Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Studium neu aufnehmen-geht das?

hallo liebe community?
ich bin völlig am ende! :(
ich habe im WS 11/12 ein studium geo/wirtschaft für Lehramt gymnasium bayern aufgenommen und mich zwei tage vor weihnachten freiwillig exmatrikuliert, da ich dachte,kein lehrer werden zu wollen! ich habe keine prüfungen absolviert!
doch jetzt weiß ich, ich will unbedingt und auch mit den fächern!ich weiß nicht was mich zu der zeit geritten hat, aufzuhören! jetzt lese ich überall, das man sich nicht wieder für den gleichen studiengang bewerben darf! stimmt das wirklich!
muss ich jetzt den traum, doch lehrer werden zu wollen, aufgeben? oder gilt das nur für die, die in prüfungen durchgefallen sind?
wenn das stimmt, wär das eine katastrophe!
bitte um rat! für diesen danke ich euch jetzt schon ;)
 

Anzeige(7)

NutellaGirl

Mitglied
Hallo, doch du darfst dich wieder bewerben, aber du musst eben angeben das du schon ein Semester studiert hast. Heißt du wirst dann mit deinem zweiten Hochschulsemester beginnen. Das ist aber prinzipiell nicht so tragisch. Da du ja keine Prüfungen geschrieben hast kannst du dir logischerweise auch nichts anrechnen lassen, sprich du beginnst wieder ganz von vorne.
Sollte jedenfalls auch im Freistaat Bayern so sein ...
 
G

Gast

Gast
Normalerweise sind die Unis so "kulant" und räumen eine gewissen Zeitraum ein, in dem man sich noch umentscheiden kann. Ich hab sowas auch schon hinter mir und da war es überhaupt kein Problem, die Exmatrikulation zurückzunehmen.

Geh einfach so schnell wie möglich in dein Studiensekretariat (oder das Sekretariat, was dafür zuständig ist) und sprich mit denen. Die sind ja normalerweise sehr nett und wollen helfen...
 

Yukmaus

Aktives Mitglied
DAS GEHT!

Ein Beispiel: ich habe mich exmatrikulieren müssen, als ich während meiner Diplomarbeit in Sozialhilfe fiel weil das Bafög auslief. Für den ersten Studiengang kein Problem, aber ich habe noch einen zweiten studiert und dort hatte ich kein Vordiplom.

Nach geschlagenen sechs (!) Jahren habe ich mich im selben Studium aber in einer anderen Stadt wieder eingeschrieben und konnte lückenlos da weitermachen wo ich aufgehört habe. Alle Scheine wurden anerkannt! Ich wurde auch ins 3. Semester eingestuft und mußte also nicht wieder bei Null anfangen.

Einfach an der Uni deiner Wahl zum Püfungsamt des entsprechenden Fachs gehen und dir eine dort unterschriebene Quereinstiegsbescheinigung bzw. Anerkennung der bisherigen Leistungen geben lassen und damit neu in ein höheres Fachsemester einschreiben.
 

Yukmaus

Aktives Mitglied
ja dann ist es wohl noch unkomplizierter. Wo siehst du da Probleme?
Man kann sich nur dann nicht mehr für einen Studiengang einschreiben wenn man in diesem eine Prüfung endgültig nicht bestanden hat.
Das steht aber auch alles in den entsprechenden Prüfungsordnungen, die eigentlich immer online einzusehen sind.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben