Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Trotz Krankengeld ein 400 € - Job?

N

Nora27*

Gast
Hallo,
ich bin seit über 6 Wochen krankgeschrieben, d.h. das die Krankenkasse zahlt für mich... bin wegen Depression u.ä. krank und kann nicht mehr in meinen Beruf (Bürojob) zurück, da auch dort ein Teil meiner Probleme ist.
Ich habe vor ca einem Jahr einen 400 € Job angenommen, der mir wahnsinnig gut tut und mich ablenkt.
Nicht wegen dem Geld, sondern einfach weil ich die arbeit gern macht und sie mir hilft.
Ich werde dort nun aber nicht weiter arbeiten können, da ich ja in meinem "Hauptberuf" krankgeschrieben bin und ja von der Kasse krankengeld beziehe. Oder wie läuft das bei 400 Euro - Jobs überhaupt ab? Braucht man da überhaupt Krankmeldungen?
Denke auch an umschulung, momentan bin ich dran eine Reha zu beantragen, da ich gerade von einem stationären Klinikaufenthalt zurückkomme. Und eben nun daran dachte, wieder etwas bei meinem 400 euro job zu arbeiten, da er mir gut tut... aber rein rechtlich gesehen wird das nicht möglich sein? möchte gegenüber der krankenkasse auch nichts falsches sagen....
Kennst sich da jemand bissl aus?


danke und lg
 

Anzeige(7)

C

chrismas

Gast
Ich spiele jetzt mal deinen Arbeitgeber:

Hmm, meine Mitarbeiterin kann ihren 400 Euro Job machen, aber nicht hier erscheinen?

Da beauftrage ich doch gleich mal jemanden, der mir das Rechtssicher feststellen kann, dann mache ich eine personenbedingte Kündigung und das beste daran ist, ich kann ihr ebenfalls die Kosten für den Menschen aufdrücken, der die Beweise hierfür gesammelt hat.

Du verstehst hoffentlich worauf ich hinaus möchte, oder?

Wenn nicht dann hier einmal im Klartext:

Wenn du für den einen Job wieder arbeitsfähig bist, bist du es auch generell wieder, egal worin die Ursache für die Krankmeldung auch bestand.
 
N

Nora27*

Gast
Ich spiele jetzt mal deinen Arbeitgeber:

Hmm, meine Mitarbeiterin kann ihren 400 Euro Job machen, aber nicht hier erscheinen?

Da beauftrage ich doch gleich mal jemanden, der mir das Rechtssicher feststellen kann, dann mache ich eine personenbedingte Kündigung und das beste daran ist, ich kann ihr ebenfalls die Kosten für den Menschen aufdrücken, der die Beweise hierfür gesammelt hat.

Du verstehst hoffentlich worauf ich hinaus möchte, oder?

Wenn nicht dann hier einmal im Klartext:

Wenn du für den einen Job wieder arbeitsfähig bist, bist du es auch generell wieder, egal worin die Ursache für die Krankmeldung auch bestand.
Hey!
Danke für eure Antworten!
Genau das ist es ja, für meinen Bürojob bin ich definitiv
Nicht fitt, meine Depression panikattaken und ähnliches würde
Sofort zurück kommen. Bei meinem nebenjob ist das aber anders, dieser
Tut mir gut - gesundheitlich und alles gesehn.
Hab Mittwoch Gespräch mit kranken Kasse.
Werde es dort mal vorsichtig ansprechen.
Fakt ist meinen Bürojob kann ich zz nicht ausführen.

Danke!

Lg
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
A Muss ich mich trotz Job weiterhin auf Stellenangebote bewerben? Beruf 3
M Bewerbung trotz neuem Job Beruf 7
C Bewerben trotz Job? Beruf 5

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben