Anzeige(1)

Unterforderung

bookmelody

Neues Mitglied
Gut, irgendwie kommt mir mein Anliegen hier fehl am Platze vor, aber einen Versuch ist es ja wert.
Die meisten hier im Thema "Schule" klagen ja eher über Probleme mit dieser, dort möchte ich mich nicht anschließen.
Bei uns gab es gerade Zeugnisse (8. Klasse) und ja, meines ist recht gut. Mit einem Durchschnitt von 1,19 zähle ich wohll eher zu den Besseren. Mein Problem ist aber, dass mir das alles zufliegt. Ich muss mich einfach für nichts anstrengen, ob Mathe, Deutsch, Latein, Physik oder was auch immer (wenn wir Sport einfach mal ausschließen, denn da schließe ich mich Churchill an: No sports!). Zum einen ist es schon fast frustrierend, wenn du nie lernst und trotzdem nur einsen bekommst, weil es einfach extrem langweilig ist. Zum anderen, fühle ich mich einfach etwas unterfordert. Ich meine, ich sitze im Unterricht, löse meinen geliebten Zauberwürfel immer und immer wieder, löse Rätsel aus einem Alberteinsteinrätselbuch und habe neulich aus Langeweile sogar 200 Stellen von Pi auswendig gelernt. Das ist wirlich dämlich oder? Und noch dazu bin ich schrecklich faul und mache meine Hausaufgaben grundsätzlich nur in den Pausen oder im Unterricht.
Meine Klassen und Französischlehrerin möchte mich auf so ein Internat schicken, wo Begabtenförderung betrieben wird, aber dazu reicht das Geld nicht. Als Geisteswissenschaftler haben meine Eltern jetzt nicht so wirklich das beste Einkommen. Also fällt diese Option weg, obwohl das meine absolute Traumschule wäre...
Dann wollte ich (mit Hilfe eines Stipendiums) immer einen Austausch machen, nach Frankreich um genau zu sein. Aber jetzt bekomme ich im Oktober einen kleinen Bruder, was die ganze Situation schon wieder umkrempelt.

Ich weiß langsam einfach nicht mehr, wie ich das ganze noch vier Jahre aushalten soll, jedenfalls ohne vor Langeweile drauf zu gehen. Noch ein Jahr, und ich habe vermutlich dank der Schule alle in Thalia erwerbbaren Jugend- und Fantasybücher durch.

Lange Rede, kurzer Sinn: Hat vielleicht irgendjemand hier ähnliche Erfahrungen oder eine Idee, die mir meine Schulzeit erleichtern könnte? Ich wäre wirklich über jede Rückmeldung dankbar. (Ansonsten reicht auch die Empfehlung eines schönen Ruheplatz, man soll sich ja auf alle Eventualitäten vorbereiten.)

LG,
bookmelody
 

Anzeige(7)

Bodenschatz

Aktives Mitglied
Hört sich gut an!
Du kannst im Internet recherchieren.
Zuerst fertigst Du eine Liste mit Stichpunkten an. zB "Unterricht langweilig", " begabt", " Begabtenförderung" und so weiter. Dann checkst Du die Stichworte in google und liest die Seiten durch. Irgendwo auf irgend einer Seite findest Du immer neue Stichworte. Letztlich hast Du einen ziemlich großen Kreis relevanter Seiten durchgeschaut. die Inhalte sortierst Du Dir wiederum stichwortartig oder lässt es sein, schließlich beschäftigt sich eine Seite mit "Depressionen in der Schule" aber die nächste mit "Langeweile wegen Mädchen" und ähnlicher inhalte, die für Dich unnütz sind.aber immer gibt es irgendwo Tipps, die man checken kann.
Zum Schluss rundest Du das Thema ab, wenn Du entweder eine Uni in der Nähe gefunden hast, an der Schüler (zumindest) zuhören können oder wenn Du Infos bekommen hast, ob oder wie Du vielleicht eine klasse überspringen kannst oder welche Kurse Du nebenbei woanders noch machen kannst oder wie eine Finanzierung laufen könnte.
Gut wäre übrigens, wenn Du an der Schule beantragen könntest für Praktika frei gestellt zu werden. Du hättest dann die Möglichkeit herauszufinden, was Du beruflich magst und - wichtiger fast - was Du nicht ertragen kannst.
Wenn Du auch das schon für Dich selbst klar hast, kannst Du nebenbei Kenntnisse in dem entsprechenden Beruf aufbauen. Manche Berufe sind halt etwas schwierig, zB Medizin, aber wenn Du schon etliche fachkenntnisse und Vorkenntnisse hast, kannst Du die an Dich gestellten anforderungen mindern, weil Du es bereits weisst.
Wenn Du also schon einen Studiengang ausgesucht hast, dann kontaktierst Du einfach die "fachschaft" des Bereichs an der Uni und fragst denen Löcher in den Bauch. natürlich weisst Du vorher was Du fragen willst.
 

bookmelody

Neues Mitglied
Hört sich gut an!
Du kannst im Internet recherchieren.
Zuerst fertigst Du eine Liste mit Stichpunkten an. zB "Unterricht langweilig", " begabt", " Begabtenförderung" und so weiter. Dann checkst Du die Stichworte in google und liest die Seiten durch. Irgendwo auf irgend einer Seite findest Du immer neue Stichworte. Letztlich hast Du einen ziemlich großen Kreis relevanter Seiten durchgeschaut. die Inhalte sortierst Du Dir wiederum stichwortartig oder lässt es sein, schließlich beschäftigt sich eine Seite mit "Depressionen in der Schule" aber die nächste mit "Langeweile wegen Mädchen" und ähnlicher inhalte, die für Dich unnütz sind.aber immer gibt es irgendwo Tipps, die man checken kann.
Zum Schluss rundest Du das Thema ab, wenn Du entweder eine Uni in der Nähe gefunden hast, an der Schüler (zumindest) zuhören können oder wenn Du Infos bekommen hast, ob oder wie Du vielleicht eine klasse überspringen kannst oder welche Kurse Du nebenbei woanders noch machen kannst oder wie eine Finanzierung laufen könnte.
Gut wäre übrigens, wenn Du an der Schule beantragen könntest für Praktika frei gestellt zu werden. Du hättest dann die Möglichkeit herauszufinden, was Du beruflich magst und - wichtiger fast - was Du nicht ertragen kannst.
Wenn Du auch das schon für Dich selbst klar hast, kannst Du nebenbei Kenntnisse in dem entsprechenden Beruf aufbauen. Manche Berufe sind halt etwas schwierig, zB Medizin, aber wenn Du schon etliche fachkenntnisse und Vorkenntnisse hast, kannst Du die an Dich gestellten anforderungen mindern, weil Du es bereits weisst.
Wenn Du also schon einen Studiengang ausgesucht hast, dann kontaktierst Du einfach die "fachschaft" des Bereichs an der Uni und fragst denen Löcher in den Bauch. natürlich weisst Du vorher was Du fragen willst.
Erst einmal vielen Dank für ihre schnelle und ausführliche Antwort.
Zum Thema im Internet recherchieren muss ich sagen, dass ich wohl schon alle Seiten durch habe, die auch nur Ansätze von Antworten hergeben. Viel schlauer bin ich dadurch aber leider nicht geworden. In der Regel gibt es schwammige Antworten, die man drehen und wenden kann, wie man lustig ist, die allerdings zu meist nicht sonderlich hilfreich sind.
Die Idee mit der Uni ist mir tatsächlich auch schon gekommen, ist aber aus mehreren Gründen nicht so leicht umzusetzten. Zum einen bin ich noch sehr jung, wäre ich in der Gymnasialen Oberstufe, würde das vielleicht kein Problem darstellen, aber so...
Zum anderen sind meine Nachmittage, extra um mich abzulenken, sehr vollgepackt. Klavier- und Gesangsunterricht, drei bis sechs Chorproben wöchentlicht, um ein paar der Termine zu nennen. Viel Zeit für anderes bleibt da nicht.
Was ich später beruflich machen möchte, ist mir tatsächlich seit der zweiten Klasse klar, ganz sicher ein Medizinstudium. Momentan tendiere ich zu Lungenmedizin, aber bis zur Fachartztausbildung habe ich ja nun wirklich noch mehr als reichlich Zeit. Praktika dazu habe ich übrigens auch schon gemacht: in der Praxis meines Onkels. Insofern weiß ich für meine jungen Jahre schon recht gut, wofür ich mich interessiere.
Zuhause beschäftige ich mich zur Zeit am liebsten mit meinen geliebten Zauberwürfeln oder bringe mir Stenographie bei, das können die Lehrer nämlich nicht lesen, äußerst praktisch.
Ich werde mich aber im kommenden Schuljahr so bald wie möglich mit meiner Französischlehrerin in Kontakt setzten, denn das DFJW bietet verschiedene kostenfreie Austauschprogramme an, also für mich auf jeden Fall perfekt.
Trotzdem werde ich mich auf jeden Fall nocheinmal nach konkreten Förderungsmöglichkeiten in meinem Umfeld erkundigen.
LG,
bookmelody
 

bookmelody

Neues Mitglied
Zur besseren Auslastung in der Schule kannst du ja begleitend Nachhilfe geben - und damit ein wenig das Taschengeld aufbessern.
Grundsätzlich zwar eine äußerst gute Idee, aber in meinem Falle schwer bis gar nicht umsetzbar. Meine Nachmittage quellen jetzt schon über vor Beschäftigungen, mein Kalender wird sich bedanken, wenn ich ihn noch voller mache. Außerdem muss man an meiner Schule in der Sek II sein, um Nachhilfe an jüngere Schüler zu geben...
LG,
bookmelody
 
G

Gelöscht 60940

Gast
Zum einen kannst du mit deinem Schulleiter darüber sprechen zu überspringen - d.h. in die Oberstufe versetzt zu werden, also die 10. Klasse. Das würde ja jetzt passen da die Sommerferien vor der Tür stehen. Du könntest damit nach den Sommerferien direkt in der Oberstufe anfangen. Deine Klassen-/Französischlehrerin würde dir da bestimmt den Rücken stärken.

Danach wäre vielleicht auch die Hans-Böckler-Stiftung etwas für dich, die sich auf die Begabtenförderung spezialisiert. Ich würde dir aber dazu raten dies erst mit Antritt eines Studiums in Anspruch zu nehmen, da du ansonsten danach Schwierigkeiten hättest ein weiteres Stipendium zu erhalten.
 

BeyondHellAboveHeaven

Aktives Mitglied
Falls du studieren willst würde ich ebenfalls noch nicht bei Stiftungen nachfragen. Später brauchst du das dann dringender.
Aber ja, ich kenne dein Problem, wenn auch nur in manchen Fächern. Gut, ich wurde schon früh sowas von faul, dass ich vieles erst gar nicht mehr mitbekommen habe und somit Lücken bis zum Abitur hin hatte (das ich aber dennoch erfolgreich abgeschlossen habe) ... Und genau deswegen kann ich nur sagen: Unterforderung schadet. Da muss definitiv was dagegen getan werden, ansonsten geht jegliches Interesse/Aufmerksamkeit flöten und wenn es blöd läuft endet es so wie bei mir in mangelnder Anwesenheit, fehlenden Hausaufgaben und den Versuchen, wie lange ich es in gewissen Fächern rauszögern kann mit einer Prüfung anzufangen und dennoch gute Noten mit nach Hause zu bringen, was ich so ähnlich sogar noch in einer der Fachabiturprüfungen ausprobieren musste. Sowas sollte und muss nicht sein.
Je nach dem wie überlastet deine Lehrer sind können sie dir schwierigere Aufgaben geben, dir die Hefteinträge geben, die du für die Prüfungen können musst und dich währenddessen einfach an den Themengebieten der nächsten Jahrgangsstufen werkeln lassen oder du könntest auch eine Klasse überspringen. Es ist Schwachsinn wenn du da drin sitzt und dich permanent langweilst.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben