Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

seltsame Herrenmode

G

Gast

Gast
ich weiß es gibt wichtigere Themen, aber man möchte sich doch wohl fühlen in seiner Haut

es geht mir um Jeanshosen, aber ich denke es betrifft nicht nur Jeanshosen (sondern auch Chinos, Cargohosen...)

bei mir war letztens mal ein Jeanskauf fällig, ich habe früher gerne Jeans getragen, bin aber irgendwann auf Cargohosen umgestiegen - nicht die aus Modeläden, sondern die aus Armeeshops (gerader Schnitt, hohe Leibhöhe)

was mich beim Jeanskauf irritiert hat, es gab in dem Laden keine Jeans mehr mit normaler (d.h. für mich eher hoher) Leibhöhe, alle Jeans hingen so halb in der Hüfte, der Bund war nicht gerade geschnitten, sondern schräg, sodass man nicht mal einen Gürtel vernünftig durchziehen und schließen konnte. Früher, vor 8 bis 10 Jahren war das noch nicht so und ich hatte damals eine "ungünstigere" Figur als heute, sehr groß und sehr dünn.

Wie kommt es, dass es in Modeläden kaum noch Jeans gibt, die vernünftig geschnitten sind, die nicht in der Hüfte hängen und durch die man einen normalen Gürtel durchziehen kann, genau wie bei meiner Armyhose auch.

ich bin 26 und möchte meine Klamotten nicht nur im Armeeshop kaufen und für einen Anzug bin ich auch noch zu jung

kennt ihr das Problem? Was für Hosen tragt ihr? Meine Frage richtet sich hauptsächlich an Männer zwischen 25 und 35, die zu alt sind anderen ihre Shorts zur Schau zu stellen, aber noch zu jung fürs Business Outfit
 

Anzeige(7)

ichweißnicht21

Neues Mitglied
Also, um ehrlich zu sein versteh ich dich nicht ganz..Wenn ich mir Hosen kaufen gehe, dann klapper ich alle Läden ab und kauf die Hosen die mir gefallen und gut sitzen, sowohl Jeans als auch Stoffhosen.
Wenn ich das jetzt so richtig verstehe, suchst du Hosen die nicht in der Hüfte hängen, sondern überm Bauchnabel oder wie soll ich das verstehen? Also ich glaube nicht, dass diese Hosen (so wie ich mir das jetzt vorstelle) ausrangiert wurden, ich denke du musst dann einfach mal ein bisschen weitergucken/suchen und wirst dann schon noch das finden, was du suchst.

Viel Erfolg..!!
 
G

Gast

Gast
Wenn ich das jetzt so richtig verstehe, suchst du Hosen die nicht in der Hüfte hängen, sondern überm Bauchnabel oder wie soll ich das verstehen?
übertrieben gesagt ja (der Bund sollte 2 - 3 Finger breit unter dem Bauchnabel sitzen), Armee- und Arbeiterhosen sind ja auch so geschnitten - wahrscheinlich weil es praktischer und bequemer ist und das vermisse ich eben bei normalen Jeans; Jeans waren ursprünglich ja auch Arbeitshosen und hatten damals sicher auch den (für mich) normalen Schnitt, zumal ich vor 10 Jahren keine Probleme hatte ne normale Jeans im Laden zu finden

dass der Bund oben oft nicht gerade geschnitten ist, kommt erschwerend hinzu, im Extremfall ist dann unter der Gürtelschnalle ein Dreieck wo eben keine Hose mehr unter dem Gürtel ist - das betrifft nicht nur Jeans, der ein oder andere weiß sicher was ich meine

hier mal zur Veranschaulichung - gerader Bund:

http://www.preussenfritze.de/WebRoo.../28B8/832F/Komandohose_002E_schw_002E_gew.jpg

und so wie es nicht sein sollte, die Hose läuft zur Mitte hin quasi dreickeckig zu, da dann vernünftig nen Gürtel durchzuziehen gestaltet sich mitunter schwer und so sind nahezu die meisten Hosen geschnitten

http://www.trendfabrik.de/media/cat...d6e5fb8d27136e95/1/1/1150052019_blau001_1.jpg

vielleicht liegt das alles aber auch zumindest teilweise an meiner Figur, die meisten anderen Männer scheinen dahingehend ja keine Probleme zu haben
 
M

Mr. Pinguin

Gast
Ich habe auch Probleme mit dem Jeanskauf und hab da schon sämtliche Läden abgeklappert und nichts passendes gefunden. Mich regt vor allem auf, dass alles Stretch-Hosen sind und vielfach Hüfthosen (bei Männermode). Dabei zwicken fast alle im Schritt! Im Globus bin ich dann fündig geworden und hab noch normale Jeans gefunden. Sind zwar "uncool" aber dafür einigermaßen bequem.
 
E

engelbonn

Gast
Ich würde auf die gute alte Levis zurückgreifen..das soll jetzt keine Werbung sein :p ..
z.B. Levis 501, gerade Schnitt, zwickt nicht "untenrum" und gerader Bund für Gürtel.

Ich trage aber Jeans persönlich gerne auf der Hüfte und "slim fit" aber ich kann verstehen
dass die manchen Männern zu eng oder kniffig sind.
 

Seth

Aktives Mitglied
Schlimm wird es, wenn man jahrelang Übergewicht hatte, und nun die Hosen zwar am Bund gut sitzen, den Rest aber dank den überproportionierten Schenkeln wie eine Presswurst wirken lässt.
 

ABVJoGo

Aktives Mitglied
Ich trage gern Jeans im "Loose Fit"-Stil. Die sind ein wenig weiter an den Beinen geschnitten.

An die Hosen, die fast bis zum Bauchnabel gehen, erinnere ich mich gar nicht mehr. Das ist doch für Männer mit einem kleinen Bäuchlein sicher überhaupt nicht bequem, oder? Der Bauchansatz geht nämlich genau bis dahin, wo der Hüfthosenbund ist ... da wird also nix eingequetscht -> super ^^

Allerdings ist es momentan wirklich etwas schwieriger geworden, eine bequeme Marken-Jeans zu bekommen. Fast alle Schnitte sind für trainierte Oberschenkel einfach mal zu eng - sieht etwas komisch aus. Nunja - jeder Trend hat auch ein Ende ... hoffentlich.

Im Übrigen ist man für einen guten Anzug nie zu jung ... wo hast Du das denn her?
 

Bambieaugen

Aktives Mitglied
AW: Wieso Stoffhosen? Die Jeans bzw. die Nietenhosen sind doch auch aus Stoff?

Überhaupt ist die Mode in den letzten Jahren völlig aus den Fugen geraten und viele Leute lassen sich dadurch zum Affen machen!

Kürzlich sah ich auf einem großen Foto in unserer Heimatzeitung, ein bekannte Frau mittleren Alters mit völlig abgeschabten, schmuddeligen und durchlöcherten Nietenhosen einen Scheck im Auftrage des Straubinger-Tagblattes entgegen nehmen, wobei ich mir nicht die Frage verkneifen konnte, ob sie wirklich so schlecht verdiene, daß sie so zerlumpt rumlaufen müssen, weil sie offensichtlich keine ordentlichen Hosen leisten könne!

Und dann die pott-häßliche Mode der sog. "Schnell-Scheißer-Hosen" die bis zum Schahmbereich runterhängen, wobei viele, vor allem junge Männer, ihr vielfarbigen und nicht immer blütensauberen Unterhosen deutlich sehen lassen!

Da kann ich nur sagen verkehrte Welt und armes Deutschland!
Ich weiß was du meinst. Auf meiner Schule trägt jeder dritte männlicher Schüler diese "tiefausgeschnietenen Hosen". Ich finde es auch mehr als bescheuert.:D
 
A

Andreas7

Gast
Hallo,

ich trage auch häufig Jeans und finde auch immer noch welche in einem recht klassischen Schnitt. Aber wenn ich manchmal in den Geschäften schaue, habe ich manchmal den Eindruck, die haben die Sachen aus der Altkleidersammlung.

Viele Grüße,
Andreas
 
M

Mr. Pinguin

Gast
ich trage auch häufig Jeans und finde auch immer noch welche in einem recht klassischen Schnitt. Aber wenn ich manchmal in den Geschäften schaue, habe ich manchmal den Eindruck, die haben die Sachen aus der Altkleidersammlung.
Stimmt, die werden auf alt gemacht und kosten dann auch noch mehr. Muss man sich schon fragen heutzutage...
 

Anzeige (6)

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben