Anzeige(1)

  • Liebe Forenteilnehmer,

    Im Sinne einer respektvollen Forenkultur, werden die Moderatoren künftig noch stärker darauf achten, dass ein freundlicher Umgangston untereinander eingehalten wird. Unpassende Off-Topic Beiträge, Verunglimpfungen oder subtile bzw. direkte Provokationen und Unterstellungen oder abwertende Aussagen gegenüber Nutzern haben hier keinen Platz und werden nicht toleriert.

schulwechsel/umzug von bayern nach nrw und zurück... in der 12. überhaupt möglich?

G

Gast

Gast
hallo,
ich brauche in einer für mich ziemlich wichtigen frage dringend hilfe und hab beim googeln zwar keine wirkliche hilfe, dafür aber dieses forum gefunden und hoffe einfach mal, dass mir hier jemand weiterhelfen kann. =)

ich besuche im moment die 12. eines gymnasiums hier in bayern, habe also gerade mit dem ganzen kurssystem angefangen.
jetzt hat mir eine aus nordrhein westfalen, mit der ich auch während ihrer sommerferien schon ihre schule besucht habe, vorgeschlagen für das 2. halbjahr zu ihr zu ziehen und auf ihre schule zu gehen, da es mir dort so gut gefallen hat. ihre eltern sind auch einverstanden und von ihrer schule her würde es auch keine probleme geben.

das einzige problem sind meine eltern, die sich nicht vorstellen können, dass die beiden schulsysteme gerade in der oberstufe absolut gleich sind. ich möchte hier bitte keine diskussion oder sonstiges anfangen ob das bayerische schulsystem das schwierigste oder sonstwas ist (davon hab ich inzwischen wirklich genug schrott gelesen, abgesehen davon, dass das manche leute einfach nur gerne hätten)!
aber ich wollte hier einfach allgemein mal fragen, ob irgendjemand mit solch einem umzug erfahrung hat oder auch sonst weiß, in wie weit es möglich wäre das 2. semster der 12. in nrw zu verbringen und die 13. dann wieder in bayern? gibt es große unterschiede im stoff? (LK englisch und mathe)
müsste ich dann zwangsläufig bis zum abi in nrw bleiben (weil soooo lange will ich dann doch meine freunde hier nicht im stich lassen =)? oder könnte ich problemlos zurückwechseln?
meine eltern sind der festen überzeugung, dass mir dieser umzug das abi zerstören könne, aber so groß kann der unterschied doch eigentlich gar nicht sein! ich hatte in den letzten jahren immer einen schnitt um 1,1 ohne mich wirklich anzustrengen, da müsste ich doch den wechsel schaffen, wenn ich mich wirklich anstrenge!
ich würde gerne meine freundin fragen, aber sie geht leider auch erst in die 11. und wäre dann in der stufe unter mir...

und dann noch zwei ergänzende fragen, die allerdings eher unbedeutend sind, weil ich sie wahrscheinlich sowieso mit der schule abklären müsste:
- gk wirtschaft gibt es in nrw ja gar nicht... müsste ich in diesem fall einen anderen kurs nachlernen?
- facharbeiten werden in nrw im 2. halbjahr der 12. geschrieben in bayern jedoch erst erstes der 13... welche regelung würde in diesem fall für mich zutreffen?

ich hoffe wirklich, dass mir irgendjemand helfen kann! ich möchte dieses halbe jahr wirklich machen und hoffe einfach, dass mir die verschiedenen bundesländer das nicht alles kaputt machen...
ich weiß, das thema ist ein bisschen speziell, aber trotzdem danke, für alle antworten!
glg
 

Anzeige(7)

G

Gast

Gast
eigentlich ist es schon möglich zwischen den bundesländern hin und her zu wechseln, aber es ist mit einer menge stress verbunden - das auf jeden fall.
außerdem gibt es in bayern beim abi irgendeine andere regelung, welche das genau war, weiß ich nicht (wenn ich mich nicht irre, waren das die zwei fremdsprachen die man haben muss?!).
ich möchte mich nicht festlegen, aber ich weiß von einem fall, dass sie damal die 12. wiederholen musste, weil es mit ihrer konstallation in nrw nicht geklappt hätte.
aber bei denen LKs mathe englisch dürfte das wohl kein problem sein - solange die gewünschte schule diese lks auch anbietet (und diese nicht parallel laufen!).
wegen dem GK - da könnte es möglich sein, dass dir im nachhinein ein kurs fehlen könnte - da solltest du aber am besten mal mit einem beratungslehrer in nrw und bayern drüber quatschen.

Auf der anderen Seite würde ich mir aber auch die Frage stellen, ob dich nach einem halben Jahr die Schule in Bayern wieder aufnimmt - denn wenn nicht, dann könntest du ein Problem bekommen ;-).

Wenn das alles aber hin haut - warum nicht?!
Hauptsache Du traust es Dir selber zu!

Viel Erfolg noch!
 

Anzeige (6)

Autor Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
R Mobbing hört nicht auf trotz Schulwechsel Schule 12
S Schulwechsel/Abbruch? Schule 1
K Von Oberstufe auf FOS wechseln oder nicht Schule 16

Ähnliche Themen

Thema gelesen (Total: 0) Details

Anzeige (6)

Anzeige(8)

Gastraum
Regeln Hilfe Benutzer
  • Im Moment ist niemand im Chat.
  • Chat Bot:
    Raumnachrichten wurden entfernt!

    Anzeige (2)

    Oben