Anzeige(1)

Selbstverletzungen

benguela

Neues Mitglied
Hallo,
ich bin total ratlos. Meine Tochter war in der Schule immer sehr gut, hat eine Klasse übersprungen, ist eher ruhig und so vernünftig.Wir haben eigentlich ein gutes Verhältnis reden viel miteinander. Sie hat Freunde, Hobbys und einen lieben Freund.Ich bin alleinerziehend, ihr Vater ist schon weg, als sie noch ein Baby war, er vermied 10-11 Jahre jeden Kontakt.
Mittlerweile gibt es einen losen Kontakt, viel Interesse zeigt er nicht.
Meine 15 jährige Tochter ritzt sich seit fast 1,5 Jahren.
Zuerst waren es kleine Zeichen, später wurde es immer mehr, am Arm, Fuß, Bauch.Sie war dann ca. 1 Jahr bei einer Psysychologin, auch bei einer Psyschiaterin waren wir.Eine Zeitlang gelang es ihr auch, es nicht zu tun und ich dachte es wird . Nun hat sie hat die Therapie abgebrochen und will nur in Ruhe gelassen werden.Sie hat sich beide Arme von oben bis unten verschnitten.
Was kann ich tun, mittlerweile bin ich total ratlos.
Wer kennt sich mit dieser Problematik aus und hat vielleicht einen Ratschlag für mich.
 

Anzeige(7)

karma

Aktives Mitglied
Deine Tochter hat vermutlich typische Borderline Entwicklungstörung. Sie verletzen sich selbst um diesen inneren Druck den sie bei Streß verspüren zu mildern. Sie fühlen sich meist ungeliebt von den Eltern Vater/Mutter oder haben Defizite in den Entwicklungsstadium. Es gibt unzählige Gründe für diese Erkrankung. Ich finde eine ganztägig Unterbringung in eine Fachklinik wäre sinnvoll, da man nie abschätzen kann wie sich der Verlauf weiterentwickelt.

Lies das

+++++++Was ist Borderline? +++++++


Hier ist eine Seite für Borderline Selbsthilfe. Da bekommst dualle Informationen und evtl. Kliniken, Therapeuten


www.borderline-selbsthilfe.de

Karma
 

Katrin1964

Aktives Mitglied
Ich vermute da ein Aufmerkamskeitprobs. Nur mit einem Elternteil aufzuwachsen ist für Kinder halt sehr schwer. Vielleicht könnte ihr eine Hypnostherapie helfen, denn da gehts an Eingemachte und der wahre Grund kann gefunden werden. Ich habe das damals auch gemacht und mir wurde dabei sehr geholfen. Kostet halt die Stunde ca. 70€. Normale Therapie hat bei mir auch nicht gegriffen, da ich zu sehr traumatisiert war.
 

Sori

Sehr aktives Mitglied
hmm, ich würde nicht gleich von Borderline sprechen - das ist eine Modediagnose wie ADS oder Legasthenie.

Selbstverletzendes Verhalten bedeutet nicht automatisch Borderline.

Was kannst Du tun? Wie bei allen Süchten ist das ganz schwierig, denn die Betroffenen müssen selber einsichtig sein, damit ihnen geholfen werden kann.

Im Zweifelsfall besteht natürlich immer die Möglichkeit, sie gegen ihren Willen in eine Klinik einweisen zu lassen, allerdings muss das wirklich gut überlegt werden, denn es kann auch einiges in der Mutter-Kind-Beziehung kaputt machen und nicht jeder Klinikaufenthalt bringt wirklich die gewünschten positiven Veränderungen. Es kann auch kontraproduktiv sein.

Ich persönlich halte es für wichtig, dass du Deiner Tochter auf der einen Seite klarmachst und signalisierst, dass Du sie liebst und auf ihrer Seite stehst, dass du ihr jederzeit die Unterstützung gibst, wenn sie sie einfordert.
Auf der anderen Seite musst Du sie auch in Verantwortung nehmen. Eine Überbeschützung wäre auch fatal. Mache ihr klar, dass sie ihr Leben damit kaputt macht und das Du ab einer bestimmten Grenze gezwungen wärst, sie einzuweisen. Biete ihr verschiedene Möglichkeiten ein, etwas zu verändern (andere Hobbys, etc.)

Ich wünsch euch viel Glück!
 
C

ChriMi

Gast
"hmm, ich würde nicht gleich von Borderline sprechen - das ist eine Modediagnose wie ADS oder Legasthenie."

Keine Antwort zum Thema, aber den Satz muss ich doch kommentieren, da er mir als eine der intelligentesten Bemerkungen seit langer Zeit in diesem Forum erscheint. Danke dafür.
Und nun weiter im Text...
 

Corpse Bride

Aktives Mitglied
Hey benguela!

Eine Borderlinestörung ist es mit Sicherheit nicht, dass kann ich dir sagen. Diese kann eigentlich erst mit Ende der Pubertät diagnostiziert werden und beinhaltet einige mehrere Kriterien als Ritzen.

Ich kann mir vorstellen, wie schrecklich es für dich als Mutter ist, dem zusehen zu müssen.
Ich selbst habe mir jahrelang die Arme aufgeschnitten, Zigaretten auf der Haut ausgedrückt und sogar mit glühendem Draht meine Haut bearbeitet.
Heute bereue ich dies sehr. Ich möchte einen sozialen Beruf ausüben und die Narben werfen dort schon einige Fragen auf.
Mach deiner Tochter klar, dass sie ein Leben lang mit diesen Narben durch die Gegend laufen wird.
Biete ihr Alternativen, sie soll sich mit einem Gummi schnippen, sich mit Edding auf die Haut malen, aber sich um Gottes Willen nicht mehr schneiden!
Wichtig ist, dass sie regelmäßig gegen Tetanus geimpft wird. Vielleicht versuchst du sie doch noch einmal zu einer Therapie zu überreden! Sie muss es aber auch wollen!

Liebe Grüße, viel Kraft und eine Umarmung
sendet dir Laura
 

karma

Aktives Mitglied
Bist du erstaunt oder betroffen. Ich habe aus jahrelanger Erfahrung gelernt das manche Dinge auch einen Grund haben. Wenn man den Grund kennt kann man daran arbeiten. Kennt man ihn nicht, dann sucht man danach um zu wissen warum oder weshalb. Und kennt man ihn und ist mutig dann kämpft man und arbeitet daran um damit leben zu können. Das kann Jahrzehnte dauern oder lebenslang. Egal was man für eine psychische Erkrankung man hat.

Ein Alkoholkranker sagt doch auch ich bin Alkoholiker. Und wenn er sagt ich trinke nur ab und zu dann ist er feige das Kind beim Namen zu nennen. Dann besteht auch kein Erfolg trocken zu werden.

Da ich mehrere Erkrankungen habe die teilweise nicht heilbar sind, weiß ich das man damit leben kann. Auch wenn es imer wieder Rückschläge gibt.
 

benguela

Neues Mitglied
Vielen Dank für Eure Beiträge, ihr habt mir sehr geholfen wieder einen klaren Kopf zu bekommen, den ich dringend brauche um meiner Tochter zu helfen. Verzweiflung, Hilflosigkeit Selbstvorwürfe helfen uns ja nicht weiter.
Ich hatte wieder ein langes Gespräch mit meiner Tochter. Die Stimmung würde ich als vorsichtig freundlich bezeichnen.
Borderline zu diagnostizieren ist sehr schwierig und was hilft die Diagnose?
Halt und Liebe geben, klare Grenzen setzen und sich von Rückschlägen nicht entmutigen lassen.
Das sind wahrscheinlich die wichtigsten Eckpfeiler.
 

Anzeige (6)

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben