Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Verkäuferin ansprechen?

flappybird16

Neues Mitglied
Hallo,

ich (w, 18) habe bereits nach Tipps zu meinem "Problem" gesucht, jedoch noch nichts passendes gefunden und hoffe, dass ihr mir hierbei helfen könntet.
Ich habe vor kurzem eine Optikerin (Mitte/Ende 20) kennengelernt, die mich bei einem längeren Termin betreut hat und mit der ich sehr lange überwiegend über Privates gesprochen habe. Es war ein wirklich schönes Gespräch, sie hat mich häufiger nach persönlichen Dingen gefragt, hat auch etwas von sich erzählt und wir haben zusammen Witze gerissen. Auch die letzten Male, die ich im Geschäft war, hat sie mich immer sofort angegrinst sobald ich reinkam, hat vereinzelt das Gespräch gesucht und erinnerte sich sogar an meinen Namen.
Sie war mir von Beginn an sympathisch, und da das eher selten der Fall ist, würde ich sie gerne näher kennenlernen, z.B. bei einem Kaffee. Das ganze wäre natürlich rein freundschaftlich.

Nun ist es jedoch so, dass ich mir unsicher bin, ob ich sie tatsächlich zu einem Kaffee einladen sollte. Es fällt mir schwer einzuschätzen, ob sie nur so freundlich ist, weil sie das als Verkäuferin sein muss. Dagegen würde zumindest sprechen, dass sie sich, wie bereits erwähnt, an meinen Namen erinnern kann, obwohl sie einmal erwähnte, sie könne sich normalerweise keine Namen der Kunden merken. Ihr Verhalten würde ich grundsätzlich auch nicht als verkaufsfördernde Maßnahme werten, sie sollte ja wissen, dass ich in meinem Alter so gut wie kein Geld habe ;)
Außerdem sind im Geschäft immer Chef, Kollegen und andere Kunden in hörbarer Reichweite, weshalb ich sie nur ungern direkt darauf ansprechen würde, um auch ihr eine unangenehme Situation zu ersparen.
Ich dachte, ich könnte ihr, sobald ich sie wieder sehe, evtl. einen kleinen Zettel beim Bezahlen mitgeben, somit hätte sie ausreichend Bedenkzeit und es würde - hoffentlich - auch niemand mitbekommen.
Selbstverständlich habe ich genug Freunde in meinem Alter, halte eine gute Bekanntschaft/Freundschaft mit einem etwas größeren Altersunterschied jedoch für sehr bereichernd, da ich so etwas bereits hatte - und da war der Altersunterschied wesentlich größer als zu ihr.


An sich denke ich mir, dass es ja nur ein Kaffee ist und ich bei der Frage danach nichts zu verlieren habe, schließlich geht es mir tatsächlich nur um eine mögliche neue Bekanntschaft. Dennoch bin ich bei so etwas, auch wenn ich nur damals Mitschüler nach einem Treffen gefragt habe, immer schrecklich nervös und habe Angst vor einer Zurückweisung.

Was denkt ihr denn dazu? Sollte ich sie ansprechen/ihr den Zettel mitgeben?

Liebe Grüße
 

Anzeige(7)

Bodenschatz

Aktives Mitglied
Falls Sympathie besteht und bereits Gespräche stattgefunden haben, die Du sowohl als verkaufsfördernd als auch als privat bezeichnen kannst, hast du die Möglichkeit, im Rahmen solch eines Gesprächs nach persönlichen Interessen zu fragen. Der Chef wird sich freuen, dass die Verkäuferin gut auf die Kunden eingeht und die Verkäuferin wird sich freuen, dass sie einen guten Kundenkontakt hergestellt hat. So weit der business.

Nun geht es darum, eine bestimmte ihr gefallende Aktivität heraus zu bekommen und zeitlich einzugrenzen - zB am Samstag ist open Air im Dorf.

Du brauchst nur zu bemerken,dass Du das ebenfalls gut findest und dass man sich da treffen könnte. Der Chef ist raus, da es sich um Freizeit handelt. Sie ist raus, da es sich um ein Konzert handelt. Du bist raus, da Du das Konzert ebenfalls besuchen wolltest: Das Treffen erscheint wegen gemeinsamer Interessen rein zufällig, keiner verliert sein Gesicht, und was man dann später verabredet bleibt offen. das Treffen findet ausserdem auf neutralem Boden statt, keiner hat einen Heimvorteil , und man kann sich unauffällig verabschieden.
 
G

Gelöscht 60940

Gast
Das ganze wäre natürlich rein freundschaftlich.
Wäre es nicht, wenn du mal ehrlich zu dir bist. Sie gefällt dir. Punkt.

Nun ist es jedoch so, dass ich mir unsicher bin, ob ich sie tatsächlich zu einem Kaffee einladen sollte.
Augen zu und durch. Ganz einfach. Was soll danach passieren? Wenn sie nein sagt, dann brauchst du dich dafür doch nicht zu schämen oder dass dir das peinlich ist. Sowas muss einem NIE peinlich sein. Probieren geht über studieren. Ich würds auch so schnell wie möglich machen, denn je länger du darüber nachdenkst desto schwieriger wird es für dich. Ist wie Rechnungen aufschieben. Je länger du das aufschiebst desto mehr Mahnungen, mehr Magenschmerzen und irgendwann steigt dir das so zu Kopf, dass es mega schlimm ist. Frühzeitig machen, dann erspart man sich viel Magenschmerzen und Kopfkarussel.


Ich dachte, ich könnte ihr, sobald ich sie wieder sehe, evtl. einen kleinen Zettel beim Bezahlen mitgeben, somit hätte sie ausreichend Bedenkzeit und es würde - hoffentlich - auch niemand mitbekommen.
Nein. Beim Bezahlen "Du, ich hab mir gedacht ... hättest du Lust einen Kaffee mit mir trinken zu gehen?" wenn sie ja sagt "Schön, magst du mir dann deine Nummer aufschreiben, dann schreib ich dir." Fertig. Easy. Wenn sie Nein sagt "Schade, aber macht ja nichts. Wir sehen uns dann und dir noch einen schönen Arbeitstag."

Und - bau nicht zu große Stücke darauf. Du scheinst noch sehr verunsichert zu sein. Sieh es als Übung an, erhoff dir nicht zu viel. Beim nächsten Mal, wenn dir eine gefällt, überleg nicht so lange und geh direkt hin. Dann hast du erst garnicht die Möglichkeit stundenlang zu Hause zu sitzen wie du sie am besten hättest ansprechen können. Dann hast es schon gemacht. Wie n Pflaster - kurz und schmerzlos.

Have fun
 

Ballina

Mitglied
@whateverest: wie meinst du das mit dem, dass die TE es nicht freundschaftlich meint? Ich hab das Gefühl was überlesen zu haben.

Liebe TE, ich würde ihr kein Zettel zustecken. Das würde irgendwie komisch ankommen.

Wie dir vorgeschlagen wurde, ein Fest oder ähnliches finden und fragen ob sie da zufällig auch sein wird.

Aber am Besten und einfachsten ist es wirklich direkt zu fragen ob ihr mal zusammen Kaffee trinken wollt. Was soll passieren? Dass sie nein sagt? Und dann? So oder so, wird sie sich eher geschmeichelt fühlen. Und wenn nur deshalb, weil sie offensichtlich bei Kunden gut ankommt. Sie ist Verkäuferin, also wird sie sicher damit umgehen können, falls ein Chef oder Kollege von ihr deine Frage mitbekommt, und sie dir absagen möchte. Und falls sie dir doch nicht vor den Chefs eine Absage geben möchte/kann ist das doch nicht schlimm. Überleg mal... ihr werdet ja nicht gleich Ort und Zeitpunkt ausmachen, sondern vorab erst Nummern oder ähnliches austauschen. Heißt sie kann dir im Nachhinein immer noch absagen bzw. dich so lange mit Ausreden vertrösten bist du von alleine aufgibst. Am Besten gibst du ihr deine Nr. so kann sie später selber entscheiden ob sie dich kontaktiert. Falls die im Laden die bereits haben, kannst du ja auch sagen, du müsstest meine Nr. ja haben. Kannst mich ja anschreiben falls du Lust hast.
Oder du fängst oberflächlicher an und fragst sie, ob du sie bei Facebook kontaktieren darfst. Da musst du anfangs noch nicht mal dein Vorhaben mit dem Kaffee trinken gehen sagen. Falls sie nicht auf Facebook ist und trotzdem Interesse an dir hat, wird sie dir eine andere Möglichkeit aufzeigen um sie zu kontaktieren.
Und falls sie von ihren Chefs aus mit Kunden privat sich nicht treffen darf und sie trotzdem Interesse hat, wirst du es auch mitbekommen.

So oder so, hast du nichts zu verlieren, nur zu gewinnen.
 

flappybird16

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

schon mal danke für die Antworten, die haben mir tatsächlich etwas Mut gemacht.

Kleines Update:
Ich bin inzwischen im Geschäft gewesen - um noch etwas zu besorgen - und habe mir vorgenommen, sie dann direkt nach dem Kaffee zu fragen.
Überraschung - die Gute ist natürlich im Urlaub.
Ich hatte dann zumindest den Mumm, nachzufragen, wann sie wieder da sein würde. Beim nächsten Termin müsste schließlich ohnehin nochmal jemand einen Blick auf meine Sehschwäche werfen.
Somit konnte ich einfädeln, dass sie das dann übernehmen wird :D
Werde sie dann auf jeden Fall nach dem Kaffee fragen, so langsam geht mir auch die Geduld aus.

Also: wünscht mir Glück ;)
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
L Krankheit offen ansprechen oder verheimlichen? Freunde 13

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben