Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Unglücklich verliebt

FlyingHeart

Mitglied
Hallo zusammen,

ich habe mich gerade hier angemeldet, weil ich absolut verzweifelt bin und nur noch weine, weil ich nicht weiß, wie ich mit der Situation umgehen soll.

Es geht darum, dass ich (46 J.) vor knapp 6 Wochen einen Mann kennengelernt habe, der mich nun mehr oder weniger ignoriert. Er wohnt im Haus meiner Mutter (Mehrparteienhaus) und wir haben uns seit Monaten schonmal hin und wieder gesehen, haben uns aber immer nur kurz über allgemeines unterhalten. Vor knapp 6 Wochen machte er mir dann die ersten Komplimente und ich habe diese erst gar nicht so ernst genommen, weil ich auch noch in einer Beziehung war (jedoch nicht glücklich). Wir schrieben aber von da an häufiger und seine Komplimente häuften sich und er hat nach einem Treffen gefragt (Kaffee trinken). Ich hab das erst verneint wegen meinem Freund und hab auch gefragt, was denn seine Freundin davon halten würde. Er sagte mir, dass er seit knapp 4 Monaten getrennt ist. Es kam wie es kommen musste, wir kamen uns trotz meiner anfänglichen Zweifel näher und landeten im Bett. Von diesem Tag an bin ich wie geflasht von ihm, warum genau weiß ich gar nicht so richtig, er hat mich einfach umgehauen. Ich habe dann auch recht schnell meine Beziehung beendet, weil ich nicht fremdgehen wollte (abgesehen von dem "Ausrutscher") und ich seit Monaten eh mit dem Gedanken gespielt hatte.
Ich habe dann knapp eine Woche von dem anderen Mann nichts gehört, obwohl ich ihn mehrmals per Whatsapp gefragt habe, was los wäre. Irgendwann schrieb er dann wieder. Von da an waren wir wieder häufig über WhatsApp in Kontakt und haben uns noch 2 mal getroffen, jedes Mal kam es zum S... Ich habe ihn dann auch mal gefragt (allerdings spät nachts, als wir zusammengekuschelt lagen, das war vllt. etwas unklug) was das mit uns denn wäre. Als Antwort kam: Das kann ich nach 2 Treffen nicht sagen, ich würde aber meine wenige Zeit nicht mit dir verbringen, wenn ich dich nicht interessant finden würde.
Seit knapp 2 Wochen ist er wieder sehr zurückhaltend mit seinen Nachrichten. Schreibt zwar manchmal auch von sich aus, aber eher kurz angebunden. Wenn ich ihm schreibe, antwortet er recht schnell, aber ganz knapp und beantwortet meine Frage dann auch nicht wirklich.

Eine Freundin, die ich eingeweiht habe, sagte mir, dass ich ihn unbedingt "abschießen" oder zumindest darauf ansprechen soll, was das soll. Ich kann es aber nicht, aus Angst, dass er sich dann komplett zurückziehzöt.
Ich gehe aber an der Situation,wie sie derzeit ist, total kaputt. Insbesondere an Tagen, wenn ich meine Mutter besuche (etwa 2-3x die Woche) und ich einerseits Angst habe, ihm dann zu begegnen und es mir andererseits wünsche.

Ich habe das Gefühl, total meine Würde verloren zu haben, weil ich ihm so hinterherlaufe, aber es macht mich gleichzeitig unheimlich traurig, scheinbar nicht gut genug für ihn zu sein😢

Kann mich jemand verstehen oder mir in der Situation weiterhelfen?

Dankeschön😘😘😘😘😘

Alles Liebe,
FlyingHeart
 

Anzeige(7)

Lebens-Erfahrene

Aktives Mitglied
Hallo FlyingHeart,
Deine Freundin hat Dir geraten, ihn darauf anzusprechen und ich rate Dir dasselbe. Er scheint zwar wirklich Interesse an Dir zu haben, aber andererseits kann es auch sein, dass er noch nicht über seine letzte Beziehung hinweg gekommen ist. Vielleicht steckt er deswegen in einer Art innerem Zwiespalt. Wenn er - wie er sagt - seit 4 Monaten getrennt lebt, dann ist das nicht wirklich lang - zumindest nicht, wenn die Trennung nicht von ihm ausging. Hat er denn mal über die Trennung von seiner Ex gesprochen?

Vielleicht ist er innerlich noch nicht wirklich bereit für eine neue Beziehung - auch wenn er es will. Das wäre eine Erklärung für sein zwiespältiges Verhalten. Dann braucht er noch Zeit und dann solltest Du die Sache langsam angehen lassen (auch ohne S..., denn das bindet Dich zu stark). Sprech das doch einfach mal an. Wenn er ehrlich zu sich selbst ist und zu Dir, dann ist das dann schon mal eine gute Basis für Euch und Du weißt, weswegen er sich so verhält.

Und.... am besten wäre es das Ganze so anzusprechen, das Du es nicht als Frage stellst, sondern als eine Art "Sichtweise der Situation". Dann kannst Du ihm es überlassen, ob und wann er es ansprechen möchte. So wird er auch nicht unter Druck gesetzt und wird sich nicht verschließen, wovor Du ja Angst hast.

Du bist bereit für eine neue Beziehung, weil Du Dich schon vorher innerlich deinem Ex-Partner getrennt hast (weil Du in der Beziehung nicht glücklich warst).

Liebe Grüße, LE
 

FlyingHeart

Mitglied
Liebe Lebens-Erfahrene,

ich danke dir ganz herzlich für deine Antwort und deine Sichtweise zu meiner Situation. 🤗

Von der Seite habe ich es noch nicht betrachtet. Er sagte mir, dass er die Beziehung beendet hat, weil ihm alles zuviel wurde (seine Exfreundin hat 3 kleine Kinder). Da er auch arbeitsmäßig sehr eingespannt ist, hat er vielleicht den Kopf nicht frei für eine neue Beziehung und ich habe die Zügel vielleicht etwas zu sehr angezogen und ihm damit "Angst" gemacht.

Ich werde es so machen wie du mir geraten hast. Nicht als Frage, sondern es schildern, so dass er darauf eingehen kann, wenn und wann er das möchte.
Ich will mich nur nicht im etwas verrennen, das aussichtslos ist und womöglich mich zum Affen machen - genau das vermutet meine Freundin.

Nochmals ganz vielen lieben Dank!

Liebe Grüße,

FlyingHeart
 

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Vor knapp 6 Wochen machte er mir dann die ersten Komplimente und ich habe diese erst gar nicht so ernst genommen, weil ich auch noch in einer Beziehung war
Das nennt man "Koitus-Anbahnung".
wir kamen uns trotz meiner anfänglichen Zweifel näher und landeten im Bett.
Da hat er ja bekommen, was er wollte.
Ich habe dann knapp eine Woche von dem anderen Mann nichts gehört, obwohl ich ihn mehrmals per Whatsapp gefragt habe, was los wäre.
Er musste sich ja nicht mehr bemühen.
haben uns noch 2 mal getroffen, jedes Mal kam es zum S...
Sehr bequem für ihn!
Eine Freundin, die ich eingeweiht habe, sagte mir, dass ich ihn unbedingt "abschießen" oder zumindest darauf ansprechen soll, was das soll.
Ich wäre für abschießen.
Ich kann es aber nicht, aus Angst, dass er sich dann komplett zurückziehzöt.
Was wäre da verloren?
Ich habe das Gefühl, total meine Würde verloren zu haben, weil ich ihm so hinterherlaufe,
Ja, das solltest du tatsächlich sofort lassen.
aber es macht mich gleichzeitig unheimlich traurig, scheinbar nicht gut genug für ihn zu sein😢
Falsches Denken!!! Du musst doch nicht für irgendwen "gut genug" sein. Dein Wert hängt nicht ab von seinem Urtei/Verhalten.
Bitte tu`etwas für dich.
Wenn du dir einen Partner wünschst, dann such dir einen richtigen.
Nicht so einen Druckser und Abgraser.
Melde dich nicht mehr bei ihm.
Und geh nicht mit ihm in die Kiste.
(Sobald er schnallt, dass du für unkomplizierten Sex nicht mehr verfügbar bist, siehst du sein wahres Gesicht.)
Zum Schluss: Sei nicht zu traurig. Ich denke, die meisten Frauen hatten mal so einen Griff ins Klo. Danach weiß man besser, wie man es künftig macht.
Lenke dich ab mit Schönem!
 

FlyingHeart

Mitglied
Liebe Schroti,

auch dir ein ganz dickes Dankeschön für deine Nachricht und deine Sichtweise, die genauso nachvollziehbar ist wie die vorherige.

Ich habe es ihm viel zu leicht gemacht. Nicht am Anfang, da habe ich mich dagegen zu wehren versucht, aber irgendwann hatte er mich und dann habe ich ihm wohl leider gezeigt, dass es keiner Anstrengung seinerseits mehr braucht, um mich rumzukriegen. Ich habe das ja auch absolut freiwillig gemacht, sexuell waren wir absolut auf einer Wellenlänge bzw. er sagte, dass er durch mich eine ganz neue Neigung an sich festgestellt hätte.

Vielen lieben Dank nochmals und liebe Grüße,

FlyingHeart
 

FlyingHeart

Mitglied
PS. Ja, die Einstellung ist komplett falsch, das weiß ich, aber ich kriege das irgendwie nicht in meinen Kopf. Spreche aber auch derzeit mit meiner Psychotherapeutin darüber, um das zu ändern. Ich bin leider schon immer so, will es immer schon anderen recht machen.

Liebe Grüße,
FlyingHeart
 

Yang

Sehr aktives Mitglied
Es tut mir leid für dich, dass du solch eine Erfahrung machen musstest.
Sein Verhalten deutet darauf hin, dass er das Interesse an dir verloren hat.
Zu Anfang war er aufmerksam, hat dich umgarnt, hatte Zeit mit dir Kaffee trinken zu gehen, gab dir Komplimente.
Weißt, auch eine Katze kann Stunden- oder gar Tagelang vor einem Mauseloch sitzen und auf seine Beute warten. Wenn sie sie erwischt hat, ja dann, dann war es dass.
Ich denke, dein Ex-Bekannter ist auch so eine Katze.
Es ist schön dass du eine gute Freundin hast, bei der du dir deinen Kummer vom Herzen reden kannst, das hilft erst einmal sehr. Sie hat recht wenn sie sagt, dass du dich nicht zum Affen machen sollst.
Was erhoffst du dir von ihm, wenn du ihn zur "Rede" stellst?
Vielmehr solltest du erkennen, dass sein Interesse an dir erloschen ist.
Versuch los zu lassen, lass ihn ziehen, er ist es nicht wert dass du ihn hinterhertrauerst.
Versuch die unschöne Geschichte nicht zu emotional zu verarbeiten. Du hast nichts gemacht was gerechtfertigt, dass du ohne eine Erklärung verlassen wurdest.
Vielmehr solltest du stinksauer sein und diesen Typen in die Hölle wünschen.
Stattdessen wünscht du dir sehnlichst wieder Kontakt mit ihm. Frag dich doch mal, ob du wieder von ihm verletzt werden willst.
Mach jetzt auch du Schluss mit ihm, geh ihm aus dem Weg, Lösch seine Kontaktdaten, lauer ihn nicht auf, verschwinde aus seinem Gesichtskreis.
Sei gut zu dir, gönn dir etwas außergewöhnliches, nimm deine Freundin und unternimm was mit ihr, und vor allem, vergiss ihn!
 

FlyingHeart

Mitglied
Liebe Yang,

ich danke dir sehr für deine auch sehr klaren und ehrlichen Worte zu meiner Situation.

Mir wird das so langsam erst so richtig bewusst, dass es keinen Sinn macht, ihm weiter hinterherzulaufen und zu trauern. Er hat mich scheinbar schon längst aus seinen Gedanken verloren.

Der Vergleich mit der Katze macht mir das sehr gut deutlich (habe auch selber 2 Katzen😉).

Das blöde ist einfach auch, dass ich ihm nicht so wirklich aus dem Weg gehen kann, weil er im Haus meiner Mutter wohnt und ich ihm da hin und wieder auf der Straße oder im Flur begegne. Da er selbstständig ist, kann ich auch nie genau wissen, wann er unterwegs ist. Da meine Mutter meine Hilfe braucht zum Einkaufen etc. kann ich auch nicht mal 2 oder 3 Wochen nicht hinfahren, um etwas runterzukommen. Das letzte Mal, als wir uns draußen begegneten (an Christi Himmelfahrt) kam er mir freudestrahlend entgegen und küsste mich auf der Straße, da war ich total baff. Nun ja, ich muss lernen, cool zu reagieren, wenn ich ihm begegne und ihn ganz normal zu grüßen.

Das Schreiben hier tut mir jedenfalls sehr gut - und auch eure ehrlichen Meinungen dazu. Man macht sich ja selber gerne schonmal was vor.
Liebe Grüße,

FlyingHeart
 

Q-cumber

Aktives Mitglied
Das kann ich nach 2 Treffen nicht sagen, ich würde aber meine wenige Zeit nicht mit dir verbringen, wenn ich dich nicht interessant finden würde.

Liebe @FlyingHeart,

Ich habe die obige Aussage aus Deinem Post herausgegriffen, weil ich sie vielsagend nichtssagend finde!
Mal ganz ehrlich: das ist doch wirklich nicht das, was Du in diesem Moment gerne gehört hättest, oder?
Für mich klingt das wie: "Ich verbringe meine wenige Zeit gerne mal mit Dir in meinem Bett, wenn ich da gerade Bock drauf habe."
Nicht mehr und nicht weniger.
Bestenfalls wird Dir der ach so beschäftigte Herr eine "Freundschaft plus" vorschlagen - was ebenfalls nichts anderes bedeutet als gelegentlichen Sex ohne jegliche Verbindlichkeit.

So verletzend das auch für Dich ist: er hat seinen (Jagd) Trieb an Dir gestillt und war nie auf der Suche nach einer Beziehung.
Das hat überhaupt GAR NICHTS mit Dir als Person zu tun! Der Mensch hat gar kein Interesse daran, herauszufinden, ob Du eine tolle Person bist.
Dem geht es um erobern und flachlegen ungeachtet Deiner menschlichen Eigenschaften.

Ich würde mir an Deiner Stelle keinerlei Hoffnung machen und ihm schon gar nicht hinterherlaufen.
Verbuche es bestenfalls unter "guter Sex" und schreib ihn ab.
Ich würde ihn neutral grüßen, wenn Du ihn das nächste Mal triffst und dann zügig weitergehen.

Alles Liebe für Dich!
 

Alopecia

Aktives Mitglied
liebe TE

aus meiner Sicht musst du dich fragen, was du eigentlich willst -

wenn du ne feste Beziehung willst mit allem Drum und Dran, scheint dieser Kerl der Falsche zu sein - und eure gesamte Anbahnung dahin hat dies auch deutlich gezeigt. Kam viel zu schnell zum Sex, du warst noch in einer Beziehung (wusste er davon?)

Wenn du mit einer lockeren Geschichte mit (gutem) Sex glücklich werden kannst, sehe ich hier wenige Probleme. Ansonsten würde ich die Sache einfach auslaufen lassen. Drauf ansprechen ist imo gar nicht nötig, da der Gute dir ja eindeutig sagt, was sache ist : Er hat bock auf was lockeres mit dir, aber mehr wird es imo nicht werden.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R glücklich und doch unglücklich verliebt Liebe 9
G Unglücklich verliebt Liebe 9
S Unglücklich verliebt... Liebe 6

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Hase C. hat den Raum verlassen.
  • Chat Bot:
    Hey224 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben