Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Studium mit Fachhoschulreife

ecki22-93

Mitglied
Halli Hallo ! :)

Ich erreiche im Sommer meine Fachhochschulreife (FH-Reife) im Bereich Sozial- und Gesundheitswesen im Schwerpunkt Erziehungswissenschaften (Bundesland NRW).

Ich würde gerne zum Wintersemester anfangen zu studieren.
Ein Lehramtsstudium würde mich schon sehr reizen.
Mein Problem ist aber, dass ich meines Wissens nach, nicht mit einer FH-Reife an einer Uni (in NRW) studieren kann. Oder geht es eventuell doch? Ich würde nämlich gerne später einmal Politik und Wirtschaft (habe ich beides schon in der Schule und meine Lehrer trauen es mir durchaus zu, dies zu studieren) unterrichten.

Eine Möglichkeit die ich schon kenne ist, vorher einen Abschluss an einer Fachhochschule zu erreichen, mein Favorit wäre da die soziale Arbeit auf Bachlor. Dies würde allerdings drei Jahre dauern.
Die Allgemeine Hochschulreife nachzumachen, würde aber genauso lange dauern, und deshalb würde ich ein Studium bevorzugen.

Und eine Fachbezogene Hochschulreife, müsste ich auch wieder von grundauf anfangen, da ich während meiner Realschulzeit keine zweite Fremdsprache (zumindest keine anerkannte [die Rede ist von Java, einer der gängisten Programmiersprachen])

Lange Rede kurzer Sinn, gibt es möglichkeiten mit einer FH-Reife (Sozial- und Gesundheitswesen)eine Möglichkeit auf Lehramt (Berufsschule oder Gymnasiale Oberstufe) oder eine Art von Politik in NRW oder Niedersachen zu studieren?

Ich bedanke mich schoneinmal im Vorraus :)
 

Anzeige(7)

qeight

Aktives Mitglied
Ich denke nicht. Du kannst mit einem Fachabitur in der Regel nur an Fachhochschulen studieren und die bieten keine Lehramtstudien an. Unter bestimmten Voraussetzungen wie überdurchschnittlichen Leistungen kannst du via Einstufungstest in eine Uni rutschen und von dort aus leichter an Lehramtstudiengänge gelangen. Aber der Weg ist hart und kompliziert. Empfehlenswert wäre es in der Tat deinen B.A. zu machen und anschließend umzusatteln. Oder du kommst nach Hessen, studierst an einer der dortigen Unis (außer Frankfurt) und machst im Anschluss deine Pädagogik- und Didaktikseminare, respektive dein Examen.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
F Zweites Studium mit Ende 30? Studium 13
M Freiwillig ein Jahr mit Studium warten?? Studium 11
7 Probleme mit mir selber und dem Studium Studium 5

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • S (Gast) Souli
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast Souli hat den Raum betreten.
  • (Gast) Souli:
    Hi
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben