Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Stillstand-nichts geht mehr

trisha92

Mitglied
Hallo,
es gab schon ähnliche Threads von mir, aber mir geht es leider wieder nicht mehr so gut.


Mal abgesehen davon, dass ich es immer noch nicht schaffe mich zu bewerben (ja noch nicht mal auf Anfragen von Recruitern einzugehen, die einfach nur nach meinem Lebenslauf gefragt hatten), ist es familiär und auch privat recht schwierig geworden.


Nun ist es schon fast ein Monat her, dass ich die Uni abgeschlossen habe und mir graut es davor mich irgendwo zu bewerben, weil ich mir ehrlich gesagt denke gar nichts zu können und mit allem überfordert zu sein.


Ich war neulich zu Besuch bei meinen Eltern und meinem Vater, der schon über 70 ist geht es leider nicht so gut und ich mache mir Sorgen. Über den Tod der beiden denke ich schon seit mehreren Monaten, wenn nicht sogar Jahren vermehrt nach. Ich bin Einzelkind und wüsste gar nicht was ich ohne die beiden machen sollte, weder emotional gesehen noch finanziell. Ich bin oft ziemlich wütend und auch recht traurig, dass ich mir in meinem Alter solche Gedanken machen muss. Ich fühle mich dazu auch genötigt sehr sehr schnell eine gewisse, sichere Bahn einzuschlagen und mir beispielsweise ein berufliches und privates Sicherheitsnetz aufzubauen.


Privat verfüge ich leider über kein Sicherheitsnetz. Ich habe ein paar Bekannte mit denen ich reden kann, aber leider leben alle recht weit weg und in der Stadt in der ich derzeit verweile gibt es auch nur einen Menschen, den ich regelmäßig treffe. Es fällt mir immer schwerer mich bei alten Kontakten zu melden und aktiv nach Kontakten zu suchen. Ich weiß nicht woran das liegt. Ich habe zudem vor Kurzem einen Mann kennengelernt was das Ganze noch komplizierter macht, insbesondere weil meine letzte Beziehung schon Jahre zurückliegt. Irgendwie bin ich zurzeit trotzdem lieber alleine und würde am liebsten nur noch schlafen, aber das geht ja auch nicht.
Ich habe jetzt noch zwei Monate Zeit ehe ich wieder ausziehen muss. Nachher muss ich wieder zu meinen Eltern.
Es ist also Zeitdruck vorhanden, aber irgendwie kann ich mich nicht aufraffen.
Mir selbst geht es körperlich auch nicht sehr gut, ich kann kaum schlafen und fühle mich dementsprechend tagsüber meist wie gerädert. Ich mache mir sehr, sehr viele Sorgen um alles. Irgendwie bin ich immer noch nicht bereit für diesen neuen Lebensabschnitt :(

Ich denke daran, dass es knapp werden wird. Ich weiß noch nicht mal in welcher Stadt ich mich bewerben soll. Dann denke ich an Umzug, die Zeit alles zu organisieren etc.
Es ist schon komisch. Ich habe mich noch nie so verhalten. Im Grunde habe ich immer alles geplant und durchgezogen.
Ich wollte einfach mal darüber schreiben, da mir momentan echt alles zu viel wird.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
S Mein Leben: Ich will mit Menschen nichts mehr zu tun haben. Ich 13
O Wo ist mein Problem? Ich verstehe nichts mehr. Ich 4
R 24 und bisher nichts erreicht. Hilfe? Ich 11

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben