Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Umschulung zum technischen Produktdesigner

Flobbi

Mitglied
Hallo,

bin 29 und neu hier.
Aufgrund 2er Kreuzbandrisse mäßig leichter Knorpelschaden Grad 2 im linken Knie und Komplikationen(Lange Geschichte. 1,5 Jahre AU) und immer noch extremer Schwierigkeiten in meinem bisherigen Beruf (15 Jahre Industriemechaniker/Rohrschlosser) . Kann einfach nicht mehr länger stehen, Instabilitätsgefühl da das neue Kreuzband wieder etwas locker ist.
Gut bin jetzt den ganzen Sommer nur Fahhrad gefahren und habe keine individuellen Übungen gemacht um muskulatur zu stärken.

somit habe ich für mich entschieden eine Umschulung zum Technischen Produktdesigner zu machen.

Meine Frage an die ähnliches hinter sich habe. Oder einfach nur den Beruf ausüben.

Wieviel von eurer Arbeitszeit seit ihr auf den Beinen. bzw seit ihr auch in Anlagen draußen und müsst Treppen steigen. etc.

Ich habe irgendwie Angst im Endeffekt auf das falsche umzuschulen und wieder die ganze Zeit in Anlagen rauf und runter laufen zu muss.

Für mich wäre ein Guter mix aus 60-70 Prozent sitzender tätigkeit und der rest Stehend. auf Ebener fläche.

Gut ich werde die Umschulung erst im Februar 2021 beginnen die 2 Jahre dauert.
und da ich hoffe bis dahin meine Beine wieder ordentlich trainiert zuhaben, weiß ich nicht wies meinem Knie geht.
bin zwar jetzt bis dahin bei meinem jetzigen Arbeitgeber geschon als Stapler Fahrer eingesetzt.
aber vielleicht mach ich mir auch zuviele gedanken..

Wäre über Erfahrungsberichte über den Beruf echt intressiert.
 

Anzeige(7)

SFX

Aktives Mitglied
Hallo,

"Technischer Produktdesigner" klingt sehr theoretisch und nach viel sitzender Bildschirmarbeit! Ich nehme an, dass du kaum stehen bzw. laufen musst. Außer halt die Wege zur Kaffeemaschine 😀 Es gibt ergonomische PC-Arbeitsplätze, an denen man sowohl sitzen als auch stehen kann! Mit höhenverstellbarem Tisch quasi. Ich denke, dass du mit der Berufswahl nichts verkehrt machst.

Liebe Grüße und alles Gute,
SFX
 

SFX

Aktives Mitglied
Hey danke für deine Antwort🙂😉

Bist du etwar ein technischer Produktdesigner bzw techn. Zeicher .

Wo her willst du das wissen 🤔🙂
Willst du denn eine Umschulung machen und hast dich nicht im Geringsten über deinen zukünftigen Beruf informiert?! :cautious: Einer meiner Söhne hat zunächst die Ausbildung absolviert, hat anschließend studiert und arbeitet nun als Konstrukteur in einer bekannten Firma.

Was macht denn so ein Techn. Produktdesigner bzw. Zeichner? Der läuft wohl kaum in der Gegend herum, sondern sitzt hübsch vor seinem PC. Es sei denn, du wirst Bauzeichner. Dann darfst du eventuell hin un wieder auf einer Baustelle herumlatschen :)

Informiere dich doch bitte zumindest ein kleines bisschen, bevor du die Umschulung beginnst. Dass du hier Fragen stellst, ist jedoch schon einmal ein guter Anfang. Eventuell kann dir eine Beratung im Jobcenter weiterhelfen.

Liebe Grüße,
SFX
 

Flobbi

Mitglied
Ja. Ich habe ne Arbeitserprobung gemacht 2 wochen. Und verschieden mir wurde der Beruf techn. Produkt designer bzw. Industrikaufmann nahegelegt.
Und da ich bei den technischen ergebinsse. Top abgeschnitten habe
Also zeichnen und so.
Und da ich mich mit Anlagen und Bauteile gut auskenne und in meinem bisherigen beruf auch manchmal zeichnen musste bot sich der Technische Produktdesigner gut an.

