Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

unglücklich verliebt oder einfach dumm???

A.123

Mitglied
Hallo liebe alle,
bin ganz neu hier und etwas unsicher...
Habe eigentlich eher einige fragen, so langsam zweifle ich nämlich wirklich an meinem Geisteszustand! Hänge nun schon seit zwei Jahren in einer quasi Dauerschleife fest! Habe mich offensichtlich in etwas verrannt und weiß nun nicht mehr wie ich da raus komme! Nachdem ich vor 2,5 Jahren herausgefunden habe das mein Mann ein Doppelleben führte (würde es nicht nur als Affäre bezeichnen) hänge ich zwischen den Stühlen! Nein, den Absprung habe ich nicht geschafft und auch nichts aufgearbeitet... wir sind sehr auf Abstand zueinander gegangen, ist meine Art mich abzugrenzen. Irgendwann habe ich jemanden kennengelernt von dem ich das Gefühl hatte er ist sehr ehrlich! In dem ganzen Chaos hatten wir allerdings nie eine Chance uns in Ruhe kennenzulernen, außerdem fürchte ich das es für mich mehr bedeutet hat als für die andere Person! Ich kann diesen Menschen aber nicht vergessen und auch sonst dreht sich alles im Kreis bei mir! Alle paar Wochen laufen wir uns über den Weg und dann ist es besonders heftig... bin ich jetzt unglücklich verliebt, wir waren ja nie in einer Beziehung oder ähnlichem, geht sowas? Oder versuche ich mich nur abzulenken? Bin ich völlig verrückt? Ich bin ja kein Kind mehr und sollte meine Emotionen doch mal kontrollieren können...
Hat jemand schon mal etwas Ähnliches erlebt?

Lg
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht 75067

Gast
Nach meiner Einschätzung ist es eher, dass, weil es in der Ehe nicht mehr lief, hast du den erstbesten Typen, der vielleicht nur höflich war, ruckzuck auf einen Podest gestellt und ihn zum Idealbild eines guten Partners erhoben. Du hast dir quasi eine Traumwelt mit diesen Kerl konstruiert, um dich von dem Schmerz der zerrüteten Ehe abzulenken.
 

Zyras

Mitglied
Stimme meiner Vorrednerin zu, ich denke auch, dass du dir da unterbewusst einen Ausgleich gesucht hast, weil du das Doppelleben deines Ex nie wirklich verarbeiten konntest.

Ich denke du solltest an deinem Selbstvertrauen arbeiten, gehe unter die Leute, such dir Hobbies, Vereine, was auch immer. Treibe Sport und werde selbstbewusster.
Emotionen kann man nicht kontrollieren, Sie passieren einfach und das schlimmste was man tun kann, ist sich dagegen zu wehren. Lerne diese auszuhalten, sei verzweifelt, heule, wenn's dir danach ist. Nur so kannst du solche Sachen verarbeiten - nicht, indem du versuchst zu unterdrücken.

Und zur letzten Frage: Naja, genau in der Art nicht, aber ich hänge auch schon seit knapp 2,5 Jahren an meiner Ex und es fällt mir schwer loszulassen. (Siehe mein Thread)
Ich denke, das ist absolut normal und menschlich, der einzige Weg da raus führt allerdings durch die Arbeit an sich selbst. Man kann eine Menge daraus lernen.

Ich wünsche dir alles Gute. :)
 

A.123

Mitglied
Nach meiner Einschätzung ist es eher, dass, weil es in der Ehe nicht mehr lief, hast du den erstbesten Typen, der vielleicht nur höflich war, ruckzuck auf einen Podest gestellt und ihn zum Idealbild eines guten Partners erhoben. Du hast dir quasi eine Traumwelt mit diesen Kerl konstruiert, um dich von dem Schmerz der zerrüteten Ehe abzulenken.
Stimme meiner Vorrednerin zu, ich denke auch, dass du dir da unterbewusst einen Ausgleich gesucht hast, weil du das Doppelleben deines Ex nie wirklich verarbeiten konntest.

Ich denke du solltest an deinem Selbstvertrauen arbeiten, gehe unter die Leute, such dir Hobbies, Vereine, was auch immer. Treibe Sport und werde selbstbewusster.
Emotionen kann man nicht kontrollieren, Sie passieren einfach und das schlimmste was man tun kann, ist sich dagegen zu wehren. Lerne diese auszuhalten, sei verzweifelt, heule, wenn's dir danach ist. Nur so kannst du solche Sachen verarbeiten - nicht, indem du versuchst zu unterdrücken.

Und zur letzten Frage: Naja, genau in der Art nicht, aber ich hänge auch schon seit knapp 2,5 Jahren an meiner Ex und es fällt mir schwer loszulassen. (Siehe mein Thread)
Ich denke, das ist absolut normal und menschlich, der einzige Weg da raus führt allerdings durch die Arbeit an sich selbst. Man kann eine Menge daraus lernen.

Ich wünsche dir alles Gute. :)
Lieben Dank euch beiden!
Ich musste beim lesen erst kurz schlucken teilweise klingt es hart - aber es ist ja die Wahrheit!! Vielen Dank fürs antworten
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
T unglücklich verliebt in einen Algerier Liebe 34
D Und schon wieder unglücklich verliebt Liebe 11
L Unglücklich sein Liebe 104

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast bread is hat den Raum betreten.
  • (Gast) bread is:
    hi
    Zitat Link
  • @ Kampfmaus:
    Hi
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben