Anzeige(1)

Simbabwe/Robert Mugabe

D

Dr. House

Gast
Was zur Hölle soll das da eigentlich? Dieser Mugabe richtet sein Land schon seit Jahrzehnten zugrunde.

Wieso tut der Westen da nichts?!

Wir müssen ja nicht direkt einmarschieren, nicht mal Krieg erklären.
Aber es dürfte doch nicht so schwer sein, den Aufenthaltsort von Mugabe zu einer bestimmten Zeit herauszufinden und dort eine Cruise Missile einschlagen zu lassen.

Schlägt man einer Schlange den Kopf ab......

Ob es wirklich nachhaltig hilft, kann ich nicht sagen.
Aber es wäre auf jeden Fall besser, wenn dieser irre Spinner weg ist.
 

Anzeige(7)

maximilian

Aktives Mitglied
Stabile demokratische Verhältnisse in Afrika wären für uns im Westen extrem schlimm. Denkt doch mal an die Arbeitsplätze, Deutschland ist der drittgrößte Waffenexporteur der Welt.

"It's the economy"
 
D

Dr. House

Gast
Die Rüstungsindustrie macht aber nur einen geringen Teil am gesamten BIP aus. Stabile Verhältnisse wären auch wirtschaftlich für uns besser. Ganz zu schweigen vom menschlichen Standpunkt.
 

maximilian

Aktives Mitglied
Zusätzlich musste noch die Rohstoffpreise, und Preise für Lebensmittel beachten. Wenn ein ganzes Volk z.B. von dem Erlös von Minen profitieren möchte, wird das für uns teurer, als wenn man nur ne Herrscherclique mehr als üppig für die Lizensen bezahlt.

Nee, wäre es wirtschaftlich für uns vorteilhaft, wäre Afrika innerhalb von paar Jahren komplett befriedet. Die Politik ist doch nur die Hure der Wirtschaft.

Um menschliche Standpunkte geht es nicht in der internationalen Politik, es ist immer nur die Kohle die ganz tief drin jegliche Ursache ist. Alles andere ist vorgeschoben um für das Volk den edlen Anschein zu wahren.
 
L

lowhope

Gast
Ich meine das der Westen sich wieder gezielt in Afrika einkaufen sollten was Rohstoffe, Bodenschätze etc. an geht.

Waffenlieferungen sind mit Sicherheit nicht die Lösung. Auch nicht die Lösung sind aber unsere Entwicklungshilfen die wir dorthin pumpen diese versanden im Rachen gieriger Diktatoren.

Letztendlich hat der Run um Rohstoffe und Energie längst begonnen und wir dummen Europäer lassen uns von den Chinesen alle Resourcen für nen paar Panzer, Migs und schöne Autos vor der Nase weg schnappen.

Alles nur weil die Kolonialzeit ja so böse war und die Europaer sich immer als Gutmenschen profilieren müssen um Ihr eigenes Gewissen rein zu kaufen.

Das die Staatsverschuldungen im Westen aber immer weiter steigen will keiner sehen.

Auch gut qualifizierte Arbeiter hier im Land mit Hartz 4 versauern bis Sie irgendwann ganz resiginieren, das will keiner sehen.

Leute wir sind auf dem besten Weg selbst in die zweite Welt Kategorie zu rutschen.

Wie wäre es mit breit angelegten Firmeninvestitionen die Arbeit für die Afrikaner schaffen und uns wieder ein vernünftiges Standbein in der Weltwirtschaft geben?

Ein zufriedener und satter Bauch führt keine Kriege mehr.
 

maximilian

Aktives Mitglied
Letztendlich hat der Run um Rohstoffe und Energie längst begonnen und wir dummen Europäer lassen uns von den Chinesen alle Resourcen für nen paar Panzer, Migs und schöne Autos vor der Nase weg schnappen.
Das deutsche G3-Gewehr und nicht die AK47, oder eine andere von Chinesen selbst oder unter Lizens hergestellte Waffe, ist das weitverbreitetste Gewehr. Und die Gewehre machen den Kontinent unsicher, nicht paar Panzer oder Migs womit sich Despoten schmücken.

EDIT: Ein Afrikaner hat mir mal gesagt: es bringt nix sich eine Firma aufzubauen und sich z.B. Maschinen hinzustellen, weil Waffen viel zu billig sind. Nehmen ist viel zu einfach, viel einfacher als sich selbst was zu erwirtschaften. Die Maschinen haste nicht sehr lange. [/EDIT]

@hablo: Welche Wirtschaftsleute werden von Politikern gekauft? Und andersrum, wieviele Politiker werden von der Wirtschaft gekauft (aufsichtsratsjobs, vortragsgehälter,etc.)?
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben