Anzeige(1)

Sorry

G

Günter

Gast
Zuerst einmal möchte ich mich für mein Verhalten vor zwei Wochen entschuldigen. Ich war mal wieder genervt von den vielen Gesellschaftsthemen, habe herumgepöbelt und bei den Moderatoren gemotzt. Das war natürlich unsinnig, da es nicht meinen Vorstellungen eines ruhigen Forums entspricht, in dem man über seine Probleme sprechen kann.

Ich habe mich in den vergangenen Tagen gefragt, wie es eigentlich bei mir dazu kommen konnte. Gut, die meisten allgemeinen Diskussionen sind wirklich ziemlich überflüssig, da in der Regel kein Mensch davon betroffen ist. Andere Diskussionen laufen auf Grundsatzdiskussionen hinaus, die nichts bringen. Bei Glaubensfragen ist die Menschheit eh gespalten. Und Themen, die das Soialssystem, oder -verhalten berühren, enden meist im Streit.

Aber das ist es nicht. Vor zwei Jahren gab es im Forum eine Spieleschwemme, jetzt gibt es halt eine Diskussionsschwemme, in zwei Jahren wird es wieder etwas anderes sein. Etwas erstaunt bin ich darüber, dass mir mein Verhalten gleichgültig geworden ist. Der letzte Kontrollmechanismus, der mich dazu bringt, mich zusammenzunehmen, hat keine Lust mehr.

Ich denke, es liegt einfach daran, dass ich schon zu lange im Forum bin. Bereits nach einem Jahr fiel es mir schwerer, mich mit einer Geschichte auseinanderzusetzen. Mir alle Beiträge eines Benutzers durchzulesen, nachzufragen, um mir ein besseres Bild zu machen, und eine Antwort so zu gestalten, dass ein Gespräch dabei entstehen kann. Inzwischen beschränke ich mich mehr und mehr darauf, in einem Beitrag darzustellen, wie etwas bei mir ankommt, und darauf zu vertrauen, dass meine Sichtweise von anderen Benutzern relativiert wird.

Lange Zeit habe ich mich auf den Chat verlegt. Es war spannend, einen Menschen neu kennenzulernen, zu versuchen, das Thema herauszufinden, um das es eigentlich geht, zu schauen, ob er die Lösung vielleicht sogar schon selbst mitbringt. Oder einfach nur mit jemandem zu sprechen, damit er aus seinen Gedanken herauskommt. Aber auch im Chat bin ich inzwischen oft genervt.

Meine Geduld hat stark abgenommen. Und ich denke, meine Zeit im Forum ist abgelaufen. Konsequent wäre es, jetzt das Forum zu verlassen, für einige Zeit, vielleicht auch für immer. Und vermutlich wäre es auch das beste.

Ich weiß noch nicht, was ich machen werde. Auf jeden Fall werde ich mich weiter aus Forum und Chat herausziehen.

Günter
 

Anzeige(7)

Werner

Sehr aktives Mitglied
Hallo Günter,
du hast einen Einblick in deine Gedanken gegeben, der von sehr viel Selbstreflektionspotential zeugt - Hut ab! Da ich länger als du im Forum aktiv bin, erlaube ich mir die Antwort: Ich hatte auch schon Pausen und werde sie sicher wieder haben. Die Gesellschaftsdiskussionen sehe ich als Reaktion auf die weniger werdenden Möglichkeiten im realen Leben, sich mit anderen auszutauschen ("Stammtisch") und damit als Hilferuf der Gesamtgesellschaft. Selbst wenn man sich selten einigt, verhilft doch der Austausch der Meinungen und der Einblick in die Gedankengänge verschiedenster Menschen dazu, ein realistischeres Bild der Gesellschaft zu bekommen, in der wir leben - und damit auch unsere eigene Identität zu klären. Was du über deine Mühe schreibst, dich in Beiträge hineinzudenken etc. - das kenne ich aus der Zeit vor meiner psychologischen Ausbildung auch noch: viel zu viel in die Geschichten meiner Freunde hineingedacht und gemeint, damit könnte ich verstehen und helfen. Ich war daher sehr erstaunt, als ich von Paul Watzlawick und Steve de Shazer gelernt habe, dass es auch ohne dieses Verstehen gehen soll - und zwar mit "Lösungswerkzeugen", also z.B. mit speziellen Fragen und Feedbackarten, die dann den Probleminhaber (als den Experten für seine Lösungen) anregen, neue Dinge zu entdecken. Wenn es dich interessiert, etwas Neues zu lernen, kannst du dir die PDF-Version meines Buches "99 Lösungswerkzeuge" auf der Seite www. loesungswerkzeuge .de herunterladen.
Alles Gute und nochmals: Respekt vor deinem Beitrag!
Werner
 
L

Lena7

Gast
Zuerst einmal möchte ich mich für mein Verhalten vor zwei Wochen entschuldigen. Ich war mal wieder genervt von den vielen Gesellschaftsthemen, habe herumgepöbelt und bei den Moderatoren gemotzt. Das war natürlich unsinnig, da es nicht meinen Vorstellungen eines ruhigen Forums entspricht, in dem man über seine Probleme sprechen kann.

Ich habe mich in den vergangenen Tagen gefragt, wie es eigentlich bei mir dazu kommen konnte. Gut, die meisten allgemeinen Diskussionen sind wirklich ziemlich überflüssig, da in der Regel kein Mensch davon betroffen ist. Andere Diskussionen laufen auf Grundsatzdiskussionen hinaus, die nichts bringen. Bei Glaubensfragen ist die Menschheit eh gespalten. Und Themen, die das Soialssystem, oder -verhalten berühren, enden meist im Streit.

Aber das ist es nicht. Vor zwei Jahren gab es im Forum eine Spieleschwemme, jetzt gibt es halt eine Diskussionsschwemme, in zwei Jahren wird es wieder etwas anderes sein. Etwas erstaunt bin ich darüber, dass mir mein Verhalten gleichgültig geworden ist. Der letzte Kontrollmechanismus, der mich dazu bringt, mich zusammenzunehmen, hat keine Lust mehr.

Ich denke, es liegt einfach daran, dass ich schon zu lange im Forum bin. Bereits nach einem Jahr fiel es mir schwerer, mich mit einer Geschichte auseinanderzusetzen. Mir alle Beiträge eines Benutzers durchzulesen, nachzufragen, um mir ein besseres Bild zu machen, und eine Antwort so zu gestalten, dass ein Gespräch dabei entstehen kann. Inzwischen beschränke ich mich mehr und mehr darauf, in einem Beitrag darzustellen, wie etwas bei mir ankommt, und darauf zu vertrauen, dass meine Sichtweise von anderen Benutzern relativiert wird.

Lange Zeit habe ich mich auf den Chat verlegt. Es war spannend, einen Menschen neu kennenzulernen, zu versuchen, das Thema herauszufinden, um das es eigentlich geht, zu schauen, ob er die Lösung vielleicht sogar schon selbst mitbringt. Oder einfach nur mit jemandem zu sprechen, damit er aus seinen Gedanken herauskommt. Aber auch im Chat bin ich inzwischen oft genervt.

Meine Geduld hat stark abgenommen. Und ich denke, meine Zeit im Forum ist abgelaufen. Konsequent wäre es, jetzt das Forum zu verlassen, für einige Zeit, vielleicht auch für immer. Und vermutlich wäre es auch das beste.

Ich weiß noch nicht, was ich machen werde. Auf jeden Fall werde ich mich weiter aus Forum und Chat herausziehen.

Günter




Günter ich möchte Dir einfach nur sagen, das ich es toll finde, und sehr mutig, das Du Dich entschuldigst. So etwas tun nämlich die wenigsten.
Jeder hat eben so seine eigenen Vorstellungen und wer vermag schon zu sagen, was nun richtig und was falsch ist.
Die Hauptsache ist doch, es gibt Menschen denen Diskussionen z.b. etwas geben, die einfach gerne diskutieren, sei es jetzt sinnvoll oder nicht.
Wir brauchen Menschen mit verschiedenen Meinungen und Ansichten, und wenn Du Dich ganz zurück ziehen würdest, würde auch etwas fehlen hier - warum also Konsequent sein - schreib doch einfach nur dann, wenn es Dir danach ist.



liebe Grüsse:)
Lena
 
L

Lilyan

Gast
Hallo Günter , ich kann Dich gut verstehen das Du momentan nicht weißt ob Du bleiben sollst oder gehen sollst . Mir ging es vor Weihnachten ebenso . Es ist schwer sich mit Menschen auseinander zu setzen die man nicht sieht . Mir ist oft elend zumute wenn ich auf ein Thema antworte oder selbst ein Thema erstelle . Man will niemanden verletzen , fühlt sich öfter durch andere User nicht verstanden und angenommen . Agression staut sich da auf . Ich habe auch Agressivität in mir gespürt obwohl ich davon ausgehen kann das mich die anderen User nicht sehen können und im Normalfall gar nichts gegen mich haben können . Ich wollte gehen habe um die Löschung meines Account gebeten . Nach einigen Tagen hab ich gemerkt das ich doch noch ins Forum rein kann . In dieser Zeit war ein Systemcrash und einige Daten waren irgendwie verschwunden . Nun bin ich doch noch hier . Da man aber im Leben Freunde braucht die einen gegenüber sitzen denen man in die Augen sehen kann darf man seine sozialen Kontakte nicht nur im Internet suchen das frustriert mit der Zeit . Wenn ich merke das Forum wird mir zuviel ziehe ich mich einfach mal für eine Zeit lang zurück und komme wieder wenn ich mich mit Menschen auseinandersetzen will die ich leider nicht sehen kann . Aber wenn man einige Tage nicht im Forum war hat man wieder Heimweh nach hier her . Manche User sind einem doch sehr vertraut geworden und diese hat man irgendwie lieb gewonnen . Günter laß die Zeit für Dich arbeiten . Grüßle Lilyan .
 
G

gloria

Gast
Oh mann, ist echt ein kleiner Schock für mich. Du bist der einzige hier der mich halbwegs näher kennt, dem ich viel erzählen konnte.

Ich persönlich finde es wirklich sehr schade, aber du hast recht. Du musst dich wieder gut fühlen.

Bin tatsächlich traurig jetzt..

Alles Gute für dich dann

LG Gloria
 
Q

*quasi*

Gast
Ja, ich finde auch diese öffentliche Entschuldigung beispielhaft (auch wenn ich persönlich nicht weiß, was vorgefallen ist; aber das spielt in diesem Zusammenhang auch keine Rolle, denke ich) und ziehe meinen Hut davor.
Was deine Interpretation anbelangt, so vermag ich sie gut nachzuvollziehen - als ich kürzlich wegen meines lahmgelegten PCs auch vorübergehend "draußen" war und eine Ruhe zurück kehren spürte, die ich vorher nicht mehr empfand, habe ich mich in ähnlicher Form damit auseinander gesetzt.
Und für mich den Schluss daraus gezogen, nur noch gezielt mich mit den Themen zu befassen, die mir wirklich liegen - alles lesen kann man bei der Fülle im Forum einfach ohnehin nicht - und nur noch zu antworten, wenn es mir im Herzen ist.
Und den Rest aus Kopf und Seele zu kicken sowie mich einfach auch mal ganz auszuklinken (gibt ja auch nette andere Foren;)).
Könnte das auch für dich evtl. ein Weg sein?
Liebe Grüße quasimodo
 

Katrin1964

Aktives Mitglied
Hallo Günther, ich weis zwar auch nicht worum es geht, da ich es auch nicht mehr schaffe mich durchzulesen bzw. habe ich mich hier auch etwas zurückgezogen, aber ich kenn dich als wirklich super tollen Juser und finde es spitze , das du dich auf diese Art und Weise entschuldigst. :):):)

Ich kann mich gut entsinnen, das DU zu einer Zeit , wo es mir sehr schlecht ging, zu mir gestanden hast und deine Meinung offen gesagt hast. Das fand ich damals sehr klasse. Also wenns einmal nicht so läuft, ist es doch auch ok. Wir sind alle nur Menschen mit Ecken und Kanten.

Freundschaftliche Grüsse ;);)
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben