Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Ständig Albträume, möchte kaum noch schlafen...

FeuerLöwin

Mitglied
Hallo zusammen.

Ich bin momentan mega überfordert und habe mich jetzt doch dazu entschieden, um Ratschläge / Hilfe zu bitten.
Seit etwa einer Woche (bisschen länger) habe ich so ziemlich jede Nacht Albträume. Heute war es besonders schlimm, daher meine Entscheidung es nieder zu schreiben.
Ich war in (meiner alten?) Schule, auf welcher ich sowieso mehr oder weniger von Anfang an gemobbt wurde, aber besonders schlimm wurde es erst ab der 9. Klasse.
Das komische ist, dass ich gefühlt keine Gesichter kannte, außer zwei. Einer ehemaligen Mitschülerin (die gar nicht soo schlimm war) und meine ehemalige Klassenlehrerin. Damals waren zwei besonders gegen mich. Klingt nicht viel, aber es reicht schon aus wenn man von zwei Klassenkameradinnen in den Pausen verfolgt wird etc. um psychisch etwas daneben zu sein. "Gute" Freunde habe ich wegen diesen beiden auch verloren, hab wohl dagegen angekämpft, aber ohne Erfolg. Heute ist mir das eigentlich nicht mehr so wichtig. Zumindest die Sache mit den Freunden.
Meine beste Freundin habe ich vor kurzem aber verloren. Sie war immer für mich da, haben uns auf dieser Schule kennengelernt. Könnte das damit auch zusammen hängen?
Ich interessiere mich eigentlich sehr für Träume, habe gegoogelt und rausgefunden, das (psychische) Unruhe für solche Träume ein Auslöser sein kann. Das würde momentan perfekt passen, da wir jungen Leute von unserer Chefin "Corona-Zwangsurlaub" bekommen haben. Somit wissen wir gerade null wie die Situation ausschaut, ob wir überhaupt noch kommen dürfen etc. Das könnte eigentlich ziemlich gut dazu passen, aber ich bezweifle dass dies der einzige Grund ist. Heute war der Traum so schlimm wie noch nie. Mir wurden Feuerzeuge an die Ohren gehalten, meine Stimme wurde aufgenommen und die Wörter so gedreht, dass da Sätze rauskamen, die nicht für mich sprachen. Die Lehrerin hat mir nicht geglaubt. Und statt fünf Menschen waren im Traum locker 15-20 gegen mich. Ich bin zum Glück irgendwann aufgewacht, war total geschockt, schwer am Atmen, fühlte mich richtig zerrissen. Ich war tatsächlich kurz vorm heulen, obwohl ich nicht nah am Wasser gebaut bin und weiß, dass es "nur" ein Traum war. Stehe auch jetzt, etwa zwei Stunden später, noch immer etwas unter Strom.

Habt ihr Ideen was ich dagegen tun könnte?

Liebe Grüße und bleibt gesund
 

Anzeige(7)

teepd

Mitglied
In Träumen verarbeitet man Dinge, die man erlebt hat. Hast du schonmal darüber nachgedacht deinen Traum deuten zu lassen? Das geht professionell in Therapie oder wenn dir das zu schnell geht, dann solltest du vielleicht mal in ein Forum gehen, in dem Träume gedeutet werden. Auch bei Googel kannst du dich auf Selbstrecherche begeben.
Manchmal ist der Alltag auslöser. Hast du eventuell in letzter Zeit eine Veränderung in deinem Leben hinnehmen müssen?
 

FeuerLöwin

Mitglied
In Träumen verarbeitet man Dinge, die man erlebt hat. Hast du schonmal darüber nachgedacht deinen Traum deuten zu lassen? Das geht professionell in Therapie oder wenn dir das zu schnell geht, dann solltest du vielleicht mal in ein Forum gehen, in dem Träume gedeutet werden. Auch bei Googel kannst du dich auf Selbstrecherche begeben.
Manchmal ist der Alltag auslöser. Hast du eventuell in letzter Zeit eine Veränderung in deinem Leben hinnehmen müssen?
Ich hab ja geschrieben, dass ich bereits nachgelesen habe und dass es theoretisch passen könnte. Aber auf Dauer finde ich das schon recht merkwürdig.
Veränderung ist: Schule erfolgreich beendet, jetzt geht’s ins Arbeitsleben, was Corona aber ziemlich erschwert. Beste Freundin verloren.
Sonst nicht wirklich was.
 

TomTurbo

Aktives Mitglied
Manchmal hilft es, die Träume aufzuschreiben. Beginne doch ein "Traumtagebuch".

Wichtig ist auch der Zustand, in dem du schlafen gehst. Mache Entspannungsübungen, vielleicht ein Vollbad. Schau, dass du beim Einschlafen entspannt bist und dich wohl fühlst.
 

Any-Boy

Mitglied
In Träumen verarbeitet man Dinge, die man erlebt hat. Hast du schonmal darüber nachgedacht deinen Traum deuten zu lassen? Das geht professionell in Therapie oder wenn dir das zu schnell geht, dann solltest du vielleicht mal in ein Forum gehen, in dem Träume gedeutet werden. Auch bei Googel kannst du dich auf Selbstrecherche begeben.
Manchmal ist der Alltag auslöser. Hast du eventuell in letzter Zeit eine Veränderung in deinem Leben hinnehmen müssen?
Jede Frage von dir wird doch oben beantwortet. Hast du den Text überhaupt gelesen?

Okay, Löwin. Wie mein Vorgänger schrieb, das mit den Entspannungsübungen ist eine gute Idee. Vielleicht auch ruhige Musik, einen schönen Film schauen.
Das deine beste Freundin weg ist tut mir leid, aber kannst du vielleicht mit wem anders darüber sprechen? Es muss ja nicht die Mutter oder der Vater sein
 

Daoga

Sehr aktives Mitglied
Träume an die man sich erinnert und ganz besonders Alpträume sind ein Winkewinke des Unterbewußtseins, ein Memo ans Wachbewußtsein über irgendeinen Tatbestand, den man beachten sollte. Daher ist das beste Mittel gegen Alpträume, sie zu entschlüsseln, denn sobald man ihre Botschaft verstanden hat, haben sie ihren Zweck erfüllt und kommen nicht wieder.
Wenn im Traum eine ganze Meute über einen herfällt, ist das ein Hinweis auf einen ganzen Haufen ungelöster Probleme, oder auch Ängste. Allerdings warnt das Unterbewußtsein zuweilen auch vor Dingen, vor denen das Wachbewußtsein die Augen verschließen möchte. Der Teil mit dem "Feuerzeug an die Ohren halten" (einen Satz heiße Ohren bekommen - irgendwas ist peinlich?) und den "verdrehten Aussagen" klingt verdächtig danach, daß an Deinem Arbeitsplatz vielleicht etwas vorgehen könnte, was Dir schaden könnte, was Du aber standhaft zu ignorieren versuchst - gibt es auch da vielleicht Mobbing oder hinterlistige Kollegen, die bei der Chefin anschwärzen? Wo Du gerade jetzt im Corona-Zwangsurlaub nicht mitbekommst, was da vielleicht gerade alles abgeht und an Lügen verbreitet wird?
 

Fabienne

Mitglied
Ganz nüchtern betrachtet, arbeitet unser Unterbewusstsein im Schlaf sehr stark und verarbeitet das Erlebte. Persönlich habe ich zB auch starke Albträume, wenn ich nicht richtig "tief" schlafe.

Mal Baldrian versucht? Beruhigenden Tee? Vor dem schlafen gehen, den Kopf leer machen? Angeleitete Meditation / Entspannung?

Eine Freundin von mir hat tagsüber immer massiv ihre Sorgen / Gedanken verdrängt und dann monatelang Nachts nicht mehr richtig schlafen können. Ggf. deine Themen gedanklich einfach mal aufarbeiten? Oder zu Papier bringen und damit auseinander setzen?

Bleib gesund - und schlaf gut! ;)
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Gast bread is hat den Raum betreten.
  • (Gast) bread is:
    hi
    Zitat Link
  • @ Kampfmaus:
    Hi
    Zitat Link

    Anzeige (2)

    Oben