Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Verliebt sein = Liebe?

Y

yoru

Gast
Hallo an alle!
...und erstmal an alle ein frohes neues Jahr und viel Glück! :)


Ich höre immer wieder verschiedenste Meinungen darüber und durfte gestern ein Gespräch unter Bekannten mit an hören. Das hat mich zum nachdenken gebracht.

Ist verliebt sein gleich Liebe oder eine Art Vorstufe? Was denkt ihr?

Wenn jemand zu jemanden sagt "ich hab mich in dich verliebt", wie weit ist das dann noch von Liebe entfernt?

Schreibt einfach was ihr denkt.
Liebe Grüße
 

Anzeige(7)

Just Me

Mitglied
Verliebt sein ist halt einfach das Verd zu Liebe. Für mich is da kein Unterschied, weil "ich hab mich in dich verliebt" sagt man ja nur einmal, und ab dann sagt man immer "ich liebe dich" das ist halt die Gegenwartsform, und das andere die Vergangenheit.
 
C

chrismas

Gast
Du wirst niemals eine eindeutige Antwort darauf erhalten.

Für mich ist das verliebt sein eine Vorstufe für andere bereits ein Grund dafür, dem potenziellem Partner einen Verlobungsring zu schenken und in der heutigen Zeit kein Wunder, denn die Filme suggerieren die einem das sogar noch.

Für mich ist das aber nichts, daher ist und bleibt es eine Vorstufe vor der Liebe und mehr nicht.
 

Nordfalke

Aktives Mitglied
Also ich denke schon das verliebt sein eine vor Stufe ist. Wer verliebt ist möchte auch oft gerne -ich liebe dich- sagen. Und vom Gefühl her stimmt das für diesen Zeitpunkt auch. Aber verliebt-sein ist ganz stark von Träumen, von Chemie und Hormonen abhängig. Liebe ist etwas das aus diesem verliebt-sein wachsen kann, es ist eine Einstellung zum Partner ,eine Art Bewusstsein und Bindung die man an den Partner entwickelt hat. Deshalb kann verliebt sein schnell vorbei sein, aber Liebe geht tiefer. Liebe ist etwas was sich bewähren muss und gelebt werden muss denn sonst stirbt sie.
 

Tuesday

Aktives Mitglied
Im Großen und Ganzen stimme ich dir zu, Nordfalke, aber mit dem letzten Satz gehe ich nicht konform.

In meiner Beziehung hat sich Liebe aus dem Vertrauen heraus entwickelt und sich da bewiesen, wo wir einander beigestanden haben und Seite an Seite gekämpft haben. Und nun ist da einfach Liebe. Ich liebe diese Frau für den großartigen Menschen, der sie ist und ich bin einfach dankbar, dass ich so einen einzigartigen Menschen an meiner Seite habe. Damit haben sich von meiner Seite auch alle Erwartungen an sie aufgelöst. Ich genieße einfach ihre Gegenwart. Sie ist mein Sonnenschein. Der Mensch, der mir Leben spendet. An der Liebe müssen wir nicht arbeiten. An der Beziehung schon. Für mich sind das zwei verschiedene Dinge und ich glaube genau das verstehen die meisten Menschen nicht. Da ruft der Partner nicht 3 x täglich an, dann wird gleich die Liebe in Frage gestellt und man geht auseinander. Wir haben oft Situationen, wo wir einander nicht das geben können, was der Andere will, aber das ändert nichts an unserer Liebe. Da müssen wir nur einfach einen Kompromiss finden und daran scheitern viele. Die wenigsten Beziehungen beruhen auf Kompromissen sondern sehr viel eher auf Erwartungen und dann geht es natürlich schnell den Bach runter, weil kein Mensch alle Erwartungen des Gegenüber erfüllen kann.


Tuesday
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • D (Gast) dfgt
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben