Anzeige(1)

Streit mit Freundin

BerryCake96

Mitglied
Hallo zusammen,

ich hatte letzte Woche einen grösseren Streit mit einer meinen engsten Freundinnen.

Wir waren zum zusammen 2h malen mit anschliessendem essen verabredet und sie ist massiv zu spät gekommen. Mit massiv meine ich fast 90 Minuten, ohne triftigen Grund (Sie hätte mehrfach den Bus verpasst, dabei wohnt sie in Gehdistanz vom Ort, wo wir verabredet waren...). Ich hatte deswegen schon begonnen an meinem Werk zu arbeiten, da eine Weile unklar gewesen war, ob sie überhaupt kommt. Als sie dann kam bastelte sie ewig am Setup ihres Bildes. Das Ganze führt dazu, dass ich schon fertig mit meinem Bild war, als sie erst knapp begonnen hatte. Ich hatte kein weiteres Material dabei, deswegen las ich erst etwas Zeitschriften, trank einen Kaffee und reinigte ein wenig Utensilien. Irgendwann fragte ich sie, wie lange sie noch gedenke, zu arbeiten. (Mittlerweile waren wir bereits eine Stunde länger im Atelier als geplant). Weil wenn sie noch sehr lange arbeiten möchte, böte ich ihr an, dass wir uns entweder ein andermal zum essen treffen, oder dass ich ihr helfen würde, alles abzudecken und wir essen gehen können und sie nachher zurückkehren kann. Sie meinte ganz knapp "nur 10min". Aus 10min wurden dann aber wieder 30min, weswegen ich ihr dann wieder anbot, dass wir uns ein andermal wiedersehen, damit sie jetzt in Ruhe malen kann und ich andere erledigen kann.
Daraufhin ist sie entgleist. Erst hat sie mir vorgeworfen, ich wolle jetzt einfach meinen Willen durchboxen und sie zwingen, das zu tun, was mir gerade passt, also essen gehen. Ihr sei schon schlecht weil ich ständig ungeduldig durch den raum tigere und sie damit stresse. Des Weiteren hat sie mir dann in sehr verletzender Art und Weise an den Kopf geworfen, ich würde sowieso mich nur für meinen Kram interessieren und mich keinen Dreck um andere scheren. Sie habe darüber auch mit ihren Freunden X und Y gesprochen, die mich auch kennen, und die hätten das bestätigt. Ich würde immer wenn sie über ihre Probleme rede nur mit "okay", "ja", "weiss nicht" oder "verstehe" antworten. Dazu kam noch der Satz "es wundert mich nicht, dass du nicht sehr viele Freunde hast, sow widerlich wie du bist".
Das hat mich sehr getroffen. Besonders die Aussage mit ihren Freunden X und Y. Mit beiden hatte ich bisher je maximal vier Interaktionen. X sass einmal Abends spät alleine an einem abgelegenen Bahnhof fest, und ich ging sie da mit dem Auto abholen da sich niemand finden liess. Bei nächsten Wiedersehen hat mir X nicht mal hallo gesagt, sondern sich direkt mit Y und unserer gemeinsamen Freundin abgeschottet. Y habe ich auch mal von einer Party nach hause mitgenommen, wobei er die ganze Fahrt über mit jemandem laut telefoniert hat und mich irgendwie wie einen Taxifahrer behandelt hat. Also beides Leute, die mir gegenüber nicht besonders korrekt aufgetreten sind, und deren Meinung über mich meiner Ansicht nach nicht relevant sein darf...
Und zum zuhören habe ich einfach den Eindruck, dass ihr das so vorkommt, da sie die letzten Male immer die selbe Story erzählt hat und mich immer wieder um meine Meinung über Leute, die darin vorkommen, die ich nicht kenne gefragt habe. Da habe ich nach ein paar Mal wohl wirklich allen meinen Senf dazugegeben, und meine Einschätzung zu Leuten die ich nicht kenne gebe ich auch nicht gerne, da habe ich wohl wirklich desinteressiert gewirkt.
Und wieso mich der letzte Satz mir wenig Freunde sehr verletzt hat, muss ich glaube ich nicht weiter erläutern...

Ich habe dann nicht viel dazu gesagt, weil ich die Situation nicht weiter verschärfen wollte. Sie hat sich dann beruhigt, wir waren essen, und sie hat sich erstmal zurückhaltend entschuldigt. In den letzten tagen kamen nun mehrere längere Entschuldigungs-SMS und Sprachnachrichten auf die Combox, und ich habe ihr auch schon mitgeteilt, dass ich die Entschuldigung annehme.

Aber ich möchte das natürlich nicht so ruhen lassen. Sie hat zugegeben, einfach aus Wut und Genervtheit gehandelt zu haben. Aber ich glaube, das sind doch einige Muster zutage getreten. Bei mir, dass ich nicht klar kommuniziert habe, dass ich zu den sich wiederholenden Geschichten und Urteilen über mir fremde Menschen nichts beisteuern kann. Und Von ihrer Seite sehe ich vor allem das Muster problematisch, dass sie sich nicht selber das Urteil bildet, sondern mit Leuten über für diese unbekannte andere spricht und dann basierend auf dem sich ihr eigenes Urteil bildet.

Ich werde das auf jeden Fall mit ihr noch besprechen müssen, nur weiss ich nicht wie. Ich will ihr nicht das Gefühl geben, dass ich sie überhaupt nicht ernst nehme, aber auch nicht vermitteln, dass mir das alles egal wäre...
 

Anzeige(7)

G

Gelöscht

Gast
Ob diese Freundschaft so toll ist, kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Das deutlich zu spät kommen und nicht mal Bescheid geben ist nur ein Symptom, dass es bei euch im Moment nicht gut läuft.

Es geht auch nicht um die anderen X und Y, denn die kennst du nicht wirklich.

Du solltest klar kommunizieren. Eure Gespräche drehen sich doch nicht nur um Dritte, die dann bewertet werden?
Du könntest einfach sagen, dass du nicht über diese Leute reden möchtest, weil du sie nicht persönlich kennst und du diese Gepräche als Lästern empfindest.
 

Yado_cat

Aktives Mitglied
Der Streit beschäftigt dich sehr stark, weil dir deine Freundin Dinge an den Kopf geworfen hat, die du für ungerecht hälst. Offenbar hatte sich einiges bei ihr aufgestaut und das musste alles raus.
Sie hatte wohl einen schlechten Tag und alles kam zusammen.
Und ob das alles so stimmt was sie dir vorwirft, sei mal dahin gestgellt.
Wenn man in Rage ist, verdreht man manche Tatsachen, fügt was hinzu oder lässt was weg.
Ihr ist sicher klar das du Kumpel X oder Y bestimmt nicht fragen wirst ob er das tatsächlich so sieht, wie sie dir das gesagt hat.

Wenn es dich so stark beschäftigt, solltet ihr nochmal drüber reden. Aber ich würde dann hinterher auch nicht mehr groß Drama drum machen, denn sie hat sich ja mehrmals entschuldigt.
 

Regis

Aktives Mitglied
Ist Deine Freundin auch sonst so emotional und neigt zu Gefühlsausbrüchen? Für mich liest sich das so, als hätte sie aktuell ganz andere Probleme und Du warst in diesem Augenblick ihr 'Ventil', denn ihr Verhalten stimmt vorne und hinten nicht.
 

Uri

Aktives Mitglied
Eine Freundschaft muss sowas aushalten können. Mit der Entschuldigung sollte das geklärt sein.

Andere Wege zum Umgang müsste man nur dann einschlagen, wenn das häufiger vorkommt.
 
G

Gelöscht 54649

Gast
Sie hat sich sehr schnell und dann noch mehrfach entschuldigt und Du hast das angenommen.

Und bei Gelegenheit (nicht der Nächstbesten, sondern der passenden) ansprechen, wie sehr es Dich getroffen hat, als so egoistisch hingestellt zu werden.
Und in einer ähnlichen Situation würde ich in Zukunft ne Pizza für beide ins Atelier bestellen und mich ansonsten lesend in die Ecke setzen.
 

Vitali

Aktives Mitglied
ich schließe mich Schroti, Uri und In Flow an

sie hat um Entschuldigung gebeten, du hast akzeptiert

warum jetzt ein Fass aufmachen? wirkt auf mich wie nachtreten... :confused:
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
P Streit mit bester Freundin Freunde 4
E Streit unter Freunden Freunde 6
A Streit löst Kettenreaktion aus Freunde 12

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben