Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ständiger Streit und er Familie obwohl ich 18 bin

Vielleicht ist es ein wenig stark formuliert aber ich tendiere langsam dazu.
Ich bin 18 Jahre alt und gehe in die 12 Klasse (bin ein Junge übrigens). Ich bin in der 10 Klasse einmal sitzen geblieben. Momentan habe ich eher schlechte Noten. Jedes Fach bis auf Sport und Französisch habe ich eine 4 bis sogar noch schlechter. Zuhause läuft es um es grob zu sagen einfach nur scheisse. Meine Mutter kommt aus der Ukraine und drillt mich quasi immer zum lernen. Sie sitzt mit mir jeden Tag beim Lernprozess und ich soll immer neben ihr sitzen und jeden Tag lernen. In den Ferien habe ich keine Ruhe. Bis auf den ersten 2-3 Tagen und einem Tag mitten drin muss ich jeden Tag lernen und mindestens 3 Fächer lernen. Dies kostet sehr viel Zeit weshalb ich an einem Tag gut 4-6 Stunden lerne. Beim lernen gibt es immer Streit und Geschrei. Sie meint ich lerne scheisse und alles. Früher hat sie mich mit einem Staubsaugerrohr aus Metall geschlagen. Bei meiner Tür im Zimmer ist das Schloss aus dem Rahmen bereits rausgebrochen, da ich mich aus Angst Ei geschlossen habe und sie die ganze Zeit dagegen getreten hat bis es rausgeflogen ist. Bücher und Blätter von der Schule wurden oft Zerrissen und gegen die Wand oder auf den Boden geworfen. Meine Mutter teilt nach so einem Streit immer meinem Vater direkt per Telefon immer mit was passiert ist. Mein Vater unterstützt sie natürlich wesshalb sobald mein Vater nach Hause kommt es weiter geht. Mitlerweile kriege ich kaum Schläge allerdings noch ab und zu. Nach dem Lernprozess gehe ich gerade in dieser Zeit an den PC und zocke. Bereits nach einer Stunde muss ich direkt was machen. Mir geht es nicht darum dass ich helfen muss sondern wie oft. Jeden Tag, alle maximal 2 Stunden ruft die mich um eine Aufgabe zu machen die mindestens 2 Stunden ca. geht. Ich habe nie meine Ruhe. Wenn ich meinem Zimmer bin, wird nicht angeklopft sondern sie kommt direkt reingestürmt. Zu meinem Vater habe ich eher eine gute Verbindung. Mein Vater kauft mir zum Beispiel ein Handy wenn ich eins möchte ohne dass meine Mutter es weiss. Meine Mutter hat selber kein Handy und hasst Technik. Sie verbitte mir ein Handy zu besitzen wesshalb ich seit 2 Jahren heimlich eine Handy ohne dass sie es weiss besitze. Ich darf maximal am Tag 3 Stunden am Computer sitzen, wobei man anmerken muss dass ich nach maximal 1 Stunden immer weg muss irgendwas machen. Um 20:30/21:00, mit Ausnahme auch 21:30 muss ich den Pc ausmachen. Ich muss um 22:00 immer im Bett sein. Nach Hause kommen darf ich maximal um 21:00 und da gibt es keine Ausnahmen. Maximal 1 Mal im Monat darf ich zum Beispiel auf eine Party wobei ich um 23:00 zuhause sein muss. Um auf meinen Vater zurückzukommen. Er ist eher eine nette Person allerdings hört er immer auf meine Mutter sobald sie in der Nähe ist. Wir machen viele Dinge gemeinsam die meine Mutter niemals erlauben würde zum Beispiel ins Kino gehen oder in einen Freizeitpark zu fahren. Wenn meine Mutter allerdings aus dem Urlaub zurückkommt hängt sofort der Haussegen und alles ist wieder ,,normal“. Ausziehen kann ich nicht. Ich verdiene kein Geld und kann keinen Nebenjob machen, weil ich immer Lernen muss. Meinen Führerschein muss ich selber bezahlen, wesshalb ich natürlich noch keine habe. Der Grund warum ich so eingeschränkt werde ist der. Meine Mutter brachte mir ein Sprichwort bei: ,,Egal wie alt du bist. Solange du deine Füße unter meinen Tisch tust, machst du das, was wir dir sagen!“ Ich weiß einfach nicht weiter, da meine Leistungen so dermaßen schlecht sind werde ich das Abitur zu 1000000% nicht schaffen. Ich habe den Mathe Leistungs Kurs und schreibe nur 6 in den Klausuren. Übrigens die Leistungskursfächer hat meine Mutter für mich gewählt, die durfte ich auch nicht selber entscheiden. Ich weiss nicht was ich tun soll. Alle meine Freunde lachen mich aus, dass ich 18 bin aber so stark eingeschränkt werde. Wenn ich um 21 Uhr meinen Pc ausmachen muss, sagen meine Freunde immer: ,,Hä du bist du 18 warum muss du aus machen?“ Ich kann es leider nicht ändern. Wenn ich wiederspreche, Drogen sie mir immer mich aus dem Haus zu schmeißen und mich auf der Straß auszusetzen, wenn ich nicht auf sie höre, da ich ja schon 18 bin und es gesetzlich erlaubt ist. Könnt ihr mir vll helfen was ich tun soll? Wenn ich zum Jugendamt gehen soll, dann werde ich diesen Rat ablehnen. Ich werden alle meine Sachen verlieren sollte ich ausziehen. Wenn ich wirklich eine Wohnung finanziert bekommen sollte, dann werden meine Eltern sagen, dass ich alles abgeben soll. Kein Pc, keine Ps4, kein Handy, keine Anziehsachen, kein Bett...nichts. Ich dürfte ein Koffer nehmen und das wärs. Bitte helft mir. Ich kriege langsam echt Depressionen und halte es nicht mehr aus.
 

Anzeige(7)

Kylar

Sehr aktives Mitglied
Ich würde mich an deiner Stelle trotz allem an das Jugendamt wenden.
In Ausnahmesituation, zum Beispiel bei Gewalt in der Familie, kriegst du vom Staat finanzielle Unterstützung damit du auch schon mit 18 zuhause ausziehen kannst. Und die werden auch dafür sorgen, dass du nicht nur mit einem leeren Koffer dastehst. Das Szenario mit dem deine Eltern dir drohen, damit du dich nicht wehrst, ist unrealistisch. Niemand wird dich so mittellos dastehen lassen.
Das was deine Mutter macht, ist absolut nicht in Ordnung. Das ist häusliche Gewalt, die dir da widerfährt. Ich würde das wichtig finden, dass du möglichst schnell deine eigene Wohnung bekommst.

In der Schule würde ich nachfragen, ob es irgendwie noch möglich wäre, den Leistungskurs zu wechseln, und dafür gegebenenfalls die letzte Jahrgangsstufe zu wiederholen oder eventuell auf die Realschule zu wechseln und da einen Abschluss zu machen. Wenn du dich traust, kannst du einem Vertrauenslehrer die Bedingungen zuhause schildern und dich von dem beraten lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schroti

Sehr aktives Mitglied
Mach eine Ausbildung.
Sage es deinen Eltern erst dann, wenn dueinen Ausbildungsplatz hast.
Erkläre ihnen auch, dass deine Lehrer gesagt haben, dass das Schlagen von Kindern in Deutschland eine Straftat ist und die Schule sie anzeigen wird, wenn sie dich erneut schlagen.
 

CateElisesBiggestFan

Aktives Mitglied
Du bist 18...in dem Alter kann man daheim ausziehen, das darfst du jetzt. Klar, du gehst noch zur Schule, aber vielleicht kannst du jobben und dir eine WG suchen, in der du dir mit anderen die Kosten teilst.
Dass du schon um 21 UHr den PC ausmachen musst, geht gar nicht. Das war bei mir damals genauso, ich wohnte mit 23 noch daheim und musste ihn um 21:30 Uhr ausmachen.
Dann hatte ich zum Glück eine Wohnung gefunden und bin ausgezogen. Also nur Mut, wage den Schritt und zieh aus. Vielleicht kann dein Vater dir ja sogar helfen eine Wohnung oder WG Wohnung zu finden, und vielleicht unterstützt er dich ja heimlich finanziell sogar ein bisschen, deine Mutter muss das ja nicht wissen. Was deine Mutter macht ist "Misshandlung von Schutzbefohlenen" und du könntest sie sogar dafür anzeigen, wenn sie dich so brutal schlägt. Sie hat vermutlich psychische Probleme oder so und lässt das an dir aus und das ist nicht richtig.
Ziehe aus so schnell du kannst, gehe einfach mal zu einer Beratungsstelle, vielleicht können sie dir da auch helfen eine Wohnung zu finden.
Die Sachen, also dein Computer und PlayStation und sowas gehören ja dir, die dürfen deine Eltern dir gar nicht wegnehmen. Sachen, die man anderen geschenkt hat, gehören dann auch rechtmässig der Person, sie können gar nicht verhindern, dass du das bei einem Auszug mitnimmst.
Du bist 18.....du musst nicht tun was deine Eltern sagen, wenn du bis 23 Uhr oder länger auf eine Party gehen willst dann mach das....wenn du bis Mitternacht am PC sitzen willst, mach es, sie können es dir nicht verbieten. Wenn sie dann Streit mit dir anfangen, gib ordentlich Contra und mach deiner Mutter klar, dass du jetzt volljährig ist und damit ihre Vormundschaft endet.
Sie wird dich nicht rausschmeißen, weil sie so besessen von dem Gedanken ist, du könntest dein Abi nicht schaffen, das ist also nur ne leere Drohung von ihr.
Gib Contra, lern dich durchzusetzen, sonst geht es dir wie Gottfried Curio von der Afd, der mit 56 immer noch bei seiner Mama wohnt.
Setz dich durch und zieh aus sobald wie möglich. Du bist jetzt erwachsen, du kannst das schaffe.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöscht

Gast
Das ist die berüchtigte Pädagogik aus diesem Land Ukraine. Gilt auch für Russland. Ist bei den Jugendämtern bekannt.
 

Daoga

Sehr aktives Mitglied
Wenn Du sicher bist, das Abitur nicht zu schaffen... was sind Deine beruflichen Vorstellungen? Im Handwerk werden in einigen Bundesländern (Bayern z. B.) ständig Lehrlinge gesucht, auch wenn sie kein Abitur haben, da zählt eine gute Allgemeinbildung und Arbeitswillen, den Rest erledigt die Berufsschule, und berufsintern kann man später immer noch berufsbezogene Schulabschlüsse oder ein Studium nachmachen.
Ich halte es auch für sinnvoll, wenn Du Dich ans Jugendamt wendest, Dich über Deine Rechte informieren läßt und ob es eine Möglichkeit gibt so bald wie möglich auszuziehen. Ohne den Dauerdruck durch Deine Mutter wärst Du vielleicht besser im Lernen, wenn dieser ständige Zwang nicht mehr dahintersteht, und wie ich schon schrieb, in manchen Berufen geht es auch ohne Abitur.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben