Anzeige(1)

Verguckt in die Freundin einer Freundin

S

Sunnyboy786

Gast
Hallo!


Durch Zufall bin ich auf dieses Forum gestoßen und ich denke hier bin ich richtig.

Ich schilder kurz mal meine Situation...

Ich habe im letzen Jahr (Dez) ein Mädchen (Sonja*) kennengelernt beim Sport. Sie ist zwar viel jünger (16) als ich (22) aber es hat i-wie von Anfang an gepasst, wir haben uns super verstanden. Traffen uns öfters beim Sport, redeten ... . Als ich dann zum ersten mal zu ihr kam, haben wir und geküsst. Als ich eines Tages bei ihr war ging meine "Hand" bissl weit, untern Pullover... am Bein. Sie packte meine Hand und hat sie weggenommen, was auch total okay war. Ich fuhr dann irgendwann nach Hause und seit dem kam kein Zeichen mehr von ihr. Ich habs mir schon gedacht, warum das so ist, also schrieb ich ihr das es mir leid tut, dass ich soweit gegangen bin. Danach wurde der Kontakt wieder besser aber ohne treffen. Eine Zeit war auch totale Funkstille und dann plötzlich wieder ganz viel Kontakt. Dann wieder ein treffen bei dem ich sie versuchte zu küssen. Was sie aber nicht wollte. Am nächsten Tag schrieben wir und sie erzählte mir, dass ich ihr super wichtig geworden bin und sie deshalb keine Beziehung mit mir möchte und wenn ich ehrlich bin war es für mich der perfekte Schlussstrich, den eine Woche zuvor brachte sie ihre Freundin (Karin*) mit zum Sport. Seit dem Punkt an dem ich sie zum ersten Mal sah... "boah" hat i-wie gepasst. Seit dem schreiben wir täglich und ich hab ihr schon gebeichtet was ich für sie fühle.

Ich bin der Meinung, wenn es ihr nicht passen würde, würde sie mir das sagen, dass sie kein Interesse hat. Ausserdem sagte sie mir, dass sie es uns beiden recht machen möchte.

Es ist halt nur so, dass ich davor an ihrer Freundin (Sonja) interessiert war, bis sie kam (Karin)... welches eine totale doofe Situation ist, aber ich sagen mir eigentlich, dass es sie nicht gibt, diese Situation, weil Sonja mit mir eine Freundschaft will! Die beiden haben wohl auch schon über die Situation geredet, soviel ich weiss nicht alle einzelheiten aber Sonja ist nicht böse wie mir das Karin sagte, dass sie i-wie sauer ist oder so.

Fakt ist aber, dass ich an diese Freundin Tag und Nacht denke. Wenn wir schreiben oder uns beim Sport sehen bekomm ich bauchkrippeln. Ich kann sagen: Liebe auf den ersten Blick...

Ich weiss nur leider nicht, wie ich weiter "ran" gehen soll? Ich möchte ihr zeigen, dass ich es ernst meine, nur wie? Ich möchte ihr zeigen das ich sie mehr als nur mag.

Vielleicht fühlt ihr euch ja angesprochen und könnt mir helfen oder ein paar Tips geben... .

Danke!

* (Name geändert)
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Sunnyboy,
erstmal: es ist völlig okay, dass du dich wieder "entliebst" wenn jemand keine tiefere Beziehung zu dir möchte. Und dann natürlich, dass du dich wieder verliebst, wenn du sozusagen "frei" bist.

Auf die Frage, wie du weiter vorgehen sollst: Klar bist du jetzt verunsichert nach der letzten Erfahrung. Aber davor wusstest du es doch auch und warst locker, fehlerfreundlich und vielleicht ein bisschen zu draufgängerisch. Aber kein Grund, jetzt völlig ins Gegenteil umzuschlagen. Sei vor allem du selbst und mach dir nicht zu viele Gedanken. Manches klärt sich rasch, wenn man es versucht, es in Worte fasst oder in Verhalten umsetzt. Auch Gefühle und Emotionen. Im Kopf allein fühlen die sich nämlich nicht lange wohl :)

Generell würde ich dir raten (falls du noch einen Tipp brauchst in deinem Alter), dass man bei der Annäherung immer in kleinen Schritten gehen sollte, sich Zeit lassen und beoachten, aber die andere Person ebenfalls den Schritt näher kommt, den man selbst gegangen ist. Da sollte mal zwischen dem ersten Kuss und dem Griff unter den Pulli ein wenig Zeit vergehen (auch für einen selbst) und dazwischen vielleicht eine Streicheleinheit ÜBER dem Pulli. Und dann eben warten, ob es erwidert wird. Nicht gleich mit dem Turboaufzug ins Obergeschoss sondern lieber mal das Treppenhaus nehmen.

Du verstehst sicher, was ich meine ...

Alles Gute und natürlich weiterhin schlaflose Nächte und glückliche Frühlingstage!

Werner
 
S

Sunnyboy786

Gast
Danke für die rasche Antwort.

Muss dazu aber sagen, dass ich nicht am ersten Tag soweit gegangen bin, vllt nach dem 3-4 Mal. Ich dachte es sei okay oder wenn es ihr nicht passt dann sagt sie (Sonja): ich möchte das nicht, ich brauch Zeit. Dann wär das völlig okay gewesen für mich.

Und Werner was heisst "falls du noch einen Tipp brauchst in deinem Alter"... natürlich brauch in einen Rat, wenn es um sowas geht. Fakt ist auch, dass man als Beteidigter oftmal Blind ist, man sieht Zeichen nicht, die wohlmöglich kommen. Man handelt übereifrig. Deswegen habe ich mich an dieses Thema gewendet :)

Ich bin mal gespannt wie das alles endet. Heute habe ich schon mit Sonja geschrieben und sie hat sich ganz normal gegenüber mir verhalten. Sie weiss es auch, was ich für Karin empfinde. Ich habe zwar noch nicht mit Sonja drüber gesprochen, aber laut Karin ist sie nicht böse, weil wie ich schon erwähnte will Sonja nur Freundschaft. Außerdem möchte Karin es uns beide recht machen... Aber da ich voher schon mit Sonja im engeren Kontakt stand macht es die Sache halt problematisch!

Was soll ich machen, was soll tun, wie soll ich reagieren und wie soll ich weiter gehen... ????
 
Zuletzt bearbeitet:

Werner

Sehr aktives Mitglied
Problematisch ist es nur, wenn du es als Problem erklärst. Offenbar haben die Frauen keins, warum machst du dann eins daraus? Habe ich was übersehen - außer, dass du es "allen" recht machen willst. Geht eh nicht, kannst du vergessen.

Wieso musst du überhaupt was tun? Kannst du nicht einfach warten, ob die Karin auf dich reagiert? Sie wird ja mitbekommen haben, dass du etwas für sie empfindest, denke ich. Wenn nicht, sag es ihr indem du Zeit mit ihr verbringst und etwas mit ihr unternimmst, das euch Gelegenheit gibt, euch gegenseitig besser kennen zu lernen.

Ich glaube, du denkst schon wieder zu viel nach und verpasst dabei den schönen Tag, wo du was Sinnvolles machen könntest :) ... ob mit Sonja, oder Karin oder mit dir selbst.
 

Susi Sorglos

Aktives Mitglied
Ich finde, Du solltest erstmal anerkennen, dass alles im grünen Bereich ist. Du machst Dir unnötig viele Gedanken.
Was ist passiert?
Du hast mit Sonja eine Beziehung begonnen, bei der sie merkte, nämlich in dem Moment als Du anfingst Sex zu wollen, dass sie das nicht will. Mir scheint gar nicht, dass es darum ging, dass Du zu übereifrig warst. Mir scheint viel eher, dass ihr in dem Moment auffiel, dass sie dafür zu wenig für Dich empfindet. Dazu passt auch, dass sie jetzt ziemlich relaxt ist, obwohl sie weiß, dass Du mit ihrer Freundin Karin flirtest.
Karin mag Dich auch, ist aber ein bisschen verunsichert, weil Du vorher mit Sonja "rumgemacht" hast. Ist auch verständlich.
Mach Dich an Karin ran, als wäre das mit Sonja nicht. Schreib mit ihr, triff Dich und lass die Kiste auf Dich zu kommen.
Was hättest Du an dieser Stelle gemacht, wenn es die Sonja-Geschichte nicht gäbe? Genau das selbe machst Du jetzt auch.

Alles bestens, Susi Sorglos
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben