Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Unsicherheit bei Menschen ohne Mimik

Gretchen Wieners

Aktives Mitglied
Hallo,

habe gerade folgendes problem:
ich wohne in einer therapeutischen wohngruppe bzw. in einem ganzen
haus wo es 4 solcher wgs gibt.
und es gib einige, davon wohnen auch welche in meiner etage,
die zeigen so gut wie gar keine mimik wenn sie mit einem reden.
und das verunsichert mich, mal mehr, mal weniger.
weil ich immer nicht genau weiß, ob sie jetzt verstanden haben, dass
dies und jenes z.b. witzig gemeint war, und dies und jenes ernst usw.
außerdem zeigen sie auch keine unterschiede bei der intonation
ihrer worte.

ich weiß denke ich warum die meisten so sind. viele nehmen psychopharmaka
von denen man z.b. sehr müde wird. andere sind auch psychisch gestört.
oder beides. und bei zweien habe ich auch gemerkt, dass sie sehr, sehr dumm sind.
also ich mein das nicht abwertend, aber die sind einfach ganz stark unintelligent und
langsam im kopf. das merke ich an der grammatik, am wortbau und was sie sonst so
sagen und tun. und ein paar haben auch kein taktgefühl und fragen oder sagen einfach
so irgendwelche sachen, womit man anderen zu nahe treten kann, wenn man es in den
falschen situationen sagt oder sie beleidigt oder beides oder blablabla.

na jedenfalls verunsichert mich diese ganze situation ziemlich.
habt ihr ideen was sich da machen lässt? gibt es zb. noch weitere möglichkeiten
bei menschen abzulesen wie sie sich gerade fühlen oder was sie denken?
 

Anzeige(7)

Peachly

Sehr aktives Mitglied
Das mit der "fehlenden Mimik" kann auch durch die Neuroleptika kommen.

ich weiß denke ich warum die meisten so sind. viele nehmen psychopharmaka
von denen man z.b. sehr müde wird. andere sind auch psychisch gestört.
oder beides. und bei zweien habe ich auch gemerkt, dass sie sehr, sehr dumm sind.
also ich mein das nicht abwertend, aber die sind einfach ganz stark unintelligent und
langsam im kopf. das merke ich an der grammatik, am wortbau und was sie sonst so
sagen und tun. und ein paar haben auch kein taktgefühl und fragen oder sagen einfach
so irgendwelche sachen, womit man anderen zu nahe treten kann, wenn man es in den
falschen situationen sagt oder sie beleidigt oder beides oder blablabla.
Auch das was du hier so abwertend beschreibst klingt nach typischen NW bestimmter Medikamente.
 
S

Schmetterlingsflattern

Gast
vielelicht einfach nachfragen...

"wie meinst du das jetzt"
"habe ich dich richtig verstanden"


obwohls eben etwas blöde ist,wenns witzig gemeint war...man kann schlecht reaktion zeigen...dann kanste nur von dir aus reagieren also so wie du es empfunden hast, das gesagte und ne aktion drauss machen.
 

Landau

Mitglied
Ich habe das umgekehrte Problem. Man erwartet von mir manchmal bei einer sozialen Interaktion eine emotionale Gegenreaktion. Allerdings zeige ich kaum Gestik und Mimik, wobei ich überhaupt keine Medikamente nehme.
 

Renax3

Mitglied
Bist Du von diesen Leuten irgendwie abhängig, habt ihr gemeinsame Therapieeinheiten? wenn nein dann versuch dich zu schützen und grenz dich ab... wenn ja, dann versuch mit einem Therapeuten darüber zu sprechen, vll kann es ein Gruppenthema werden, schließlich Soll dir die therapie etwas bringen und das tut sie nur wenn Du vertrauen in die Leute stecken kannst;) vielleicht könnt ihr Vereinbarungen treffen was gesagt werden darf und wie ihr jemand direkt darauf ansprechen könnt wenn ihr merkt das euch etwas verletzt... so weis jeder woran er ist;)
viel Glück LG Renax3
 

Gretchen Wieners

Aktives Mitglied
vielelicht einfach nachfragen...

"wie meinst du das jetzt"
"habe ich dich richtig verstanden"


obwohls eben etwas blöde ist,wenns witzig gemeint war...man kann schlecht reaktion zeigen...dann kanste nur von dir aus reagieren also so wie du es empfunden hast, das gesagte und ne aktion drauss machen.


nee, dann müsste ich ja ununterbrochen nachfragen, das wäre viel zu anstrengend.
 

Gretchen Wieners

Aktives Mitglied
Bist Du von diesen Leuten irgendwie abhängig, habt ihr gemeinsame Therapieeinheiten? wenn nein dann versuch dich zu schützen und grenz dich ab... wenn ja, dann versuch mit einem Therapeuten darüber zu sprechen, vll kann es ein Gruppenthema werden, schließlich Soll dir die therapie etwas bringen und das tut sie nur wenn Du vertrauen in die Leute stecken kannst;) vielleicht könnt ihr Vereinbarungen treffen was gesagt werden darf und wie ihr jemand direkt darauf ansprechen könnt wenn ihr merkt das euch etwas verletzt... so weis jeder woran er ist;)
viel Glück LG Renax3
naja, von den meisten nicht direkt, wir wohnen halt in einem haus miteinander.
nur mit 3en wohn ich auch in einer wohnung.
naja, mach ich im moment auch, geh ihnen eher ausm weg.
hätte aber an sich gern intensiveren kontakt zu ihnen, wenn es halt möglich ist.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
I Probleme bei Vodafone? Sonstiges 13
E Sterbefall bei Ausländern Sonstiges 3
W Coronaparty bei Nachbarn Sonstiges 15

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben