Anzeige(1)

Verliebt in Mann - will mich scheiden lassen - Hilfe

G

Gast

Gast
Hallo

Ich bin 30 Jahre alt, seit 10 Jahren verheiratet, seit ca. 3 Jahren unglücklich verheiratet und nun ist es eben gekommen wie es kommen musste. Ich lernte einen Mann kennen und lieben.
Mein Ehemann ahnt es, weiss es aber nicht, er weiss jedoch wie schlecht es um unsere Beziehung steht und seit knapp 1 1/2 Jahren führen wir sozusagen nur noch eine Papierehe, also ohne Liebe oder jegliche Zärtlichkeit, wir schlafen auch nicht mehr im selben Bett, aus unserer Ehe ist so eher ein Bruder-Schwesterding geworden und ich liebe ihn nicht mehr.

Den neuen Mann den ich kennenlernte vor einigen Monaten lebt in den USA, kommt aber 1x im Monat aus beruflichen Gründen hier her, wir haben uns immer getroffen in dieser Zeit als er hier war und ansonsten führen wir unsere Beziehung über Whatsapp, Videocalls, etc. Klappt wunderbar, wir lieben uns sehr und wir möchten gemeinsam ein Leben haben.
Er weiss natürlich auch das ich verheiratet bin und er weiss das es nicht gut um meine Ehe steht.

Er sagt er fühlt sich sehr schuldig und schlecht wenn ich meine Ehe quasi wegen ihm nun entgültig beende. Er liebe mich und er will mich, aber er komme sich vor wie "der böse Mann" der eine Ehe zerstört.
Ich habe ihm erklärt das zwischen meinem Mann und mir schon einige Zeit bevor ich ihn kennenlernte, schon nicht gut läuft und ich mich ganz sicher nicht NUR wegen ihm trenne, es hat viele andere Gründe. Er ist natürlich auch ein Grund, da ich mit ihm leben möchte und ich nicht gerne eine heimliche Beziehung führe so wie es gerade im Moment ist.
Das versteht er und weiss er, fühlt sich aber trotzdem mies da er mich dazu ermutigt mich entgültig zu trennen, er hat Angst das ihn dass dann immer verfolgen wird.

Pläne haben wir bereits geschmiedet wie das ablaufen soll mit unserer Fernbeziehung, da sind wir uns auch total einig. Ich beginne im Januar eine Ausbildung die dauert 6 Monate, danach werde ich mir ein eigenes Appartment suchen und dann werden wir uns so oft es geht gegenseitig besuchen und dann auch heiraten. Er hat mir bereits einen Antrag gemacht, aber das geht natürlich erst wenn ich offiziell geschieden bin. Und wenn mein Mann sich quer stellt muss ich 1 Jahr Trennungsjahr abwarten (Schweiz), und in dieser Zeit haben wir dann eben vor uns zu Besuchen.

Wie kann ich meinem Freund seine Schuldgefühle nehmen? Er hat wirklich keinen Grund, er ist wirklich nicht Schuld, ich würde mich auch trennen wenn es ihn nicht gäbe, aber die glücklichen Umstände haben es so herbeigeführt das ich ihn gefunden habe.

Vielen Dank für euren Ratschlag.

PS: Und bitte keine Moralpredigt weil ich verheiratet bin... Jede Ehe kann in die Brüche gehen und wir haben einiges versucht und einmal kommt man an einen Punkt wo es eben nicht mehr geht und Liebe kann man sich nicht aussuchen, das passiert halt einfach. Ich bin kein Mensch der betrügt, habe in all den Ehejahren meinen Partner nie betrogen, erst seit wir getrennt schlafen und wirklich die Luft raus ist war ich "offen" für etwas Neues, das ich dann auch gefunden habe. Ich selbst habe mit meiner Ehe innerlich abgeschlossen, es ist nur noch eine formelle Sache.
 

Anzeige(7)

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Versteh ich nicht...

Dein neuer Freund fühlt sich schlecht, wenn du dich trennst, aber hat kein schlechtes Gefühl, mit dir eine Affäre zu führen?
Das ist doch völlig widersprüchlich.

Wenn deine Ehe am Ende ist, solltest du dich, unabhängig von dem anderen Mann, trennen.

Zu IHM: Du kennst ihn kaum und ihr lebt auf verschiedenen Kontinenten.
Du kannst doch gar nicht wissen, ob er "echt" ist. Erzählen kann man viel. Vor allem über so eine Entfernung. Vielleicht sitzt du irgendwann alleine in deinem Appartment und er hat sich längst vom Acker gemacht.
Ich würde mir weniger Gedanken machen, wie du ihm seine Schuldgefühle nehmen, sondern eher, ob du seinen Versprechungen Glauben schenken kannst.

Du bist noch nichtmal geschieden und planst schon die nächste Ehe?
Du kommst mir sehr blauäugig vor.
 

_cloudy_

Urgestein
Was ist das denn für ein Landsmann? Er wird schon irgendwelche Gründe haben, dass er so schnell heiraten wollen würde. Fragt sich bloß, ob es Liebe ist.

Besuchst du ihn auch mal, um seine Lebensumstände, Familie.. kennenzulernen?

Findest du das überhaupt nicht merkwürdig, dass er über Hochzeit redet, obwohl du noch nicht einmal geschieden bist, ihr euch vielleicht 4, 5mal gesehen habt, noch nicht mal einen Urlaub gemeinsam verbracht habt ganz zu schweigen davon, im Alltag miteinander gelebt.

Und das mit seinem angeblich schlechten Gewissen ist echt der Witz.
So schlecht, dass er eure Affaire nicht weiterführt bis du getrennt bist ist sein Gewissen dann ja doch nicht.

Hat er dich schon zu sich eingeladen?
 

schnatti

Sehr aktives Mitglied
Wie kann ich meinem Freund seine Schuldgefühle nehmen?
Mein erster Gedanke war auch wie bei sofia, aber mit dir ein "Ding" anfangen, dass kann er trotz Schuldgefühle...

Schuldgefühle wirst du ihm nicht nehmen können, denn es sind Gefühle in ihm drin. Du hast ihm ja schon gesagt, dass deine Ehe bereits vorher am Ende war.

Du schreibst, du hast den anderen Mann vor ein paar Monaten kennengelernt. In ein paar Monaten ist so eine Beziehung natürlich was neues und spannend aufregendes. Da ziehen rosa Wölkchen am Himmel vorbei und in diesen rosa Wölkchen lässt sich natürlich auch ein rosa Luftschloss planen und aufbauen, in das Wünsche und Sehnsüchte gesteckt wird. Bedenke, ihr verbringt nicht den regulären Beziehungsalltag miteinander, sondern hier mal Zeit, dort mal Zeit und noch im rosa Mäntelchen.

Vllt hörst du auf dir Gedanken um die Schuldgefühle des anderen zu machen und kümmerst dich um deins - nämlich die Trennung einzuleiten, wenn du doch eh in die Richtung steuerst.
 
G

Gast

Gast
Hallo Ihr

Erstmal Danke für die Antworten.
Das "Problem" hat sich gelöst.
Wir haben miteinander gesprochen und es ist rausgekommen das er bei seinem Priester war und da hat er natürlich darüber gesprochen das er mich hat, ich aber noch verheiratet bin, das er mich über alles liebt, etc. Und der Priester meinte dann halt das er meine Ehe zerstören würde und ihn dass dann ständig verfolgen würde...

Mein Freund ist ein gläubiger Mensch (katholisch), geht öfters in die Kirche und er hat mir erklärt das ihn halt die Worte des Priesters nachdenklich gemacht haben und er Angst hat das ihn das dann ständig quälen wird.

Habe ihm dann erklärt das die Ehe mit meinem Mann schon einige Zeit bevor ich ihn kennenlernte im Eimer war und er nichts zerstört was nicht bereits zerstört ist. Zudem habe ich ihm auch erklärt das ich nie vor Gott (also kirchlich) geheiratet habe und ich somit für die Kirche noch ledig bin und auch das hat ihn sehr beruhigt und nun ist alles wieder gut.

Er wollte mir das mit dem Pfarrer zuerst nicht sagen weil er dachte ich würde ihn belächeln, da ja heut zu Tage nur noch wenige Menschen was von Religion halten.

Ich habe ihn übrigens auch gefragt wieso er mit mir schläft und wir eine Beziehung führen, er aber dann nicht der Grund sein will für die Trennung. Daraufhin hat er dann eben erklärt das er mir nicht widerstehen kann, er liebt mich über alles und er will mich unbedingt haben, doch hatte er diesen Zwiespalt innerlich, durch die Worte des Priesters, dachte dann halt das er dann der "Böse" sein wird in Augen Gottes und das man ihn dafür bestraft.

Und zu den anderen Fragen:
Ja ich kenne seine Familie durch das Internet, wir haben 3 oder 4 per Webcam miteinander kommuniziert, habe seine Eltern und seine Schwester und deren Kinder kennengelernt, sie sind sehr lieb und herzlich und haben mich sehr gern und können es kaum erwarten das ich nach Amerika komme.

Liebe Grüsse
 
A

Auchneuverliebt

Gast
Erst einmal ist es sehr interessant zu lesen, wie sich doch geschlechtsspezifisch hier eingelassen wird; Ich bin in einer ähnlichen Situation wie Du TE, wurde aber ziemlich schnell von vielen in die Ecke des bösen Mannes, der seine arme Frau für was "besseres" sitzen lässt gestellt.

Nun denn ich kann dir aus Sicht meiner Freundin bzw. meiner Sicht schreiben: Sie hat (te) auch diesen Gewissenskonflikt. Sehr sogar. Sie fühlte sich auch "schuldig" was das Zerbrechen meiner Ehe angeht, dass sie sich dort irgendwie hineingedrängt habe. So sehr, dass sie mich nicht mehr sehen wollte, keinen Kontakt mehr wollte und im Endeffekt haben wir beide darunter sehr gelitten.
Nur, war meine Ehe, wie auch die deinige schon lange vorher, zerrüttet und trotz mehreren Rettungsversuchen gescheitert.
Eine legitime Frage, auch an dich, ist natürlich: hättest du dich auch getrennt, wenn keine neue Liebe in dein Leben getreten wäre? In dem Falle, wo eine Beziehung so zerfahren ist mit Sicherheit über kurz oder lang. Die Tatsache, dass man sich neu verliebt hat obwohl die offizielle Trennung noch nicht stattgefunden hat spricht doch nur dafür, dass es dort nichts mehr "zu retten" gibt. Zumindest bei mir war es so, dass mir durch meine Freundin sehr deutlich wurde, was mir fehlt , und dass ich dieses auch niemals mehr mit meiner Nochfrau haben werde und haben kann. Ich habe wie du auch sehr jung (und in meinem Fall auch viel zu schnell) geheiratet. Leider hat meine Nochfrau sich anders entwickelt und ich habe mich anders entwickelt, als ich es damals in der Verknalltheit erahnen konnte.

Du sagst, dein Nochmann und Du ihr habt versucht eure Beziehung wieder hinzubekommen. Wenn ihr aus eurer Sicht alles getan habt und es dennoch nicht klappt, dann müsst ihr euch die Freiheit lassen getrennte Wege zu gehen. Ich weiß nicht, ob ihr Kinder habt. Für diese müsst ihr einen gemeinsamen, wenn auch getrennten Weg gehen. Das ist die Schwiriegkeit vor der ich auch grad stehe.

Um nocheinmal auf deinen Freund zurückzukommen: Meine Freundin hatte, wie gesagt, auch wahnsinnige Schuldgefühle und Gewissensbisse. Bei uns hat sich das Ganze auch über einen langen Zeitraum angebahnt und entwickelt. Aber sprich mit ihm. Erklär ihm, dass du auch ohne ihn nicht mehr an dieser Ehe festgehalten hättest. Leider sind bei Euch die Umstände etwas anders, ihr seid weit voneinander entfernt. Aber meiner Freundin hat, denke ich, am neisten geholfen, zu sehen und zu erleben, wie ich wieder Freude am Leben haben kann, wie ich "aufblühe" seitdem wir zusammen sind. Das hat auch nicht nur etwas damit zu tun, dass wir "frisch verliebt" sind, Sex haben und uns so auch ganz gut verstehen. Sondetn viel mehr damit, dass wir beide "endlich angekommen sind". Wenn ich könnte würde ich auch sagen, ich will dich heiraten. Werde es aber nicht tun - keine Sorge. Aber einfach, weil ich in ihr genau den Menschen gefunden habe mit dem ich mein Leben teilen will und mit dem ich optimistisch in eine Zukunft schauen kann. Trotz aller unperfekten Umstände. Weil ich in ihr das gefunden habe, wonach ich in meiner Ehe seit Ewigkeiten gesucht habe, was es dort vielleicht niemals gab.
Es gehört auch Mut dazu, aus einer Ehe auszusteigen, egal wie zerrüttet sie ist. Ich wünsche dir diesen Mut, und wenn dein neuer Freund der richtige für dich ist, wünsche ich euch alles Glück dieser Welt, denn ihr DU verdient es glücklich zu sein und zu werden. Wenn er doch nur dein Sprungbrett aus dieser Ehe, die dich sukkzessive zerstören wird, wenn du in ihr verbleibst; ist, wünsche ich dir dass du dein Glück finden magst und dein Leben so leben kannst und dir selbst dies auch zugestehst, dass du an jedem Tag sagen kannst: Ich bin glücklich, auch wenn es nicht perfekt ist.
 

-sofia-

Sehr aktives Mitglied
Na super !!! Dann braucht der fromme Bruder nicht mehr im Büßergewand rumlaufen, denn er hat von dir die Absolution erhalten. Die Familie liebt dich auch virtuell. So steht deiner Auswanderung nichts mehr im Wege. Ihr könnt in den USA dann alle gemeinsam in die Kirche pilgern und fleißig beten. Jetzt musst du nur noch deinen Mann von deinen Plänen in Kenntnis setzen.:rolleyes:
Ähm.. wie alt bist du nochmal?
 
G

Gast

Gast
Warum so sarkastisch?
Was ist daran blöd?

Ich finde es schön das es noch Menschen gibt denen so etwas wichtig ist.

(bin nicht die TE)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
D Verliebt in beliebten Mann Liebe 87
N Verliebt in einen verheirateten Mann Liebe 4
L Verliebt in viel älteren Mann, was tun? Liebe 33

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben