• Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Tiefe Trauer

Schwarze Seele

Mitglied
Hallo

ich habe vor 5 Wochen mein Onkel verloren er war sehr schwer krank und ist auf Grund seiner Krankheit eingeschlafen, das hat mich sehr tief getroffen da ich ihn dieses Jahr besuchen wollte ich sah ihn das letzte mal vor ungefähr 10 Jahren mich plagen jetzt vorwürfe warum ich denn ihn schon nicht eher bewusst habe allerdings wohnte er sehr weit weg von mir ich hätte 7 Stunden mit dem Auto fahren müssen.

Erschwert kommt dazu das vor einer Woche n anderer Onkel von mir sich erhangen hat. Er hatte starke Depression und so aber trotz alledem versteh ich es nicht das er nicht mehr da ist. Ich hatte n gutes Verhältnis zu ihm grade deshalb fällt der Abschied mir so schwer.
Am Freitag war die Verabschiedung von ihm er sah vollkomm anders aus als wie ich ihn kannte. Er war mir vollkomm fremd.Ich weiß nicht wie ich das alles verkraften soll. Ist einfach zuviel.:wein:

Lg
 

Anzeige(7)

Jophiel1980

Mitglied
Hallo Schwarze Seele,

ich kann deinen Schmerz soooo gut verstehen.Zwei geliebte Menschen in kurzer Zeit ist immer schwer,aber vielleicht hilft dir die Vorstellung das es jetzt egal wo sie auch imme sind,es ihnen besser geht und sie geliebte Menschen wieder getroffen haben. Mach dir keine Vorwürfe das du ihn nicht mehr besucht hast,7 Stunden mit dem Auto ist echt viel,behalte ihn in Erinnerung wie du ihn zu letzt gesehen hast.Eine schwere Krankheit verändert oft Menschen und das leider nicht immer zum Vorteil des Menschen.
Wenn Du hilfe brauchst um deine Trauer zu verarbeiten dann such dir an besten einen Trauerbegleiter in deiner Nähe.Er kann dir helfen mit der Trauer umzugehen.
Grüsse Jophiel
 

Schwarze Seele

Mitglied
Hallo Jophiel1980

danke für deine tröstenden Worte, es ist sehr schwer für mich das alles zu verarbeiten.
Zumal immer wieder die Angst kommt wieder ein nächstes Familienmitglied zu verlieren:(

lg Schwarze Seele
 

Freigeist

Aktives Mitglied
Hallo Schwarze Seele,

Nach dem Tod meiner Oma (Krebs...) habe ich ihr noch eine Zeit lang Briefe geschrieben. Da stehen teilweise auch Dinge drin, die ich ihr im Leben nicht sagen konnte. Obwohl sie das natürlich nicht mehr mitbekommen hat, hat es mir selber dennoch geholfen.

Viele Grüße,
Freigeist
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
    Oben