Anzeige(1)

Schwester am Ausrasten

DeepOW

Neues Mitglied
Hallo, ich bin neu hier und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Meine Mutter ist mit meiner Schwester (20) und mir (18) vor 5 Jahren von meinem Vater weggezogen weil dieser mich regelmäßig geschlagen und beleidigt hat. Als er dann angefangen hat, dass gleiche mit meiner Schwester zu machen hat meine Mutter sich getrennt. Seit dem ist alles nur noch schlimmer. Meine Schwester schlägt, kratzt und beleidigt mich wo es nur geht. Leider meist so, dass man kaum was sieht. D.h. ich hab keine Möglichkeit sie anzuzeigen. Sie hat mir nur ein mal mitm Schuh ein blaues Auge geschlagen. Das krasseste war, dass sie meine Mum einen Rollerhelm so auf den Kopf geschlagen hat, dass das Plastikvisier zerbrochrn ist.
Als wir bei meinem Vater gewohnt haben, haben wir 3 mal die Polizei geholt und die haben nichts gemacht außer gesagt wir sollen eine Nacht in einem Zimmer zu 3. Bleiben und uns von ihm fern halten. Meine Mum hat wegen meiner Schwester (als die U18 war) das Jugendamt her bestellt. Meine Schwester hat sich hin gesetzt, geheult (wie so oft) und schon glaubt ihr jeder. Ich hab mit 2 Lehrerinnen an 2 versch. Schulen geredet und mit einer Psychologin, aber dir haben alle nur so eine scheiße wie "Nimm rücksicht", "du kannst sie eh nicht ändern" oder "zum Streiten gehören immer zwei" gesagt.

Heute z.b. haben wir uns in meiner pause (um 12!!) Verabredet und sie hat einfach mal verschlafen und ist nicht gekommen. Siw wollte danach zu meiner Schule fahren, aber ich hab gesagt, dass wir es verschieben, weil ich nicht ewig Pause hab. Wer hat schuld? Ich. Dann daheim legt sie sich auf den Liegestuhl, 15 min später geht sie in ihr Zimmer mit Telefon, also leg ich mich hin, sie kommt wieder raus und sagt das ist ihrer (eig. Meiner mum ihrer), ich soll weg da. Ich hab gesagt ich möchte 30 min dort liegen danach kann sie wieder hin weil ich lernen muss. Also schlägt, kratzt und beleidigt sie mich damit ich weg geh. Sie macht dann immer auf Mitleid und heult. Also gibt meine Mutter mir wieder die Schuld.

Ich bin dann auch ausgerastet und hab meine Mum angeschrien dass sie endlich was tun soll, weil mich meine Schwester kaputt macht und ich nicht mehr kann und ich mein Leben hasse. (Hätte ich nicht tun solleb). Sie sagt dann immer nur dass sie weiß, dass sie an allem Schuld ist, sie meine Schwester nicht mehr änder kann, ich kann ausziehen, wenn es mir hier nicht passt und dass sie ihre Wohnung verkauft. (Sie weiß genau dass ich nicht ausziehen kann, weil mein Freund von meiner Schule zu weit weg wohnt und ich noch ein Jahr zur Schule möchte, bevor ich studieren möchte). Ich hab hinterher immer so ein schlechtes Gewissen, sitz in meinem Zimmer und heul, aber ich kann manchmal einfach nicht mehr. Ich hab dss Gefühl dass sie mir anders nicht zuhört/mich nicht ernst nimmt.

Meine Schwester schreit mich auch häufig an, dass ich endlich mein Zeug selber zahlen und arbeiten soll. Dabei ist meine Schwester diejenige, die weder arbeitet, noch zur Schule geht und sich ihr Auto (sehr viele Reperaturen!) (und die Schule (3Jahre) die sie zum Halbjahr abgebrochen hat, die aber bis zum Ende vom Schuljahr gezahlt werden muss) zahlen lässt. Meine Schule kostet nichts und ich hab kein Auto. Meine Mutter sagt auch ständig ich bekomm kein Auto, weil sie nicht noch eines Finanzieren kann. Dabei brauch ich dringend ein Auto weil ich sonst immer eine Std zum Bahnhof laufen muss oder auf meine Mutter angewiesen bin, die arbeiten muss, um in die Schule zu kommen.

Meine Mutter sagt ständig ich soll Rücksicht nehmen, weil meine Schwester psychisch krank ist, aber ich hab keine Lust mehr sie wie eine Prinzessin zu behandeln nur weil sie sich so asozial verhält. Ich kann ihre Launen auch einfach nicht mehr aushalten. Sie verändert sich binnen Sekunden von übertrieben nett zum Teufel.

Was soll ich nur tun? Da ich momentan auch noch stress in der Schule hab kann ich einfach nicht mehr. Meine Schwester macht mich durch ihre ständigen sinnlosen Ausraster fix und fertig. Habt ihr Tipps?
Vielen Dank
 

Anzeige(7)

Nordrheiner

Sehr aktives Mitglied
Hallo DeepOW,

warum Deine Schwester ist wie sie ist, kann ich weder sagen noch ändern. Was ich an Deiner Stelle tun würde, wäre folgendes:

1. meine Erwartungen an die Schwester runterschrauben. Es sollte Dich nicht mehr aufregen, z.B. wenn sie zu einer Verabredung nicht kommt oder irgendeine Zusage nicht einhält. Sie ist einfach so.

2. Jedem Streit aus dem Wege gehen. Lieber aus dem Zimmer gehen, als sich mit ihr zu streiten.

3. Ich vermute, sie hat u.a. ein Problem mit Autoritäten. Also sobald ihr jemand etwas sagt "mach dies, mach das" dann gehen bei ihr die Jalousien runter und sie schaltet auf stur. Also versuche nicht ihr etwas beizubringen oder sie zu belehren, wenn sie Dich nicht ausdrücklich fragt. Es gibt nur Streit....

4. Deine Mutter ist sicherlich überfordert. Also versuche zu vermeiden, dass Du mit Deinen Wünschen Deine Mutter belastest, auch wenn der eine oder andere Wunsch von Dir nachvollziehbar ist.

5. Finde selbst eine eigene Lösung, wie Du das Transport-Problem lösen könntest. (Z.B. in den Ferien arbeiten und das gesparte Geld für ein E-Bike investieren). Ein Auto kostet nicht nur Anschaffungskosten, sondern auch Versicherung und Steuern und Sprit.... Wenn Du genug Geld gespart hast u. schon über einen Führerschein verfügst, kannst Du über den Sinn einer Auto-Anschaffung nachdenken.

So gut und toll ich es finde, wenn die Mutter (oder der Vater) hilft, so sind es doch im Endeffekt Deine Probleme. Also schaffe Du auch Deine Lösungen heran!

Schau nicht auf Deine Schwester. Ich sehe auch nicht, wieso sie ein Auto hat und Du nicht. Aber das ist doch auch egal. Lasse sie 100 Autos haben. Schaffe Du Dir Deine Lösung.

6. Was ist eigentlich Dein Ziel? Schulabschluß und dann?
Wie auch immer das Ziel lauten mag: Konzentriere Dich nur auf Deine Ziele. Investiere Zeit, Kraft und Nerven in das Erreichen Deiner Ziele - aber nie in eine Auseinandersetzung mit Deiner Schwester oder Deiner Mutter. Oder bekommst Du ein höheres Taschengeld, wenn Du Dich schön streitest?

7. Und sobald es Dir möglich ist, dann ziehst Du eben aus.

8. Zeige Verständnis für Deine Mutter. Sie hat es garantiert super schwer mit euch zweien und dann mit ihrem Leben klar zu kommen. Sei Deiner Mutter eine Freundin, eine liebe Tochter, die die Mutter mehr unterstützt als etwas von der Mutter zu fordern.

9. Zeige Dankbarkeit, mit Worten und Taten. Und vergiss den Gedanken an gleiche Behandlung... das ist manchmal nicht möglich und manchmal läuft es einfach ungleich und sogar ungerecht. Forderungen aufzustellen halte ich nicht für den richtigen Weg. Wenn Du mal Mutter bist, kannst Du alles ganz anders und viel besser machen. Vor allem Dir einen Partner aussuchen, der sich tatsächlich als guter Partner und Vater erweist.

LG, Nordrheiner
 
I

Ich-bin-Ich

Gast
Setze ihr klare Grenzen, dass du nicht mehr gewillt bist, ihre Ausraster zu ertragen. Und geh aus dem Kontakt, sobald sies tut.
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
H Meine Mutter, meine Schwester und ich Familie 64
A Eifersüchtig auf meine schwester und selbsthass Familie 3
V Schwester gewalttätig Familie 7

Ähnliche Themen

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben