Anzeige(1)

Verliebt in die Lehrerin. Was tun?

Sofietschi

Neues Mitglied
Hallo liebe Community!

Normalerweise hole ich mir nicht im Internet Hilfe wenn ich Probleme habe, doch bei meinem jetzigen Problem weiß ich nicht mit wem ich darüber reden soll bzw. reden kann. Ich entschuldige mich bereits im Vorhinein für den langen Text.

Ich bin weiblich, 15 und besuche eine Schule mit wirtschaftlichen Schwerpunkt in Wien. Ich habe gute Noten, und habe auf der Mittelschule eine Klasse übersprungen. Mein Problem begann eigentlich als ich vor 2 Jahren auf diese Schule kam. Als ich meine Klasse suchte, und hektisch im Gang herum lief, stieß ich plötzlich mit einer Frau zusammen. Sie war groß, hatte leicht gelocktes blondes Haar, und ein hübsches Gesicht. Ich dachte mir nur: Wow, wie hübsch kann eine Frau bitte sein? Als sich die Lehrer vorstellten , stellte sich heraus , dass sie unsere Betriebswirtschafts,-und Informatiklehrerin war. Die Fächer die sie unterrichtet( besonders BWL) hatten mich schon immer total interessiert. Auch bevor ich auf diese Schule kam. Deshalb war es nicht verwunderlich , dass ich in dem Fach außerordentlich viel wusste. Leider mochten meine Mitschüler sie gar nicht, da sie extrem schwierige Tests machte. Es waren manchmal 70-75 % der Klasse NEGATIV, während ich immer Einsen hatte/habe, und ihre Tests total toll finde. Ich habe sie jetzt das 3. Jahr im Unterricht. Fast jede Stunde fragt sie mich: Woher weißt du das alles? Wenn ich etwas weiß/wusste zwinkert/e sie mir immer zu:). Einmal hatten wir einen Wandertag, und sie war auch dabei. Während der Busfahrt saß sie neben mir, und wir unterhielten uns insgesamt ca. 2 Stunden.

Als ich sie das 2. Jahr im Unterricht hatte begann ich mich langsam aber sicher in sie zu verlieben. Zuerst fiel mir auf, dass ich häufig an sie dachte. Häufiger als es normal ist. Außerdem freute ich mich noch mehr auf ihren Unterricht, und lief in den Pausen im Gang herum nur um sie zu sehen. Anfangs versuchte ich noch es irgendwie zu verhindern, dass ich mich in sie verliebe. Doch es funktionierte nicht. Es wurde immer schlimmer. Ich hatte/habe im Unterricht immer Herzklopfen, schaue sie immer an, und stottere wenn sie mit mir spricht. Außerdem wurde mein Appetit immer weniger. Während der Coronazeit habe ich sie so krass vermisst, dass ich jeden Tag geweint habe. Ich bin sogar 4 Mal mit dem Bus in ihre Straße gefahren. Auch in den Ferien vermisste ich sie sehr. Am 1. Schultag freute ich mich so sehr sie endlich wieder zu sehen. Abends stelle ich mir immer vor wie es wäre sie zu küssen bzw. mit ihr zu schlafen.

Ich habe eine Freundin in der Klasse, aber ich traue mich nicht es ihr zu sagen. Wie soll ich ihr auch sagen, dass mir die unbeliebteste Lehrerin total den Kopf verdreht hat? Das ganze belastet mich wirklich sehr:(
Was kann ich machen um mich wieder zu "entlieben"?

LG Sofie:)
 

Anzeige(7)

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,

Es ist nichts Ungewöhnliches, dass Schülerinnen hin und wieder lesbische Gefühle für ihre Lehrerinnen hegen.

Dies ist dadurch bedingt, dass dir die Lehrperson als Vorbild und Bezugsperson dient. Allerdings solltest du einsehen, dass dir dein pubertätsgeplagtes Gehirn einen Streich spielt. Denn die Lehrerin ist dir zwar Vorbild und Bezugsperson, jedoch keine Partnerin.

Freue dich einfach an ihrer Gesellschaft, verschone sie aber bloß mit irgendwelchen Liebesgeständnissen oder Anmachversuchen. Das möchte sie ganz sicher nicht und bringt nur Schwierigkeiten mit sich.

Liebe Grüße,
SFX
 
T

Taolin

Gast
Liebe Sofie,

das erinnert mich an meine eigene Schulzeit. Immer war ich in die Personen verliebt, die für mich am unerreichbarsten waren. Die schlechte Nachricht: ich weiß nicht, wie man sich auf Knopfdruck entlieben kann. Die gute Nachricht: es wird vorbeigehen.

Eine befreundete Klassenkameradin hatte damals tatsächlich eine Beziehung mit dem Lehrer, in den ich verliebt war. Das ganze hielt ungefähr zwei Jahre, bis sie zu studieren anfing und selbständig wurde. Ihr Freund, also der Lehrer, kam damit nicht klar, wollte weiterhin so eine Art "angebeteter Alleswisser" für sie sein. Im Nachhinein gehe ich davon aus, dass er eine narzisstische Persönlichkeitsstörung hatte.

Falls deine Lehrerin also tatsächlich mit dir eine Beziehung / Affäre beginnen würde, dann würde sie mit Sicherheit nicht den Idealen entsprechen, die du in ihr siehst (ganz zu schweigen davon, dass sie sich strafbar machen würde, aber das weißt du natürlich).

Du hast jedoch etwas, das dir niemand nehmen kann: nicht nur Leidenschaft für sie, sondern auch für die Schulfächer, die sie unterrichtet. Talent in diesem Bereich noch dazu. Ihr habt etwas, das euch verbindet und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass du später jemanden findest, mit dem du die gleiche Leidenschaft teilst und wenn sich dann daraus Verliebtsein entwickelt, dieses auch erwidert wird.
 

Werner

Sehr aktives Mitglied
Was kann ich machen um mich wieder zu "entlieben"?
Hallo Sofietschi,
als ich in deinem Alter war (und noch einige
Zeit länger) habe ich mich auch oft "verliebt"
und mir den Kopf verdrehen lassen.
Irgendwann habe ich gemerkt, dass es vor
allem eine Faszination ist, keine Liebe und
dann das Wort "verliebt" in meinem Kopf
in solchen Fällen durch "fasziniert" ersetzt.
Das hat schonmal 90 % der "Fälle" auf ein
erträgliches Maß reduziert – weil es ja völlig
okay ist, von jemand fasziniert zu sein und
sich daraus jetzt nicht mehr ergeben muss.

Zum Entlieben hilft oft, sich den ganzen
Menschen vorzustellen, nicht nur die Seiten,
von denen man fasziniert ist. Du kannst dir
zum Beispiel überlegen, warum sie nicht auch
in deiner Straße nach dir Ausschau hält (weil
sie nämlich nicht in dich verliebt ist, sondern
sich einfach freut, so eine intelligente und
nette Schülerin zu haben, die ihren Alltag
etwas erhellt).

Dann kann man einfach seiner Liebe freien
Lauf lassen – und zwar im Rahmen dessen,
was gesellschaftlichlich okay ist und einem
selbst keine Nachteile beschert. Dazu hilft,
sich klar zu machen, dass Lieben und auch
Faszination völlig okay ist, weil es einfach
Menschen (oder auch andere Lebewesen)
gibt, die besonders sind oder extrem schön
und anziehend. Also starke Emotionen bei
uns auslösen. Das ist menschlich und deshalb
sollten wir diesen Emotionen einen angemes-
senen Rahmen geben – ohne andere damit zu
belästigen.

Du kannst dir etwa deine Gefühle aufschrei-
ben, auch mal ein Gedicht daraus machen
und so diese besondere Faszination für später
aufbewahren (denn sie geht vorbei oder wird
von anderen Gefühlen überlagert, das kann ich
dir sicher vorhersagen).

Und ansonsten einfach bewusstmachen, dass
es DEINE Liebesfähigkeit ist, die sich hier zeigt
und dass es auch noch andere "würdige Objekte"
für deine Liebe gibt als dieser eine Mensch, der
dich offenbar zum ersten Mal spüren hat lassen,
zu welchen Emotionen du fähig bist. Glückwunsch
dazu! Manche brauchen dafür viel viel länger und
manche lassen so etwas überhaupt nicht zu. Du
kannst dich über deine starken Gefühle freuen,
aber nun ist auch dein Verstand gefragt, der dir
dabei hilft, die Gefühle in akzeptable und sozial
verträgliche Verhaltensweisen umzusetzen. Da
du ja offenbar ziemlich klug bist, traue ich dir zu,
das auch zu schaffen :)

Alles Gute dabei!
Werner

P.S. Und stell' dir schon mal vor, wie schön es sein
wird, wenn du auf jemanden triffst, mit dem du
diese Gefühle auf Gegenseitigkeit teilen kannst!
Das ist nochmal eine ganz andere Dimension und
da geht es dann auch wirklich um Liebe und nicht
"nur" ums Lieben, Verliebtsein oder Faszination.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
P Hilfe! Verliebt in eine Lehrerin Liebe 2
L verliebt in meine Lehrerin/ w/1 Liebe 2
P Verliebt Liebe 12

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    tomtom1972 hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Kampfmaus hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben