Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Umschulung

Lilly123123

Mitglied
Hallo Leute,
ich bin seit 8 Wochen in einer Umschulung für büromanagement. Kurz um auf zu klären. Ich habe Altenpflegehelferin gelernt musste aus dem Beruf raus laut meine Ärzte und habe dann meine mittlere Reife nach geholt. Und jetzt mache ich eine Umschulung.
Ich muss sagen in meiner Schule davor war ich unterfordert und jetzt in der Umschulung bin ich richtig überfordert.
Von der Zeit her würde die echt gehen das macht mir nicht so Probleme (8-15 Uhr) auch wenn man sich manchmal wünscht früher zu gehen. Mein Problem ist das man sich Sehr viel selbst bei bringt. Und da liegt mein Problem nach 2-4h ist da bei mir aus. Ich bin nicht der Lerntypen der sich selbst die Sachen erarbeiten kann oder selbst bei bringt. Oder besser gesagt das kann man schon mal machen aber nicht für das meiste. Und es ist wirklich viel. Ich komme oft nach Hause und weine weil ich nicht weis wie ich das alles lernen soll. Am Tag sind es 100 Blätter plus minus. Je nach dem wie schnell man ist. Man hat lösungsblätter um es zu korrigieren. Nach der Schule bin ich so erschöpft das ich gar nichts mache außer da liegen da sitzen und Serie oder Film an zu schauen. Null Motivation in zu lernen. Die Umschulung gibt es auch in Teilzeit sprich 8-12 Uhr. Ich hab schon überlegt ob ich das machen soll. Damit ich danach Zeit habe noch für mich zu lernen. Ich weis aller do hat nicht ob ich das machen würde weil ich mache es ja momentan auch nicht. Manchmal spiele ich mit den Gedanken zu schmeißen. Aber ich möchte es eigentlich durchziehen. Ich will es nicht bereuen. Und Vorallem was würde ich tun wenn ich schmeiße?! Keine Ahnung! Ich Zweifel gerade an dem ganzen, weis nicht wie es weiter gehen soll. Ich könnte mit den Lehrer reden aber die werden auch nicht ihr Schulunterricht anderes einrichten für mich. Vielleicht hat hier jemand ein Rat für mich.
Danke
 

Anzeige(7)

Gast X

Aktives Mitglied
Also ich habe auch Zweifel wegen Deiner Umschulung.
In Deinen 14 Zeilen hast Du weder ein Komma noch einen Absatz gesetzt.

Dann wäre noch Getrennt- und Zusammenschreibung ein weiteres Thema sowie die Groß- und Kleinschreibung.

"s, ss bzw. ß" nach der neuen Rechtschreibung.

Ich frage mich, ist das nicht Voraussetzung bevor man sich für einen Bürojob qualifiziert.
Ich meine, es muss nicht unbedingt perfekt sein, doch ein gewisses Level sollte man schon mitbringen.

Ansonsten kannst Du dich gleich ins Call-Center oder in der sturen Dateneingabe bewerben, doch ein gewisses Maß an "Rechtschreibung" wird auch dort verlangt.

So ist einfach die Realität.

Vielleicht liegen Deine Stärken woanders, denke einfach mal drüber nach.
 
G

Gelöscht

Gast
Ich frage mich gerade, in welchen Fächern du Probleme konkret hast, denn nicht alle Fächer umfassen ein solches Arbeitspensum, wenn man denn im Unterricht selbst aufpasst.

Da es sich allerdings um den niedrigsten kaufmännischen Beruf handelt, frage ich mich auch, ob du das überhaupt alles machen sollst oder ob es hier nur darum geht, dass ihr schon einmal alles beisammen habt an Unterlagen.

Und so generell, kann man sich auch mal mit den übrigen Umschülern treffen und eine Lerngruppe aufziehen ...
 

tonytomate

Aktives Mitglied
Mensch, mach die Glotze aus und lern. Du musst dich einfach am Riemen reißen und Struktur in deine Lernerei bringen. Wenn du das alles hinter Dich gebracht hast, kannst du im Altenheim vorne an der Annahme sitzen. Dann hast du einen absolut sicheren Job. Oftmals werden solche Leute dann auch zu Abteilungsleitern. Aber bei deiner Motivation, wenn du so weitermachst, landest du im Sozialsystem. Vielleicht solltest du dich einfach mit anderen treffen und gemeinsamen Lernen.
 

Hamsterpups

Mitglied
Ich möchte dir ein bisschen Mut machen. Du bist erst 8 Wochen in der Umschulung, d.h. es ist noch alles neu für dich. Je vertrauter du mit der Arbeit und den Aufgaben bist, desto schneller und einfacher wirst du sie machen können.


Jeden Tag 100 Blätter zur Bearbeitung mit nach Hause zu bekommen, klingt erst mal stressig, aber kann es vielleicht sein, dass es tatsächlich gar keine 500 Blätter in der Woche sind (bei 5 Arbeits-/Schultagen), sondern dass es dir in erster Linie nur so vorkommt? Da ich nicht davon ausgehe, dass du kontrolliert wirst, ob du alle Blätter bearbeitet hast, reicht es, wenn du so viel machst, dass du dich sicher fühlst.

Arbeitet ihr nur mit Arbeitsblättern oder gibt es ein Lehrbuch? Vielleicht gibt es auch einen Lehrplan, den du dir anschauen kannst. Dann kann man oftmals abschätzen, ob es in nächster Zeit besser wird oder nur noch stressiger.

Vielleicht geht es anderen in deiner Klasse (handelt es sich um eine schulische Umschulung?) ähnlich und ihr könntet eine Lerngruppe bilden.

Auch das Lernen muss man sich manchmal erst beibringen. Ein klarer (Stunden-) Plan mit regelmäßigen Pausen kann da helfen. Du könntest dir zum Beispiel vornehmen jeden Abend von 19:00 bis 19:45 zu lernen, dann 15 Minuten Pause machen und dann noch mal eine Dreiviertelstunde. Oder falls du ein Frühaufsteher bist eventuell morgens nach dem Frühstück. Muss jeder für sich selbst herausfinden, wann die besten Zeit zum Lernen ist.


Sollte dich die Umschulung auf Dauer so belasten, dass du im Prinzip nichts mehr auf die Reihe kriegst, solltest du vielleicht Rat bei deinem Hausarzt suchen. Stress kann auf Dauer die seelische und körperliche Gesundheit belasten.
 

Lilly123123

Mitglied
Danke für deine Antwort... Aber darum geht es ja nicht. Klar muss man das haben aber ich achte ich an sowas nicht.. und schreibe einfach los... Undmach mir daa keine Gedanken...

Also ich habe auch Zweifel wegen Deiner Umschulung.
In Deinen 14 Zeilen hast Du weder ein Komma noch einen Absatz gesetzt.

Dann wäre noch Getrennt- und Zusammenschreibung ein weiteres Thema sowie die Groß- und Kleinschreibung.

"s, ss bzw. ß" nach der neuen Rechtschreibung.

Ich frage mich, ist das nicht Voraussetzung bevor man sich für einen Bürojob qualifiziert.
Ich meine, es muss nicht unbedingt perfekt sein, doch ein gewisses Level sollte man schon mitbringen.

Ansonsten kannst Du dich gleich ins Call-Center oder in der sturen Dateneingabe bewerben, doch ein gewisses Maß an "Rechtschreibung" wird auch dort verlangt.

So ist einfach die Realität.

Vielleicht liegen Deine Stärken woanders, denke einfach mal drüber nach.
 

Lilly123123

Mitglied
Danke für die Antworten, ja man kann lerngruppen machen. und das haben wir auch vor. die lehrerin hat uns auch gesagt das den meisten so geht. da einfach viel neues auf uns zukommt.. ich hab mir jetzt auch im internet bücherbestellt die viele auszubildenen empfohlen haben...
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben