Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Überschuldet und wie gehts weiter

  • Starter*in Verschuldeter_sucht_Lösungen
  • Datum Start
V

Verschuldeter_sucht_Lösungen

Gast
Hallo Ihr Lieben,

kurz zu mir, ich habe hier schon gepostet aber tue es nochmal.

Meine Situation kurz und knapp. 47.000€ schulden aus Ehe und eine kleine Rücklage von 11.000€ mit der ich eine Sondertilgung machen könnte. Mein Kredit belastet mich monatlich mit 550€.

Gutes Gehalt liegt bei 2900€ Netto. Ich kann also noch zurücklegen.

Meine Frage, was würdet Ihr tuen um schneller aus den Schulden rauszukommen?

Mein Kredit läuft noch bis ich 46 bin. Bin aktuell 38.

Ich habe mich bisher mit dem Thema Geldmanagement kaum auseinendergesetzt.

Danke für alle ernstgemeinten Tipps.
 

Anzeige(7)

Mandrayke

Mitglied
Ich würde das genau so lassen und eventuell etwas an Luxusausgaben zurückschrauben, aber 2900 Netto ist doch sogar in unserer Gesellschaft etwas, von dem viele nur träumen können. Für dich sind das acht Jahre, das ist doch total entspannt.

Bedenke es gibt Leute die kriegen 400 Euro H4 und ihre Miete bezahlt und müssen Konkurs anmelden weil sie 500.000 Schulden oder mehr haben.

Mach eine Sondertilgung von 7000 dann hast du was für echte Notlagen und 40.000 sieht schön rund aus, das hilft dann auch optisch/psychisch wenn du plötzlich im 30er Bereich bist.
 

Styx.85

Aktives Mitglied
Um dir etwas tiefergehende Tips geben zu können, müssten wir noch etwas mehr über deine sonstigen Lebensumstände wissen, beispielsweise:

Wie sicher ist dein Job? (Befristung, unbefristet, öffentlicher Dienst oder gar verbeamtet)
Hast du weitere feste Verpflichtungen neben den Kredit-Rückzahlungen (Miete, Unterhalt etc.)
Um welche Art Kredit handelt es sich?
Bei wem hast du den Kredit? Ist es nur einer oder mehrere?
Sind bei dir in naher bis mittlerer Zukunft größere Ausgaben nötig, beispielsweise für ein Auto?
 

Bodenschatz

Aktives Mitglied
Schulden kann man beim Kauf von Immobilien machen oder für Verbrauchsgüter, die man schon nicht mehr besitzt.
Schulden können auch ehebedingt anfallen und auf Unterhalt anrechenbar sein.
Umschuldung aus älteren Verbindlichkeiten kann sich aktuell auch lohnen - es kommt drauf an.
 

Larissa

Aktives Mitglied
Ich würde den Kredit erstmal laufen lassen und das Gesparte so lassen. Vorausgesetzt , die Zinsen sind nicht allzu hoch. Wenn man eine grosse Reserve hat, ist doch ziemlich beruhigend. Falls mal ein Engpass eintritt. Sondertilgen kann du dann bestimmt später auch noch. Oder, wie auch schon vorgeschlagen, nur einen geringeren Betrag tilgen.
 

CabMan

Aktives Mitglied
Unter überschuldet stelle ich mir etwas Anderes vor. In diesem Fall könntest Du die Tilgungsraten nicht mehr bedienen können. Du kannst sogar Sondertilgung leisten. Wie hoch kann die Tilgung maximal sein? Ich würde die Rücklagen aber nicht vollständig zur Tilgung nutzen. Wie hoch ist der Zinssatz? Hast Du eine Immobilie oder was planst Du für die Zukunft?
 

natasternchen

Aktives Mitglied
Hallo Ihr Lieben,

kurz zu mir, ich habe hier schon gepostet aber tue es nochmal.

Meine Situation kurz und knapp. 47.000€ schulden aus Ehe und eine kleine Rücklage von 11.000€ mit der ich eine Sondertilgung machen könnte. Mein Kredit belastet mich monatlich mit 550€.

Gutes Gehalt liegt bei 2900€ Netto. Ich kann also noch zurücklegen.

Meine Frage, was würdet Ihr tuen um schneller aus den Schulden rauszukommen?

Mein Kredit läuft noch bis ich 46 bin. Bin aktuell 38.

Ich habe mich bisher mit dem Thema Geldmanagement kaum auseinendergesetzt.

Danke für alle ernstgemeinten Tipps.
Leider sagst Du gar nichts zur Zinshöhe.

Hat Dein Kredit eine feste Laufzeit? Wie ist die Zinsbindung? Wurden Sicherheiten bestellt oder ist es ein Blankokredit?
 

F.A.N.T.

Mitglied
Hallo Verschuldeter_sucht_Lösung,

erstmal finde ich Deine Situation recht entspannt und überhaupt nicht Besorgniserregend...
Ist nur meine Meinung

Ich kann mich meinen Vorschreibern aber nur anschließend.
Mehr Infos bitte :)

1. Was ist das für ein Kredit? Privatkredit, Kredit auf Immobilie, nachrangig oder ggf. mit Grundschuld (??)
2. Du schreibst von Scheidung? Sind die 2.900 €uro Netto bereits mit der 1ser Lohnsteuerklasse? Oder noch mit der 3er?
3. Wie hoch darfst Du Sondertilgung machen, wie hoch ist Dein Effektiver Zinssatz; könntest Du umschulden etc. (???)
4. Liegen in absehbarer Zeit größere Anschaffungen vor Dir (Eigentumswohnung, Auto, etc.)
5. Ist zu befürchten, dass Du die rel. gutbezahlte Stelle mittelfristig verlierst (also berechtigte Befürchtungen, Androhungen von Kündigung etc. (ein Asteroid, der in Deine Firma einschlagen könnte, zählt nicht))
6. Bist Du für Deine (Ex-) Frau oder gemeinsame Kinder, Adoptivkinder etc. Unterhaltspflichtig wenn ja in welcher Höhe
7. Bestehen sonstige Verbindlichkeiten; wenn ja in welcher Höhe?
8. Bestehen gesundheitliche Probleme?
9. Uuuund zu guter Letzt: Die 47 k sind jetzt nicht sooo üppige Schulden für einen Mann in Deinem Alter. Die meisten Häuslebauer haben 5 x so viel. Es ist trotzdem keine Schade, vor irgend was Angst zu habe, also auch vor Schulden... Gibt es für diese Angst einen driftigen Grund?

Dann kann man erörtern, wie Du schneller von den Schulden runterkommen könntest, bzw. ob es überhaupt sinnvoll ist, dies zu tun...

der F.A.N.T.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Kleiner Löwe hat den Raum betreten.
  • Chat Bot:
    Kleiner Löwe hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben