstein

Mitglied
es ist auch ziemlich belastend. sexuell passen wir einfach nicht zusammen, und es wäre sicherlich einfacher, mich von ihm zu trennen - schon wegen der angst, dass er es nochmal tun würde. aber, wie gesagt, ansonsten ist die beziehung wirklich toll, und selten habe ich mich mit einem mann so dermaßen gut verstanden. ich weiß eben nicht, ob man es noch so lange genießen soll wie es schön ist... oder ob man lieber aufhören sollte, "wenn es am schönsten ist". damit wir einander in guter erinnerung bleiben und danach noch kontakt habn können... :(
 

matroschka

Aktives Mitglied
Du musst selbst wissen, ob du ihm glaubst, dass es nur eine einmalige Sache ist oder nicht. Kann sein das er lügt, kann aber auch nicht sein.

Eine Gerantie hast du aber NIE, selbst wenn das jetzt nicht passiert wäre, könnte es in 2 Jahren passieren...Und auch bei einem anderen Partner hast du nie eine Garantie, also bringt es nichts sich Gedanken zu machen "Wird er es nochmal machen, oder nich...? Du musst selbst wissen, ob du versuchen möchtest ihm wieder zu vertrauen oder nicht.

Allerdings wirst du den Kuss immer in Erinnerung behalten, du kannst aber lernen damit zu leben.

Das mit dem Sex...Ich finds schlimm was du dir da für einen Druck machst, ich glaube das es deinem Freund garnich so wichtig ist, dass dus 5 mal am Tag mit ihm machst. Mach dir da doch nich so nen Druck.

Redet mal miteinander über beide Themen, wenn du aber nich damit Leben kannst, dass er ausversehen im Suff eine andere geküsst hast und der Druck von seinen Trieben dir einfach zu groß wird, dann solls wohl nich sein mit euch beiden.

Übrigens finde ich es von ihm sehr gut, dass er dir den Ausrutscher gebeichtet hat, das zeigt irgendwie auch, dass er wirklich ehrlich zu dir ist und die Sache nicht aufs Spiel setzen will (Klar, war es ein Risiko aber er hats dir gesagt, weil er nichts verheimlichen wollte.) Das zeigt doch, das ers ernst meint oder? Er hätte es auch einfach verheimlichen können, due hättest es eh nie rausgefunden.

Ich wünsche dir trotzdem viel Glück das zu überstehen und mein Tipp an dich ist das Ganze nicht einfach wegzuwerfen ohne es richtig versucht zu haben...

Liebe Grüße
 
G

Götz George

Gast
Wahre Liebe (und ich denke, dass er Dich wahrlich liebt)
steht über den Wunsch mit einer anderen zu schlafen,
wenn die Geliebte nicht da ist.
Wenn er anders drauf wäre, wäre da wohl an dem Abend
mehr gelaufen.
Ausserdem hätte er Dir das alles garnicht beichten müssen.
Da erkennt man sein großes Vertrauen und seine Liebe zu Dir.
Mach das doch nicht kaputt.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
N Kann ich ihm vertrauen? Liebe 65
M Weiter Vertrauen? Liebe 6
L Wie Vertrauen aufbauen? Liebe 13

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Walter1111 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Rocco hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben