Anzeige(1)

Versicherung lässt mich nicht raus,....was tun

G

Gast

Gast
Hallo,
wie verhalte ich mich am besten,..bei folgendem Problem?:
Eine Kfz Versicherung wurde aufgrund von 35% !!!Preiserhöhung außerordentlich gekündigt.
Das Rechnungsschreiben,welches mir diese erhöung mitteilte wurde am 08.09. geschrieben.
Hauptfälligkeit ist jedoch schon am 01.10.
Die möglichkeit somit die 4wöchige Kündigungsfrist einzuhalten wurde nicht gegeben und nun lehnt der Versicherer die Kündigung ab,mit der begründung ich hätte die Frist nicht eingehalten.
Wie verhalte ich mich jetzt richtig?
Vielen Dank im voraus.
 

Anzeige(7)

Portion Control

Urgestein
Hat ja niemand gesagt das man keine neue abschließen sollte. Das wollte er doch auch.

Außerdem ist das mit dem Sonderkündigungsrecht ohnehin Unsinn. Jetzt beginnt eh die Kündigungswelle im KFZ Bereich, bis zum Höhepunkt am 30.11.2015. Jetzt wird gekündigt, getauscht und neu abgeschlossen ohne Ende. Aber da kam auch niemand drauf, oder? ;)

Er hätte also auch einfach eine normale Kündigung schreiben können und die Hauptforderung noch begleichen. Diese wäre im dementsprechend zurückgezahlt worden.
 

hipos

Mitglied
Aus Deinem Beitrag geht nicht heraus hervor, wann Du nach Erhalt der Rechnung gekündigt hast.

Handelt es sich zufällig bei der Versicherung um die HUK?

Wenn ja, ist das Verhalten vollkommen normal. Diese Versicherung hat eine eigene Abteilung, die in erster Instanz erstmal alles ablehnt. Ich habe keine einzige Versicherung mehr bei dieser Gesellschaft.
(Bei einer Nachbarin wurde eingebrochen. Ich habe es gesehen und die HUK hat gesagt, es wären keine Einbruchspuren zu sehen und es wurde nicht eingebrochen. So einfach geht es.)

Was kannst Du tun?
Recherchiere mal nach dem Ombudsmann der Versicherung. Dieser sollte eigentlich neutral sein. Schicke Ihm Dein Problem.
Eine weitere Möglichkeit ist das Aufsuchen eines Versicherungsmaklers, der mehrere Gesellschaften betreut. Er kann Dir auch gleich eine neue Versicherung anbieten. Häufig haben Makler Zugriff auf Versicherungen von Gesellschaften, die man gar nicht kennt oder nur über Makler vertrieben werden.
Zudem kann er Dich auch entsprechend beraten. Ich habe z.B. eine Versicherung, die für Maderschäden und Folgeschäden aufkommt. Gerade dieser letzte Passus ist wichtig. Im ersten Fall wird z.B. nur das Kabel ersetzt. Im zweiten Fall auch die durch den Kabelbiss kaputtgegangene Lichtmaschiene.
Ich habe durch den Maklerbesuch alle Versicherungen kontrollieren lassen (ging dort aber auch nur mit der Kfz Versicherung hin ;)) und im Endeffekt über 1000Euro im Jahr an Beiträgen gespart...bei der selben oder besseren Konditionen.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    LeonardB hat den Raum betreten.

    Anzeige (2)

    Oben