Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Soll ich in Zukunft es geheim halten das ich zu einem Boxverein gehe?

IM_Alone92

Mitglied
Immer wenn ich paar Leute erzähle das ich einem Boxverein bin, verlangen manche von mir das ich meine "Moves" zeige.
Es nervt mich sehr das viele außerhalb meines Vereins sehen wollen was ich drauf habe.
Besonders ein Typ 19 Jahre alt (Ich 21 nach 2 Monaten) auf meiner Arbeit nervt mich darüber, weil ich von mir behauptet das ich boxe und locker 40 Liegestütze schaffe und er es während der Arbeitszeit im Pausenraum (heimlich) ihm das zeigen soll ob das stimmt. Der Typ hat so lange rumgenervt bis ich mit den Liegestützen angefangen habe und ich habe irgendwie 60 Stück hinbekommen und ich hatte noch Kraft für 15 weitere, aber weil ich an dem Tag noch Training hatte habe ich so getan ob 60 Liegestützen mein Limit wären. Dannach wollte er das ich Schattenboxen mache und habe es gemacht. Demnächst haben wir Sparring gemacht ohne sich gegenseitig zu berühren. Nachdem wollte er das wir "Körpersparring (auch auf Beine)" machen mit Kicks(Kniestöße) und einen leicht zu berühren und er behauptet von sich das er MMA und Wrestling Vereinen war. Wir haben gekämpft und ich war im Nachteil durch seine Kicks, weil er flinke Beine hatte die ich nicht kommen sah und nicht bei jeder Sitiution wusste wie man sie abblockt. Naja das ging doch etwas heftig zu (wir hatten Stahlkappenschuhe an), ich hatte an den Unterarmen paar Blaue Flecken durch die geblockten Kicks. Ich hab zu ihn gesagt: "Wir wollten doch uns doch nur leicht berühren, ich hab schon Blauen Flecken wegen dir". Er sagte nur: Du hast vielleicht blaue Flecken, weil du eine empfindliche haut hast." Der ArbeitsKollege (Freund wenn man ihn so nennen darf) möchte das ich meinem Boxtrainer frage ob wir ein "richtiges Sparring" in der Boxhalle mit Schiedsrichter machen dürfen aber mit Kicks nur zum Körper. Ich hab meinem Boxtrainer davon erzählt un er meinte:" Er soll mal 2 Wochen Probetraining machen damit ich sehe ob er auch was drauf hat. Ich will keinen Sparring machen lassen der sich gnadenlos fertig machen lässt. Das mit den Kicks sollte er vergessen, da soll er sich ein Karateverein suchen, wenn er es in den 2 Wochen Training nicht drauf hat sollte so ein Schwätzer sich verpissen!" Ich werde ihm am Montag Bescheid sagen,
Was meint ihr dazu, habe ich mich zu sehr provizieren lassen?
Was würdet ihr jetzt an meiner Stelle tun?
Denkt ihr so einer will einfach nur einen freundschaftlichen Kampf oder nur eine gute gelegenheit mich fertig zu machen?
Sollte man sowas wie Mitgliedschaft eines Kampfsportvereines vor Arbeitskollegen geheim halten?
Soll ich den Kampf austragen?
Ist das Verhalten meines Trainers in Ordnung außer seiner Ausdruckweise z.B das Wort "verpissen"?
 
Zuletzt bearbeitet:

Anzeige(7)

K

kasiopaja

Gast
Du brauchst ja Deine Boxkünste nicht vorführen , wenn Du nicht willst.

Dann sag halt einfach, dass Du es nicht willst. Und gut ist es.
 

Minensucher

Aktives Mitglied
ich hab noch nie was seltsameres gelesen o_O

wenn du keine lsut hast irgendwas vorzuführen, lass es doch einfach... und von einer empfindlichen haut bekommt man keine blauen flecken und "kicks" mit stahlkappenschuhen?

das klingt alles so unglaublich ... äh .... doof?

wenn der kerl dir aufn sack geht sagst du es ihm und fertig. grade als boxer sind da keine "moves", es geht um gescwindigkeit und reaktion, was willst du ihm da zeigen? den sommersault vom ringpfosten?

ist der kerl vlt etwas zurückgeblieben?
 

nessuno

Aktives Mitglied
Du musst noch einiges lernen.

Ein Mensch der ein Kampfsportart kann, weißt um sein können und muss da nicht mit angeben, noch muss er sich beweisen außerhalb seines Sports.

Wer meint zeigen zu müssen was er kann, kann dies in Wettkämpfe, oder prüfen tun.

Wenn man sich außerhalb seines Sports genötigt fühlst, zu zeigen was man kannst, hat wenig von Kampfsport verstanden.
 

IM_Alone92

Mitglied
@Minensucher Dann meint der Typ eben das ich Blutgefäße habe die sich leicht verletzen. Naja wenn ich im Sparring ihn richtig fertig mache, hat er dannach nicht mehr so ein großes Maul mich öfters zu nerven. Stahlkappenschuhe sind Sicherheitsschuhe. Ob er zurückgeblieben ist weiß ich nicht, aber er ist wirklich ein Dummschwätzer.
 
K

kasiopaja

Gast
@Minensucher Dann meint der Typ eben das ich Blutgefäße habe die sich leicht verletzen. Naja wenn ich im Sparring ihn richtig fertig mache, hat er dannach nicht mehr so ein großes Maul mich öfters zu nerven. Stahlkappenschuhe sind Sicherheitsschuhe. Ob er zurückgeblieben ist weiß ich nicht, aber er ist wirklich ein Dummschwätzer.
Warum gibst Du Dich dann mit ihm überhaupt ab und gehst auf ihn ein?

Hast Du es so nötig Dich zu beweisen?
 

Minensucher

Aktives Mitglied
ich hab jahrelang thaiboxen gemacht, als ich noch jung war, aber "so" jemand ist mir nie über den weg gelaufen :D

ab und zu wollte mal wer in der schule "was sehen", das hab ich ignoriert und gesagt "wenn dus erleben willst, versuch dein glück, bin kein showmaster". hat eigentlich immer gereicht. versteh einfach nciht warum du dich so drauf einlässt wenn du keine lust hast :p
 
C

chrismas

Gast
@TE

Äh sorry, aber du bist auch nicht besser als der "Dummschwätzer".

Du lässt dich viel zu leicht herausfordern anstatt zu denken und auch gleich von Anfang an zu sagen:

Wenn du was willst, komm dann und dann in die Trainingshalle, aber hier machen wir das nicht.

Im übrigen solltest du dir mal klar machen, auch in Bezug auf Sicherheitsschuhe, was dein Chef dazu sagen würde, wenn du einen Kick machst und er dann mal eben deswegen für einige Wochen ausfällt oder er macht einen und du fällst einige Wochen aus.
 
J

jara

Gast
ich habe als 16 jährige den blauen gürte in karate gehabt. das war schon was.
in der schule wollte die eine mit mir vor der tür. ich sagte ihr das ich es nicht dürfe.
wenn ich sie verletzt hätte dann hätte sie mich anzeigen könne, das man solch eine sportart nicht einfach anwenden darf.
gerade wenn man besser ist, dann hat man immer wieder mit spinnern zu tun die einen herausfordern.
die anfänger beim karate freuten sich wenn sie mich mal doller trafen, sie verstanden nicht, dass es darum nicht ging.
beim shotokan karate stoppt man vorm aufprall meist ab. das ging überhaupt nicht in deren rübe.
immer wieder traf ich auf solcher herausforderer.
ich wusste sie hätten beim kampf keine chance gehabt.aber bei einer übung da nahm ich rücksicht auf den trainingspartner, was dejenige wieder als schwäche auslegte.
auch wenn ich männer kennenlernte, immer musten sie in einer tvgelernten karateposition sich vor mir hinstellen und mich herausfordern...war das immer albern, die machten sich zum affen.
irgendwann wurde mir alls zu blöd ich verschwieg das ich karate konnte.
mein mann hat es nicht mal in 15 jahren ehe erfahren :)
ich hatte auf die blöden sprüche keinen bock.
ich wusste für mich ich kanns!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
Y Was soll ich mit diesem Leben anfangen? Leben 3
trigital Was soll ich nur sinnvolles tun mit meiner Zeit? Leben 3

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!
  • Chat Bot:
    Desiree85 hat den Raum verlassen.

    Anzeige (2)

    Oben