Anzeige(1)

"Tagebuch"

S

Schwarz weiß

Gast
Ich habe angefangen meine gedanken und was so am Tag passiert ist auf zu schreiben. Sozusagen als ersatz hab ja keinen dem ich das erzählen kann. Aber irgendwie hab ich nach dem aufschreiben immer noch nicht das gefühl das es "raus" ist. Gibt es da noch andere möglichkeiten Seine Gedanken, Wünsche, Träume und das erlebtes rauszulassen? Irgendwie ist das bisschen wie eine Blokade die nicht weg gehen will.
 

Anzeige(7)

Rhenus

Urgestein
Hallo Schwarz weiß,

das ist schon einmal ein guter Anfang.
Du könntest auch Geschichten schreiben, nicht unbedingt lang, eben deine Phantasie anregen.
Doch was ist mit Freunde und Freundinnen?
 
S

Schwarz weiß

Gast
Hallo Schwarz weiß,

das ist schon einmal ein guter Anfang.
Du könntest auch Geschichten schreiben, nicht unbedingt lang, eben deine Phantasie anregen.
Doch was ist mit Freunde und Freundinnen?
Geschichten schreiben ist eientlich überhaupt nicht mein ding. Von meinen Freunden ist seit der Trennung meiner Eltern niemand mehr übrig geblieben.
 
S

Schwarz weiß

Gast
Gehe aber nicht gerne weg.

Wenn ich aber das aufschreibe was ich erlebt habe muss ich mir aber nichts dazu denken das ist dann mehr wie Berichte schreiben.
 
M

marcHSG

Gast
Hey,

du musst es jemandem erzählen! Zumindest hilft mir das sehr. Geschichten und Texte schreiben ist das eine, wirklich "befreit" fühle ich mich erst, wenn ich es jemandem erzählt hab.
Egal ob im "Reallife" oder im Chat.
 
S

Schwarz weiß

Gast
Hey,

du musst es jemandem erzählen! Zumindest hilft mir das sehr. Geschichten und Texte schreiben ist das eine, wirklich "befreit" fühle ich mich erst, wenn ich es jemandem erzählt hab.
Egal ob im "Reallife" oder im Chat.

Naja aber es gibt ja schon sachen die man nicht irgendjemanden im Chat erzählen möchte oder???
 
M

marcHSG

Gast
Man muss der Person schon vertrauen können ;) Ich erzähle nicht jedem alles...
geht ja auch nicht jeden was an. Der Vorteil ist halt, dass die jenige Person einen anderen Blickwinkel auf die Sachen hat. Zuhause kann ich mich zwar auch "auskotzen", wenn ich will.
Aber manche Sachen versteht die Familie halt nicht so gut und dann bringt das manchmal nichts.
 
S

Schwarz weiß

Gast
Naja schlechte sachen behalte ich ja grundsetzlich für mich oder schreibe sie ins Forum. Mir geht es mehr um die Prosetiven dingen auch wenn es eigentlich nicht oft vorkommt das es was prosetives gibt.
 
M

marcHSG

Gast
Ich fühle mich danach immer erleichtert. Und positive Ereignisse teile ich eigentlich noch lieber mit anderen, als negative :D Jeder geht mit solchen Sachen unterschiedlich um.
Manchmal muss ich es jemandem erzählen, manchmal will ich einfach nur meine Ruhe haben.
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.

    Anzeige (2)

    Oben