Gut in den 2 wochen Arbeitserprobung sieht man halt nur 1 tag den gewünschten Beruf.
Und der rest sind blos irgendwelche Tests
 

SFX

Aktives Mitglied
Ja. Ich habe ne Arbeitserprobung gemacht 2 wochen. Und verschieden mir wurde der Beruf techn. Produkt designer bzw. Industrikaufmann nahegelegt.
Und da ich bei den technischen ergebinsse. Top abgeschnitten habe
Also zeichnen und so.
Und da ich mich mit Anlagen und Bauteile gut auskenne und in meinem bisherigen beruf auch manchmal zeichnen musste bot sich der Technische Produktdesigner gut an.

Gut in den 2 wochen Arbeitserprobung sieht man halt nur 1 tag den gewünschten Beruf.
Und der rest sind blos irgendwelche Tests
Okay, das klingt blöd! Mache doch ein Praktikum in einem Ingenieursbüro, falls du dir unsicher bist. Du solltest dir vorher sicher sein, ob du in dem "gewünschten Beruf" auch gerne arbeiten magst und kannst. Ich denke, durch deine vorherige Aubildung hast du wirklich gute Chancen, einen super Abschluss zu erreichen! Da kommt dir dein Wissen und deine Berufserfahrung sehr zugute!

LG
 

Flobbi

Mitglied
Ja dass Praktikum beginnt erst im 2 lehrjahr.
Quase am ende der Umschulung.
Wird schon klappen. Aber falls hier wer noch Erfahrungsberichte hat in dem Beruf. Kann gern schreiben
 

bocksrogger

Aktives Mitglied
Das kommt wie bei so vielen Berufen "darauf" an.

Bei meinem alten AG waren die Produktdesigner auch "Konstrukteuere" da musste man schon mal den Schreibtisch verlassen um beim Kunden was zu messen oder zu schauen wie und wo eine Baugruppe verbaut wird..
 

Flobbi

Mitglied
Servus Bocksrogger,

ja genau dass denk ich mir gerade.
Ich habe Angst dass ich als tech. Produktdesigner später den Job nur eingeschrenkt ausführen kann.
z.B. dass ich dann einfach mal Länger stehen muss weil was dringen gemessen werden muss und dann fällts halt gleich auf dass ich das Humpeln Anfange.

Hmm naja ich habe jetzt 20% GDB. Mein Knie ist zwar laut vieler Spezialistenmeinungen ja eigentlich in Ordnung. (Keine Miniskusschäden, keine Größeren Knorpelschäden, blos wieder Lockeres Kreuzband) und ich kämpfe echt schon 2 Jahre nach dieser OP rum mit dem Knie.
und habe seitdem einfach diesen Diesen Schmerz wenn ich lenger stehen muss.
Ich weiß aber dass mir Training sehr hilft.
will jetzt hier nicht ins unendliche ziehen .....


Ich hab mich zwar jetzt schon für Februar 2021 fix angemeldet für den tech. produktdesigner
aber möchte mich nochmal ordentlich informieren lassen.
Werde auch nochmal im November zu einem Top Kniespezialist nach Straubing fahren und nachmal mein Kniechecken lassen.

Aber gibts irgendwo evtl. eine gute Berufsberatung.
wo ich mit jemandem Sprechen kann.
ich will definitiv kein Harzer oder frührentner werden.

VG Flo
 

bocksrogger

Aktives Mitglied
Eine Umschulung läuft entweder über die Arbeitsagentur oder über die Rentenversicherung, oder ggf. über die Berufsgenossenschaften.

Da gibt es schon Beratungen oder Tests. Eine andere "gute Berufsberatung" wird nix bringen weil nicht zuständig.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Umschulung? Psychische Probleme im Beruf/Berufsfeld Beruf 2
S Umschulung oder Ausbildung ? Beruf 2
S Welche Umschulung wäre das Richtige? Beruf 22

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben