Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Strafzettel aus dem Ausland obwohl ich nicht dort war?

Ich habe einen Strafzettel aus Frankreich bekommen und soll in der Nähe von Paris zu schnell gefahren sein. Dies ist Mitte September an einem Mittwoch passiert. Auf dem Bescheid stehen meine Daten u.a. das Kennzeichen meines Autos.
Zu dieser Zeit war ich jedoch hier in Deutschland.

Wie kann ich mich am besten verhalten? Widerspruch einlegen? Ich brauche aber Beweise das ich hier in Deutschland war an dem Tag.
Die Strafe beträgt 80 €. Wenn ich jetzt einen Anwalt nehme ist es billiger zu zahlen da ich keine Rechtsschutz habe.

Oder soll ich es einfach ignorieren.?
 

Anzeige(7)

kasiopaja

Sehr aktives Mitglied
Ich habe einen Strafzettel aus Frankreich bekommen und soll in der Nähe von Paris zu schnell gefahren sein. Dies ist Mitte September an einem Mittwoch passiert. Auf dem Bescheid stehen meine Daten u.a. das Kennzeichen meines Autos.
Zu dieser Zeit war ich jedoch hier in Deutschland.

Wie kann ich mich am besten verhalten? Widerspruch einlegen? Ich brauche aber Beweise das ich hier in Deutschland war an dem Tag.
Die Strafe beträgt 80 €. Wenn ich jetzt einen Anwalt nehme ist es billiger zu zahlen da ich keine Rechtsschutz habe.

Oder soll ich es einfach ignorieren.?
Ich würde Widerspruch einlegen und einen Beleg mitschicken, dass Du in Deutschland warst.
Eine Zeugenaussage oder die Bestätigung Deines Arbeitgebers, dass Du auf der Arbeit warst.
Irgendwas , was Deine Anwesenheit in Deutschland bestätigt.
 

boba123

Mitglied
Also eigentlich müssten die dir beweisen, dass du das wirklich warst. In Deutschland bekommt man ja dafür das Blitzerfoto auf dem man auch unzweifelhaft zu erkennen sein muss. Ich würde auch Widerspruch einlegen. Wenn du einen Beweis hast, dass du das nicht warst, schicke ihn mit. Ansonsten würde ich aber erstmal so widersprechen.
 

Peter1968

Moderator
Teammitglied
Dies ist Mitte September an einem Mittwoch passiert. Auf dem Bescheid stehen meine Daten u.a. das Kennzeichen meines Autos.
Da geht es wohl irgendwie um die Halterhaftung, da gab es auch mal ein urteil zu, was ich natürlich grad nicht finde, es hieß etwa wenn du geblitzt wurdest und einen französischen Bußgeldbescheid erhalten hast welcher der Halterhaftung folgt, werden solche Bescheide aufgrund der Unvereinbarkeit mit der Fahrerhaftung in Deutschland oft nicht geahndet. Dies ist halt der Fall wenn kein Foto gemacht ist und der Halter gerade stehen soll.
Einspruch solltest du auf jeden Fall einlegen. Auch wenn der Beweis das du hier warst noch so klein ist, diesen beilegen.
 

Heinrich_

Mitglied
Wenn Du, resp. Dein Auto effektiv nicht in Frankreich waren, dann ist dies entweder ein Fake, d.h. die Busse kommt nicht von einer französischen Behörde und es geht lediglich darum illegal Geld einzukassieren
oder
es liegt eine Verwechslung vor, d.h. die franz. Behörden haben das Nummernschild falsch eingelesen/erfasst
oder
jemand fährt mit einer Dublette Deines Nummernschildes durch Frankreich
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
X Gebe ich zuviel fürs essen aus? Finanzen 14
shadesofbeige Ex lässt mich nicht aus Vertrag raus Finanzen 12
S Touristin aus Latainamerika kennengelernt ohne Geld Finanzen 20

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben