Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

Sex mit neuem Partner Mitte 50, Hilfe!

Charlotte84

Mitglied
Guten Tag, ich habe seit Kurzem (ca. anderthalb Wochen, also noch sehr sehr kurz) einen neuen Partner, der allerdings ein ganzes Stück älter ist als ich (er ist 54, ich 37).
Es kam bisher noch nicht zum Sex, da wir es beide langsam angehen lassen möchten. Jedenfalls habe ich mich kürzlich mit einer Freundin darüber unterhalten und diese war der Meinung, dass Männer in dem Alter "eh nicht mehr wirklich können" und daher ihrer Erfahrung nach die blauen Pillen einwerfen müssten, dass sie überhaupt noch eine Erektion bekommen.

Mich hat diese Aussage ehrlich gesagt ziemlich geschockt, klar ist mir bewusst, dass das Ganze wohl nicht mehr so einfach sein wird wie bei einem 25-Jährigen, aber ab und zu Sex ist mir dann doch auch wichtig in einer Beziehung und ich bin jetzt irgendwie total verunsichert. Ich hatte bisher auch nur sexuelle Erfahrungen mit Gleichaltrigen und habe nie drüber nachgedacht, wie potent (oder eben nicht) man mit Mitte 50 noch ist.

Hat jemand von euch da mehr Erfahrung und kann mir vielleicht den ein oder anderen Tip geben, wie ich das Ganze am besten angehe? Ich möchte ihn natürlich auch nicht irgendwie in Verlegenheit bringen, dass er denkt ich würde weiß Gott was erwarten im Bett und er dann vielleicht tatsächlich gar nicht dazu im Stande ist..
 

Anzeige(7)

wt15309

Aktives Mitglied
Hallo,
willst du wirklich eine Antwort haben? Deine Freundin scheint es ja zu wissen.:cautious:
Ich bin jetzt nicht mitte 50 sondern noch kurz vor 50 Jahre.
Hab diesbezüglich keine Probleme.
Das mit der Potenz ist eher eine Kopfsache, die blauen Pillen helfen dabei - sonst nichts.
Du bist also der bzw. ein entscheidender Faktor.
Ich frag mich immer wie soll der Sex funktionieren wenn man z.B. ungepflegt ist oder immer das Gleiche abläuft, niemals von der Frau "überrascht" wird, immer der Mann anfangen bzw. agieren muss usw.
Dieser Punkt ist extrem wichtig und das ist nicht nur die Sache des Mannes.
Das heißt ja auch nicht du muss ne Sexgöttin sein...
Falls du / ihr zum Sex bereit seid, und er damit Probleme hat, wird er es dir schon sagen. Gerade bei der jungen Liebe kann ich es mi nicht vorstellen.
 

Kolya

Aktives Mitglied
offen gestanden, musste ich (54) schmunzeln. Mein Freund ist 54 und kann auch täglich. Sex geht bis ins hohe Alter, wobei heutzutage 60 oder 70 J kein Alter mehr ist. Mensch wird allgemein ruhiger, Sex ist kein Neuland mehr wie bei einem 20 Jährigem. Als ich jung war habe ich einen jungen Mann kennengelernt, der nicht konnte.

Also, ich glaube, die wenigsten müssen mit Viragra aushelfen.

LG

Kolya
 

Roselily

Aktives Mitglied
Liebe Charlotte,
obwohl du da anscheinend Zweifel hast, ist 54 noch etliche Jahre von "scheintod" entfernt.
Ich kann dir aus weiblicher Sicht und eigener Erfahrung verraten, dass Männer in diesem Alter tatsächlich noch "können" 😂
 
Zuletzt bearbeitet:

Schattenwölfin

Aktives Mitglied
Lass dir bloß nicht so einen Schwachsinn einreden! Mein Mann ist jetzt 55 und er hat überhaupt keine Probleme. Im Gegenteil. Also lass dir nichts erzählen!

dieses Klischee ist einfach ein dummes Vorurteil, das meist von wesentlich jüngeren Leuten verbreitet wird, die einfach keine Ahnung haben, wovon sie da reden.

Natürlich gibt es Menschen in dem Alter, die damit Probleme haben. Nicht selten liegt das aber auch am Lebensstil ( zu viel Alkohol, rauchen, Bewegungsmangel, Vorerkrankungen usw). Da ist jeder Mensch individuell verschieden.

Das ist übrigends genau so ein klassisches Vorurteil wie dieses dumme Klischee, dass Männer über 50 nicht mehr so attraktiv sind. Einfach nur dämlich.

Wenn 20jährige alles glauben, was man ihnen auftischen will, okay. Aber du bist selber Ende dreissig. Mensch, lass dich von deinen Freundinnen oder anderen nicht so beeinflussen. Viele haben zu Dingen eine Meinung, von denen sie selber einfach keine Ahnung haben. Da fehlt die Erfahrung, die lassen sich selber von anderen Meinungen beeinflussen, die hören irgendwo was oder von einem Fall und denken dann, das wäre bei jedem so.

Bildet euch eine eigene Meinung, auf sämtliche Lebensbereiche bezogen. Werdet unabhängiger von der Meinung anderer, die oftmals auf Vorurteilen oder sehr einseitigen Erfahrungswerten, einfachem Hörensagen beruht!
 
Zuletzt bearbeitet:

Heinrich_

Mitglied
Sorry, ich bin 56 und fairerweise müsste man hier aber vielleicht trotzdem darauf hinweisen, dass sich gewisse Dinge verändern - also wie mit 22 ist es definitiv nicht mehr

Ich habe keine Probleme, aber die Erektion ist mit 56 m.E. nicht mehr so stark wie mit 30, auch die Libido ist nicht mehr völlig identisch, der Körper verändert sich und wer das in Abrede stellt, ist nicht ganz ehrlich. Eine Wiederholung des Koitus am gleichen Abend ist nach wie vor möglich, aber eben nicht mehr so ganz, ganz einfach wie mit 30!

Ich kann das problemlos annehmen und manchmal bin ich ehrlich gesagt auch froh, dass das Verlangen nicht mehr ganz so ungestüm ist, wie mit 30 und ich nicht diesem Jugendlichkeitswahn folgen muss, wie er hier aus gewissen Antworten heraus zu lesen ist.
 

Anzeige (6)

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben